Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball – Berichte April 2019

Spieltag 13./14.4.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

Auswärtspleite für den RTV-M1883 I
Die Regionalligahandballer des TV Rheinbach waren in ihrem Auswärtsspiel beim TV Korschenbroich chancenlos und mussten mit einer deutlichen 32:24-(13:10)-Niederlage die Heimreise antreten. Somit kommt es am vorletzten Spieltag zu einem echten Abstiegsendspiel gegen den HC Wölfe Nordrhein.
Obwohl Trainer Bohmann-Hesse auf Christian Dobbelstein und Robin Voihs verzichten musste, hatten die Rheinbacher den besseren Start. Gestützt auf Torwart Niklas Funke gelang eine 0:2- und 2:4-Führung, die bis zum 5:6 (15. Minute) behauptet werden konnte. Doch wie schon in den letzten Spielen schlichen sich wieder technische Fehler und überhastete Abschlüsse ins Rheinbacher Spiel ein. Die Hausherren drehten die Partie mit einem 4:0-Lauf zum 9:6 (20.) und erhöhten anschließend auf 13:8 (26.). Bis zur Pause verkürzte der RTV auf 13:10.
Nach dem Seitenwechsel häuften sich die Fehler in Abwehr und Angriff, sodass Korschenbroich den Vorsprung über die Stationen 18:12 (38.) und 24:16 (45.) zum 32:24-Endstand ausbauen konnte.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW), Thürnau (TW), Breuer, Dick (2), Genn (1), Künkler (3), Lönenbach (13/4), Schmitz (1), Schöneseiffen (3) und T. Schwolow (1).

 

 

Spieltag 6./7.4.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I verpasst Befreiungsschlag im Abstiegskampf
Die Regionalligahandballer des RTV-M1883 haben den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst. Nach der 28:31-Heimniederlage gegen TuSEM Essen 2 geht das Zittern nun weiter. Mit einem Punkt Vorsprung auf die Abstiegsplätze geht es in die letzten drei Spieltage. Dabei bestimmten die Rheinbacher in den ersten zwanzig Spielminuten die Partie. Gestützt auf einen starken Leon Thürnau im Tor, erspielten sich die Hausherren mit einer couragierten Leistung eine 11:8-Führung (19. Minute). Doch dann stieg die Fehlerquote im Rheinbacher Spiel. Der Angriff agierte kopflos und bestand nur noch aus uneffektiven Einzelaktionen sowie überhasteten Abschlüssen. Da die RTV-Abwehr den Gästen zudem viel zu große Löcher zum Durchbruch gestattete, hatte Essen wenig Mühe, sich mit einem 7:1-Lauf zum 12:15-Pausenstand abzusetzen.
Nach Wiederanpfiff setzte sich das ideenlose Angriffsspiel der Rheinbacher fort, und Essen baute den Vorsprung über die Stationen 13:18 (33.) und 17:23 (43.) zum 19:26 (48.) aus. Trotz des hohen Rückstands kämpfte der RTV bis zum Schlusspfiff, sodass nach 60 Minuten eine 28:31-Niederlage zu Buche stand, die knapper erscheint, als das Spiel letztendlich war.
Für den RTV-M1883 I spielten: Thürnau (TW), Funke (TW), Schwolow (4), Lönenbach (13/3), Schöneseiffen (1), Schmitz (1), Künkler (2), Voihs (3), Genn (3), Dick (1) und Breuer.

– – – – – – – –
© Foto: Marcel Castillo Buchner

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mA-Jgd. des RTV-M1883 wird ungeschlagener Meister der Landesliga 2018/2019
Sieg im letzten Heimspiel gegen Verfolger Eschweiler mit 46:29 (22:13)
Mit sensationellen 28:0 Punkten und einer Tordifferenz von sagenhaften 340 Toren wurden die Rheinbacher A-Jugend-Handballer Meister der Landesliga! Auch im letzten Punktspiel gegen den direkten Verfolger und nur durch die Nachwuchshandballer des RTV geschlagenen Eschweiler SG brannte zu Hause nichts mehr an. Typisch für einen Sonntagnachmittag, spielten die Hausherren in der Sporthalle an der Berliner Straße eine gemütliche Partie, in die sich die Gäste aus Eschweiler einreihten. Bis zur 10. Minute und zum Stand von 7:7 konnten die Gäste mithalten, doch dann zogen die Gastgeber mit gewohntem Tempospiel davon und gingen beim Halbzeitstand von 22:13 in die Pause.
In der zweiten Hälfte gab es einen wilden Schlagabtausch, in dem viele schnelle Tore auf beiden Seiten fielen und der am Ende verdient mit einem 46:29-Heimsieg für die Grün-Weißen ausging.
Wahrscheinlich dachten schon alle an das anschließende verdiente Saisonabschlussgrillen – wir von der Redaktion sagen nur: Respekt und herzlichen Glückwunsch!
Für Rheinbach spielten: Felix (TW, 10 Paraden), Daniel (TW, 6 Paraden), Till (7), Lucas (3), Paul (6), Jan (2), Daniel (3), Michael (2), Marius (19), Sebastian (4) und Benedikt.

– – – – – – – –
© Fotos: Christian Schroven

Back to top