Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

E-Jugend HVM Mini-Weltmeisterschaft 2018 in Rheinbach

Anlässlich der 26. IHF Handball-Weltmeisterschaft im Januar 2019 spielen die vier Handballkreise des Handballverbandes Mittelrhein gerade ihre eigene Mini-WM aus. Nach dem originalen Spielplan spielten die TSV Bonn rrh., TV Palmersheim, HSG Geislar-Oberkassel, HSG Euskirchen, HSG Siebengebirge und der TV Rheinbach die Gruppe D in Rheinbach alias Kopenhagen aus.
Pünktlich um 10.00 Uhr startete das erste Spiel mit Einlaufzeremonie, Nationalhymnen, Flaggen und jeder Menge strahlender Kinderaugen. Für die E-Jugend des RTV, welche die argentinischen Landesfarben vertrat, lief es auch sportlich sehr rund. Der Auftakt gegen Katar (Palmersheim) verlief mit 12:2 äußerst erfreulich. Gegen Team Ägypten (Euskirchen) präsentierte sich die Mannschaft zunächst ebenbürtig, sodass es nach fünf Minuten nur 2:3 für die favorisierten Gäste stand. Im weiteren Spielverlauf war jedoch kein Durchkommen gegen die bissige Abwehr, sodass die Begegnung mit 4:12 endete. Eine kämpferisch starke Leistung folgte im Spiel 3 gegen Angola (HSG Geislar-Oberkassel). Gegen den selbst ernannten Favoriten auf die Kreismeisterschaft lag die Rheinbacher E-Jugend zunächst lange in Front. Beim 6:4 bahnte sich sogar eine kleine Sensation an. Am Ende unterlag die Mannschaft jedoch hauchdünn mit 6:7.
Grund für hängende Köpfe hatten die nimmermüden Argentinier jedoch nicht, denn bereits im folgenden Spiel gegen die schwedische Auswahl (HSG Siebengebirge) zeigten sich Simon, Matteo und Co. wieder von ihrer besseren Seite. Dem 11:8-Erfolg folgte noch eine abschließende 5:12-Niederlage gegen den Gruppensieger aus Ungarn (TSV Bonn rrh.), sodass in der Endabrechnung ein respektabler vierter Rang zu Buche steht.
Ein großer Dank geht an den HVM um ihren Präsidenten und Initiator Lutz Rohmer, die Staatskanzlei NRW in persona von Staatssekretärin Andrea Milz sowie an den Handballkreis, insbesondere Regina Ufer und Peter Bitzer, welche die Organisation bestmöglich vorbereitet und während des Turniers unterstützt haben.
Der TV Rheinbach wünscht den Mannschaften Ungarn, Ägypten und Angola viel Erfolg im weiteren Turnierverlauf.
Für Argentinien (RTV-M1883) spielten: Luke, Simon, Ole, Vincent, Silas, Toni, Felix, Mats, Matteo und Finn.

– – – – – – –
© Fotos: Michael Laun

Back to top