Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball – Berichte November 2017

Spieltag 25./26.11.2017

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I mit Auswärtsniederlage
Mit einer 27:24-(14:12)-Auswärtsniederlage kehrte der RTV-M1883 aus Aldekerk zurück. Dabei hatte das Team von Trainer Dietmar Schwolow wieder einmal mit einer kämpferisch starken Leistung beeindruckt, hatte die Partie offen gehalten und sich erst in der Schlussphase geschlagen geben müssen. „Da war mehr drin. Gegen die Offensivpower von Aldekerk haben wir gut gestanden, leider war die Fehlerquote im Angriff aber wieder einmal zu hoch“, bedauerte Schwolow. Dabei wird er insbesondere die 50. Minute meinen, in der der RTV-M1883 beim Spielstand von 20:20 im Ballbesitz die Möglichkeit zur Führung hatte, dann aber aufgrund individueller Fehler in 90 Sekunden drei Treffer zum 23:20 hinnehmen musste. Die Rheinbacher legten einen tollen Start hin. Der neu formierte Innenblock mit Dobbelstein und Schwarz stand gut, vorne ließ man den Ball laufen, und nach 10 Minuten stand es 3:7 für den RTV. Doch die Hausherren steigerten sich, während sich die Rheinbacher Angreifer zunehmend in Einzelaktionen aufrieben. So verkürzte Aldekerk auf 7:8 (17. Minute) und eroberte nach einem 8:10-Rückstand (20.) mit drei Toren in Folge die 11:10-Führung (24.), die bis zur Pause auf 14:12 ausgebaut werden konnte.
Nach Wiederanpfiff holte sich der RTV die Führung zurück (15:16, 33.) und ließ sich auch nicht beeindrucken, als Aldekerk wieder mit 18:16 (38.) vorne lag. Christian Dobbelstein glich in der 47. Minute zum 20:20 aus, und das Momentum schien Richtung RTV zu pendeln, insbesondere als man in der 50. Minute die Möglichkeit hatte, wieder in Führung zu gehen. Doch 90 unkonzentrierte Sekunden sorgten dann für die Vorentscheidung zugunsten der Hausherren.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW, 1.–40.), Thürnau (TW, 40.–60.), Schwolow (1), Breuer (4), Dasburg (1), Hammann (4), Dobbelstein (3), Lönenbach (6/2), Feindt (1), Reyer (1) und Schwarz (3).

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 Nachwuchs

Deutlicher Sieg der mB-Jgd. gegen TuS Chl. Zülpich 


Mit einem deutlichen 39:11-(16:5)-Heimerfolg fuhr die mB-Jgd. des RTV-M1883 im Nachholspiel gegen den TuS Chlodwig Zülpich den dritten Sieg in Folge ein. Aufgrund der Verlegung des Spiels wurde zur ungewohnten Zeit am Freitag abend gespielt, wovon sich die Glasstädter aber nicht aus dem Konzept bringen ließen. Von Beginn an stand die 5:1-Abwehr sehr konzentriert und man schaffte es immer wieder, zu schnellen Gegenstößen zu kommen. So sorgte der RTV für klare Verhältnisse und setzte sich über die Spielstände 2:0 und 10:3 bis zur Pause bereits auf 16:5 ab.
In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Es wurde viel gewechselt, aber zu keinem Zeitpunkt ließ die Konzentration auf Rheinbacher Seite nach, sodass die Führung über 21:6 und 27:10 bis zum deutlichen Endstand von 39:11 ausgebaut werden konnte. 

Für die mB-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz Mügge (TW), Daniel Steffens (TW), Niklas Handrup (2), Kajeepan Maheswaran (3), Moritz Werth, Daniel Burgdorf (2), Sebastian Böttcher (9), Anton Wenzel (1), Arne Michaelsen (4), Michael Fuß (1), Nico Erken (5/1), Elias Köpcke (3), Paul Adolph (7/1) und Jiri Jaschob (2/1).

Ungefährdeter Sieg der wC-Jgd. des RTV-M1883 gegen den Kaller SC
Einen ungefährdeten Sieg fuhren die Mädchen des RTV-M1883 gegen den Kaller SC ein, indem sie eine konstant gute Leistung in Abwehr und Angriff zeigten. In der ersten Halbzeit setzte man sich schnell über die Stände 1:6 und 2:10 bis zum Halbzeitstand von 6:13 ab.
Und auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich weiterhin ein guter Kampfgeist innerhalb der Mannschaft. So konnte man die Führung über die Stände 10:17 und 10:20 bis zum Endstand von 12:22 weiter ausbauen.
Für die wC-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Deborah Kirschner (TW), Emely Danesh (7), Franca Stark (3), Emily Lowin, Emilia Köpcke (1), Lara Haufe (5), Mathilda Mügge (2), Viveca Stahlhut, Kaya Kolster (3) und Rebecca Rathke (1).

 

 

Spieltag 18./19.11.2017

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

Kampfsieg des RTV-M1883 I in Wahn
Ein Woche nach dem Arbeitssieg gegen Düsseldorf kämpften die Regionalligahandballer des RTV-M1883 auch den TV Jahn Wahn nieder. Allerdings wurde der 21:26-(12:13)-Sieg teuer erkauft, denn Kreisläufer Daniel Fischer schied in der 2. Halbzeit mit Verdacht auf Bänderriss aus. Trotzdem war die Freude über den Auswärtscoup groß. „Kompliment an die Mannschaft. Wir wissen, dass wir spielerisch nicht glänzen. Aber jeder fightet am Limit. Wahn wurde niedergekämpft, und der Sieg war verdient“, so ein zufriedener Trainer Dietmar Schwolow. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Bis zum 2:3 (9. Minute) hatte der RTV die Nase vorne, ehe Wahn mit drei Toren in Folge zum 5:3 (14.) die Führung übernahm und diese bis zum 8:6 (20.) halten konnte. Dann glich Rheinbach zum 8:8 aus und Timm Schwolow warf sein Team mit einem Doppelpack mit 9:10 in Führung (25.), die bis zur Pause (12:13) nicht mehr abgegeben wurde. Nach dem Wiederanpfiff erhöhte der RTV auf 12:15 (33.). Mit aggressiver Abwehrarbeit und diszipliniertem Angriffsspiel hielt man den Vorsprung bis zum 17:19 (40.) und baute die Führung dann über die Stationen 17:21 (43.) und 19:24 (52.) auf 20:26 (59.) aus. Für den RTV-M1883 I spielten: Niklas Funke (TW, 1. Hz), Leon Thürnau (TW, 2. Hz), Schwolow (4), Breuer (4), Hammann (2), Dobbelstein (2), Lönenbach (5/4), Fischer (2), Schwarz (2), Dasburg (5) und Feindt.

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

Hohe Niederlage des RTV-M1883 II im Topspiel
Die Zweitvertretung des RTV-M1883 II unterliegt auswärts beim TV Nippes mit 28:19.
Als Tabellenführer fuhren die Tigers am späten Samstagabend zum Viertplatzierten TV Nippes und trafen unter lautstarker Unterstützung der heimischen Fans auf ein starkes Gastgeberteam. Die erste Spielhälfte gestaltete sich ausgeglichen zwischen den beiden Teams, auch wenn die Rheinbacher anfangs Probleme hatten, den starken Rückraumlinken Ali Kinanah unter Kontrolle zu bekommen. Mit einer direkten Manndeckung konnte man dessen Einfluss zwar minimieren, allerdings rieben sich die Glasstädter oftmals an der starken Defensive der Gäste auf. Ohne die nötige Aggressivität in den 1:1-Situationen und Gefahr aus dem Rückraum konnte auch in der Offensive kein Ausrufezeichen gesetzt werden. Und so konnte sich im ersten Spielabschnitt kein Team absetzen, sodass es mit dem 12:11-Zwischenstand aus Sicht der Gastgeber in die Pause ging. 
Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte der RTV-M1883 II erneut große Schwächen im Abschluss und schaffte es nicht, das Spiel über die Außen oder den Kreis zu gestalten, was der TV Nippes mit einem 5:1-Lauf ausnutzte, um seinen Vorsprung auf 18:13 auszubauen (40. Minute). Zwar bäumten sich die Tigers noch einmal auf, doch sollte an diesem Tag bei den Gästen nichts erfolgreich zusammenlaufen. Trainer Andreas Behr probierte mit allen taktischen Mitteln, den Spielstand noch zu drehen, allerdings wurde das hohe Risiko nicht belohnt, sondern erhöhte den Rückstand zusätzlich. Der 29:20-Endstands spiegelt zwar nicht den gesamten Spielverlauf wieder, allerdings war an diesem Tag der TV Nippes die eindeutig bessere Mannschaft.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Hensel (3), M. Adolph (5), Schwolow (2/2), Dasburg (1), Genn (2), Schoenenberg (2), Bludschun, Prell (1), Kleinfeld (3), Stief und Reyer.

 

RTV-M1883 III – 3. Kreisklasse

RTV-M1883 III baut Siegesserie aus

Die dritte Herrenmannschaft des TV Rheinbach überzeugte erneut im Spitzenspiel am Samstagabend gegen den Zweitplatzierten TSV Feytal II mit 42:25. Die Partie gestaltete sich in der ersten Halbzeit offen, zahlreiche vergebene Offensivchancen und eine zum Teil unaufmerksame Abwehrleistung führten zum 17:17-Pausenstand. Interimstrainer Cem Sarac fand in der Kabine erneut die richtigen Worte, sodass nach Wiederanpfiff durch eine konzentrierte Abwehrleistung (21:17) und zahlreiche Tempogegenstöße (25:20) das Spiel gedreht werden konnte. Unterstützt von einer hervorragenden Torhüterleistung baute Rheinbach den Vorsprung souverän aus (33:23). Hervorzuheben sind die starken Leistungen von Philipp Schwarz, Tom Rieger und Mike Ribbe, der neben dem 40. Tor im Spielverlauf auch das 300. Saisontor nach nur 7 Spielen markierte.
Für den RTV-M1883 III spielten: Beier (TW), Sarac (TW), Ribbe (15), Respondek (1), Perschel (2), J. Behr, Wüscht (2), Katzki (2), Rechmann (1), Schwarz (9),Sommerfeld, Rieger (9), Bauerfeind und Grommes (2).

 

RTV-M1883 Damen – Kreisliga

Sieg der Damenmannschaft des RTV-M1883 gegen TSV Bonn rrh.
Eine spannende Partie lieferten sich die Damen des RTV-M1883 gegen die Bonnerinnen und zeigten konstant gute Leistungen. Bereits früh ging man beim Stand von 2:3 in Führung und verteidigte diese über die Stände 2:5 und 7:10 bis zum Halbzeitstand von 11:12. Nach dem Seitenwechsel kämpften beide Teams um jedes Tor, doch außer beim Stand von 17:16 gaben die Rheinbacherinnen die Führung nicht ab. Über 17:22 und 21:25 bis zum 22:29 baute man die Führung aus und gewann verdient beim Endstand von 24:30. Für die Damen des RTV-M1883 spielten: Meike Offenerde (TW), Stefanie Seib (TW, 1), Michaela Ley (1), Pia Schröders (6), Hannah Schröders (10/3), Antonia Vollbehr (6), Yvonne Schacher (2), Sara Schäfer (4), Ines Hoffmann, Lena Schäfer, Jana Grün und Svenja Neubert.

 

RTV-M1883 Nachwuchs

Ungefährdeter Sieg der mB-Jgd. des RTV-M1883 bei der HSG Sieg mB2


Einen ungefährdeten 9:30-(1:16)-Auswärtserfolg fuhr die mB-Jgd. des RTV-M1883 beim Tabellenletzten HSG Sieg mB2 ein. Die Rheinbacher Jungs begannen engagiert und konzentriert, sodass man immer wieder zu schnellen Gegenstößen kam. Beim Stand von 0:7 waren die Rollen bereits klar verteilt. Im Folgenden wurde viel gewechselt, was dem Rheinbacher Spiel aber keinen Abbruch tat. Stattdessen wurde die Führung bis zur Halbzeitpause weiter auf 1:16 erhöht.
Nach dem Seitenwechsel ließ die Konzentration allerdings etwas nach, sodass die Hausherren auf 6:18 verkürzen konnten. Von dieser kurzen Schwächephase erholten sich die Glasstädter aber schnell und bauten ihre Führung kontinuierlich bis zum Endstand von 9:30 aus. 
Für die mB-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz Mügge (TW), Daniel Steffens (TW), Paul Adolph (5), Moritz Werth, Elias Köpcke (2), Sebastian Böttcher (3), Daniel Burgdorf (7), Michael Fuß, Nico Erken (3), Niklas Handrup (5), Kajeepan Maheswaran (1), Anton Wenzel (3) und Arne Michaelsen (1).

Niederlage der wC-Jgd. des RTV-M1883 gegen den HV Erftstadt
Die Mädchen des RTV-M1883 mussten krankheits- und verletzungsbedingt mit einer Minimalbesetzung von nur sieben Spielerinnen gegen die Mädchen des HV Erftstadt antreten. Nichtsdestotrotz spielten die Rheinbacherinnen in der ersten Halbzeit gut auf: Sie nutzten ihre Chancen im Angriff und standen auch in der Abwehr kompakt. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte man sich bis zum 10:7 absetzen und dann mit einer knappen Führung von 12:10 in die Pause gehen. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich allerdings konditionelle Probleme, und die Gäste aus Erftstadt konnten über die Stände 15:15 und 18:22 bis zum 16:21 davonziehen. Die Rheinbacherinnen kämpften zwar weiter, mussten sich allerdings mit einer 25:28-Niederlage zufriedengeben. Für die wC-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Deborah Kirschner (TW), Franca Stark (8), Emely Danesh (8), Lara Haufe (3), Kaya Kolster (3), Emilia Köpcke (2) und Viveca Stahlhut (1).

mC1-Jgd. des RTV-M1883 bleibt auch beim Auswärtsspiel in Belgien erfolgreich
Die mC1-Jgd. des RTV-M1883 gewann nach einer überzeugenden Leistung das Gastspiel beim KTSV Eupen mit 12:42 (6:20) und sichert sich den zweiten Tabellenplatz. Über das 2:2 (2. Minute) legten die Grün-Weißen besonders in der Abwehr den Grundstein für diesen Erfolg. Aufgrund einer guten Abwehrleistung gelang ein 8:0-Lauf und man setzte sich bis zur Pause bereits vorentscheidend auf 6:20 ab. In der zweiten Hälfte wurde fleißig rotiert, sodass jeder Spieler viele Anteile erhielt. Gegen einen Gegner, der sich zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hat, gelang am Ende ein souveräner 12:42-Auswärtserfolg. „Obwohl viele Spieler angeschlagen sind, haben wir besonders in der Defensive ein gutes Spiel gemacht“, so RTV-Trainer Tobias Swawoll, dessen Mannschaft die zweiwöchige Spielpause sehr gelegen kommt. Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Tim Sandmann (TW), Moritz Czerwinski (TW), Nicolas Eusterholz (7), Felix Krahforst (9), Malcolm Groß, Jakob Kazimierski (5), Sebastian Pohl (4), Finn Schroven (5), Mats Hoffstadt (4/2), Florian Boehnert (4), Robin Kremp (2) und Bent Bieler (1).

mD1-Jgd. des RTV-M1883 erfolgreich im Kampf gegen Siebengebirge
Es war wieder mal ein Spiel auf Messers Schneide: der gastgebende RTV-M1883 als Tabellendritter, die Gäste von der HSG Siebengebirge 1 in Schlagweite als Vierter dahinter. Den besseren Start in der heimischen Halle erwischten die Gastgeber, mit 3:1 konnte man in die Partie gehen. Doch klare Spielzüge waren im weiteren Verlauf Mangelware, zu energisch agierten beide Defensivreihen und zu viele Nachlässigkeiten mit Ballverlusten leisteten sich beide Teams. Da auf jeder Seite ein großartig aufgelegter Torhüter stand, passierte auf der Anzeigetafel nur wenig. Die Gäste konnten ihre Aktionen allerdings klarer ausspielen und lagen so zur Pause verdient mit 5:6 vorne. Rheinbacher Dramatik dann in Hälfte 2; kaum aufgelaufen, betrug der Rückstand schon 5:8. Mit einem Kraftakt kämpften sich die Jungs von Trainergespann Flo und Jan auf 9:9 und 10:10 heran, mussten dann aber erneute drei Gegenschläge zum 10:13 hinnehmen. Als wenn die Mannschaft genau diesen Tiefschlag gebraucht hätte, ging ein Ruck durch ihre Reihen. Es wurde noch bissiger verteidigt, die eigenen Angriffe waren klarer und breiter aufgestellt. Stellvertretend für das gesamte Team war die Leistung von Leon: Gerade noch einen Siebenmeter verworfen, forderte und bekam er die Bälle danach. Zwei schöne Züge von halbrechts zum Tor, zwei Treffer ins Herz des Siebengebirges und weiter ging das rasante Treiben. Sechs Tore in Folge, und das Spiel wurde beim Stand von 16:13 wieder einmal gedreht. Am Ende verteidigte man den Vorsprung ruhig, solide und souverän, sodass mit dem Schlusspfiff Riesenfreude über das 16:14 und die Verteidigung des dritten Tabellenplatzes herrschte. Für die mD1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz C. (TW), Moritz S. (1), Bent (8), Jooris, Tim (1), Max (4), Bela, Julius, Leon (2) und Lazar.

mE1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt nach toller Mannschaftsleistung gegen HSG Siebengebirge 1
Gestützt auf eine ballorientierte Defensive sowie die unzähligen Paraden von Torwart Benedikt, ging die mE1-Jgd. des RTV-M1883 wieder früh mit 1:6 (5. Minute) in Führung. Und auch im weiteren Verlauf zeigten die Jungs eine ordentliche Leistung, woran insbesondere Silas bärenstarken Anteil hatte. Auch im „6-gegen-6“ präsentierten sich die Rheinbacher stark verbessert und kamen oftmals durch sichere Passstafetten vor das Tor des Gegners. Einzig mit dem Aluminium haderten die Grün-Weißen, wodurch viele hundertprozentige Chancen liegen gelassen wurden. Am Ende stand ein mannschaftlich toller 17:29-Erfolg zu Buche. Fortsetzung folgt Ende Januar beim nächsten Saisonspiel … Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Benedikt Berk (TW), Merlin Klocker (7/1), Jonathan Linz (2), Moritz Knappe (4/1), Silas Worm (7), Matteo Laun, Paul Sambale (1), Ole Wimmers (2/1) und Tom Haufe (4).

Auswärtssieg in Siebengebirge
Am Sonntag gewann die RTV-M1883 E3-Jgd. souverän mit 9:15 gegen die E-Jugend der HSG Siebengebirge. Von Beginn an waren die Rheinbacher hellwach und gingen schnell mit 2:6 in Führung und können diese bis zur Pause auf 4:9 ausbauen. In Halbzeit zwei machten die Jungs aus der Glasstadt genauso weiter wie zuvor und gewannen, dank einer starken Abwehr, verdient mit 9:15. Für den RTV-M1883 spielten: Mats, Semih, Luke, Toni, Pepe, Simon, Jonas, Felix, Johannes und Finn.

 

 

Spieltag 11./12.11.2017

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I: Kampfsieg über die HSG Neuss-Düsseldorf
Mit einem schwer umkämpften 23:20-(9:9)-Heimerfolg landete der RTV-M1883 I vor gut 300 Zuschauern zwei ganz dicke Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Garanten für den Erfolg waren eine starke Abwehr und ein herausragender Torwart Niklas Funke. Die Hausherren erzielten zwar das erste Tor, doch dann gingen die Gäste mit 1:3 und 2:4 (10. Minute) in Führung. Dank Funkes Paraden kam der RTV-M1883 besser ins Spiel und glich zum 4:4 aus (14.). In der torarmen Partie legte Düsseldorf bis zum 6:7 (24.) jeweils einen Treffer vor, ehe der RTV durch zwei Siebenmeter von Jan Hammann und einem Treffer des stark verbesserten Florian Feindt mit 9:7 (28.) in Führung ging. Doch die Gäste glichen mit dem Pausenpfiff noch zum 9:9 aus.
Nach dem Wechsel verlief die Partie bis zum 13:13 (38.) ausgeglichen. Nach wie vor hatte Rheinbach große Mühe, ein strukturiertes Angriffsspiel aufzuziehen, während Düsseldorf stärker wurde, sich auf 13:15 (39.) absetzen konnte und diese 2-Tore-Führung bis zum 15:17 (47.) hielt. Die Hausherren gaben nicht auf, kämpften verbissen um jeden Ball, und mit Funke als Rückhalt drehte man die Partie mit einem fulminanten 5:0-Lauf zum 20:17 (53.). Die Halle stand Kopf, doch das Spiel war noch nicht entschieden. Die Gäste gingen auf eine offene Manndeckung über. Nach zwei vergebenen „Hundertprozentigen“ verkürzten die Gäste zum 20:19 und 21:20 (58.). Nach einer Auszeit gelangen dem ansonsten wirkungslosen René Lönenbach die entscheidenden Treffer zum wichtigen 23:20-Heimerfolg.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW), Thürnau (TW), Schwolow (4), Breuer (1), Hammann (4), Dobbelstein (1), Lönenbach (2), Fischer (3), Feindt (4), Dasburg (4) und Schwarz.

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II übernimmt durch Heimsieg die Tabellenführung
Mit einer dürftigen Leistung gewann die Zweitvertretung des RTV-M1883 gegen TV Bergneustadt mit 29:17 und erobert somit aufgrund des besseren Torverhältnisses die Tabellenspitze.
In einer schwachen ersten Hälfte agierten die Hausherren zunächst lust- und ideenlos im Angriff. Die fehlende Aggressivität und eine mangelnde Torgefahr machten sich früh am Spielstand von 2:3 (11. Minute) bemerkbar, und auch die sonst so souveräne Abwehr zeigte einige Schwächen und Unkonzentriertheiten, weswegen Bergneustadt zur Mitte der ersten Halbzeit mit 4:6 in Führung lag. Nach einem Timeout der Hausherren kam endlich wieder mehr Biss in das Spiel der Tigers, die zwar weiterhin keine Spitzenleistung zeigten, nun aber solide ihr Spiel aufzogen und vor allem durch einen starken Florian Genn mehr Gefahr aus der zweiten Reihe ausstrahlten. Auch die Umstellung der Abwehrformation zeigte positive Auswirkungen, sodass bis zur Pause nur noch ein Treffer zugelassen wurde und es mit 13:7 in die Kabine ging.
In der zweiten Hälfte verpassten es die Hausherren, das Spiel frühzeitig zu entscheiden, indem sie wieder einige Zeit brauchten, um hineinzufinden und die zahlreichen kleinen Fehler und Unkonzentriertheiten abzustellen. Dies nutzte Bergneustadt aus, um den Spielstand wieder auf fünf Tore zum Zwischenstand von 15:10 zu verkürzen. Die Tigers schalteten daraufhin abermals einen Gang höher und konnten ihren Vorsprung weiter ausbauen, sodass Trainer Andreas Behr all seinen Spielern Einsatzzeit geben konnte und schließlich ein klarer 29:17-Endstand auf der Anzeigetafel stand. Dank eines Remis zwischen dem bisherigen Spitzenreiter TV Birkesdorf und dem Verfolger VFL Bardenberg übernahmen die Tigers mit diesem Sieg aufgrund des besseren Torverhältnisses auch die Tabellenführung in der Verbandsliga, die es nun am kommenden Sonntag beim Tabellenvierten Turnerkreis Nippes zu verteidigen gilt.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Hensel, M. Adolph (2), Schwolow (1/1), Dasburg (3), Genn (14/7), Schoenenberg (2), Bludschun, Prell (2), Kleinfeld (4), Stief (1) und Reyer.

 

RTV-M1883 III – 3. Kreisklasse

RTV-M1883 III gewinnt Spitzenspiel gegen TVE Bad Honnef 2
Die Drittvertretung des RTV-M1883 konnte am vergangenen Wochenende im Spitzenspiel der 3. Kreisklasse einen letztendlich ungefährdeten Sieg erstreiten. Auch ohne Trainer gelang es der Mannschaft, den Schlendrian mehrmals zu besiegen und ihre bislang weiße Weste frisch aufzubügeln.
Im Auswärtsspiel gegen TVE Bad Honnef 2 war die erste Halbzeit zwar zunächst etwas ruckelig (11:7). Doch in der Pause wurden die richtigen Motivatoren benannt, sodass man am Schluss ein souveränes 29:12 feiern konnte. Besonders zu erwähnen sind die starken Leistungen von Mike Ribbe (10 Tore), Johannes Behr (7 Tore) und Cem Sarac im Tor.

 

RTV-M1883 Damen – Kreisliga

RTV-M1883 Damen – zweite Niederlage der Saison gegen Tabellenführer TuS Niederpleis
Die Damenmannschaft des RTV-M1883 traf am vergangenen Wochenende in heimischer Halle auf den ungeschlagenen Tabellenführer TuS Niederpleis. Die erste Halbzeit der Partie begann für die Gastgeberinnen gut, und man konnte sich nach 10 min auf 5:2 absetzen. Doch die Damen aus Niederpleis glichen durch einen 1:4-Lauf zum 6:6 aus. Bis zum Ende der ersten Halbzeit wurde um jedes Tor gekämpft, jedoch musste man mit einem Tor Rückstand beim Stand von 9:10 in die Pause gehen.
Nach dem Seitenwechsel hatten die Rheinbacherinnen Schwierigkeiten, wieder ins Spiel zu finden, und die Gäste zogen über die Stände 11:16 und 13:19 davon. Das Spiel endete schließlich beim Stand von 14:19.
Für die Damen des RTV-M1883 spielten: Meike Offenerde (TW), Ann-Kathrin Raaf (TW 1.-50. min.), Stefanie Seib (TW 50.-60. min.), Hannah Schröders (4/1), Yvonne Schacher (3), Pia Schröders (2), Sara Schäfer (2), Ines Hoffmann (1), Michaela Ley (1), Jana Grün (1) und Lena Schäfer.

 

RTV-M1883 Nachwuchs

Deutlicher Sieg der mB-Jgd. des RTV-M1883 gegen die JSG GOG


Durch eine tolle Leistungssteigerung schaffte die mB-Jgd. des RTV-M1883 ihren ersten Saisonsieg gegen Godesberg. Dabei hatte es in der Halle an der Berliner Straße bis zur Mitte der ersten Halbzeit nicht danach ausgesehen: Nach einem ausgeglichenen Start (4:4) verlor man völlig den Faden und musste einen 0:6-Lauf hinnehmen. Infolge einer Auszeit besann man sich aber auf seine kämpferischen Stärken und begann eine furiose Aufholjagd. In der Abwehr wurde leidenschaftlich gekämpft und im Angriff überlegt und konsequent abgeschlossen. Über 7:10 und 10:12 drehte der RTV-M1883 das Spiel bis zum Pausenpfiff auf 14:12. Die Pause tat dem Spiel der Glasstädter keinen Abbruch. Energisch und beflügelt kam man aus der Kabine und erhöhte die Führung auf 17:12 bis 21:14. Die Gäste fanden auch in der Folge keine Antwort auf die bewegliche Rheinbacher Deckung und den überlegten Angriff des RTV, sodass die mB-Jgd. die Führung bis auf 27:15 erhöhen konnte. Am Ende wurde ein überzeugender 28:17-Heimsieg eingefahren. 
Für die mB-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz Mügge (TW), Daniel Steffens (TW), Arne Michaelsen (2), Kajeepan Maheswaran (3/2), Sebastian Böttcher (5), Daniel Burgdorf (5), Elias Köpcke (3), Moritz Werth, Jakob Kazimierski (2), Michael Fuß (1), Niklas Handrup (3) und Nico Erken (4/1).

mC1-Jgd. des RTV-M1883 sichert mit 31:29-(15:11)-Erfolg über BTB Aachen den zweiten Tabellenrang
Eine „Seuchenwoche“ liegt hinter der mC1-Jgd. des RTV-M1883, denn aufgrund diverser Krankheitserreger sollten die Vorzeichen nicht positiv sein. Neben den Totalausfällen von Joel und Malcolm gesellten sich die angeschlagenen Andreas und Mats dazu. Bereits der Fehlstart von 1:4 (4. Minute) ließ Böses erahnen, doch gestützt auf eine kompakte Deckungsarbeit drehte die mC1 postwendend das Spiel zum 5:4 (9.). Angeführt von einem überragend spielenden Finn Schroven, der sowohl als Gestalter als auch Vollstrecker das Heft in die Hand nahm, bauten die RTV-Jungs ihre Führung zum 9:6 (15.) aus. Dank eines lupenreinen Hattricks vom treffsicheren Robin Kremp wurde bis zum Pausenpfiff ein 15:11 erspielt. Nach der Pause kam die Mannschaft gestärkt aus der Kabine – und zwischenzeitlich gelang beim 18:11 (27.) eine 7-Tore-Führung. Doch mit zunehmender Spieldauer machte sich allmählich der Kräfteverschleiß bemerkbar, sodass die Gäste aus Aachen jederzeit in Schlagdistanz waren. Am Ende retteten die Rheinbacher einen glücklichen, aber sehr wertvollen 31:29-Sieg über die Zeit und verteidigten somit den zweiten Tabellenplatz.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Tim Sandmann (TW), Moritz Czerwinski (TW), Andreas Burgdorf, Joel Castillo Buchner, Felix Krahforst (1), Robin Kremp (8), Mats Hoffstadt (6/3), Jakob Kazimierski (2/1), Florian Boehnert (2), Finn Schroven (6), Sebastian Pohl (1) und Nicolas Eusterholz (5).

mC2-Jgd. des RTV-M1883 siegt deutlich gegen HSG Sieg 2


Am Samstag ging es für die Jungs der mC2-Jgd. unter Leitung von Jan Beier nach Hennef. Dort traf man auf das Tabellenschlusslicht HSG Sieg 2. Mit dem pünktlichen Anpfiff um 14 Uhr zeichnete sich bereits ab, wer an dem Tag als Sieger aus der Halle gehen würde. Die Abwehr der Rheinbacher stand gut, und wenn doch mal ein Ball durchkam, war der stark aufgelegte Mike im Tor zur Stelle. Über die Zwischenstände 2:10 (10. Min) und 2:18 (21.) setzte sich die mC2 bis zur Pause auf 2:21 ab. Das in der Kabine anvisierte Ziel, weniger als 5 Gegentore zu kassieren, musste dann jedoch schnell korrigiert werden. Nach Wiederanpfiff zeigten sich die Rheinbacher deutlich unkonzentrierter als zuvor, sodass die HSG Sieg durch einige Passfehler der RTV-Jungs im Aufbauspiel in der zweiten Halbzeit sechs Tore erzielen konnte. Rheinbach selbst warf „nur noch“ 15 Tore, und so stand am Ende des Spiels ein Ergebnis von 8:36 auf der Anzeigetafel. Die Rheinbacher Jungs haben nun eine längere Spielpause vor sich: Erst am 12. Dezember geht es mit einem Auswärtsspiel gegen den Poppelsdorfer HV 2 weiter. Für die mC2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mike (TW), Kerim, Yannis, Finn, Felix, Benedikt, Louis, Florian, Johann und Christian.

mD1-Jgd. des RTV-M1883 mit deutlicher 28:13-Niederlage in Palmersheim
Dass die Auswärtsfahrt zum TV Palmersheim nicht wirklich erfreulich werden würde, war schon nach wenigen Minuten zu sehen. 4:0 lagen die körperlich klar überlegenen Gastgeber schnell vorne. So gar nicht zurecht kamen die Rheinbacher mit der Offensivdeckung des TVP, drei Spieler passten sich orientierungslos den Ball an der Mittellinie zu, die drei anderen standen am Kreis und sahen dem Treiben interessiert zu. Dazwischen dann so viel Platz, da hätte man locker noch ein Handballspiel laufen lassen können. 13:3 zur Halbzeit, Rheinbach mit gerade mal einem Feldtor, da bleibt nicht viel Raum für Interpretationen. Deutlich konzentrierter dann Halbzeit 2, trotz des frühen verletzungsbedingten Ausscheidens von Spielmacher Max. Immerhin wurde jetzt gekämpft, und insbesondere Bent konnte mit schönen Einzelaktionen auch körperlich den Palmersheimern etwas entgegensetzen. Der optische Höhepunkt lag dann am Ende doch noch klar auf Seiten der Gäste: 3 Sekunden vor dem Schlusspfiff nahm sich Tim an der Mittellinie den Ball und warf ihn einfach mal am verdutzten Palmersheimer Torhüter vorbei – ins Dreieck. Das Spiel endete beim Stand von 28:13.
Abhaken, kommende Woche steht das nächste Spitzenspiel gegen Siebengebirge 1 auf dem Plan. Für die mD1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz C. (TW), Lazar, Max (1), Leon, Bent (8), Tim (2), Jooris, Julius (2), Bela und Moritz S.

Gerechtes Unentschieden im Spitzenspiel der mD2-Jgd. des RTV-M1883
Am Sonntagmittag stand für die Rheinbacher mD2-Jgd. das Auswärtsspiel gegen Schleiden auf dem Plan. In den ersten 10 Minuten war die Partie sehr ausgeglichen. Danach konnten die Gastgeber aufgrund einiger technischer Fehler des RTV mit 4:2 (12. Min) in Führung gehen. Dennoch kämpften sich die Rheinbacher Jungs zurück ins Spiel und gingen mit einer 5:4-Führung in die Pause.
Auch die zweite Hälfte der Partie war ausgeglichen. Fünf Minuten vor Schluss lagen die Gastgeber mit 8:6 vorne – und wie in der ersten Halbzeit kämpften sich die Rheinbacher Jungs zurück ins Spiel, sodass sich schließlich beide Mannschaften bei einem leistungsgerechten 8:8-Endstand trennten.
Für die mD2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Philipp (TW), Tristan, Joshua, Jonathan (1), Oliver, Lennart (7), Benjamin und Sebastian.

mE1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt nach überzeugender erster Hälfte gegen TuS Niederpleis 1
Welche Superlative sollte man für einen tollen Start verwenden? Die mE1-Jgd. hat jedenfalls nicht lange gefackelt, wie die Feuerwehr losgelegt und gegen den TuS Niederpleis ein Feuerwerk abgebrannt. Nach fulminantem Start und mit einem nicht zu bremsenden Moritz Knappe war das Spiel bereits nach fünf Minuten beim 12:1 entschieden. Folgerichtig wechselten die Rollen in Angriff und Abwehr, was der Spielfreude der mE1-Jgd. jedoch keinen Abbruch tat. Beim 20:2 wurden die Seiten getauscht. Auch im zweiten Abschnitt blieb der RTV-Nachwuchs die spielbestimmende Mannschaft, tat sich allerdings im 6-gegen-6 deutlich schwerer. Am Ende gelang mit dem 31:6 endlich der zweite Saisonerfolg!
Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Tom Haufe (TW), Merlin Klocker (8), Jonathan Linz (7), Moritz Knappe (12), Silas Worm (1), Benedikt Berk (1), Paul Sambale (1), Ole Wimmers (1) und Ole Jung.

mE2-Jgd. des RTV-M1883 verliert nach schwacher Leistung gegen TuS Niederpleis 2
Mit einer schwachen Saisonleistung verlor die mE2-Jgd. auch das Heimspiel gegen die „Zweitvertretung“ des TuS Niederpleis. Die bis dato sieglosen Niederpleiser, welche fragwürdige Unterstützung aus ihrer Kreisliga-Mannschaft erhielten, zeigten den Rheinbachern früh ihre Grenzen auf. Ein frühes 1:4 (6. Minute) und eine Auszeit später kämpften sich die Grün-Weißen zwar wieder heran und verkürzten bis zur Halbzeitpause auf 5:7. Der zweite Spielabschnitt ließ dann aber sämtliche Tugenden vermissen. Einziges Highlight sollte lediglich noch das erste Saisontor von Tim Jung sein, der mit dem 7:15 den Schlusspunkt setzte. Nun gibt’s erstmal eine vierwöchige Spielpause, bevor das interne RTV-Duell auf dem Spielplan steht. Für die mE2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Noah Schmithüsen (TW), Luca Ohlendorf (TW), Abdullah Celik, Florian Burgdorf (1), Vincent Rohde (4), Philipp Zens, Simon Köhler, Jannis Declair, Richard Hanßen (1), Tim Jung (1) und Ole Jung.

RTV-M1883 mE3-Jgd. verliert zu Hause gegen Poppelsdorf
Die junge mE3-Jgd. des RTV-M1883 verlor am Samstagmittag ihr Spiel vor heimischem Publikum gegen den Poppelsdorfer HV letztlich zu hoch, aber verdient, mit 7:15.
In der ersten Halbzeit konnten die Rheinbacher das Spiel gegen starke und körperlich überlegene Gegner noch offen gestalten, sodass es mit einem knappen 3:6 in die Halbzeitpause ging. Und auch nach dem Pausentee ließen sich die Grün-Weißen um Trainergespann Martin Schwarz und Mauritz Mügge nicht abschütteln und hielten bis zum 6:8 gut mit. Doch die Hausherren ließen zu viele Chancen ungenutzt, während die Poppelsdorfer zu Torerfolgen kamen. In der Folge zogen die Gäste dann auch davon und gewannen verdient mit 7:15. Das Fazit der Trainer lautet: „Weiter so! Die Chancen nutzen und sich mit Toren belohnen, dann können die Jungs auch mit körperlich überlegeneren Gegnern mithalten.” Für die mE3-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Toni, Felix, Yannik, Simon, Mats, Pepe, Franz, Luke, Finn, Jonas und Hivan.

 

 

Spieltag 4./5.11.2017

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I: Angriffsleistung zu schwach
Im Derby gegen die HSG Siebengebirge/Thomasberg kassierte der RTV-M1883 I eine empfindliche 28:20-(11:9)-Niederlage und fällt mit 6:8-Punkten ins hintere Mittelfeld zurück. Vor allem die Rheinbacher Offensive präsentierte sich viel zu schwach, um die aggressive Abwehr der Hausherren vor Probleme zu stellen. Dabei erwischte der RTV einen guten Start und erspielte sich bis zur 10. Minute eine 4:7-Führung. „Dann hat sich das Team nicht mehr an den ausgegebenen Plan gehalten, sich in unnütze Einzelaktionen aufgerieben und viele Bälle einfach hergeschenkt“, kritisierte Trainer Schwolow das Angriffsverhalten seiner Mannschaft. Egal, in welcher Rückraumformation der RTV fortan auf dem Feld stand, das Angriffsspiel wurde nicht besser. So konnte die HSG aus dem Rückstand mit einem 5:0-Lauf eine 9:7-Führung (18.) erzielen und diese auf 11:8 (22. Minute) ausbauen. Auf beiden Seiten tat sich nicht mehr viel, ehe Lönenbach mit dem Pausenpfiff noch den 11:9-Anschlusstreffer erzielte.
Nach Wiederanpfiff erhöhten die Hausherren auf 13:9 (31.) und hielten den Vorsprung bis zum 16:12 (41.). Der RTV verkürzte in der 43. Minute auf 16:14, und Siebengebirge erhielt eine Zeitstrafe. Doch die Überzahl wurde mit 0:2 verloren. Fortan hatten die Siebengebirgler keine Mühe mehr und kamen über die Stationen 20:15 (47.) und 24:17 (53.) zu einem verdienten 28:20-Heimsieg.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW, 1.-20., 45.–60.), Thürnau (TW, 20.–45.), Schwolow (1), Breuer (1), Hammann (3), Dobbelstein (1), Lönenbach (4/1), Fischer (4), Dasburg (6), Schwarz und Feindt.

SIS Liveticker / Elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

Klarer Sieg des RTV-M1883 II gegen Lokalrivalen Euskirchen
Mit einer souveränen Leistung bezwang die Zweitvertretung des RTV-M1883 die HSG Euskirchen eindeutig mit 15:29.
Die Gäste starteten in Euskirchen hochmotiviert in die Partie und wollten keinen Zweifel aufkommen lassen, dass die letztjährige Niederlage sich dieses Mal nicht wiederholen würde. Gestützt auf eine starke Abwehrleistung ließ man dem Euskirchener Rückraum nur wenige Torchancen und konnte sich damit die nötige Sicherheit für ein flüssiges Angriffsspiel holen. Auch ohne die verletzten Leistungsträger Lukas Schwolow und Niklas Adolph zeigte sich der Angriff der Tigers aggressiv und effizient und nutzte die sich bietenden Räume immer wieder für klare Chancen aus. Mit einem gut aufgelegten Tobias Wolff zeigte das Team um Trainier Andreas Behr auch enorme Stärke aus dem Rückraum und ging verdient über die Spielstände 3:6 und 6:10 mit 8:16 in die Pause.
Und auch in der zweiten Halbzeit sahen die zahlreichen mitgereisten Rheinbacher Fans mehr davon. Aus einer geschlossenen Abwehrformation unterbanden die Tigers oftmals das Angriffsspiel der Gastgeber. Wenn Euskirchen zum Abschluss kam, dann meistens über ihren starken Kreisläufer, den man im Verlauf der zweiten Halbzeit allerdings gut verteidigte. Dank des klaren Spielstands konnte Trainer Behr all seinen Tigers Spielzeit geben und zufrieden beobachten, dass dies dem Spielfluss keinen Abbruch tat. Die Partie wurde weiterhin hochkonzentriert geführt und mit dem 15:29-Endstand abgeschlossen.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Hensel (4), M. Adolph (2), Dasburg (4), Genn (1), Schoenenberg, Bludschun, Wolff (6), Prell (2), Kleinfeld (5/1), Stief (2) und Reyer (3).

Back to top