Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball – Berichte März 2019

Spieltag 30./31.3.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

Verdienter Ausgleich des RTV-M1883 I nur wenige Sekunden vor Schluss
Im Bonn-Rhein/Sieg-Derby trennte sich der RTV-M1883 I von der HSG Siebengebirge mit 21:21 (8:11). In einem spielerisch schwachen, aber jederzeit spannenden Duell erzielte René Lönenbach vier Sekunden vor Spielende den verdienten Ausgleich. Die Anfangsphase war geprägt von großer Nervosität. Siebengebirge scheiterte mit drei hochkarätigen Chancen am starken Leon Thürnau im Rheinbacher Tor, während die RTV-Offensive zunächst kein Mittel gegen die kompakte Abwehr der Hausherren fand. So fiel der erste Treffer zum 1:0 für die Gastgeber erst in der siebten Minute. Doch dann fand der RTV besser ins Spiel. Angetrieben von René Lönenbach, ging der RTV-M1883 mit vier Toren in Folge mit 1:4 in Führung und hielt den Vorsprung dank starker Defensivleistung bis zum 8:11-Pausenstand.
Nach dem Wechsel verkürzte Siebengebirge auf 11:12, doch der RTV zog wieder auf 14:11 davon. In der umkämpften Partie egalisierten die Hausherren zum 14:14, Rheinbach konterte zur 18:16-Führung (50. Minute), lag dann aber drei Minuten vor Spielende nach mehreren vergebenen Chancen mit 19:18 hinten. Robin Voihs, der seine beste Saisonleistung zeigte, glich mit zwei Treffern zum 19:19 und 20:20 aus. 25 Sekunden vor Schluss legte Siebengebirge zum 21:20 vor, doch Lönenbach war nervenstark und schaffte den verdienten Ausgleich.
Für den RTV-M1883 I spielten: Thürnau (TW), Funke (TW), T. Schwolow (1), Breuer (1), Lönenbach (8/2), Prell, Schöneseiffen (1), Schmitz (1), Künkler, Voihs (7), Genn (1) und Dick (1).

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II verliert wichtigstes Spiel im Abstiegskampf
Im Auswärtsspiel gegen den TuS Rheindorf musste sich die Zweitvertretung des TV Rheinbach mit 21:18 (7:11) geschlagen geben. Das direkte Duell um den rettenden 12. Tabellenplatz haben die Rheinbacher somit verloren und müssen nun auf Punkte aus den letzten 4 Partien hoffen.
Zu Beginn lief zunächst alles nach Plan. Schnell setzten sich die Rheinbacher auf 4:1 ab und stellten eine solide Abwehr. Ab der 15. Minute jedoch brach das konzentrierte Spiel ein, und fahrlässige Fehler häuften sich. Torwart Felix Schroven sorgte mit einer sehr starken ersten Halbzeit und vielen Paraden dafür, dass die Rheindorfer nicht ins Spiel zurückfanden.
Im zweiten Durchgang hingegen funktionierte nichts mehr. Das Angriffsspiel war ideenlos, und die technischen Fehler nahmen überhand. Über weite Strecken des Spiels konnten die Rheinbacher kein einziges Tor mehr werfen, und der TuS Rheindorf zog davon. Am Ende versuchten die Gäste noch mit einer offenen Manndeckung, das Spiel zum Guten zu wenden, was aber nicht mehr gelang.
Für den RTV-M1883 II spielten: Schroven (TW), Bröckelmann (TW), Stief (3), Adolph (2), Dasburg, Holtmeier (7 ,5/5), Schäfer (1), Preußner (4), Matthias Kloß, Grömping, Wolff und Kleinfeld (1).

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mA-Jgd. des RTV-M1883 nach Heimsieg gegen Stollberger SV klar auf Meisterschaftskurs
Handballer des TV Rheinbach gewinnen in der Landesliga zu Hause mit 44:15
Nach dem Heimspiel gegen den Stolberger SV ist den Nachwuchshandballern der A-Jugend kaum noch die Meisterschaft in der Landesliga zu nehmen. Am nächsten Sonntag wird es zwar zum entscheidenden Duell gegen den direkten Verfolger Eschweiler SG kommen, aber alles andere als ein Sieg würde schon aufgrund des mit 15 Toren gewonnenen Hinspiels deutlich überraschen – die Dominanz der Rheinbacher Jungs in der Landesliga ist in dieser Saison mit 26:0 Punkten und einer Tordifferenz von 323 einfach überdeutlich.
Doch zurück zum Spiel gegen Stolberg, die am Sonntag deutlich ersatzgeschwächt mit lediglich 7 Spielern nach Rheinbach gereist waren. Aufgrund einer Verletzung während des Aufwärmens konnte Stolberg dann sogar nur mit 5 Feldspielern starten, die ihre Sache in den ersten 10 Minuten recht gut machten und nur mit 5:4 zurücklagen.
In einem insgesamt körperlosen und eher „langweiligen“ Landesligaspiel mit vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen konnten die Rheinbacher durch das bekannte Tempospiel von Torwart Felix auf den schnellen Marius den Vorsprung ausbauen und mit 20:8 in die Halbzeitpause gehen.
In der zweiten Hälfte begannen die Rheinbacher zwar deutlich konzentrierter in der Abwehr, sodass erst in der 13. Minute das erste Tor der Gäste zum 29:9 fiel, aber mit insgesamt 10 Fehlversuchen frei vor dem Tor und 3 verworfenen Siebenmetern konnte man nicht wirklich von einer guten Leistung sprechen. Am Ende stand dann ein verdienter 44:15-(20:8)-Sieg für die Glasstädter gegen einen überforderten, aber immer kämpfenden Gegner aus Stolberg auf der Anzeigetafel.
Glückwunsch, noch ein Sieg und ihr habt die Meisterschaft!
Für die mA-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Felix (TW, 15 Paraden/1 Siebenmeter), Marius (19), Till (6), Benedikt (3), Lucas (2), Daniel B. (8), Michael (3), Sebi (1) und Jakob (2).

mB2-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt gegen Erftstadt
Mit dem verdienten 25:23-(15:10)-Heimsieg gegen den HV Erftstadt feierten die B2-Handballer des TV Rheinbach am letzten Spieltag einen versöhnlichen Saisonabschluss. Bis zum 5:5 blieb die Begegnung ausgeglichen, ehe sich die Grün-Weißen bis zur Halbzeit über 9:6 auf 15:10 absetzten. Grundlage hierfür war der starke Mauritz im Tor, zudem wurde im Angriff die eigene körperliche Unterlegenheit im Rückraum durch geduldiges Spiel über den Kreis und die Außen dank der treffsicheren Johann, Niklas und Lasse erfolgreich genutzt.
Nach dem Wechsel blieb der Vorsprung bis zum 20:15 konstant. Die nicht aufsteckenden Gäste verkürzten zwar auf 21:19, doch die RTV-Handballer ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Coach Christopher freute sich, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten und lobte die gute Abwehrarbeit gegen den körperlich überlegenen Gegner.
Für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz (TW), Jiri (6/3), Johann (5), Niklas (4), Lasse (3), Kerim (3/1), Florian (2), Finn (1) und Moritz (1).

Sensationeller 27:26-Erfolg der mC2-Jgd. des RTV-M1883 gegen Lülsdorf-Ranzel
Einen wirklich sensationellen 27:26-Sieg der mC2 gab es zum Saisonabschluss gegen den Tabellenzweiten Lülsdorf-Ranzel zu feiern.
Beide bisherigen Begegnungen, in der Saisonvorbereitung und im Hinspiel, waren mehr als deutlich verloren worden, sodass niemand an einen Erfolg der Rheinbacher glauben mochte. Allerdings wartete Luc mit einer Überraschung auf und beorderte Benedikt ins Tor, welcher mit vielen gehaltenen Bällen glänzen konnte.
Es ist durchaus möglich, dass das Team von Lülsdorf-Ranzel den Tabellenletzten in der ersten Halbzeit unterschätzt hatte und deshalb mit einem 14:18-Rückstand in die Pause ging. Doch mit Beginn der zweiten Hälfte zeigte sich, dass sie keinesfalls gewillt waren, das Spiel verloren zu geben. Die Verteidigung der Gäste wurde zunehmend härter und gipfelte kurz vor Spielschluss in einer vollkommen gerechtfertigten roten Karte ihres Führungsspielers.
Der Rheinbacher mC2 ist der Sieg über allen Maßen zu gönnen. Nach einer solchen Saison im letzten Spiel alle Kräfte zu mobilisieren, als Team zu agieren und den unbedingten Willen zum Sieg zu haben, verdient allerhöchsten Respekt!
Für die mC2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Benedikt (TW), Jonathan, Tristan, Fin, Bela (10), Leon (9), Joshua, Lukas (1), Moritz (1), Laurenz (4) und Christian (2).

mD1-Jgd. des RTV-M1883 beendet Saison auf Platz 3
Es scheint jenseits des hiesigen Rheinufers ein grundsätzlich anderes Verständnis von Jugendhandball zu geben. Geislar verfügt über eine hervorragend ausgebildete Mannschaft, zahlreiche starke Einzelspieler und ein sehr gutes Kollektiv. Warum man meint, so tief in die aggressive und emotionale Trickkiste greifen zu müssen, erschließt sich nicht ganz, aber der Erfolg gibt ihnen ja recht.
Das letzte Saisonspiel der Rheinbacher D1 ist schnell erzählt: Konnte man bis zur Halbzeit (9:11) noch auf Augenhöhe mithalten, schwanden mit zunehmender Spieldauer die Kräfte immer mehr, denn zu oft hatte man sich an der heftig zupackenden Gästeabwehr festbeißen müssen. Am Ende gab es zum 18:30 für die Geislarer keine zwei Meinungen, auch wenn das Ergebnis sicherlich angesichts des Spielverlaufs um ein paar Tore zu hoch ausfiel.
Tabellendritter hinter den „Big Teams“ aus Bonn und Geislar – mit dem Saisonende können die Rheinbacher absolut zufrieden sein. Allen Spielern, Eltern und Unterstützern auf diesem Weg ein ganz dickes Lob und vielen lieben Dank!
Für die mD1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Philipp (TW), Mo (3), Julius (2), Tom, Merlin (1), Moritz (2), Jonathan, Ben (2), Tim (5) und Lazar (3).

Saisonabschluss der wE-Jgd. des RTV-M1883


Am Sonntagmittag hatten die E-Jugend-Handballerinnen im letzten Saisonspiel die HSG Geislar-Oberkassel zu Gast. Hoch motiviert und mit einem Kader von 12 Spielerinnen starteten die Rheinbacherinnen von Beginn an als die überlegene Mannschaft in die Partie. Dank einer bärenstarken Nisa im Tor und eines temporeichen Angriffsspiels ging es beim Halbzeitstand von 13:3 in die Kabine.
Auch in der zweiten Halbzeit dominierte die Heimmannschaft das Spiel deutlich. Eine großartige Mannschaftsleistung führte zum abschließenden 29:8-Sieg. Ein tolles Ergebnis und eine hervorragende Saison der weiblichen E-Jugend führten abschließend zum zweiten Tabellenplatz, womit wohl vor der Saison niemand gerechnet hatte. Prima Leistung, Mädels! 
Für die wE-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nisa (TW), Ellen, Emma, Anna, Fiona, Helena, Michelle, Jolina, Lara, Merivan, Louise und Rieke. 

Nach dem Heimspiel machte sich die Mannschaft um ihre Trainer Micha und Frauke samt Anhang auf nach Leverkusen. Dort durften sich die Mädchen in der Ostermann-Arena beim Handball-Bundesligaspiel der Damen, Leverkusen gegen Metzingen, als Einlaufkinder präsentieren. Anschließend gab es ein spannendes Handballspiel zu sehen – die Rheinbacher ließen die Saison 2018/19 gemeinsam ausklingen.


Danke an alle Eltern und Fans für ein fantastisches vergangenes Jahr – wir sind wahnsinnig stolz auf die Mädchen!

– – – – – – – –
© Fotos: Miriam Rohde-Rolfes

mE1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt letztes Saisonspiel mit 27:13 gegen Siegburger TV
Die Jungs der E1 des TV Rheinbach hatten sich viel vorgenommen. Galt es doch, den 4. Tabellenplatz in der Staffel zu sichern und die Saison positiv abzuschließen.
Das Spiel begann mit einem Turbostart der Gastgeber und deren 3:0-Führung. Doch die Gegner konnten schnell auf 3:2 verkürzen. Den Rheinbacher Jungs gelang es, im Verlauf des Spiels konstant in Führung zu bleiben und diese durch eine großartige Angriffsleistung bis zur Halbzeit auf 17:7 auszubauen.
Trainer Mats muss in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte gefunden haben, sodass die Mannschaft wieder hoch motiviert aus der Kabine kam und direkt zwei schnelle Tore warf. Trotz teilweise leicht chaotisch anmutender Abwehr hielten die Rheinbacher Jungs die Siegburger stets auf Distanz und konnten das Spiel schließlich in überzeugender Manier mit 28:13 gewinnen.
Damit endet eine abwechslungsreiche E1-Saison. Die Mannschaft wird sich zukünftig auf die E- und D-Jugenden des TV Rheinbach verteilen. Vielen Dank an die Jungs und ihre Trainer für eine spannende Saison!
Für die mE1-Jugend des RTV-M1883 spielten: Aaron, Felix, Luke, Matteo, Ole, Simon, Toni und Vincent.

– – – – – –
© Foto: Antje Schönhofen

Auswärtsniederlage der mE3-Jgd. des RTV-M1883
Am Sonntag verloren die E3-Handballer des TV Rheinbach ihr letztes Saisonspiel gegen die E-Jugend des VfB Schleiden. Die erste Halbzeit konnten die Rheinbacher mit 6:8 für sich entscheiden.
Nach der Pause jedoch schafften es die ersatzgeschwächten Gäste nicht mehr, das hohe Tempo der Hausherren mitzugehen und fabrizierten viele technische Fehler. Am Ende gewann der VfB Schleiden verdient mit 14:10.
Für die mE3-Jgd. des RTV-M1883 spielten: David, Jonas, Pepe, Jannis, Leo, Basti und Bo.

 

 

Spieltag 28.3.2019 – Nachholspiel

RTV-M1883 Nachwuchs

mE1-Jgd. des RTV-M1883 im Stile einer Achterbahnfahrt bei der HSG Geislar-Oberkassel unterwegs
Im letzten Auswärtsspiel der E1-Jugend-Handballer des TV Rheinbach durchlitten alle Beteiligten regelrecht eine „Achterbahnfahrt der Gefühle“ bei der 30:20-(15:6)-Niederlage gegen den Tabellenzweiten. Nach einer 0:1-Führung setzten sich die Gastgeber gegen müde, schläfrige und teils harmlose Rheinbacher über das 6:1 (6. Minute) auf 12:3 (13.) ab. Während in der Abwehr die Gegenspieler ohne große Gegenwehr aufs eigene Tor zu rannten, rundete das Fehlerfestival in der Offensive eine gebrauchte erste Halbzeit ab. Lediglich Torwart Luke verhinderte mit etlichen Paraden Schlimmeres, sodass es „nur“ mit 15:6 in die Kabine ging.
Und wie so oft in dieser Saison, spielten die Jungs eine komplett andere zweite Hälfte. Wie ausgewechselt und mit neuem Elan präsentierte sich der Rheinbacher Handballnachwuchs nun auf Augenhöhe, und es entwickelte sich eine ansehnliche Kreisligabegegnung. Nach dem 23:11 (31.) legte die E1 in ihrer besten Phase einen 4:0-Lauf hin und kann mit dem 30:20-Endstand wirklich zufrieden sein.
Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Luke, Toni, Felix, Vincent, Simon, Matteo, Ole und Florian.

– – – – – – –

© Foto: Miriam Rohde-Rolfes

 

 

Spieltag 23./24.3.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I gewinnt Abstiegsduell gegen DJK Adler Königshof
In der heimischen Halle an der Berliner Straße gewannen die Regionalligahandballer des TV Rheinbach das Abstiegsduell gegen die DJK Adler Königshof mit 26:24 (13:11). Die gut 300 Zuschauer sahen eine verbissen kämpfende Mannschaft, die ihre spielerischen Defizite mit unbändigem Einsatzwillen wettmachte und zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf einfahren konnte. Für den aus privaten Gründen abwesenden Bohmann-Hesse übernahm das zukünftige Trainerduo Hammann/Schwolow das Coaching. Sie sahen einen guten Start ihrer Mannschaft, die sich, gestützt auf einen starken Niklas Funke im Tor, auf 7:4 (13. Minute) absetzen konnte. Allerdings produzierten die Hausherren anschließend Fehler am Fließband, sodass Königshof, insbesondere über ihren Kreisläufer Sebastian Bartmann, zum 10:10 (25.) ausglich. Rheinbachs starker Rechtsaußen Robin Dick und Linksaußen Timm Schwolow mit einem schönen Kempa-Tor sorgten dann für die 13:11-Pausenführung.
Nach Wiederanpfiff setze sich die Fehlerkette im Rheinbacher Spiel zunächst fort, sodass die Gäste mit einem Viererpack zum 15:13 (39.) in Führung gingen. Doch angetrieben vom in der zweiten Halbzeit überragenden René Lönenbach glich der RTV wieder aus, und in der Folgezeit entwickelte sich bis zum 23:23 (58.) eine spannende Partie mit wechselnden Führungen. Lönenbach sorgte dann mit zwei Treffern für die 25:23-Führung (59.), und Youngster Marius Schmitz machte mit dem 26:23 den Sack zu.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW), Thürnau (TW), Breuer, Dick (5), Dobbelstein (3), Genn (1), Künkler, Lönenbach (13/4), Prell, Schmitz (1), Schöneseiffen (2), Timm Schwolow (1) und Voihs.


– – – – – – – –
© Fotos: Marcel Castillo Buchner

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II verliert im Heimspiel gegen TuS 82 Opladen 2
Am Samstagabend hatte man sich in der heimischen Halle an der Berliner Straße zwei wichtige Punkte erhofft, doch die Zweitvertretung des RTV-M1883 unterlag Opladen verdient mit 23:29 (10:15).
Mit aufgestocktem Kader kam der RTV zunächst gut in die Partie und konnte dem Spielgeschehen folgen. Opladen schaffte es jedoch, sich mit einem 5-Tore-Lauf schnell zum 5:10 abzusetzen. Bis zur Pause verwalteten die Gäste den Vorsprung konstant und erhöhten noch auf 10:15.
Auch im zweiten Durchgang kam der RTV nicht zum erwünschten Erfolg und lief dem Rückstand hinterher – Opladen baute die Führung zwischenzeitlich sogar auf 10 Tore aus (18:28, 56. Minute). Mit einem kleinen Schlussspurt konnten die Hausherren letztendlich noch auf 23:29 verkürzen, mussten sich an diesem Spieltag aber erneut verdient geschlagen geben.
Kommende Woche spielt die Zweitvertretung auswärts beim TuS Rheindorf, wo man sich den 12. Tabellenplatz zurückerobern will.
Für den RTV-M1883 II spielten: Schroven (TW), Stief (3, 2/0), Adolph, Dasburg (3), Holtmeier (2, 1/1), Schäfer (2), Preußner (2), Michael Kloß, Matthias Kloß, Grömping (1), Wolff (3), Schmitz (3), Prell (1) und Kleinfeld (3).


– – – – – – – –
© Fotos: Marcel Castillo Buchner

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mA-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt Auswärtsspiel bei Borussia Brand
Die A-Jugend-Handballer des TV Rheinbach behalten weiterhin eine weiße Weste in der Landesliga und bleiben damit 2 Spieltage vor Saisonende auf Meisterschaftskurs.

Am frühen Sonntagmorgen (für A-Jugendliche bekanntlich keine Wunschzeit) ging es für die Rheinbacher in Richtung Aachen zur Borussia Brand. Da bereits das Hinspiel in Rheinbach deutlich gewonnen werden konnte, fuhr man mit breiter Brust zum Auswärtsspiel. Die Partie gegen einen insgesamt gut kämpfenden, aber eher harmlosen Gegner begann verhalten, bevor die Rheinbacher nach 10 Minuten ihren Tempohandball mit vielen Gegenstößen starteten. Trotz sehr vieler Fehlwürfe auf Gästeseite hieß es zur Pause bereits 9:22.
In der zweiten Halbzeit ließen es die Rheinbacher Nachwuchshandballer etwas ruhiger angehen, besonders in der Abwehr. Aber durch die vielen TGs, meist von Torwart Felix eingeleitet und durch Till vollendet, wurde die Dominanz dann auch im Endergebnis deutlich. Mit 19:42 (9:22) konnten die Rheinbacher wieder einen Schritt in Richtung Meisterschaft machen, die letzten zwei Spiele gegen die direkten Verfolger werden es zeigen!
Für die mA-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Felix (TW, 17 Paraden), Till (20), Benedikt (4), Lucas (3/1), Jan (1), Daniel B. (9/2), Michael (1), Kerim (3) und Sebi (1).

mB1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt letztes Saisonspiel beim TSV Bonn rrh.
Im letzten Saisonspiel der Mittelrheinoberliga mussten die Rheinbacher B-Jugend-Handballer am Sonntagmittag zum TSV Bonn rrh. in die berühmt-berüchtigte Ringstraße. Für beide Mannschaften ging es eigentlich um nichts mehr, denn unabhängig vom Spielergebnis war an der Tabellenposition nichts mehr zu verändern.
Nach einer durchwachsenen Saison, in der man aus Rheinbacher Sicht eigentlich einen der oberen Tabellenplätze hatte erreichen wollen, wurde nun mit dem klaren Sieg in Bonn zumindest ein versöhnlicher 4. Platz erreicht.
Dabei sahen die Vorzeichen alles andere als gut aus – denn mit Nico, Jakob und Andreas fehlten gleich drei Stammspieler, und das Hinspiel hatten die Rheinbacher Nachwuchshandballer nur denkbar knapp mit 23:22 für sich entscheiden können. Dementsprechend eng und auf Augenhöhe startete das Spiel des siebtplatzierten TSV Bonn gegen den an vierter Tabellenposition aufgestellten TV Rheinbach. Bis zur 15. Minute konnten sich die Gäste gerade mal mit zwei Toren auf 7:9 absetzen. Erst in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit gelang es ihnen, deutlicher zum 11:16 in Führung zu gehen. Besonders Nachwuchstalent Finn ließ sich selten durch die Bonner Abwehr stoppen.
In der zweiten Halbzeit übernahmen die Rheinbacher Jungs deutlich die Regie des Spiels, was sich schließlich auch in der Tordifferenz zeigte. Ein hervorragend aufgelegter Keeper Tim, der in den letzten 15 Minuten 6 freie Würfe parierte, vernagelte sein Tor, und so konnten sich die Rheinbacher in der 20. Minute der zweiten Halbzeit auf 18:29 absetzen. Am Ende hieß es dann verdient 22:33 (11:16) für die RTV-Jungs, herzlichen Glückwunsch auch zu dieser Saison!
Für die mB1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Tim (TW, 12 Paraden), Finn (13/4), Johann (2) Sebi (2), Kajee (4), Felix (9), Joel und Arne (3).


– – – – – – – –
© Foto: Christian Schroven

Knappe Auswärtsniederlage für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 in Bonn
Die B2-Handballer des TV Rheinbach unterlagen am vergangenen Wochenende in der Kreisliga mit 25:26 (11:13) bei der JSG Bonn. Bis zum 8:8 nach fünfzehn Minuten verlief die Begegnung ausgeglichen, ehe sich die Gastgeber bis zur Halbzeit eine 13:11-Führung erspielten.
Nach dem Wechsel konnten die Grün-Weißen zunächst wieder zum 15:15 ausgleichen, leisteten sich aber im Anschluss eine ganz schwache Viertelstunde, die den Bonnern einen 26:21-Vorsprung ermöglichte. Der folgende 4:0-Lauf führte nur noch zur Verbesserung des Resultats auf 25:26, sodass am Ende eine absolut unnötige Niederlage zu verzeichnen war.
Für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz (TW), Jiri (9/2), Elias (6/2), Johann (3), Finn (2), Kerim (2/1), Niklas (1), Martin (1), Florian (1) und Moritz.

mC1-Jgd. des RTV-M1883 verliert auch bei der JSG Bonn und schließt die Saison als Vize-Mittelrheinmeister ab
Wie bereits in der Vorwoche, war die C1-Jugend des TV Rheinbach nah dran und musste mit 30:26 (18:14) eine Auswärtsniederlage bei der JSG Bonn hinnehmen. Zunächst startete das Spiel ausgeglichen, doch die erste Unterzahlsituation beim 4:3 (8. Minute) brachte die Hausherren mit einem 3:0-Lauf zum 7:3 (10.) in Front. Nach einer Auszeit agierten die Grün-Weißen zwar auf Augenhöhe, aber eine schwache Abwehrleistung ließ die Bonner bis zur Pause auf 18:14 davonziehen. Dieser Vorsprung sollte zunächst bis zum 21:17 (34.) Bestand haben, bevor die verbesserte Abwehr einen 5:1-Lauf ermöglichte, sodass das Spiel beim 22:22 (39.) wieder vollkommen offen war. Allerdings machte sich auch diesmal der Kräfteverschleiß bemerkbar, sodass Bonn mit einem Doppelschlag wieder davonzog und am Ende verdient mit 30:26 gewann.
„Die Jungs haben erneut tapfer gekämpft und trotz ungewohnter Aufstellung viele Aktionen erfolgreich gestalten können. Wir freuen uns nun auf die Trainingspause und wollen mit vollem Elan auf das Saisonhighlight hinarbeiten“, so das Trainergespann Genn/Swawoll.
Nun warten alle Beteiligten gespannt, gegen wen die C1 am 04./05. Mai im Halbfinale um die westdeutsche Meisterschaft antreten muss. Gegner wird der Westfalenmeister sein, der zurzeit noch zwischen den Bundesliganachwuchsteams aus Minden und Lemgo ermittelt wird.
Für den RTV spielten: Nic (TW), Maximilian, Leo (1), Bent (2), Finn (2), Florian (4), Robin (13/2), Lennart, Moritz (4), Felix und Tom.

mD1-Jgd. des RTV-M1883 unterliegt beim Ligaprimus TSV Bonn rrh.
Verrückte Saison, waren sich doch nach der 30:23-Niederlage beim alten und wohl neuen Meister alle einig, so ziemlich das beste Spiel der Grün-Weißen gesehen zu haben. Mehr davon, viel mehr von diesen Spielen gegen starke Gegner hätte man sich in dieser teilweise bitterelendigen Saison gewünscht.
In diesem letzten Auswärtsspiel mussten die Rheinbacher bis an ihre Leistungsgrenze gehen und hatten nur über das Zusammenspiel eine Chance, im Spiel zu bleiben. Drei Knackpunkte entschieden am Ende die Partie. Die Bonner kamen zunächst ganz stark und hervorragend eingestellt aus dem Time-out beim Stand von 7:6 in Hälfte 1. Der 5:1-Lauf zum 12:8 kippte das Pendel klar auf die andere Rheinseite, 16:11 wies die Anzeige zur Pause auf.
Hochkonzentrierte Gäste dann nach Wiederanpfiff, man verkürzte auf 17:14, und dann kam ein kurzer, aber heftiger Bonner Zwischenspurt, 21:14. Knackpunkt zwei.
Ab da war es ein Spiel absolut auf Augenhöhe, näher als auf 5 Tore aber ließen die Bonner die Glasstädter nicht mehr ran. Knackpunkt drei: eine auf allen Positionen stark besetzte Heimmannschaft, dazu noch ein linkshändiger Riese auf Rechtsaußen, die Qualität der Bonner ist beeindruckend!
Am Ende hatten sich die Gäste nichts vorzuwerfen, hatten alles in die Waagschale geworfen und holten sich nach dem Schlusspfiff zum 30:23-Endstand zu Recht den tosenden Applaus der völlig in grün-weißer Hand befindlichen Tribüne ab.
Für die mD1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Philipp (TW), Lazar (1), Merlin, Tom (1), Moritz (1), Jonathan, Ben (3), Julius (4) und Tim (13).

mE1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt dramatisches Spiel gegen Ollheim-Straßfeld
Die E1-Jugend des TV Rheinbach gewann ein umkämpftes Spiel gegen Ollheim-Straßfeld mit 23:22 (14:8) und verteidigte damit den vierten Tabellenplatz. In einem guten Kreisligaspiel mit Déjà-vu-Charakter erwischte der RTV-Nachwuchs den besseren Start und ging mit 4:1 (6. Minute) in Führung. Durch eine starke Abwehrleistung und einen bärenstarken Luke im Tor setzten sich die Grün-Weißen zur Pause auf 14:8 ab.
Wie im Hinspiel, kam die SGO durch ihr schnelles Umschaltspiel zurück in die Partie. Über das 17:13 (28.) kippte die Begegnung zugunsten der Gäste, die beim 19:20 (34.) erstmalig in Führung gingen. Doch unter tosendem Jubel brachte Florian in der letzten Minute den Wurf zum 23:22 ins Tor. Damit endete das Spiel, welches erstaunliche Parallelen zum Hinspiel hatte.
Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Luke, Matteo, Simon, Vincent, Ole, Aaron, Silas, Florian und Gereon.

Die E2-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt, trotz Holperstart, dank einer agilen Abwehr deutlich mit 25:1 gegen die E3 der HSG Geislar-Oberkassel.
Die Jungs des TVR gingen, dank der bisher perfekten Rückrunde, ein bisschen zu optimistisch ins Spiel gegen die Gäste aus Geislar. Dies machte sich gerade in der Anfangsphase bemerkbar. So gelang in den ersten 11 Minuten nur ein Tor – Schuld daran hatte vor allem eine Vielzahl von technischen Fehlern und taktischen Unüberlegtheiten(1:0 , 11. Spielminute).
Nach einem Time-out legte sich bei den Jungs ein Schalter um und sie spielten, vor allem im Angriff, befreiter auf. Die Rheinbacher konnten die großen Lücken in der Geislarer Abwehr nutzen und einfache Tore erzielen. Auch in der Abwehr stand man weitestgehend konsequent, und zugelassene Würfe wurden von Torwart Abdullah gehalten. So ging es mit 12:1 zur Halbzeit in die Kabinen.
In der zweiten Spielhälfte konnten die Jungs ihren Vorsprung weiter ausbauen. In der Abwehr stand man zunehmend aggressiver und agiler, sodass die Jungs in der zweiten Hälfte kein Gegentor (!) zuließen. So stand es nach einer spielerisch recht konstanten 2. Halbzeit 25:1 für den TV Rheinbach.
„Es ist schön zu sehen, dass die Jungs sich gefangen haben. Trotz des vermeintlich deutlichen Ergebnisses war es leider nicht die beste Leistung bisher – Mund abwischen und nächste Woche wieder Vollgas geben“, so E2-Trainer Daniel Burgdorf.
Für die E2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Abdullah, Bastian, Felix, Finn, Florian, Gereon, Jannis, Lasse, Philipp, Simon und Tim.

Auswärtsniederlage der mE3-Jgd. des RTV-M1883 in Bad Münstereifel
Am Sonntag verloren die E3-Nachwuchshhandballer des TV Rheinbach ihr Auswärtsspiel beim TVE Bad Münstereifel. Von Anfang an wirkten die Hausherren wacher und motivierter als ihre Kontrahenten aus Rheinbach und gingen schnell mit 6:0 in Führung. Zwar kamen die Gäste zum Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel, konnten aber vor der Pause nur auf 9:4 verkürzen.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel deutlich ausgeglichener, endete dann aber beim Stand von 13:8.
Für die mE3-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Jonas, Thilo, Pepe, Franz, David, Tim, Jannis und Leo.

wE-Jgd. des RTV-M1883 trotz Krankheitswelle erfolgreich
Wieder einmal gegen Siebengebirge, diesen Samstag allerdings auswärts und gegen die weibliche Vertretung, stand am Samstagmittag für die E-Jugend-Handballerinnen ein etwas hartnäckigeres Spiel auf dem Plan. Stark ersatzgeschwächt, ohne Torhüterin Nisa und die Spielerinnen Anna, Ellen und Merivan, mussten sich die Rheinbacherinnen ab der ersten Sekunde alle Bälle hart erkämpfen und von Beginn an 100 % geben. Nach einem sehr wechselhaften Start und einem frühen 3:2-Rückstand für die Gäste, drehten die Rheinbacherinnen das Spiel jedoch plötzlich und erhöhten zwischenzeitlich auf einen 4:8-Zwischenstand, welcher bis zur Halbzeit auf ein 6:12 ausgebaut werden konnte.
„Jetzt bloß nicht nachlassen“, versuchten die Trainer Micha und Frauke ihren Mädels in der Pause klarzumachen. Diese Worte wurden in die Tat umgesetzt – und durch einen 7:0-Lauf konnte sich die wE auf ein 6:19 absetzen. Das Spiel nahm somit eine für alle Spielerinnen, Trainer und Fans ungeahnte Wende. Nach 40 Minuten konnte ein hart umkämpftes Spiel mit 10:27 gewonnen werden.
Am kommenden Wochenende steht das letzte Spiel der Saison für die wE-Jugend an – in heimischer Halle gegen die HSG Geislar-Oberkassel.
Für die wE-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Hivda (TW), Emma, Rieke, Fiona, Michelle, Jolina, Lara, Helena und Louise.


– – – –  – – –
© Foto: Evi Söffing

 

 

Spieltag 16./17.3.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

Derbyniederlage des RTV-M1883 I
Die stark ersatzgeschwächten Regionalligahandballer des RTV-M1883 verloren das Lokalderby gegen den TSV Bonn rrh. trotz einer kämpferisch starken Leistung mit 24:23 (12:8). Trainer Karsten Bohmann-Hesse musste neben Christian Dobbelstein, Nico Kleinfeld und Lukas Schwolow kurzfristig auch noch auf Florian Genn verzichten, sodass die Abwehr neu formiert werden musste. Dank eines starken Leon Thürnau im RTV-Tor hielt man die Partie bis zum 7:7 (18.) offen. In der Folgezeit setzte sich der TSV dann jedoch mit einem 5:0-Lauf auf 12:7 (26.) ab. Beim Spielstand von 12:8 wurden die Seiten gewechselt.
Nach Wiederanpfiff erhöhte der TSV zunächst auf 16:10 (35.), doch der RTV gab sich nicht geschlagen, kämpfte verbissen und verkürzte mit einem 4:0-Lauf auf 14:16 (39.). Beuel konterte mit einem Dreierpack zum 19:14 (42.) und hielt den Vorsprung bis zum 23:19 (53.). Die unermüdlich kämpfenden Rheinbacher verkürzten auf 21:23 (57.), doch der Treffer zum 24:21 (59.) sorgte für die Entscheidung. Zwar verkürzte der RTV noch auf 23:24, doch der Anschlusstreffer fiel erst mit dem Schlusspfiff.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW), Thürnau (TW), Breuer, Dick, Künkler (3), Lönenbach (9/4), Prell (2), Schmitz (1), Schöneseiffen (3), T. Schwolow (3) und Voihs (2).

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II verliert auswärts beim MTV Köln 1850 2
Das Saisonende rückt immer näher und der RTV wird die Pechsträhne nicht los. Im Auswärtsspiel gegen den MTV Köln müssen sich die Rheinbacher mit 27:24 (10:9) geschlagen geben. Es ist nun das fünfte Spiel in Serie, welches die Rheinbacher nicht für sich entscheiden können.
Die Partie startete zunächst, wie auch in den Spielen zuvor, ausgeglichen. In Durchgang 1 konnte sich der MTV zwar kurzzeitig auf 3 Tore absetzen, Rheinbach zeigte sich aber wenig beeindruckt und schloss zur Halbzeit zum 10:9 auf.
Im zweiten Durchgang übernahm der RTV kurzzeitig die Führung, geriet aber kurz darauf in eine sehr unkonzentrierte Phase und musste einen 5-Tore-Lauf der Gastgeber hinnehmen. Die Rheinbacher zeigten sich kämpferisch, konnten das Spiel zur 47. Minute ausgleichen (18:18) und zwangen den MTV in ein Time-out. Bis zur 52. Minute verlief das Spiel wieder ausgeglichen, erst dann schaffte es Köln erneut, sich auf 2 Tore abzusetzen und baute die Führung zur 58. Minute sogar noch auf 4 Tore aus. Am Ende stand wieder eine knappe Niederlage der Rheinbacher zu Buche, die das Spiel aufgrund einer schlechten Endphase verloren.
Hinzu kommt nun noch, dass der TuS Rheindorf zu Hause den Vfl Bardenberg bezwingen konnte und die Rheinbacher auf den ersten Abstiegsplatz zurückwirft. Am kommenden Samstag empfängt die Zweitvertretung des RTV die Zweitvertretung des TuS Opladen, gegen die unbedingt zwei Punkte geholt werden müssen.
Für den RTV-M1883 II spielten: Schwalb (TW), Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Stief (10, 8/7), Adolph (2), Dasburg (1), Holtmeier, Schäfer (2), Preußner (3), Michael Kloß, Matthias Kloß (1), Grömping (2), Wolff (1) und Schmitz (2).

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mA-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt Heimspiel gegen TuS Chl. Zülpich mit 45:15
Ersatzgeschwächt besiegen Rheinbacher Nachwuchshandballer couragierten Tabellenletzten
Trotz fehlender und angeschlagener Spieler konnten die RTV-Handballer am Wochenende den Titelkurs in der Landesliga weiter behaupten. Mit Unterstützung der B-Jugendlichen Johann und Mauritz (TW) sprang am Ende ein klarer und verdienter 45:15-Sieg gegen den auf dem letzten Tabellenplatz rangierenden TuS Chl. Zülpich heraus. Dabei muss man den völlig überforderten Gästen aus Zülpich ein großes Lob aussprechen, denn trotz des deutlichen Spielstandes gaben sie niemals auf!
In einem einseitigen Spiel stand es schnell 8:2 (10. Minute), und den Gästen gelangen in der ersten Halbzeit lediglich 4 Tore zum 20:4-Pausenstand.
In der zweiten Halbzeit ließen die Rheinbacher das Spiel etwas lockerer laufen, sodass die couragierten Zülpicher schließlich auf 15 Tore zum 45:15-(20:4)-Endstand kamen.
„Am Ende war es ein deutlicher und verdienter Sieg, bei dem sich alle Spieler gleichmäßig in Szene setzen und in die Torschützenliste eintragen konnten“, so Trainer Timm Schwolow.
Für die mA-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz (TW, 10 Paraden), Felix (TW), Benedikt (5), Lucas (5), Paul (7), Jan (7), Daniel B. (9), Michael (5), Johann (4) und Sebi (3).

– – – – – – – –

© Fotos: Antje Schönhofen

wB-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt gegen Godesberger TV

Am Samstagabend trat die wB-Jugend in der heimischen Halle an der Berliner Straße gegen den Godesberger TV an. Von Anfang an zeigten sich die Mädchen in der Abwehr entschlossen und diszipliniert. In der Offensive fehlte es jedoch an Tempo und Wille.
Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen, und es ging mit einem 12:13-Rückstand in die Kabine.
Nach der Pause starteten die Rheinbacherinnen unkonzentriert, und der Wille, das Spiel zu gewinnen, fehlte in den ersten Minuten komplett. Durch die unentschlossene Offensive lagen die Mädchen folgerichtig mit 12:16 (38. Minute) hinten. Nachdem Trainer Jan Beier eine Auszeit genommen hatte, um die Mädels neu einzustellen, zeigten sie fortan ein anderes Spiel und glichen innerhalb von 4 Minuten den Rückstand zum 16:16 aus. In den letzten 12 Minuten zeigten die Gastgeberinnen endlich, was in ihnen steckt, änderten ihre Einstellung und präsentierten den zuvor vermissen Siegeswillen, sodass nach 50 Minuten ein verdientes Ergebnis von 20:18 zu Buche stand.
Für die wB-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Marlene (TW), Rosalie (TW), Lara (6), Mathilda, Emely (3), Emilia (1), Carolin (3), Franca (7), Jule, Evelyn und Paula.

mB1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt in einem unerwartet schwierigen Spiel gegen den Tabellenletzten
Oberligahandballer des TV Rheinbach M1883 gewinnen 20:26 beim SV Eilendorf
In einem eher mittelmäßigen Oberligaspiel der männlichen B-Jugend konnten sich die Rheinbacher Nachwuchshandballer am Sonntagabend am Ende verdient mit 20:26 beim SV Eilendorf durchsetzen. Obwohl die Partie mit Blick auf die Tabelle eigentlich eine klare Sache sein sollte, überraschten die auf dem letzten Platz stehenden Gastgeber von Beginn an mit einer sehr engagierten und kämpferischen Leistung.
So starteten beide Mannschaften auf Augenhöhe, leider mit vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen. Nach 7 Minuten stand es, eher untypisch für die Gäste, „nur“ 4:4, was sich bis zur 12. Minute und einem 6:6 nicht änderte, woraufhin sich Trainer Jan Hammann gezwungen sah, eine Auszeit zu nehmen. Mit einer klaren Ansprache und neuer Aufstellung kamen die RTV-Jungs zumindest im Angriff besser ins Spiel und konnten sich bis zum Pausenpfiff auf 10:12 absetzen.
Die zweite Halbzeit startete in gleicher Art und Weise, ehe es den Rheinbachern ab der 35. Minute beim Spielstand von 14:17 gelang, auch die eigene Abwehr besser zu sortieren und die Angriffsbemühungen der Eilendorfer zu unterbinden. Am Ende stand dann ein verdientes 20:26 für die Gäste gegen die gut kämpfenden Eilendorfer auf der Anzeigetafel. Zwar ein Pflichtsieg, aber trotzdem Glückwunsch zu diesem Gewinn in einem unerwartet schwierigen Spiel, Jungs!
Für die mB1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Tim (TW, 8 Paraden), Finn (4), Nico (5), Jakob (5/2), Andreas (3), Johann (4) Sebi (2), Kajee (3/2), Felix (1), Joel (1), Andreas (1) und Arne.

mB2-Jgd. des RTV-M1883 chancenlos gegen den Tabellenführer
Mit einer klaren 12:39-(7:20)-Niederlage endete das Heimspiel der Rheinbacher B2 gegen die JSG GOG. Zwar gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung, doch der souveräne und viel zu starke Spitzenreiter aus Geislar/Godesberg unterstrich anschließend seine Ausnahmestellung in der Liga. Man erspielte sich in einer einseitigen Begegnung schnell einen 8:2-Vorsprung und war bereits zur Halbzeit weit enteilt.
Die Mannschaft von Till und Christopher versuchte im Rahmen ihrer Möglichkeiten dagegenzuhalten und kämpfte bis zum Ende unverdrossen. Nun gilt es, das Spiel schnell abzuhaken und in den letzten beiden Saisonspielen gegen Gegner auf Augenhöhe zu punkten.
Für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz (TW), Elias (5), Jiri (3), Lasse (2), Niklas (1), Yannis (1), Kerim, Finn und Moritz.

mC1-Jgd. des RTV-M1883 verliert beim TuS Königsdorf

Eine verdiente 28:24-(14:11)-Niederlage fuhr die C1-Jugend des TV Rheinbach am Sonntagabend beim TuS Königsdorf ein.
Bereits beim Warmmachen wurde sichtbar, dass beide Mannschaften dieses Spiel mit unterschiedlichen Voraussetzungen angehen würden. Den ersatzgeschwächten Rheinbachern stand der 17-köpfige Kader der Heimmannschaft gegenüber. Zwar legten die Rheinbacher in der Anfangsphase mit 5:7 den besseren Start hin (11. Minute), doch im weiteren Spielverlauf häuften sich die Fehler im Angriff, und die körperlich überlegene Heimmannschaft kam zu einfachen Toren. Über das 10:9 (17.) kippte das Spiel, und die Rheinbacher gerieten bis zur Pause beim 14:11 mit drei Toren in Rückstand.
In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel nach ähnlichem Muster. Während die Grün-Weißen für jede Torchance gegen die defensiv agierende Deckung enormen Aufwand betreiben mussten, stand die eigene Abwehr oftmals auf verlorenem Posten da. Folgerichtig setzte sich Königsdorf auf 20:15 (34.) ab. Nach der Auszeit bäumte sich die Mannschaft nochmal final mit einem 5:1-Lauf auf und schnupperte beim 21:20 (39.) nochmal an einem Punktgewinn, doch da warfen zwei Zeitstrafen sowie der offensichtliche Kräfteverschleiß die RTV-Jungs zurück, und Königsdorf gewann verdientermaßen mit 28:24.
„Natürlich ist die Enttäuschung über die Niederlage groß, doch angesichts der Rahmenbedingungen kann man niemandem einen Vorwurf machen, denn kämpferisch haben die Jungs alles gegeben“, so das Trainergespann Genn/Swawoll. Nun gilt der Fokus dem letzten Saisonspiel gegen Bonn sowie dem Halbfinale um die westdeutsche Meisterschaft Anfang Mai.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz (TW), Maximilian (1), Leo, Bent (3), Finn, Florian (3), Robin (11/4), Lennart, Moritz (2) und Felix (4).

mD1-Jgd. des RTV-M1883 mit 25:17-Heimsieg gegen Merl
Vorletztes Heimspiel der Saison, Gegner waren die schon in der Vorrunde deutlich bezwungenen Nachbarn aus Merl.
Ohne zwei, Ben und Mo konnten nicht mit dabei sein, begannen die Hausherren konzentriert und konnten sich früh eine deutliche 5:1-Führung erspielen. Danach entwickelte sich die Partie ausgeglichen. In dieser Phase standen auf Rheinbacher Seite konsequente Defensivaktionen immer wieder den zu hektischen und am Ende ungenauen Pässen in der Offensive gegenüber. Beim Stand von 9:5 ging es in die Pause.
Halbzeit 2 begann zunächst mit mehr Zugriff aufs Spiel für die Gäste. Über 12:9 verkürzten sie den Rückstand auf 14:11. Klarere Aktionen sah man dann endlich wieder bei den Gastgebern, sie konnten mit einem 3:0-Lauf auf das vorentscheidende 17:11 erhöhen. Im weiteren Spielverlauf nutzten die Grün-Weißen ihre Freiräume konsequent zu entscheidenden Aktionen; am Ende stand ein insgesamt ungefährdeter 25:17-Erfolg, bei dem sich alle Feldspieler als Torschützen eintragen konnten.
Für die mD1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Philipp (TW), Tim (13), Julius (6), Moritz (1), Tom (1), Merlin (1), Jonathan (1) und Lazar (2).

E1-Jgd. des RTV-M1883 unterliegt Poppelsdorfer HV
Am Freitagabend musste die Rheinbacher E1 im Auswärtsspiel gegen Poppelsdorf antreten. Die 1. Halbzeit verlief sehr ausgeglichen und endete mit 14:14.
Die 2. Halbzeit fing für die Gäste nicht so gut an, weshalb sich die Hausherren mit 3 Toren absetzten. Ab der 30. Minute zerfiel langsam die Abwehr der Rheinbacher, und schlussendlich gewannen die Jungs aus Poppelsdorf mit 29:20.
Für die E1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Luke, Aaron, Toni, Felix, Vincent, Ole und Simon.

E2-Jgd. des RTV-M1883 mit verdientem Sieg gegen FC Hennef
Die E2-Jgd. des RTV-M1883 konnte bisher 14 ihrer 15 Saisonspiele gewinnen. Lediglich im Hinspiel gegen die E2 des FC Hennef hatten die Jungs um Trainer Daniel mit 14:18 verloren.
An diesem Wochenende stand nun das Rückspiel beim Tabellenführer auf dem Programm, sodass die Jungs sehr motiviert ins Spiel gingen und sich auf ein Kräftemessen auf Augenhöhe freuten.
Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Im Angriff ließen die Jungs aus Rheinbach den Ball gut laufen und spielten viele Tormöglichkeiten aus. Auch von den häufigen, oft nicht geahndeten Fouls beim Torwurf und der besonders harten Gangart der Spieler aus Hennef ließen sie sich nicht beeindrucken. Lediglich in der Abwehr stimmte die Zuordnung oft nicht, sodass die Jungs mit einem 7:6-Rückstand in die Pause gingen.
In der zweiten Halbzeit konnten die Rheinbacher ihre Abwehrarbeit deutlich verbessern. Durch eine konsequente Deckung und eine wahre Energieleistung ließen sie lediglich 3 Treffer des Tabellenführers zu. Auch von der aufgeheizten Stimmung in der Halle und vielen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen ließen sie sich nicht ablenken. Da die Angriffe der Rheinbacher weiterhin gut ausgespielt werden konnten, stand am Ende ein völlig verdienter 10:14-Sieg auf der Anzeigetafel, für den jeder Einzelne super gekämpft hatte. Auf diesen Sieg könnt ihr stolz sein, Jungs, weiter so!
Für die mE2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Florian, Gereon, Lasse, Luke, Mats, Philipp, Simon D., Simon K. und Vincent.

wE-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt zu Hause 29:4 gegen Siebengebirge
Die weibliche E-Jugend trat am Samstagmittag wieder in heimischer Halle zum Spiel an. Die schnellen Jungs aus dem Siebengebirge bereiteten den Rheinbacherinnen zunächst ein wenig Startschwierigkeiten, und es dauerte einige Minuten, bis diese richtig ins Spiel fanden. Doch nach einem frühen Time-out des Trainergespanns Micha und Frauke liefen die Mädchen wie ausgewechselt auf, und das muntere Torewerfen konnte beginnen. Im Angriff treffsicher, in der Abwehr mit einer bärenstarken Nisa im Tor. Nach 20 Minuten ging man beim Halbzeitstand von 14:2 in die Pause.
Auch in der zweiten Hälfte ließen die Gastgeberinnen nichts anbrennen. Viele Bälle konnten in der Abwehr gewonnen und im Anschluss verwandelt werden. Eine tolle Mannschaftsleistung nach 40 Minuten Spielzeit sorgte schließlich für einen 29:4-Sieg auf der Anzeigetafel.
Für die wE-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nisa (TW), Emma, Fiona, Michelle, Rieke, Helena, Lara, Louise, Anna, Hivda und Jolina.

– – – – – – – –

© Fotos: Antje Schönhofen

 

 

Spieltag 9./10.3.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I mit deutlicher Heimniederlage gegen Opladen
Der RTV-M1883 I war gegen den Tabellenzweiten TuS Opladen chancenlos und unterlag deutlich mit 15:27 (8:13). Kämpferisch konnte man den Schützlingen von Trainer Karsten Bohmann-Hesse keinen Vorwurf machen, doch ohne die fehlenden Christian Dobbelstein und Robin Voihs fehlte es an Durchschlagskraft, um Opladen in Bedrängnis zu bringen. Dabei hatten die Gastgeber nach starken Paraden von Torwart Niklas Funke einen guten Start, gingen mit 3:1 (9. Minute) in Führung und konnten die Begegnung bis zur 20. Minute beim zwischenzeitlichen 8:9 offen gestalten. Doch dann begann eine 20-minütige Tor-Flaute der Rheinbacher, und Opladen zog mit einem pausenübergreifenden 9:0-Lauf auf 8:18 (40.) davon. Youngster Marius Schmitz beendete die Rheinbacher Durststrecke mit seinem Treffer zum 9:18, und fortan hielt der RTV den Rückstand konstant. Opladen verwaltete routiniert den Vorsprung und konnte am Ende einen auch in der Höhe verdienten 15:27-Erfolg feiern.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW), Thürnau (TW), Lönenbach (5/2), Schöneseiffen (1), Schmitz (3), Künkler (2), Genn (2), Dick (2), Schwolow, Breuer und Prell.

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II verliert gegen HC Weiden 2
Im Heimspiel musste sich der RTV gegen den HC Weiden 2 mit 28:30 (15:16) geschlagen geben. Eine schwache Chancenverwertung verschuldete die knappe Niederlage.
Zu Beginn der Partie stieg der RTV gut ein, man setzte sich schnell auf 3:1 (4. Minute) und ein 5:2 zur 6. Minute ab und überraschte den HC Weiden, der das Hinspiel sehr deutlich gegen die Rheinbacher Handballer hatte gewinnen können. Nach 10 Minuten glich Weiden dann jedoch aus, und die erste Halbzeit verlief auf Augenhöhe. Zur Mitte der ersten Halbzeit konnte sich der RTV noch einmal absetzen, hielt den Vorsprung aber nur kurz. Zur Pause führten die Gäste mit einem Tor.
Im zweiten Durchgang starteten die Hausherren schlecht, sodass sich Trainer Andreas Behr schon nach 2 Minuten zum Time-out gezwungen sah, nachdem sich Weiden auf 4 Tore abgesetzt hatte. Weiden dominierte das Spiel und führte konstant mit 3-4 Toren Unterschied. Der RTV hatte mehrfach die Möglichkeit, den Anschluss zur erzielen, vergab klare Torchancen aber fahrlässig. Zum Schluss der Partie konnte aus einem 6-Tore-Rückstand noch auf einen 2-Tore-Endstand aufgeholt werden.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Stief (6), Adolph (1), Dasburg (3), Holtmeier (1), Schäfer (1), Preußner (6), Michael Kloß, Matthias Kloß, Grömping (3), Wolff (2), Schmitz (3) und Prell (2).

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mA-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt deutlich beim ASV SR Aachen mit 27:43 (12:24)
Landesliga-Handballer des TV Rheinbach weiter auf Meisterschaftskurs
Auch nach dem 10. Saisonspiel in der Landesliga der mA-Jugend bleibt die Rheinbacher Mannschaft ungeschlagener Spitzenreiter und zeigt mit einer Tordifferenz von 241 Toren die deutliche Dominanz des Teams! Auch wenn an den letzten beiden von noch fünf Spieltagen mit Stolberg und Eschweiler die direkten Verfolger in Rheinbach zu Gast sein werden, ist den RTV-Nachwuchshandballern die Landesligameisterschaft kaum noch zu nehmen – gerade auch mit Blick auf die deutlich gewonnenen Hinspiele gegen beide Mannschaften.
Zum Auswärtsspiel am Sonntag beim ASV SR Aachen reisten die Rheinbacher allerdings mit lediglich 7 Spielern an, denn neben dem krankheitsbedingt fehlenden Daniel konnten Paul und Sebi auch nicht dabei sein – und Micha musste noch halbkrank mitspielen. Die Partie begann dann auch recht verhalten und blutleer, sodass es nach 10 Minuten noch 4:4 unentschieden stand. Erst nach einem Time-out von Trainer Timm Schwolow startete der gewohnte Expresshandball mit vielen Tempogegenstößen von Torwart Felix auf die Dauerläufer Marius und Till (mit 15 und 14 Toren), sodass bis zur 27. Minute ein 14-Tore-Vorsprung zum 9:23 herausgearbeitet werden konnte.
Nach dem Halbzeitstand von 12:24 schalteten die Rheinbacher Jungs einen Gang herunter, sodass das Spiel in der 2. Hälfte ausgeglichen verlief, wobei der Sieg niemals in Gefahr geriet. Am Ende stand es verdient 27:43 für die Gäste, wobei die Anzahl der Gegentore entschieden zu hoch war.
Für die mA-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Felix (TW, 12 Paraden, 1 gehaltener 7m), Benedikt (3), Till (14), Marius (15), Lucas (4), Daniel B. (1) und Michael (6).

wB-Jgd. des RTV-M1883 verliert gegen 1. FC Köln
Schon von der ersten Minute an war das Spiel von technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten im Abschluss geprägt. Dadurch erfolgten viele Ballverluste, und mögliche Punkte gingen verloren. Folgerichtig stand es zur Halbzeitpause 12:4 für die Gastgeber. Lediglich der glänzend aufgelegten Rosalie im Tor war es zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch höher ausfiel.
In der zweiten Halbzeit gestalteten die Rheinbacherinnen das Spiel jedoch ausgeglichener und konnten ihre Torchancen besser nutzen. Am Ende stand eine verdiente Niederlage von 23:11 für die Mädchen aus Rheinbach auf der Anzeigetafel.
Für die wB-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Rosalie (TW), Mathilda, Viveca, Lara (3), Emely, Carolin (3), Paula, Kaya (2) und Franca (3).

mB2-Jgd. des RTV-M1883 unterliegt TV Palmersheim
Die B2-Handballer des TV Rheinbach verloren in der Kreisliga mit 19:32 (9:12) beim TV Palmersheim. Nach ausgeglichenem Beginn konnte die Mannschaft von Interimscoach Theo mit gefälligem und geduldigem Spiel bis zum 7:8 nach 20 Minuten mithalten, ehe sich die wegen Karneval und Krankheiten ausgefallenen drei Trainingseinheiten deutlich bemerkbar machten. Viele technische Fehler und unvorbereitete Torwürfe sowie mangelndes Rückzugsverhalten luden den TVP immer wieder zu Tempogegenstößen und einfachen Toren ein, sodass am Ende eine deutliche Niederlage verzeichnet werden musste.
Für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz (TW), Jiri (6), Elias (5), Niklas (4), Lasse (3), Martin (1), Florian, Moritz, Kerim und Yannis.

mC1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt Spitzenspiel gegen VfL Gummersbach
Mit einem deutlichen 38:28-Erfolg über den Tabellendritten VfL Gummersbach verteidigte die C1-Jugend des TV Rheinbach die Tabellenspitze in der Oberliga und erreichte zudem einen großen Schritt Richtung Teilnahme um die westdeutsche Meisterschaft. Allerdings lief die Vorbereitung auf das Spiel alles andere als rund. Gummersbach überraschte zu Beginn mit einer sehr offensiven 3:3-Deckung, wodurch sich der VfL mit 6:10 (10. Minute) früh auf 4 Tore absetzen konnte. Gestützt auf einen bärenstarken Torhüter Moritz sowie den treffsicheren Robin kämpfte sich der RTV-Nachwuchs zurück und egalisierte beim 12:12 (17.) den Vorsprung. Leistungsgerecht ging es mit einem 17:17 in die Kabine. 
Nachdem die Gäste zwischenzeitlich auf eine 3:2:1-Deckung umgestellt hatten, begannen sie auch im zweiten Abschnitt mit einer offenen Deckung, was zunächst einen 19:20-Rückstand (29.) nach sich zog und in eine Auszeit für die Heimmannschaft mündete. Nun lief der Angriffsmotor warm, die Räume wurden genutzt, und durch einen Doppelschlag von Moritz wurde beim 24:22 (33.) erstmalig zur 2-Tore-Führung vorgelegt. Bis zum 27:26 (41.) blieb das Spiel auf Augenhöhe, ehe Robin mit einem Viererpack auf 31:26 (44.) zur Vorentscheidung erhöhte. Am Ende fiel das Ergebnis von 38:28 (17:17) zwar deutlich zu hoch aus, doch am verdienten Erfolg der Grün-Weißen änderte dies nichts.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz (TW), Nic (TW), Luis (5), Leo (1), Bent (5), Finn, Florian (3), Robin (17/2), Lennart, Moritz (4) und Felix (3).

mC2-Jgd. des RTV-M1883 mit hoher Niederlage nach starkem Beginn
Eine verdiente Niederlage gegen den starken Gegner JSG Bonn mC2 mussten die Handball-Jungs des TV Rheinbach am Samstagnachmittag hinnehmen.
Dabei hatten sie stark begonnen und konnten bis zum 6:6 in der 14. Minute mit den körperlich deutlich überlegenen Bonnern mithalten.
Nach der ersten Auszeit agierte der Gegner in der Verteidigung wesentlich konzentrierter und ließ kaum noch Wurfchancen zu. Bis zur Halbzeitpause gelang den Rheinbachern kein weiterer Treffer, während die Bonner weiter punkten und auf 6:13 davonziehen konnten.
Mit zunehmender Dauer wurde das Spiel der Rheinbacher statischer und unkonzentrierter. Viele Anspiele wurden von der JSG abgefangen und über gut vorgetragene Konter in Tore umgemünzt. Erst ab Mitte der zweiten Halbzeit konnten sich die Rheinbacher wieder vermehrt Torchancen erspielen und durch ein paar schöne Spielzüge glänzen. Doch die Mannschaft zeigte sich letztlich über lange Zeit zu unkonzentriert, sodass die hohe 12:32-Niederlage vollkommen in Ordnung geht.
Für die mC2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz (TW), Jonatan, Joshua, Finn, Bela (8), Leon (1), Benjamin, Lukas, Tristan (1), Laurenz (1) und Christian (1).

mD1-Jgd. des RTV-M1883 mit Auswärtssieg gegen Kreuzweingarten
Zu erneut völlig ungewohnter Jugendspielzeit, Anwurf in Euskirchen war am Samstagabend um 19:00 Uhr, fanden die Grün-Weißen in Halbzeit 1 so gar keinen Zugriff zum Spiel.
In der Defensive viel zu nachlässig, in den Offensivaktionen zu wenig konsequent und oft mit dem fehlenden Blick auf den freien Mitspieler … und dann war auch noch ein guter Torhüter, ein Pfosten oder die Latte im Weg. Halbzeit 1 verlief völlig ausgeglichen, und nur dank eines ganz späten Endspurts konnten die Gäste mit einer 8:10-Führung in die Kabine gehen.
Nach Wiederanpfiff sah man deutlich aktivere Rheinbacher, die mit einem Zwischenspurt auf ein vorentscheidendes 10:17 davonziehen konnten. Insgesamt blieb es an diesem Abend aber Schmalkost und ein Auswärtserfolg der Kategorie „Arbeitssieg“ in der Ohm-Mirgel-Halle.
Für die mD1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Philipp (TW), Tom (1), Merlin (1), Jonathan, Lazar (4), Ben (4), Mo (3), Moritz, Julius (1) und Tim (8).

wE-Jgd. des RTV-M1883 siegessicher in Siegburg
Am Sonntagmittag ging es für die weibliche E-Jugend nach Siegburg. In voller Besetzung, mit 13 Spielerinnen an Bord, durfte das muntere Torewerfen beginnen. Schnell war klar, dass diese 40 Minuten (ähnlich wie im Hinspiel) aufgrund ihrer körperlichen und technischen Überlegenheit zugunsten der Rheinbacherinnen ausfallen würden. So stand es nach 8 Minuten bereits 1:10. Die erste Halbzeit verlief sehr wild, nahezu alle Bälle konnten im Angriff verwandelt werden, und die Abwehr hatte wenig zu tun. Bei einem Zwischenstand von 3:21 ging es in die Pause.
In der zweiten Hälfte lief das Spiel einseitig weiter, Bälle wurden sauber herausgespielt und im Angriff anschließend nahezu problemlos verwandelt. Durch wachere Rheinbacherinnen gelang den Gastgebern in den letzten 20 Minuten nur ein Treffer, sodass nach 40 Minuten ein Endergebnis von 4:36 auf der Anzeigetafel stand.
Für die wE-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nisa (TW), Anna, Ellen, Michelle, Merivan, Hivda, Helena, Emma, Lara, Fiona, Jolina, Rieke und Louise.

mE1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt Heimspiel gegen zweite Mannschaft des Godesberger TV
26:16 scheint das Lieblingsergebnis der E1-Jugend zu sein. Bereits im dritten Spiel in Folge erschien dieses Resultat auf der Anzeigetafel. Im Vergleich zu den Niederlagen gegen Euskirchen und Bonn durfte sich der RTV-Nachwuchs dieses Mal über 26 geworfene Tore freuen. Gegen quirlige Godesberger tat sich die Rheinbacher Mannschaft zunächst schwer und ließ besonders in der Offensive die Lauffreude und das Torewerfen vermissen. Über das 5:5 (11. Minute) setzte sich die Mannschaft jedoch mit einem 4:0-Lauf ab, und der bärenstarke Simon erhöhte vor der Pause auf 13:8.
Im zweiten Abschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild. Nach gemütlicher Anfangsphase legten die Grün-Weißen ab dem 19:13 (30.) einen 6:1-Lauf hin und steuerten schlussendlich auf zwei verdiente Punkte zu.
Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Luke, Felix, Toni, Matteo, Simon, Vincent, Ole, Silas und Aaron.

Verdienter Heimsieg der mE3-Jgd. des RTV-M1883
Am Samstag gewannen die E3-Handballer des TV Rheinbach in heimischer Halle verdient gegen die E3 der HSG Geislar-Oberkassel. In der ersten Hälfte wurde das Spiel von den Abwehrreihen beider Mannschaften dominiert, so fielen bis zur Pause mit 3:2 nur wenige Tore.
Zu Beginn der zweiten Hälfte steigerte sich der Rheinbacher Angriff, während die Abwehr vor allem durch eine überragende Torhüterleistung stabil blieb. Am Ende gewann der RTV verdient hoch mit 12:5.
Für die mE3-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Jonas, Pepe, Leo, Daniel, Jannis und Bo.

 

 

Spieltag Nachholspiel 6.3.2019

RTV-M1883 Nachwuchs

mE1-Jgd. des RTV-M1883 mit schwankenden Leistungen gegen Tabellenführer TSV Bonn rrh.
Am Aschermittwoch ist alles vorbei? Nach den turbulenten Karnevalstagen empfingen die E1-Jungs den ungeschlagenen Tabellenführer aus Bonn. Nach einem ordentlichen Start mit 2:2 (5. Minute) zog der Spitzenreiter davon. Über das 4:7 (10.) gab es anschließend nur noch für die Gäste haufenweise Kamelle. Viele technische Fehler, dazu eine mittelmäßige Abwehrleistung und ein leistungsgerechtes 5:15 zur Halbzeit.
Nach der Pause reihte sich das Spiel weiter in die Kategorie „Mittwochabendspiel“ ein, denn beim 5:20 (24.) bahnte sich ein Debakel an. Doch mit der Notbremse, einer zweiten Auszeit für den RTV-Nachwuchs, legten plötzlich alle Jungs den Schalter um. Insbesondere Aushilfsspieler Florian bewies richtige Kämpferqualitäten, und nach einem 4:0-Lauf für den RTV zum 10:21 (29.) begegnete man den Bonnern im restlichen Spielverlauf auf Augenhöhe.
Wirklich gefährlich wurden die Grün-Weißen den Blau-Gelben zwar nicht, aber ein Kompliment an die tolle Moral hat sich die Mannschaft dennoch verdient. Schlussendlich sprang ein 16:26 heraus, wobei insbesondere die Schlussviertelstunde wirklich Mut macht.
Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Luke, Felix, Matteo, Simon, Vincent, Ole, Silas und Florian.

Back to top