Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball – Berichte Februar 2019

Spieltag 23./24.2.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I gewinnt in Homberg 24:27 (13:14)
Die Regionalligahandballer des RTV-M1883 holen sich gegen einen direkten Ligakonkurrenten auswärts zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt und gewannen gegen den VfB Homberg verdient mit 24:27 (13:14).
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke, Thürnau (beide Tor), Breuer, Dick (3), Dobbelstein (2), Genn (3), Künkler, Lönenbach (10/2), Prell, Schmitz, Schöneseiffen (4), Timm Schwolow (2), Voihs (3).

Zum Artikel von Uwe Albrecht, der am 24.02.2019 im Bonner General-Anzeiger erschien.

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II wird Pechsträhne nicht los, verliert erneut knapp
Im Auswärtsspiel gegen Merkstein muss sich der RTV erneut knapp mit 27:25 (13:10) geschlagen geben.
Mit nur acht Feldspielern angereist, waren die Ausgangsbedingungen vor dem Spiel schon nicht sonderlich gut, dennoch lieferte der RTV eine solide Leistung ab. Zu Beginn der Partie war das Spiel zunächst offen – bis sich der Gastgeber Merkstein mit drei Toren auf 9:6 absetzen konnte (21. Minute). Zwischenzeitlich bauten sie den Vorsprung vor der Pause noch auf 13:8 aus, zur Pause kam der RTV noch auf 13:10 heran.
Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst nicht viel, Merkstein ging schnell mit fünf Toren in Führung und hatte damit ein gutes Polster. Rheinbach versuchte viel, wurde den Merksteinern aber letztendlich nicht mehr gefährlich. Kurz vor Schluss kam der RTV noch einmal auf zwei Tore heran, zu mehr reichte es nicht.
In zwei Wochen empfängt der RTV zu Hause den Tabellendritten HC Weiden. Der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz beträgt nun nur noch einen Zähler.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Stief (7, 6/3), Adolph (2), Dasburg (1), Holtmeier (5), Schäfer (3), Preußner (4), Michael Kloß und Grömping (3).

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mB1-Jgd. des RTV-M1883 verliert beim HC Gelpe/Strombach mit 31:24 (14:14)
Eines kann man auf jeden Fall schon vor Ende der Saison in der Mittelrhein Oberliga zur mB1-Jugend des TV Rheinbach festhalten – die Heimstärke ist klar und deutlich abzulesen, denn zu Hause wurde bisher noch kein Spiel verloren!
Auswärts aber hatten die Nachwuchshandballer des TVR deutliche Leistungsschwankungen, so auch heute in der altehrwürdigen Eugen-Haas-Sporthalle in Gummersbach.
Zwar liefen die Gäste aus der Glasstadt in der ersten Halbzeit immer einem Rückstand von ein oder zwei Toren hinterher, spielten aber auf Augenhöhe. In einem insgesamt körperunbetonten Spiel (kaum gelbe Karten, 2 Minuten oder 7m-Strafwürfe) vergaben die Rheinbacher zahlreiche Torchancen, machten viele Fehler, blieben aber bis zum Halbzeitstand von 14:14 immer dran.
Zum Start der zweiten Halbzeit konnte sich der RTV sogar in der 30. Minute mit zwei Toren auf 17:19 absetzen, dann gelang allerdings nichts mehr. Die letzten 20 Minuten gehörten mit einem 14:5-Lauf voll und ganz den Gastgebern aus Gelpe. Im Angriff wurden zu wenige Akzente aus unterschiedlichen Positionen gesetzt und oftmals falsche Entscheidungen getroffen, die zu Ballverlusten führten. In der Abwehr brachten die Gastgeber immer wieder unbedrängt ihre Halben und den Kreisläufer in Position, die nahezu uneingeschränkt abschließen konnten. Dieses unkörperliche und unflexible Spiel führte unweigerlich zum 31:24-Sieg für die Gastgeber des HC Gelpe/Strombach.
Noch ist aber im Kampf um die Oberligameisterschaft alles drin, denn die ersten fünf Mannschaften, mit dem TV Rheinbach auf Platz 5, trennen lediglich vier Punkte, die es in den letzten vier Spielen zu verteidigen gilt.
Für die mB1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Tim (TW, 7 Paraden), Finn (9/1), Nico (2), Jakob (5), Andreas (3), Johann (3), Sebi (2), Kajee, Arne, Joel, Robin und Louis.

mB2-Jgd. des RTV-M1883 schlägt Siebengebirge
Die B2-Handballer des TV Rheinbach gewannen am Sonntag in der Kreisliga ihr Heimspiel gegen die HSG Siebengebirge 2 verdient mit 26:24 (12:11).
Nach einem guten Start mit einer 4:1-Führung folgten zehn zähe Minuten, die einen 6:7-Rückstand zur Folge hatten. Im Anschluss übernahm die Mannschaft von Trainer Christopher mit verbesserter Abwehrarbeit wieder das Kommando und drehte das Ergebnis zum 12:11.
In ihrer besten Phase konnten sich die RTV-Handballer im zweiten Abschnitt auf 21:16 absetzen, doch die nicht aufsteckenden Gäste kamen noch einmal auf 25:24 heran, ehe Elias 15 Sekunden vor Schluss mit dem 26:24 letzte Zweifel am verdienten Sieg beseitigte.
Der Trainer freute sich über die Wiederholung des Hinspielsieges und lobte seine Mannschaft, die ohne den erkrankten Niklas antreten musste, für ihre konzentrierte Spielweise.
Für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz (TW), Elias (8), Jiri (4/1), Finn (4/2), Florian (3), Johann (3), Lasse (2), Martin (1), Kerim (1), Moritz und Yannis.

mC1-Jgd. des RTV-M1883 beim HC Gelpe/Strombach erfolgreich

Die C1-Jugendhandballer des TV Rheinbach verteidigten mit einem 30:47-(11:18)-Erfolg über den HC Gelpe/Strombach die Tabellenführung in der Oberliga. In der nostalgischen Eugen-Haas-Halle kamen zunächst die Hausherren auf Betriebstemperatur und legten mit 2:0 (2. Minute) vor. Beim 6:5 (8.) nahm RTV-Trainer Tobias Swawoll die erste Auszeit und justierte insbesondere die Defensive neu ein. Bis zum 8:8 (13.) ließ der gewünschte Erfolg auf sich warten, bevor ein 5:0-Lauf zum 8:13 (18.) die Glasstädter in die richtige Spur bringen sollte. Beim 11:19 wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Pause beschränkten sich beide Mannschaften nur noch auf ihre Offensive, was ein schnelles und ansehnliches Handballspiel ergab. Insbesondere Robin mit 18, bzw. Luis mit 13 erzielten Toren blühten nun richtig auf und sorgten für den 30:47-Auswärtserfolg.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nic (TW), Luis (13), Maximilian (2), Leo (1), Bent (5), Finn (1), Florian (5/1), Robin (18/1), Lennart, Moritz (1), Felix (1) und Tom.

mD1-Jgd. des RTV-M1883 ringt HSG Siebengebirge mit einer Energieleistung nieder
Zum Abschluss des Wochenendes, am fortgeschrittenen Sonntagabend, legte die D1 des TV Rheinbach ein Spiel der Marke „Da war ich dabei“ aufs Parkett.
Dabei ist die Geschichte der ersten Halbzeit klar auf Seiten der sehr agilen und aufmerksamen Gäste aus dem Siebengebirge erzählt. Eine kurze Führung zum 3:2, und fortan liefen die Hausherren viel zu oft den schnellen Gästen und einem teilweise klaren 6-Tore-Rückstand hinterher.
Die sehr offensive und höchst aufmerksame Deckung der Jungs von den vielen Hügeln bereitete den Rheinbachern große Probleme, zu oft endete der eigene Spielaufbau an den schnellen Fingern der Gäste. Folgerichtig ging es dann auch mit einem leistungsgerechten 12:17 in die Pause.
Halbzeit 2 startete zunächst ähnlich, jedes Tor der Hausherren wurde fast postwendend mit einem Gegentor beantwortet. Dann aber langsam, ganz langsam, kippte das Momentum zugunsten der Glasstädter. Dreh- und Angelpunkt lag in 2,50 m Höhe, am Ende von Lazars langen Armen. Immer wieder hoch angespielt, konnte er die Bälle an seine schnellen Mitspieler verteilen oder eben einfach selbst zum Tor ziehen.
Plötzlich war man mit 18:20 auf Nahdistanz, aber Siebengebirge konnte erneut zurückschlagen und auf 19:23 erhöhen. Dann aber folgten die vielleicht intensivsten Minuten der bisherigen Saison. Hinten packten die Grün-Weißen beherzt zu, machten alle Räume dicht und eroberten Ball für Ball. Vorne legte man Tor für Tor nach; Tim drehte mit 4 Toren im 6:0-Lauf so richtig auf, und beim 25:23 stand die ganze Halle Kopf. Den Anschlusstreffer zum 25:24 erhöhte Tim erneut zur 2-Tore-Führung, wieder kam Siebengebirge auf 26:25 hauchdünn heran, als sich vorne Merlin durchsetzen konnte und kurz vor Schluss zum entscheidenden 27:25 einnetzte. Der letzte Treffer der Gäste zum 27:26 war am Ende ohne Bedeutung, und die Halle brach zu ungewohnt später Stunde und ungewöhnlich gut besucht für ein Jugendspiel zu dieser Uhrzeit in kollektiven Freudentaumel aus.
Herzlichen Glückwunsch an die Jungs, das war eine unglaublich starke Leistung!
Für die mD1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Philipp (TW), Jonathan, Tom, Moritz, Tim (9), Lazar (5), Ben (4), Julius (4), Merlin (1) und Mo (4).

wE-Jgd. des RTV-M1883 erfolgreich gegen TSV Bonn rrh. E3
Am Sonntagvormittag stand für die E-Jugend-Handballerinnen des TV Rheinbach das Spiel gegen die gemischte E-Jugend des TSV Bonn rrh. auf dem Plan. In heimischer Halle starteten die Mädchen eher zurückhaltend und lagen schnell mit 0:1 zurück. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden die Rheinbacherinnen um Trainerduo Micha und Frauke dann aber gut ins Spiel und gingen beim Halbzeitstand von 12:3 in die Kabine.
Dass die Trainer dort die passenden Worte fanden, führte dazu, dass die Spielerinnen noch motivierter in die nächsten 20 Minuten gingen. Viele Ballgewinne in der Abwehr führten zu schönen Toren im Angriff. Die Rheinbacher Torhüterin Nisa sorgte dafür, dass auch in der zweiten Halbzeit nur drei Treffer auf Seiten der Bonner ins Tor gelangten.
Durch eine tolle Mannschaftsleistung konnten die Rheinbacherinnen das Spiel schließlich mit einem verdienten 22:6-Sieg beenden. So kann es weitergehen, Mädels! 
Für die wE-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nisa (TW), Emma, Fiona, Louise, Helena, Merivan, Hivda, Michelle, Jolina, Lara, Ellen und Anna.

E2-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt 11:23 gegen Merl
Die E2-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt am Sonntagmittag dank einer starken ersten Hälfte gegen die E-Jugend aus Merl.
In der ersten Halbzeit konnten die Jungs vor allem im Angriff mit schnellen und cleveren Pässen ihr Können zeigen. Auch die Torchancen wurden größtenteils verwertet – so stand es nach einem zwischenzeitlichen 10:0-Lauf 12:1 für die Rheinbacher (17. Minute).
 In der Abwehr allerdings fehlte die letzte Konsequenz in der Manndeckung, und man ließ den Gegenspielern wenige Meter Platz. Diesen Raum konnte Merl in den letzten Minuten der ersten Halbzeit gut nutzen, und die Spieler des RTV fingen sich innerhalb von zwei Minuten zwei einfache Gegentore. Doch vollkommen verdient ging es mit einer 3:14-Führung der Rheinbacher in die Kabinen.
In der zweiten Halbzeit sah es von außen betrachtet so aus, als wäre das Spiel für die RTV-Jungs bereits gewonnen. So stand man in der Abwehr nicht mehr so zugeordnet und agil wie im ersten Durchgang, und auch im Angriff verwarfen die Jungs zunehmend Großchancen. Dennoch: Nach einer ausgeglichenen 2. Halbzeit endete das Spiel verdient mit 11:23 für die Jungs aus Rheinbach.
„Heute konnte man, zumindest in der ersten Halbzeit, sehen, welche Fortschritte die Jungs im Angriffsspiel gemacht haben. Gerade im Kollektiv hat das heute durch Passkombinationen und gute Bewegungen ohne Ball sehr gut funktioniert. Lediglich an der Abwehr müssen wir in den nächsten Trainingseinheiten noch ein wenig arbeiten, aber das sollte für die Jungs auch kein Problem sein“, so E2-Trainer Daniel Burgdorf.
Für die E2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Finn, Florian, Gereon, Jannis, Lasse, Mats, Richard, Simon und Tim.

Auswärtsniederlage der mE3-Jgd. des RTV-M1883
Am vergangenen Samstag verlor die E3-Jgd. ihr Auswärtsspiel gegen die E2 des FC Hennef. Die sehr defensiv agierenden Hausherren gingen schnell mit 5:1 in Führung und konnten diese bis zur Pause sogar noch auf 12:6 ausbauen.
Nach der Pause spielten die Rheinbacher deutlich besser, konnten den Rückstand der ersten Halbzeit aber nicht mehr aufholen und verloren am Ende mit 17:13.
Für die mE3-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Matteo, Daniel, Jannis, Vincent, Toni, Pepe, Leo und Felix.

 

 

Spieltag 16./17.2.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I mit Heimsieg: 21:14 (9:10)
Die Regionalligahandballer des RTV-M1883 erkämpften sich vor heimischen Publikum einen 21:14-Sieg gegen den TV Jahn Köln-Wahn.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke, Thürnau (beide Tor), Dick (4), Dobbelstein (3), Genn (1), Künkler, Lönenbach (5/2), Prell, Schmitz, Schöneseiffen (4), Timm Schwolow (4), Voihs.

Zum Artikel von Uwe Albrecht, der am 17.02.2019im Bonner General-Anzeiger erschien.

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II verliert knapp in Stolberg
Nach der knappen Niederlage vergangene Woche verliert der RTV-M1883 II auch an diesem Wochenende knapp mit 26:24 (13:11).
Es war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich keine Mannschaft richtig absetzen konnte. Zu Beginn startete der RTV mit 0:2 gut ins Spiel, nach 11 Minuten erreichte Stolberg das 3:3. Auf jeden Führungstreffer folgte prompt der Ausgleich, Stolberg schaffte es aber, kurz vor der Pause noch mit zwei Toren in Führung zu gehen.
Im zweiten Durchgang lief zunächst alles nach Plan, der RTV erzielte in kürzester Zeit den Ausgleich. Kurz darauf antwortete Stolberg jedoch mit der passenden Reaktion und setzte sich wieder auf 3 Tore ab. Der Rheinbacher TV kam immer wieder zum Gleichstand, konnte das Spiel aber nicht entscheidend drehen. Stolberg schaffte es erneut, mit ein paar Toren in Führung zu gehen. Till Stief konnte zwar mit seinem 7-Meter-Tor in der 53. Minute den Führungstreffer erzielen, Stolberg hingegen zeigte sich wenig beeindruckt und setzte sich prompt wieder auf zwei Tore ab. Am Ende konnten die Hausherren den Abstand konstant verwalten, sodass den Gästen keine Chance blieb.
Der RTV-M1883 II steht weiterhin auf dem 12. Tabellenplatz und hält den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze. Kommende Woche erwartet die Rheinbacher ein weiteres Auswärtsspiel in Merkstein, die aktuell den 6. Tabellenplatz belegen.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Stief (12, 4/4), Wolff, Adolph (2), Dasburg (4), Matthias Kloß, Holtmeier (1), Schäfer (2), Preußner (2), Michael Kloß und Grömping (1).

 

RTV-M1883 Nachwuchs

wB-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt gegen Kaller SC

Nach dem 25:1-Erfolg im Hinspiel stand am vergangenen Wochenende ein Pflichtsieg auf dem Programm. Zu Beginn der Partie zeigten sich die Rheinbacher Mädchen sehr konzentriert. Sie gewannen viele Bälle in der Abwehr, konnten schnell nach vorne spielen und erarbeiteten sich einen Halbzeitstand von 18:2.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellte man auf eine offensive Manndeckung um, und die RTV-Mädels konnten sich weiter absetzen. Tor um Tor kam auf der Anzeigetafel hinzu, sodass mit Abpfiff ein Endstand von 40:4 zu Buche stand.
Für die wB-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Marlene (TW), Rosalie (TW, 2), Viveca (2), Lara (9), Carolin (2), Kaya (7), Franca (15) und Mathilda (3).

mB2-Jgd. des RTV-M1883 unterliegt Ollheim
Die Rheinbacher B2-Handballer präsentierten sich nach der schwachen Leistung der Vorwoche deutlich verbessert, mussten aber im Heimspiel gegen die SG Ollheim-Straßfeld eine unglückliche 23:26-(12:11)-Niederlage hinnehmen. Ohne Mauritz und Elias zeigte sich die Mannschaft im ersten Durchgang sehr konzentriert, spielte im Angriff geduldig und konnte sich vor allem durch Übergänge eine 10:7-Führung erspielen, ehe die Gäste bis zur Halbzeit auf 12:11 verkürzten.
Die zweite Halbzeit verlief bei wechselseitigen Führungen bis zum 23:23 ausgeglichen, dann jedoch wurde gut zwei Minuten vor Schluss eine Großchance zur möglichen Führung vergeben und Ollheim erzielte noch drei Treffer zum 23:26. Schade, denn die Rheinbacher Jungs hätten sich einen Punkt redlich verdient.
Eine Klasseleistung in seinem ersten Spiel zeigte Lasse im Tor.
Für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Lasse (TW), Jiri (7/2), Niklas (4), Finn (4), Martin (4), Kerim (2), Johann (1), Florian (1), Yannis und Moritz.

mC1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt Lokalderby gegen HSG Siebengebirge mit 39:25 (18:14)
Am späten Samstagnachmittag empfingen die C1-Handballer des TV Rheinbach den Lokalrivalen der HSG Siebengebirge. Den besseren Start erwischten die Gäste, die zunächst durch die Einzelleistungen von HSG-Ausnahmespieler Leo Jochim mit 4:6 (7. Minute) in Führung gingen. Der RTV konterte mit einem 4:0-Lauf und verwaltete fortan die Führung bis zum 10:10 (16.). Es entwickelte sich der offene Schlagabtausch beider Mannschaften, in dem die RTV-ler treffsicherer waren und folgerichtig mit 18:14 in die Pause gingen. Siebengebirge blieb bis zum 25:21 (34.) in Schlagdistanz, ehe ein 9:0-Lauf die Entscheidung herbeirufen sollte. Schlussendlich gewann Rheinbach souverän mit 39:25 und eroberte somit die Tabellenspitze zurück. Einziger Wermutstropfen ist die schwere Verletzung von Mats, der bis zum Saisonende ausfällt.
„Wir standen einem guten Gegner gegenüber, der uns besonders durch seine individuell starken Rückraumspieler vor große Probleme gestellt hat. Die Jungs haben sich aber nicht aus der Ruhe bringen lassen und am Ende im Stil einer Spitzenmannschaft agiert“, so das Resümee des Trainerteams.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nic (TW), Luis (8), Maximilian (1), Leo, Bent (4), Mats (12/2), Finn, Florian (1), Robin (8), Lennart, Moritz (3) und Tom (2).

mD1 lässt Punkt bei der TSV Bonn 2 liegen
Zum Schluss fehlten die Worte. Als die Sirene das Ende der 40 Spielminuten signalisierte und das 23:23 auf der Anzeigetafel stand, jubelten die Blau-Gelben, während die Jungs in Grün noch nicht fassen konnten, wie sie diesen sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand geben konnten.
Zurück auf Anfang: Die ersten Minuten gehörten so ziemlich zum Feinsten, was der Rheinbacher Nachwuchs in dieser Saison auf die Platte gelegt hatte. Mit schnellen Gegenstößen wurden die Reihen der Beueler nach Lust und Laune seziert, ein am frühen Sonntagmorgen hellwacher Julius brachte die Defensive der Hausherren zur Verzweiflung, und schnell hatten sich die Gäste einen komfortablen 2:7-Vorsprung erspielt.
Die erste Schwächephase der Gäste nutzten die stets intensiv nachsetzenden Beueler insbesondere über ihren starken Rechtsaußen zum Anschluss. 4:7, 8:10 und 12:15 zur Halbzeit, die Hausherren konnten zwar stetig verkürzen, den Abstand wahrten die Rheinbacher aber immer wieder über ihre stark aufspielende Offensive. Drei Tore vorne, dazu ein wieder bärenstarker Philipp im Kasten der Glasstädter, der zweiten Halbzeit konnte man eigentlich ziemlich gelassen entgegensehen.
Eigentlich, aber am Ende kommt es eben öfter anders. Konnten die Rheinbacher nach Wiederanpfiff die Konzentrationsphase hochhalten und den Abstand auf 14:19 ausbauen, so brach dann urplötzlich alles zusammen. Pässe gingen verloren, in der Offensive suchte man viel zu oft die viel zu schwierigen Würfe, das alles mit einer schier unterirdischen Wurfquote.
Sechs Tore der Blau-Gelben in Folge, nur unterbrochen durch einen von Tim verwandelten Siebenmeter, plötzlich stand es 20:20 – Hektik und Nervosität hatten endgültig ihren Platz im Rheinbacher Spiel. Drei Tore in Folge brachten dann die wiederum scheinbar sichere 20:23-Führung. Sicher war aber an diesem Tag nichts, und anstatt den Sack endgültig zuzumachen, wurden die Bälle wieder verschwendet. Folgerichtig stand es 15 Sekunden vor Schluss nur noch 22:23 und dann fand auch noch der letzte Beueler Ball seinen Weg vom Innenpfosten in die Maschen.
Was bleibt? Eine ganz starke Startphase, gute Offensivzüge und die Erkenntnis, dass Spiele nur im Zusammenspiel von Offensive und Defensive gewonnen werden. Hieraus gilt es jetzt, die richtigen Lehren zu ziehen und beim nächsten Heimspiel umzusetzen.
Für die mD1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Philipp (TW, 10 Paraden), Lazar (4), Mo (4), Julius (4), Ben (4), Tim (6), Moritz, Merlin, Tom und Jonathan (1).

D2-Jgd. des RTV-M1883 verliert 12:32 gegen SG Ollheim-Straßfeld
Mit der Unterstützung von Toni und Felix, aber ohne Oliver, Noah, Benedikt, Ole und Simon K. ging es für die D2 des TV Rheinbach am vergangenen Wochenende nach Heimerzheim.
Der Beginn der 1. Halbzeit lief sehr holprig. Die Gastgeber lagen schnell mit 9:1 Toren in Front. Die Rheinbacher wachten nach 10 Minuten aber auf und konnten zur Halbzeit den Rückstand mit 6:14 noch in Grenzen halten.
Die Kabinenansprache von Trainer Elias schien gewirkt zu haben: Zu Beginn der 2. Halbzeit gelangen der D2 gute Aktionen und drei schnelle Tore. Doch die Mannschaft verlor dann den Faden, verursachte viele Fehlpässe und konnte den schnellen Gegnern wenig entgegensetzen. Am Ende stand ein deutliches Ergebnis auf der Tafel: 12:32, schade.
Für die D2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Lennard (TW), Felicia, Felix, Geraldine, Matteo, Moritz, Toni, Viktoria und Vincent.


– – – – – – – –
© Foto: Miriam Rohde-Rolfes

wE-Jgd. des RTV-M1883 siegt in Godesberg
Am Samstagmittag stand für die E-Jugend-Handballerinnen aus Rheinbach das erste Auswärtsspiel im Jahr 2019 auf dem Plan. Mit hohen Erwartungen reisten die Mädchen um Trainerduo Micha und Frauke nach Bad Godesberg und wollten sich nach einem klaren Sieg im Hinspiel (12:2) auch dieses Mal beweisen. Nach wenigen Minuten wurde jedoch allen klar, dass dieses Spiel harte Arbeit werden würde. Denn die Heimmannschaft hatte sich in den letzten Monaten nicht nur körperlich, sondern auch technisch stark entwickelt. So waren die ersten 20 Minuten sehr ausgeglichen, doch konnten die Rheinbacherinnen mit einer Führung von 8:11 in die Halbzeitpause gehen.
Die zweite Hälfte der Partie begann auf Seiten der Gäste von Beginn an wacher, die RTV-Mädchen spielten eine tolle Abwehr und konnten dadurch viele Bälle erobern und verwandeln. Nach anstrengenden und spannenden 40 Minuten fuhr man beim Endstand von 15:23 mehr als zufrieden nach Hause. 
Für die wE-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nisa (TW), Emma, Fiona, Lara, Michelle, Hivda, Merivan, Helena, Jolina und Anna.


– – – – – – – –
© Foto: Antje Schönhofen

E2 des RTV-M1883 gewinnt dank Leistungssteigerung
Die E2-Handballer des TV Rheinbach gewinnen am Sonntagnachmittag in Schleiden trotz eines technisch eher schwächeren Spiels mit 13:32.
Die Jungs aus Rheinbach begannen, vielleicht auch aufgrund des hoch gewonnenen Hinspiels, sehr verhalten, und das Tempospiel fehlte. So konnten sich die Kinder nicht wirklich absetzen und es stand 6:10 zur Halbzeit.
Nach der Pause ging es glücklicherweise etwas besser weiter, dennoch blieben die Jungs spielerisch weit unter ihren Möglichkeiten. Mit einem 11:0-Lauf konnten sich die Rheinbacher allerdings entscheidend auf 8:25 (34. Minute) absetzen. In den letzten sechs Minuten stand die Abwehr aber zunehmend schwächer und man kassierte noch fünf Gegentore. So ging das Spiel nach 40 Minuten 13:32 aus.
Für die E2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Abdullah, Bastian, Florian, Gereon, Lasse, Richard und Simon.

Knappe Heimniederlage der mE3-Jgd. des RTV-M1883
Die E3-Handballer des TV Rheinbach verloren am Sonntag knapp gegen die E2-Jugend des Poppelsdorfer HV. Das Spiel war von Anfang an sehr temporeich, allerdings auch von technischen Fehlern geprägt. Beide Mannschaften steigerten sich aber im Verlauf der ersten Halbzeit, sodass das 10:10-Unentschieden zur Pause gerecht war.
Anschließend ging das Spiel, mit einem offenen Schlagabtausch beider Mannschaften, genau so weiter wie in der ersten Halbzeit. Doch die Kräfte der ohne Auswechselspieler spielenden Rheinbacher ließen nach, und so gingen die etwas konzentrierteren Gäste im Verlauf der zweiten Hälfte mit fünf Toren in Führung. Die Hausherren berappelten sich noch einmal und konnten zum 20:22-Endstand verkürzen.
Für die mE3-Jgd. des RTV-M1883 spielten: David, Leo, Pepe, Franz und Daniel.

 

 

Spieltag 9./10.2.2019

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II verliert gegen den Tabellenführer aus Aachen 22:26
Der RTV-M1883 II stand an diesem Wochenende vor einer sehr schwierigen Aufgabe. Der RTV empfing den Tabellenführer BTB Aachen und musste sich am Ende knapp mit 22:26 (10:11) geschlagen geben.
Nach der desolaten Vorstellung im Hinspiel, waren die Tigers auf Wiedergutmachung aus, doch die Ausgangssituation war denkbar schwierig, da Rheinbach nur ein stark verringerter Kader zur Verfügung stand. Beide Mannschaften starteten mit Anlaufschwierigkeiten in die Partie, doch die Gäste aus Aachen konnten sich nach 10 Minuten einen 3-Tore-Vorsprung erspielen. Doch die Rheinbacher blieben dran und konnten sich bis zur Pause auf 10:11 heran kämpfen. Im zweiten Durchgang konnte sich der BTB Aachen nach einigen Minuten mit vier Toren absetzen und diesen Vorsprung verwalten. Der RTV-M1883 II konnte den Abstand zwar zwischenzeitlich noch einmal auf zwei Tore verkürzen, es gelang jedoch nicht mehr, das Spiel zu drehen, so dass BTB Aachen schließlich mit 22:26 als Sieger vom Platz ging. Mit 9:23 Punkten hat man nun noch 3 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz und muss am nächsten Wochenende auswärts gegen den Stolberger SV ran.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW, 1), Schroven (TW), Stief (9, 4/3), Kloß Matthias, Adolph, Dasburg (2), Holtmeier (2), Schäfer (4), Preußner (4), Kloß Michael, Attermeyer, Stauffenegger

 

RTV-M1883 Frauen – Kreisliga-Frauen

Damen des RTV-M1883 gewinnen gegen HSG Euskirchen 2
Die Rheinbacher Damen konnten am Sonntag einen 24:16-Sieg gegen die HSG Euskirchen 2 einfahren. Die Rheinbacherinnen starteten in eigener Halle gut in die Partie und zogen direkt mit einem 3:0-Lauf davon. Über die Stände 5:2 und 9:6 hielt man die Euskirchenerinnen bis zum Halbzeitstand von 11:8 auf Abstand.
Nach der Halbzeitpause zeigte sich ein ähnliches Spiel – die Gastgeberinnen konnten über die Stände 15:9, 18:14 und 22:15 bis zum Endergebnis von 24:16 ihren Vorsprung weiter ausbauen.
Für die Damen des RTV-M1883 spielten: Frauke Müller-Grunau (TW), Pia Schröders (12/2), Hannah Schröders (4/1), Sabrina Kott (4), Lisa Bois (4), Carola Laun, Svenja Neubert, Jana Grün und Rosa Fiedler.

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mB1-Jgd. des RTV-M1883 unterliegt im Duell gegen HSG Siebengebirge
Die Oberligahandballer des TV Rheinbach M1883 verlieren nach zwei völlig verschiedenen Halbzeiten.
Im Sonntagsspiel der Mittelrhein-Oberliga standen sich am Wochenende die B-Jugend-Mannschaften der HSG Siebengebirge und des TV Rheinbach gegenüber. Im Duell der Tabellennachbarn ging es dabei für die viertplatzierten Rheinbacher darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten, für die nur einen Tabellenplatz dahinter positionierten Gastgeber der HSG Siebengebirge ging es allerdings um dasselbe Ziel – Spannung war somit vorprogrammiert.
Beide Mannschaften starteten gleichwertig in die erste Halbzeit, und nach wechselnden Führungen stand es nach 20 Minuten noch immer 7:7 unentschieden. In einer konzentrierten Schlussphase konnten sich die Rheinbacher dann, mit einem gut aufgelegten Tim im Tor (8 Paraden, 2 Siebenmeter), durch einen 4-Tore-Lauf in den letzten 5 Minuten absetzen und die bis dahin verdiente 7:10-Halbzeitführung mit in die Pause nehmen.
Doch in der zweiten Halbzeit verloren die Nachwuchshandballer des TV Rheinbach komplett den Faden – bereits in der 28. Minute konnten die Gastgeber zum 11:11 ausgleichen und das Spiel bis zur 40. Minute und einer 20:15-Führung komplett drehen. Dabei hatten die Rheinbacher Jungs den temporeich vorgetragenen Angriffen der Gastgeber wenig entgegenzusetzen, und auch im Angriff gelang aufgrund vieler technischer Fehler relativ wenig. Nur zum Ende hin kam bei den Grün-Weißen noch etwas Spiellaune auf, welche aber nur noch zu einer Ergebniskorrektur und einem Endergebnis von 25:21 (7:10) für die HSG Siebengebirge führte.
Für die mB1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Tim (TW, 8 Paraden/2 Siebenmeter), Finn (8/2), Nico (3), Jakob (5/3), Andreas (1), Robin (1), Mats (3), Sebi, Felix, Arne, Kajee und Johann.

mB2-Jgd. des RTV-M1883 unterliegt in Feytal
Eine knappe 24:25-(12:12)-Niederlage mussten die Rheinbacher B2-Handballer beim TSV Feytal einstecken. In einem stets auf Augenhöhe verlaufenden Spiel konnte die Mannschaft in ihrer besten Phase einen 17:20-Rückstand in eine 21:20-Führung drehen. Doch passend zur gesamten Begegnung kosteten im Anschluss Unkonzentriertheiten und fahrige Aktionen den durchaus möglichen Auswärtssieg. Die RTV-Handballer hatten insgesamt einen gebrauchten Tag erwischt, im Angriff wurde viel zu schnell abgeschlossen, die Abwehr zeigte große Schwächen im direkten Zweikampf und ließ auch acht vermeidbare Tore über die Außenpositionen zu.
Für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz (TW), Elias (9/3), Jiri (5), Kerim (4/2), Martin (3), Niklas (2), Finn (1), Florian, Johann, Moritz und Lasse.

wB-Jgd. des RTV-M1883 verliert gegen Brühler TV

Stark ersatzgeschwächt trat die wB-Jugend aus Rheinbach am Samstag zum Auswärtsspiel in Brühl an. Zu Beginn war die Partie auf beiden Seiten von vielen technischen Fehlern und langen Angriffen geprägt, sodass nach 17 Minuten erst eine 4:2-Führung der Rheinbacherinnen auf der Anzeigetafel stand. Danach machte sich die Erschöpfung deutlich sichtbar, und mit einem 8:6 für Brühl ging es in die Kabine.
Fest entschlossen, sich noch einmal heranzukämpfen, kamen die Mädchen zurück auf das Feld, schafften es jedoch nicht, das Ergebnis zu ihren Gunsten zu drehen. Fehler und Fehlwürfe häuften sich. Die Rheinbacherinnen mussten sich mit einem Endergebnis von 16:19 schließlich geschlagen geben.
Für die wB-Jugend des RTV-M1883 spielten: Marlene (TW), Viveca, Mathilda (4), Lara (3), Kaya (3), Carolin (6) und Rosalie.

mC1-Jgd. verliert Spitzenspiel beim TSV Bayer Dormagen
Eine verdiente 23:19-(11:7)-Niederlage musste die C1-Jugend des TV Rheinbach beim TSV Bayer Dormagen hinnehmen. Bereits in der Anfangsphase zeichnete sich ab, dass dieses Spiel ein hartes Stück Arbeit werden sollte. Zunächst bestimmte die Defensive mit einem bärenstarken Torwart das Spielgeschehen, sodass der RTV mit 4:2 (9. Minute) ins Hintertreffen geriet. Auch eine Auszeit auf Seiten der Rheinbacher änderte wenig daran, dass sich der RTV keine klaren Wurfgelegenheiten herausspielen konnte. Bis zum 6:5 (14.) blieb die C1 in Schlagdistanz, ehe Dormagen mit einem 4:1-Lauf auf 10:6 (18.) davonzog. Eine weitere Auszeit stabilisierte zwar die Defensive, doch offensiv agierte die Mannschaft oftmals kopf- und ideenlos. Folgerichtig ging es mit einem 11:7-Rückstand in die Kabine.
Im zweiten Abschnitt kamen die Rheinbacher gestärkt aus der Kabine und schafften es zu klaren Torchancen. Allerdings wuchs nun Bayer-Torwart Jonathan Dobiey über sich hinaus und parierte etliche Würfe, darunter auch zwei Siebenmeter, sodass die Gastgeber beim 18:12 (39.) zur 6-Tore-Führung erhöhten. Eine letzte Auszeit sowie kleine Umstellungen sorgten beim 20:17 (46.) für etwas Ergebniskosmetik, doch das gefährdete den verdienten 23:19-Erfolg der Hausherren nicht mehr. „Wir haben heute leider nicht die Leistung der vorherigen Spiele bestätigen können und uns besonders im Angriff eine hohe Fehlerquote erlaubt. Wir werden nun die Fehler aufarbeiten, um uns am kommenden Wochenende gegen Siebengebirge wieder von unserer besseren Seite zu zeigen“, so das Fazit von Trainer Tobias Swawoll.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz C. (TW), Nic, Luis (1), Maximilian, Leo, Bent (1), Mats (8/1), Finn, Florian (3/1), Robin (5), Lennart, Moritz (1), Felix und Tom.

mD1-Jgd. des RTV-M1883 mit deutlichem Heimsieg gegen GTV
Nach dem hart umkämpften Auswärtserfolg in Troisdorf letzte Woche gelang die Rückrunden-Heimpremiere in der Kreisliga deutlich entspannter.
Mit den drei K – Kampf, Konzentration und Kollektiv – wurde den Gästen aus Godesberg schon früh der Schneid abgekauft. Über das frühe 2:0 konnten sich die Rheinbacher die Bälle immer wieder mit flinken Fingern erobern und schon nach 10 Minuten eine beruhigende 10:2-Führung erzielen. In Hälfte 1 war es insbesondere Julius, der immer wieder gut von seinen Mitspielern in Szene gesetzt wurde und insgesamt sieben Mal einnetzen konnte.
Halbzeitführung 14:5, und dann konnte man noch den in Hälfte 1 geschonten Tim auf die Platte schicken. Vorne wurde mit hoher Quote getroffen, hinten konnte sich der erneute bombensichere Philipp mit insgesamt 8 starken Paraden auszeichnen. Die Führung wurde so immer weiter zum am Ende deutlichen 34:14-Endstand ausgebaut.
Heimpremiere also auch gelungen, Mannschaft, Trainer und Anhänger waren zufrieden.
Für die mD1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Philipp (TW), Moritz, Jonathan (2), Tim (10, Lazar, Ben (6), Mo (7), Merlin, Julius (8) und Tom (1).

D2-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt 23:2 gegen TSV Feytal
Zum Start der Rückrunde trat die D2 mit einer Mischung aus D- und E-Jugendlichen gegen die D-Jugend des TSV Feytal an. Die Rheinbacher waren von Beginn an haushoch überlegen. Zur Halbzeit führte man bereits mit 14:0. Simon und Moritz erzielten ihre ersten Tore in der D-Jugend. Die mitgereisten Zuschauer und sogar die Rheinbacher Anhänger fragten sich gespannt, wann Feytal den ersten Treffer erzielen würde.
Die Mannschaft von Trainer Elias baute ihre Führung konsequent bis zum 22:0 aus und alle „warteten“ weiter auf das erste Gegentor. In der 37. Minute war es dann soweit: Die Feytaler erzielten das 22:1 und in der 40. Minute das 23:2.
Die D2-Jgd. des RTV hat eine konzentrierte Leistung gezeigt und kann mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Toll gespielt, Mädels und Jungs! Weiter so!
Für die D2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Benedikt (TW), Geraldine, Lennard, Matteo, Moritz, Noah, Oliver, Simon, Viktoria und Vincent.

wE-Jgd. des RTV-M1883 unterliegt Hennef
Die wE-Jgd. des RTV M-1883 schlug sich am Sonntagmittag tapfer gegen die weibliche Vertretung aus Hennef. Schildkröte Tony, das Maskottchen der Mädels, war bei diesem Spiel wieder zu Gast in der Berliner Straße, hielt das Publikum und alle Spielerinnen auf Trab und sorgte für gute Laune. Es dauerte einige Minuten, bis die Rheinbacherinnen ins Spiel fanden, doch so richtig an kamen sie die gesamte Zeit über nicht. Die Abwehr stand gut, doch der Angriff wollte einfach nicht laufen. Viele Chancen wurden nicht verwertet und man spielte unsichere Pässe, sodass es beim Halbzeitstand von 8:10 in die Kabine ging.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Rheinbacherinnen den Spielstand ausgleichen, welcher aber durch einen anschließenden 6-Tore-Lauf der Gastmannschaft und Unruhe im RTV-Team wieder zunichte gemacht wurde. Nach einer Auszeit kam die Mannschaft um das Trainerduo Micha und Frauke noch einmal auf zwei Tore an die Gäste heran.
Mit einem Endstand von 14:18 können beide Mannschaften durchaus zufrieden sein. Kopf hoch Mädels, ihr habt toll gekämpft! Ein herzliches Dankeschön auf diesem Weg auch an Tonys World of Gummy Bears für die tatkräftige Unterstützung!
Für die wE-Jgd des RTV-M1883 spielten: Nisa (TW), Ellen, Emma, Fiona, Merivan, Lara, Jolina, Helena, Michelle, Louise und Anna.

– – – – – – – –
© Foto: Sibel Özsahines

mE1-Jgd. des RTV-M1883 verliert bei der HSG Euskirchen
Die mE1-Jugend-Handballer des TV Rheinbach unterlagen am Wochenende dem Tabellendritten HSG Euskirchen trotz einer guten Leistung mit 26:16 (14:9).
Den besseren Start erwischte die Heimmannschaft, die zunächst mit 3:1 in Führung ging. Anschließend agierte der RTV-Nachwuchs über weite Strecken der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Bis zum 9:7 (16. Minute) boten Matteo, Simon und Co. den favorisierten Euskirchenern Paroli und hätten ein noch besseres Resultat erzielen können, wäre man nicht so häufig am starken Torwart der Heimmannschaft gescheitert. Eine kleine Schwächephase zum Ende sorgte für ein 14:9 zur Halbzeit.
Nach der Pause ging es nach ähnlichem Muster weiter. Lediglich das schnelle Umschaltspiel der HSG konnten die Grün-Weißen nicht verhindern, sodass der Rückstand nun kontinuierlich anwuchs und in einem respektablen 26:16-Endstand mündete. Gegenüber der 15:35-Klatsche im Hinspiel war der aktuelle Spielauftritt ein deutlicher Schritt nach vorne und zeigt die tolle Entwicklung der Kinder. Am Ende waren alle Jungs stolz auf ihre Leistung, was neben dem Spaß am Handball das Wichtigste ist!
Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Luke, Felix, Toni, Matteo, Ole, Silas, Vincent und Simon.

mE2-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt Topspiel mit 19:13
Für die Jungs der E2-Jugend des TV Rheinbach stand am Sonntag das Spitzenspiel gegen die E3 des TV Godesberg an. Die Spieler des RTV gingen motiviert ins Spiel und wollten von Anfang an unbedingt gewinnen.
Die Anfangsphase war wie erwartet knapp und hart umkämpft. Die Gäste aus Godesberg hatten bis zur 9. Minute immer die passende Antwort auf das Angriffsspiel der Rheinbacher. So stand es 4:3 (Minute 10). Im Folgenden konnten sich die Rheinbacher durch schnelle Gegenstoßtore auf 7:4 (17. Minute) absetzen. Mit dem Schlusstreffer des ersten Durchgangs Sekunden vor dem Halbzeitpfiff konnten die Jungs aus Rheinbach ihren Vorsprung nochmal auf drei Tore erhöhen (8:5 zur Halbzeitpause).
Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Hausherren nach einem 3:0-Lauf mit 11:5 in Führung gehen. Danach entwickelte sich wieder das knappe und auch etwas hektische Spiel vom Anfang der Partie, doch die Spieler des RTV konnten sich ihren 6-Tore-Vorsprung erhalten. So stand es nach 27 Minuten 14:8 für die Gastgeber.
Die Schlussphase war dann zunehmend von technischen Fehlern und Ballverlusten geprägt. So gelang den Godesbergern zwischen der 30. und der 34. Minute ein 3:1-Lauf, der das Spiel der Rheinbacher ein wenig ins Wanken brachte. Doch glücklicherweise fing man sich wieder, und das Spiel ging mit 19:13 zugunsten des RTV aus.
„Es ist schön zu sehen, dass die Jungs, bei einem so hohen Tempo wie heute, das im Training Gelernte so schön umsetzen konnten. Wenn wir jetzt noch die meisten technischen Fehler bei solchem Tempo vermeiden können, können wir ganz zuversichtlich für die nächsten Wochen sein“, so E2-Trainer Daniel Burgdorf.
Für die mE2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Abdullah, Finn, Florian, Gereon, Jannis, Lasse, Mats, Philipp, Richard, Simon und Tim.

Auswärtssieg der mE3-Jgd. des RTV-M1883
Am Sonntag gewannen die ersatzgeschwächten E3-Jugend-Handballer gegen die E-Jugend des SV Rot-Weiß Merl.
Die ohne Auswechselspieler angereisten Rheinbacher waren von Anfang an hellwach und gingen schnell mit drei Toren in Führung. Dank einer guten Abwehr- und Torhüterleistung bauten sie ihre Führung bis zum 11:5-Halbzeitstand aus.
Und auch nach der Pause spielten die Jungs in Grün konzentriert weiter. Sie waren dank einer guten Abwehrleistung federführend und gewannen am Ende verdient mit 19:10.
Für die mE3-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Jonas, Florian, Pepe, Leo, Daniel, Yannis und Abdullah.

 

 

Spieltag 2./3.2.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

Enttäuschender Heimauftritt des RTV-M1883 I
Chancenlos waren die Regionalligahandballer des RTV-M1883 I gegen den Tabellenführer Rheinwacht Dinslaken. Bei der enttäuschenden 20:30-Niederlage gelang insbesondere dem RTV-Rückraum kaum etwas. Mutlos und ohne Ideen präsentierte sich die Offensive, und die Anzahl der technischen Fehler im Aufbauspiel zwar zweistellig. Dietmar Schwolow, der für den erkrankten Bohmann-Hesse kurzfristig als Interimscoach einsprang, war verwundert: „Die Halle voll, der Spitzenreiter kommt und dann so ein Auftritt. Die Spieler müssen sich ganz schnell zusammenreißen und wieder als Einheit auftreten.“ Dinslaken führte in der 14. Spielminute bereits mit 4:8. Nach einer Auszeit verkürzte Florian Genn mit einem Doppelschlag auf 6:8 (15. Minute), doch der Spitzenreiter spulte routiniert sein Programm herunter und erhöhte über 7:13 (20.) zum 10:15-Pausenstand.
Nach dem Wechsel sorgte Dinslaken schnell für klare Verhältnisse und baute den Vorsprung auf 12:21 aus (40.). Der Abstand blieb dann bis zum Schlusspfiff konstant.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW), Thürnau (TW), T. Schwolow (3), Breuer (1), Lönenbach (3/2), Prell (1), Schöneseiffen (4), Schmitz (3), Künkler (1), Genn (2), Dick (2), Dobbelstein und Voihs.

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II holt einen Auswärtspunkt in Bardenberg
Im Hinspiel hatte man sich noch deutlich mit 20:33 geschlagen gegeben, nun dominierte der RTV in Bardenberg das Spielgeschehen. Die Anfangsphase gehörte klar den Tigers: Aufmerksam und hochkonzentriert agierte man in den ersten Minuten, mit 4 Toren führten die Rheinbacher zur 19. Minute (5:9). Nach dem Team-Time-out der Gäste verwaltete der RTV die Führung in der ersten Halbzeit konstant. Zwar kamen die Bardenberger nochmal auf 2 Tore heran, zur Pause bauten die Glasstädter den Vorsprung jedoch noch auf 12:15 aus.
Im zweiten Durchgang blieb es weiter ein offener Schlagabtausch. Die Rheinbacher agierten weiter hochkonzentriert und verwalteten den Vorsprung konstant, Bardenberg kam aber zur 48. Minute noch einmal zum Ausgleich. Von da an konnte sich kein Team mehr richtig absetzen, bis auf die letzten Minuten blieb die Partie komplett offen. Zur 57. Minute ging der RTV nochmal mit 24:26 in Führung, konnte am Ende aber nicht mehr verhindern, dass der Vfl Bardenberg in Überzahl den Ausgleich zur letzten Sekunde des Spiels werfen konnte (26:26). Dennoch: Die Handballer des TV Rheinbach haben die Probleme der Hinrunde sichtlich abgelegt und spielen nun wieder konkurrenzfähig in der Verbandsliga.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Stief (6/2), Wolff (1/1), Adolph (2), Dasburg (2), Holtmeier (3), Schäfer (1), Hensel (5), Preußner (6) und Michael Kloß.

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mA-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt in Kall
Nicht ganz einfach gestaltete sich die Organisation für das Gastspiel in Kall. Aufgrund von Einsätzen in der ersten bzw. zweiten Mannschaft standen Felix, Till, Marius und auch Trainer Timm nicht zur Verfügung, zudem fehlten auch Paul, Daniel und Jan. Dank der Unterstützung der drei B-Jugendlichen Mauritz, Niklas und Kajee konnte dann aber doch eine spielfähige Mannschaft auf die Reise in die Eifel geschickt werden und einen schwer erkämpften 21:18-(8:8)-Auswärtserfolg erzielen. Die mA zeigte im ersten Durchgang in der Abwehr eine starke Leistung, tat sich aber im Angriff äußerst schwer und musste sich jeden Treffer hart erarbeiten.
Nach dem Wechsel blieb das Spiel bis zum 12:12 ausgeglichen, in der dann besten Phase rührte die Abwehr allerdings Beton an, sodass sich die RTV-Handballer auf 12:17 absetzen konnten. Die Gastgeber kamen noch einmal auf 17:18 heran, aber die Rheinbacher Jungs konterten zum 18:21-Endstand.
Für die mA-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz (TW), Sebastian (4), Benedikt (4), Daniel (4/2), Michael (3), Kajee (3), Niklas (2) und Luc (1).

wB-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt gegen Bad Münstereifel
Nach der Niederlage in der Vorwoche war für die wB-Jugend ein Sieg gegen Bad Münstereifel Pflicht.
Zu Beginn des Spiels hatten die Mädchen in der Offensive Probleme, konzentriert und ballsicher zu spielen. Die Abwehr hingegen stand gut und gewann einige Bälle, die sie allerdings nicht schnell genug nach vorne trugen und mit unplatzierten Pässen schnell wieder hergaben. So ging es mit einer 11:9-Führung, mit der man auf Rheinbacher Seite keineswegs zufrieden war, in die Halbzeit.
Nach der Pause starteten die Rheinbacherinnen mit voller Konzentration und dem nötigen Einsatzwillen in die zweite Hälfte der Partie. Die wB konnte sich schnell deutlich absetzen und ließ bis zum Ende nichts mehr anbrennen. Durch die gute Abwehrleistung konnte sich die Mannschaft trotz mangelndem Umschaltspiel mit einem verdienten 28:15-Erfolg zufriedengeben.
Für die wB-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Marlene (TW), Rosalie (TW), Viveca (2), Lara (1), Carolin (5), Emilia (6), Kaya, Franca (8) und Mathilda (6).

mC1-Jgd. des RTV-M1883 im Heimspiel gegen TuS 82 Opladen erfolgreich
Auch das siebte Heimspiel konnte die C1-Jugend des TV Rheinbach dank eines souveränen 36:19-(19:7)-Erfolgs über den TuS 82 Opladen erfolgreich gestalten. Die Anfangsphase des Spiels gehörte den favorisierten Rheinbachern, die dem gefürchteten 4:2-Angriff der Gäste mit cleveren Laufwegen und der notwendigen Bereitschaft den Schneid abkauften. Über das 4:0 (3. Minute) durch den wiedererstarkten Mats nahmen die RTV-Handballer frühzeitig das Zepter in die Hand und legten bis zum 10:2 (13.) eine nahezu fehlerlose Anfangsphase hin. Einziger Wermutstropfen in dieser Phase war das frühzeitige Ausscheiden von Bent, der nach einem Zweikampf mit seinem Gegenspieler nicht mehr weiterspielen konnte. „In dieser Phase mussten wir unsere Abwehr umstellen, doch wir haben auch diese Hürde wirklich gut gemeistert“, so Trainer Florian Genn. Unbeeindruckt von dieser Szene legte der RTV nach und ging mit einer hochverdienten 19:7-Führung in die Pause. „Die Mannschaft hat sich für diese Leistung ein großes Lob verdient“, so Trainer Tobias Swawoll, der auch nach der Halbzeit eine motivierte und konzentrierte Leistung seiner Sieben sah. Gegen körperlich und spielerisch unterlegene Opladener setzten sich die Rheinbacher kontinuierlich ab. Am Ende gelang ein sehr souveräner 36:19-Erfolg, der Mut macht für das kommende Spitzenspiel beim TSV Bayer Dormagen.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz C. (TW), Nic (TW), Luis (3), Maximilian (2), Leo, Bent, Mats (10/2), Finn (1), Florian (3), Robin (8), Lennart (2), Moritz H., Felix (6) und Tom (1).

mD1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt Kreisliga-Auftakt in letzter Sekunde
Lange hatten die Rheinbacher auf die Kreisliga gewartet, am Samstagnachmittag stand er dann endlich an: der Auftakt in Troisdorf. Wie man auf die Idee kommt, um ein rechteckiges Spielfeld eine runde Halle zu bauen, wird wohl das Geheimnis des Architekten bleiben. Dafür kann eine Rundsporthalle auch im Winter beheizt werden, wurde sie aber leider nicht.
Auf dem ebenfalls kalten Spielfeld entwickelte sich ein eher munteres Scheibenschießen; während die Gäste in Grün-Weiß als Team ihr Heil nach vorne suchten, war es bei den Hausherren insbesondere der um mal locker zwei Altersklassen zu große Rückraumspieler, den auch drei Rheinbacher Abwehrkletten nicht halten konnten.
Völlig ausgeglichen Halbzeit 1, jede Führung wurde postwendend mit dem Ausgleich beantwortet. Mit einem 17:16 für die Hausherren ging es zur Pause in die Kabinen.
Hälfte 2 zeigte eine zunächst deutlich agilere Gästemannschaft, die Vorteile in der Schnelligkeit wurden ausgespielt, die Angriffe breit aufgezogen und in der Defensive der Troisdorfer Rückraum frühzeitig daran gehindert, das Rheinbacher Tor oder gar den Hüter kaputt zu werfen. Mit starken Aktionen erspielten sich die Gäste einen komfortablen 20:25-Vorsprung, um ihn dann wieder aus der Hand zu geben. Eigene Nachlässigkeiten wurden durch seltsame Schiedsrichterentscheidungen zusätzlich in Szene gesetzt. Nach Foul der Troisdorfer gab es 2 Minuten für Rheinbach wegen Meckerns, dann noch 2 für die Gästebank, das war schon erstaunlich. Auch die schnelle Mitte scheint noch nicht angekommen zu sein, sei’s drum.
Den Troisdorfern gelangen 8 Tore, nur unterbrochen durch einen verwandelten Siebenmeter von Tim. Purer Kampfeswille, Leidenschaft und Hektik dann in den letzten Minuten. Troisdorf führte mit 29:27, dann wieder Ausgleich zum 29:29, grandiose Paraden von Philipp im Rheinbacher Kasten, 30:30, noch 35 Sekunden, Auszeit und Ballbesitz Troisdorf. Bei Anpfiff warfen sich dann alle Grünen in die Aktionen der Hausherren. Mit Erfolg, die Troisdorfer kamen zu keiner klaren Situation mehr, und der Wurfversuch blieb ein Versuch. Letzter Gegenstoß der Gäste, Hektik und Gewühle, am Ende bekommt Julius auf rechts den Ball und zieht ihn in der letzten Minute in die Maschen.
Mal wieder der ganz normale Wahnsinn an einem Handballwochenende!
Für die mD1-Jgd. des RTV-M1883 spielten, kämpften und siegten: Philipp (TW), Mo (9), Julius (5), Moritz, Tom (1), Merlin (3), Jonathan (1), Ben (2) und Tim (10).

mE1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt mit toller Mannschaftsleistung gegen HSG Siebengebirge
Die E1-Jugend des TV Rheinbach empfing am Sonntagmittag den Tabellenvierten HSG Siebengebirge. Während die Mannschaft im Hinspiel bei der 14:9-Niederlage unter ihren Möglichkeiten blieb, zeigte sie sich nun von ihrer starken Seite. Eine sehr gute Abwehrleistung, die viele Ballgewinne provozierte, ermöglichte den Rheinbachern zunächst eine 3:1-Führung (3. Minute). Allerdings blieb diese nur von kurzer Dauer, denn die ebenbürtigen Gäste egalisierten den Vorsprung und gingen beim 6:7 (13.) erstmalig in Führung. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich eine tolle Kreisligapartie, sodass Siebengebirge mit einem hauchdünnen Vorsprung beim 10:11 in die Pause ging.
Der zweite Spielabschnitt dockte nahtlos an die erste Halbzeit an, und bis zum 15:15 (31.) blieb die Begegnung völlig offen, bevor sich die Rheinbacher Defensive nochmals steigerte und ein 4:0-Lauf die Vorentscheidung brachte. „Die Jungs haben sich in den vergangenen Monaten toll entwickelt und konnten sich auch in diesem Spiel für ihren unermüdlichen Einsatz sowie ihren Spielwitz belohnen“, resümierte das zufriedene Trainerduo Hoffstadt/Swawoll. Am Ende gelang ein hart erkämpfter und verdienter 22:17-Erfolg, der die E1 auf den vierten Platz katapultierte.
Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Luke, Toni, Felix, Matteo, Ole, Silas, Vincent, Aaron und Simon.

wE-Jgd. des RTV-M1883 siegt im ersten Rückrunden-Spiel


Am Samstag, den 2. Februar 2019, hatte die wE-Jugend die Nachwuchshandballerinnen aus Lülsdorf-Ranzel zu Gast. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem nervösen Spielaufbau fanden die Mädchen langsam in die Partie. So hieß es zur Halbzeitpause nach 20 Minuten 9:2.
Nach einer kleinen Erfrischung und motivierenden Worten des Trainers Micha gingen die Mädels gestärkt und mit neuem Elan in die Partie. Hier zeigte sich ein gutes Zusammenspiel der Mannschaft, und man trennte sich am Ende verdient mit 19:6.
Nun heißt es Kräfte tanken und sich auf das nächste Heimspiel am 10.02. gegen den FC Hennef vorbereiten.
Für die wE-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nisa (TW), Lara, Jolina, Emma, Merivan, Michelle, Ellen, Louise, Fiona, Anna und Hivda.

Back to top