Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball – Berichte September 2018

Spieltag 29./30.9.2018

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

Unnötige Niederlage des RTV-M1883 I
Frust im Lager des Handball-Regionalligisten RTV M1883 über eine unnötige Niederlage. Mit 32:31 (18:14) unterlag das Team von Trainer Bohmann-Hesse dem TV Jahn Wahn, wobei der RTV eine 29:31-Führung (57.) leichtfertig verspielte und René Lönenbach in der Schlusssekunde mit einem verworfenen 7m den Ausgleich verpasste. Auch machte sich das Fehlen des erkrankten Christian Dobbelstein bemerkbar, denn die bislang so überzeugende RTV-Abwehr offenbarte über die gesamte Spielzeit große Defensivschwächen. Bis zum 7:7 (16.) verlief die Partie ausgeglichen, ehe sich Wahn in der torreichen Partie über 9:7 (19.), 14:10 (24.) und 16:11 (26.) zum 18:14-Pausenstand absetzen konnte. In der zweiten Halbzeit stabilisierte sich die Rheinbacher Abwehr. Mit großem Kampf konnte man auf 21:20 (39.) verkürzen und Robin Voihs glich mit einem Doppelschlag zum 22:22 (41.) aus. Rene Lönenbach gelang in der 44. Minute der 24:25 Führungstreffer und fortan legte der RTV in einem offenen Schlagabtausch immer einen Treffer vor, kassierte bis zum 28:28 (53.). aber postwendend den Ausgleich. Nach einem Rheinbacher Team-Timeout erzielte der stark aufspielende Kreisläufer Florian Genn das 28:29 und Rene Lönenbach erhöhte auf 28:30 (55.). Der RTV schien beim 29:31 (57.) auf die Siegerstraße eingebogen. Doch eklatante technische Fehler in den Schlussminuten ließen die Hausherren mit einem 3:0-Lauf zur 32:31-Führung kommen. Als in der Schlusssekunde noch ein Siebenmeterpfiff ertönte, schien zumindest ein Punktgewinn greifbar, doch der Wahner Torwart Kierdorf parierte und ließ die Hausherren jubeln. Tore: T. Schwolow (1), L. Schwolow (2), Hammann (4), Genn (6), Voihs (5), Dick (2), Lönenbach (10/4), Kleinfeld (1).

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II mit deutlicher Heimpleite
Die neu formierte 2. Mannschaft des RTV-M1883 verlor auch das vierte Saisonspiel. Deutlich mit 17:29 (8:16) musste man sich dem starken Aufsteiger Stolberger SV geschlagen geben. Dennoch zeigte das Team im zweiten Durchgang Charakter und kämpfte trotz großem Rückstand um eine Ergebnisverbesserung. Stolberg drückte von Beginn an mächtig aufs Tempo und kam nach leichten Fehlern der Hausherren insbesondere über den Gegenstoß zu einer 1:6-Führung (11. Minute), die kontinuierlich über die Stationen 3:9 (18.) und 6:13 (23.) bis zum 8:16-Pausenstand ausgebaut wurde.
Nach dem Wechsel erhöhte der Gast mit einem Doppelschlag zum 8:18 (32.). Der RTV-M1883 stellte die Abwehr auf ein offensives 4-plus-2-System um, was die Stolberger aus dem Rhythmus brachte. Zumindest verlief die Partie nun ausgeglichen, sodass der Gastgeber den 10-Tore-Rückstand bis zum 16:26-Zwischenstand (56.) halten konnte.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Schwalb (TW), Stief (2), Wolff (2), Adolph (3), Dasburg (3), Matthias Kloß (2), Michael Kloß, Holtmeier (2), Schmitz (3), Schäfer und Schultz.

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

– – – – – –

© Foto: Marcel Castillo Buchner

 

RTV-M1883 Damen – Kreisliga

Damen des RTV-M1883 unterliegen HSG Euskirchen 2
Knappe 18:16-(10:5)-Niederlage der Rheinbacherinnen gegen die Damen aus Euskirchen
Zu Beginn der Partie kamen beide Mannschaften nur schwer ins Spiel, sodass es nach der 12. Spielminute erst 2:2 stand. Bis zum 5:5 zeigte sich ein ausgeglichenes Spiel, doch dann zogen die Euskirchenerinnen mit einem 5:0-Lauf auf den Halbzeitstand von 10:5 davon.
In der zweiten Hälfte der Partie kämpften sich die Rheinbacherinnen Tor für Tor heran, und man konnte mit dem 16:16 wieder ausgleichen. In den letzten Spielminuten zogen die Damen aus Euskirchen allerdings mit einem 2:0-Lauf bis zum Endstand von 18:16 davon.
Für die Damen des RTV-M1883 spielten: Frauke Müller-Grunau (TW), Antonia Vollbehr (7), Hannah Schröders (4/1), Sara Schäfer (4/1), Jana Grün, Judith van Diggelen, Stefanie Seib, Lisa Bois, Carola Laun und Ann-Kathrin Raaf (1).

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mB1-Jugend der Handballer des TV Rheinbach gewinnt verdient in Nümbrecht
Oberligaspiel zwischen TV Rheinbach und SSV Nümbrecht endet 20:30 (9:17)
Im dritten Spiel der noch jungen B-Jugend-Mittelrhein-Oberligasaison konnten sich die Handballer des TV Rheinbach am Samstag beim SSV Nümbrecht mit 20:30 durchsetzen. Somit steigt nach dem ersten verlorenen Spiel gegen Bayer Dormagen und zwei folgenden Siegen gegen Oberwiehl und nun Nümbrecht das Punktekonto erwartungsgemäß auf 4:2 Punkte an. Als klarer Favorit angereist, konnten die Nachwuchsspieler aus Rheinbach bereits in der ersten Halbzeit den Grundstein für den Erfolg legen. In der schönen Nümbrechter GWN-Arena gingen die Rheinbacher B-Jugendlichen bereits nach 5 Minuten mit 2:6 gegen eher harmlos agierende Gastgeber in Führung. In einem insgesamt auf sehr mäßigem Niveau geführten Spiel wurde dieser Vorsprung zwar bis zur 15. Minute und einem 8:11 gehalten, aber aufgrund einer sehr hohen Fehlerquote (Fehlpässe, Fehlwürfe, technische Fehler) sah sich Interimscoach Tobias Swawoll zu einem Team-Time-out gezwungen. Die nötige Wirkung ließ nicht lange auf sich warten, und die Rheinbacher konnten den Vorsprung in den letzten 10 Minuten mit einem 6:1-Torelauf zum Halbzeitstand von 9:17 ausbauen. Nach der Pause bot sich den Zuschauern das gleiche Bild – sowohl spielerisch als auch hinsichtlich der Leistungsverteilung. Folgerichtig ging das Spiel über 15:24 (40.) am Ende auch in der Höhe verdient mit 20:30 für Rheinbach zu Ende. Für die mB1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Tim (6 Paraden, 3 Siebenmeter), Finn (9/3), Nico (1), Sebastian (6/1), Malcom (1), Felix (4), Andreas (2), Johann (3), Arne (1) und Kajee (2).

mB2-Jgd. des RTV-M1883 mit deutlichem Heimsieg
Die mB2-Jgd. des RTV-M1883 kam in der Kreisliga zu einem klaren 37:9-(18-4)-Erfolg gegen den TSV Feytal. Der RTV bestimmte von Beginn an das Geschehen und konnte sich über 5:2 und 12:3 bis zur Halbzeitpause auf 18:4 absetzen.
Auch im zweiten Durchgang blieben die Rheinbacher Jungs weiter hellwach und konnten mit vielen Gegenstößen den Vorsprung gegen tapfere Gäste, die von Ex-RTV-Spieler Oli Dasburg gecoacht wurden, noch deutlich ausbauen. Die Trainer Till und Christopher freuten sich, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.
Für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz (TW), Elias (11), Jiri (8/1), Niklas (7), Arne (7/1), Kerim (2), Finn (1) und Moritz (1).

– – – – – –

© Fotos: Antje Schönhofen

wB-Jgd. des RTV-M1883 mit Unentschieden gegen Brühler TV
Am Samstagmittag fand sich die wB-Jgd. des RTV-M1883 zum Heimspiel gegen den Brühler TV ein. Von Beginn an zeigte sich ein gewohntes Bild: in der Abwehr souverän, im Angriff zu oft unkonzentriert. Bis zum 5:5 (17. Min.) entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, ehe die Gäste kurz vor der Pause auf 5:8 vorlegen konnten. Mit 6:8 ging es in die Kabine. Eine schlechte Chancenverwertung, zu wenig Bewegung im Angriff und Ungenauigkeiten im Abspiel verhinderten zu diesem Zeitpunkt ein besseres Ergebnis. Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte sich ein komplett anderes Bild. Nach einer taktischen Kabinenansprache durch Trainer Jan Beier kamen die Mädchen deutlich motivierter aus der Kabine und präsentierten urplötzlich all das, was die erste Halbzeit hatte vermissen lassen. Durch schnelle und passsichere Spielzüge konnte der Rückstand zur Pause innerhalb von 12 Minuten zu einer 16:12-Führung gedreht werden. Die Euphorie fand jedoch schnell wieder ein Ende, und die Gäste kämpften sich in der Folge heran, sodass nach 50 Minuten ein leistungsgerechtes 19:19 auf der Anzeigetafel stand. Schlussendlich blieb bei Trainer und Spielerinnen die Erkenntnis, dass 10 starke Minuten gegen eine über die gesamte Zeit auf Augenhöhe agierende Brühler Mannschaft nicht zum doppelten Punktgewinn reichen konnten. Für die wB-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Rosalie (TW), Marlene (TW), Rebecca, Emilia (6), Kaya (1), Carolin (3), Emely, Viveca (2) und Franca (7).

– – – – – –

© Foto: Antje Schönhofen

mC1-Jgd. des RTV-M1883 im dritten Saisonspiel erfolgreich
Am Sonntagabend musste die mC1-Jgd. des RTV-M1883 zum schweren Auswärtsspiel beim TuS 82 Opladen antreten. Bereits in der Anfangsphase zeichnete sich ab, dass sich beide Mannschaften in diesem Spiel eher dem Angriff widmen würden. Während die sehr offensive Deckung der Heimmannschaft dem RTV kaum Probleme bereitete, lief in der Defensive wenig zusammen. Die frühe Auszeit beim 7:8 (11. Minute) schien dann zunächst ihre Wirkung zu zeigen. Über das 9:14 (16.) sorgte die C1 mit einem 5:0-Lauf vor der Pause für klare Verhältnisse. Beim 15:23 wurden die Seiten gewechselt. Trotz eines Systemwechsels in der Abwehr bekam der RTV weiterhin keinen Zugriff auf Opladens Schlüsselspieler Jonas Bosdorf, der seine Mannschaft in Reichweite hielt. Einer starken Angriffsleistung war es zu verdanken, dass die Heimmannschaft nicht mehr entscheidend verkürzen konnte. „Während der Angriff größtenteils sicher und souverän agierte, müssen wir besonders in der Abwehr deutlich zulegen“, so RTV-Trainer Tobias Swawoll. Sonderlob verteilte der Trainer an Bent und Luis, die in den letzten Monaten „eine tolle Entwicklung genommen haben.“ Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nic (TW), Luis (9), Maximilian, Bent (9), Mats (12/6), Finn (2), Florian (4), Robin (6), Lennart (1), Moritz, Felix und Tom.

mC2-Jgd. des RTV-M1883verliert gegen JSG Bonn 3
Die mC2-Jgd. des TV Rheinbach hat eine herausfordernde Saison vor sich: In der Kreisliga misst sich das neu zusammengestellte Team mit vielen körperlich deutlich überlegenen Mannschaften, die überwiegend auch erfahrener sind, denn ein Großteil der Rheinbacher spielt erst seit einem Jahr oder wenigen Monaten Handball. Die Vorbereitung unter Trainer Luc Stauffenegger war sehr kurz, und neben dem länger ausfallenden wichtigen Spielmacher Leon fehlten an diesem Tag auch Luis und Torwart Moritz, der tapfer von Philipp aus der D1 vertreten wurde. Nach einer 26:13-Niederlage zum Saisonauftakt gegen HSG Siebengebirge 2 und einem Spielabbruch wegen Starkregens, dem die Hallendecke nicht standhielt, in Godesberg, stand nun das dritte Spiel bei der JSG Bonn 3 an. Die Gegner spürten die anfänglichen Unsicherheiten der Rheinbacher, spekulierten und fingen viele Pässe ab. Allein 10 Tempogegenstöße der Bonner fanden in der ersten Halbzeit ihr Ziel. Die 12 Rheinbacher drohten gegen die nur zu siebt antretenden Bonner komplett unterzugehen: Zur Halbzeit stand ein 21:7 auf der Anzeigetafel.
Viel mutiger kamen die Jungs dann aus der Kabine. Neben vielen verschiedenen Spielzügen und sichereren Pässen zeigten sie eine deutlich zupackendere Abwehr und auch mehr Spielwitz im Angriff. Insbesondere einige gute Anspiele an den Kreis führten zu einfachen Toren. Endstand: 35:21. So konnten die Jungs in der zweiten Hälfte mit einem 14:14 einen ersten Erfolg in dieser Saison verbuchen, wenn auch noch keinen Punkt. Für die mC2-Jgd des RTV-M1883 spielten: Bela Jaschob (6), Benedikt Oetken (1), Benjamin Behle, Christian Smeets (2), Fin Scheben, Jonathan Rohloff, Jooris Laun (2), Joshua Rathke, Lukas Restle (8), Niclas Roitzheim (1), Philipp Schyns (TW) und Tristan Kemming (1).

– – – – – – –

© Foto: Carola Laun

Beide D-Jugend-Teams des RTV-M1883 am 4. Spieltag erfolgreich
Am vergangenen Samstag musste die D1 des RTV-M1883 gegen Erftstadt ran. Anfänglich etwas unkoordiniert und mit diversen technischen Fehlern vorgehend, suchte die Mannschaft in der ersten Hälfte ihre Linie. Erst als zu Beginn der zweiten Hälfte mit der Manndeckung gestartet wurde, wachten die Herren auf und konnten sich durch Ballgewinne und schnelle Tore absetzen. Am Ende stand ein 14:36 (6:12) auf der Uhr.

Sonntagvormittag ging die Reise der D2 in den Bonner Vorort zum TSV Bonn rrh., denn deren D3 hatte geladen. Gleich nach dem Anpfiff wurde es Ernst und jeder Ball war hart umkämpft. Auf Augenhöhe ging es hin und her. Leichte Vorteile konnten nicht genutzt werden, um sich abzusetzen. Vielmehr ließen die Rheinbacher immer wieder Raum, damit der Gegner ausgleichen konnte. Beim Schlusspfiff stand es 15:17 (8:9).

wE-Jgd. des RTV-M1883 mit Kampf in Hennef 


Am Samstagmittag ging es für die weibliche E-Jugend des RTV-M1883 nach Hennef. Dank des vorherigen Sieges der Mädels war das Selbstbewusstsein zu Beginn hoch und führte zu vielen Unkonzentriertheiten in der ersten Halbzeit. Zudem machten die körperliche Überlegenheit und die sehr aggressive Spielweise der Gegnerinnen den Rheinbacherinnen zu schaffen. Ebenfalls darf die Frage erlaubt sein, inwiefern es für eine unparteiische Spielleitung sinnvoll ist, während der laufenden Partie die eigene Mannschaft zu coachen … Letzten Endes war die 18:22-Niederlage eher nebensächlich. 

Für die wE-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nisa (TW), Emma, Anna, Ellen, Helena, Lara, Jolina und Michelle.

mE1-Jgd. des RTV-M1883 unterliegt HSG Euskirchen
Bereits die Anfangsphase gegen die HSG Euskirchen verlief für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 unglücklich. Erst beim 1:7 (4. Minute) erwachte die Mannschaft aus dem Tiefschlaf und konnte dem haushohen Favoriten Paroli bieten. Es entwickelten sich schöne Aktionen auf beiden Seiten, sodass beim 9:17 die Seiten getauscht wurden. Nach dem Pausentee erlebten die Rheinbacher ihr Déjà-vu. Erneut wurde die Anfangsphase unerklärlicherweise in den Sand gesetzt, sodass spätestens beim 11:25 (28.) die Messe gelesen war. Am Ende unterlag die E1 völlig leistungsgerecht mit 15:35, freut sich nun aber auf die Mini-WM vom Handballverband Mittelrhein, die am kommenden Mittwoch (Tag der deutschen Einheit) in Rheinbach stattfinden wird. Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mats, Yanic, Felix, Ole, Matteo, Vincent, Simon und Luke.

mE2-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt Abwehrschlacht gegen Godesberger E3
In einem hart umkämpften Spiel gewannen die E2-Jugend-Handballer aus Rheinbach mit 10:12 (5:8) gegen die E3 des Godesberger TV. Die im Gegensatz zu den Spielen der letzten Wochen torkarge Partie entschieden die Jungs vor allem durch eine konsequente Abwehr. 
Beide Mannschaften begannen kämpferisch und schenkten sich nichts. Im Angriff schlossen die Rheinbacher größtenteils konzentriert ab, doch in der Abwehr stellten die wirklich schwer zu haltenden Godesberger die Jungs des RTV vor eine große Herausforderung, die sie nach kleinen Startschwierigkeiten aber gut meisterten. Lediglich manche Unkonzentriertheiten sowie einfache Fehler und Ballverluste verhinderten einen Vorsprung der E2 bereits zu diesem Zeitpunkt. So stand es nach 14 Minuten erst 5:5. 
Kurz vor der Halbzeitpause konnten die Rheinbacher noch einmal aufdrehen, und so ging es mit einer 3-Tore-Führung in die Kabine (5:8). In der zweiten Halbzeit schafften die Jungs im Angriff durch 1-gegen-1-Aktionen Überzahlsituationen und erzielten somit clevere Tore. Grundlegend für den Erfolg war aber die Abwehr: Dort fingen vor allem Richard, Simon und Philipp eine Großzahl an Bällen ab und konnten den gewonnenen Schwung mit in den Angriff nehmen. So stand es 7 Minuten vor Schluss 8:12 für die mE2 des RTV-M1883. Lediglich durch zwei Gegentore in den letzten Spielminuten betrieben die Godesberger noch Ergebniskosmetik, konnten aber die Freude der Rheinbacher nach Abpfiff keineswegs trüben. „Vor allem in der Abwehr standen die Jungs echt super! Daran haben wir in der Saisonvorbereitung stark gearbeitet – und es ist toll zu sehen, wie sich einige Spieler in den vergangenen Wochen entwickelt haben. Eine wirklich gelungene Leistung“, so E2-Trainer Daniel Burgdorf.
 Für die mE2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Abdullah, Bastian, Florian, Gereon, Hivan, Jannis, Philipp, Richard und Simon.

 

 

Spieltag 21./22./23.9.2018

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I gelingt Überraschung gegen Ratingen
Für eine faustdicke Überraschung sorgten die Regionalligahandballer des RTV-M1883 I in der heimischen Halle an der Berliner Straße. Die Schützlinge von Trainer Bohmann-Hesse besiegten den Top-Favoriten der Liga, die SG Ratingen, dank einer famosen Abwehrleistung mit 26:25 (14:15). Robin Dick krönte seine starke Leistung mit dem Siegtreffer 10 Sekunden vor Spielende.
Der RTV begann die Partie gegen das Ratinger Starensemble selbstbewusst und hochkonzentriert. Nach ausgeglichener Anfangsphase (3:3, 7. Min.) sorgte ein Doppelschlag von Timm Schwolow für die 5:3-Führung der Hausherren. Ratingen glich zum 5:5 (10.) aus, und bis zum 9:9 (20.) verlief die Partie auf Augenhöhe. Der RTV überzeugte mit großem Kampf und mannschaftlicher Geschlossenheit, scheiterte aber in dieser Phase immer wieder an Petar Angelov, dem ehemaligen mazedonischen Nationaltorhüter. So konnten sich die Gäste auf 10:12 (23.) absetzen. Mit einem Empty Goal vom ebenfalls stark haltenden Niklas Funke im Rheinbacher Gehäuse begann dann jedoch ein spektakulärer 4:0-Lauf der Hausherren zur 14:12-Führung (27.). Die Halle kochte, doch die euphorisierten Rheinbacher wollten nun zu viel und erlaubten sich einige Fehler, die Ratingen eiskalt ausnutzte. Mit einem pausenübergreifenden 5:0-Lauf gingen die Gäste in der 33. Minute mit 14:17 in Führung. Wieder drehte sich die Partie. Der RTV glich mit drei Toren in Folge zum 17:17 (36.) aus, und auch die erneute Ratinger 18:20-Führung (42.) glichen René Lönenbach und Timm Schwolow zum 20:20 (44.) aus. Als der eingewechselte Rechtsaußen Robin Dick sich dann in der Abwehr einen Abpraller erkämpfte und diesen mit einem zweiten Empty Goal zur Rheinbacher 21:20-Führung einwarf, hielt es keinen der über 400 Zuschauer mehr auf den Sitzen. Der RTV machte nun mächtig Dampf und setzte sich auf 24:21 (51.) ab. Es begann eine dramatische Schlussphase. Zunächst hatte René Lönenbach Pech bei einem Siebenmeter, als der Ball nach Innenpfosten links, Innenpfosten rechts und Innenpfosten links wieder aus dem Tor sprang, dann musste man in der Schlussminute den Ratinger Ausgleich zum 25:25 hinnehmen. Nach einer Rheinbacher Auszeit verblieben noch 30 Sekunden für den finalen Angriff, der dann zum Siegtreffer von Robin Dick führte.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW, 1), Thürnau (TW), T. Schwolow (4), Hammann (2), Dobbelstein (2), Lönenbach (8/3), Schmitz, Voihs (2), Dick (4), Genn (1), L. Schwolow, Kleinfeld, Breuer (2) und Prell.

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

– – – – – –
© Fotos: Marcel Castillo Buchner

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II verliert erneut in Aachen
Am vergangenen Samstag empfing die Zeitvertretung des BTB Aachen die Zweitvertretung aus Rheinbach. Nach zwei Niederlagen zu Beginn der Saison wollte der RTV nun unbedingt Punkte mitnehmen.
In den ersten 15 Minuten sah man eine ausgeglichene Partie, die Gastgeber aus Aachen führten mit 8:6. Rheinbach zeigte sich kämpferisch und konnte den hohen Tempohandball mitgehen. Im zweiten Teil der ersten Halbzeit entglitt dem RTV das Spiel jedoch zunehmend, sodass es zur Halbzeit bereits 18:11 für die Gäste stand. 
Nach der Pause gelang es den Rheinbachern nicht mehr, den Rückstand aufzuholen. Aachen agierte weiterhin mit hohem Tempohandball, den die Glasstädter allerdings nicht mitgehen konnten – auch fehlte es Trainer Andreas Behr an Auswechslungsmöglichkeiten. Letztendlich gewann Aachen verdient mit 38:23.
Nun gilt es, am kommenden Samstag unbedingt den ersten Saisonsieg zu erzielen: Um 19 Uhr empfängt der RTV-M1883 II den Stolberger SV.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Schwalb (TW), Stief (7), Wolff (2), Grömping (1), Dasburg (2), Matthias Kloß (6), Michael Kloß (3), Schultz und Schäfer (2).

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 Damen – Kreisliga

Damen des RTV-M1883 besiegen TSV Bonn rrh.
Ein spannendes Spiel zeigte die Damenmannschaft am Wochenende gegen die TSV Bonn rrh. und konnte einen 16:17-Sieg einfahren.
Zu Beginn der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften Probleme im Abschluss, und der RTV-M1883 zog über die Spielstände 3:3, 5:5 und 8:8 bis zu einer kleinen Führung von 8:10 zur Halbzeitpause davon.
Im Anschluss kamen die Bonnerinnen bis zum 13:13 heran, und es zeigte sich ein ausgeglichenes Spiel. Bis zum Stand von 16:16 in den letzten zwei Spielminuten war noch alles offen, doch am Ende konnten sich die Rheinbacherinnen durch das 16:17 zwei weitere Punkte sichern.
Für die Damen des RTV-M1883 spielten: Frauke Müller-Grunau (TW), Antonia Vollbehr (5), Sara Schäfer (3), Hannah Schröders (3/1), Sabrina Kott (2), Ann-Kathrin Raaf (2), Stefanie Seib (1), Carola Laun (1), Jana Grün und Judith van Diggelen.

 

RTV-M1883 Nachwuchs

wB-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt in Bad Münstereifel
Am Samstagmittag trat die wB-Jgd. zum Auswärtsspiel in Bad Münstereifel an. In der ersten Halbzeit zeigte man von Beginn an eine souveräne Abwehrleistung, die das gesamte Spiel nicht nachlassen sollte. Lediglich im Angriff und insbesondere beim Torabschluss ließ man zu viele Möglichkeiten aus, und so ging es mit einer 3:9-Führung in die Kabine.
Im Laufe der zweiten Halbzeit stand die Abwehr, durch die viele Bälle gewonnen wurden, weiter sicher. So konnte sich die wB-Jgd. über 5:15 (35. Min.) bis zum 7:23 absetzen, und am Ende stand der erste Saisonsieg zu Buche.
Für die wB-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Rosalie (TW), Marlene (TW), Rebecca (2), Mathilda (4), Emily, Emilia (6), Kaya (1), Carolin (4) und Emely (6).

wE-Jgd. des RTV-M1883 zu Gast in Lülsdorf-Ranzel
 
Das erste Saisonspiel führte die wE-Jgd. des TV Rheinbach am Sonntagmorgen nach Lülsdorf-Ranzel. Nach dem ersten Schrecken, dass der Gegner körperlich sehr überlegen schien, konzentrierten sich die Mädchen um Trainergespann Micha und Frauke von der ersten Sekunde an jedoch voll auf ihr Spiel. Durch viele Unsicherheiten der Gegner konnten sich die Rheinbacherinnen „einfache“ Tore erspielen und gingen beim Halbzeitstand von 0:12 in die Kabine.
Die zweite Halbzeit verlief ähnlich souverän wie die erste. Die Grün-Weißen spielten sichere Bälle, die Abwehr stand gut, und Ballgewinne konnten nahezu alle verwandelt werden. Nach einem sehr einseitigen Spiel war die Freude über den 1:24-Sieg riesig. Super gespielt, Mädels – toller Saisonauftakt!
Für die wE-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nisa (Tor), Emma, Fiona, Helena, Merivan, Lara, Hivda, Jolina, Michelle und Anna.

– – – – – –

© Foto: Antje Schönhofen
 
mE2 des RTV-M1883 verliert mit 27:12 gegen Bad Godesberg
Von Anfang an wurden die Rheinbacher Jungs in der Abwehr unter Druck gesetzt und durch ein rustikales und körperlich hartes Spiel zu vielen Ballverlusten gebracht, die sich dann im Umschaltspiel meist zu schnellen Gegentoren entwickelten. Zudem konnten die wenigen herausgespielten Torchancen im Abschluss nicht verwertet werden – zu oft wurde neben das Tor oder dem Torwart in die Hände geworfen. So ging es für die Jungs des RTV-M1883 mit einem 11:3-Rückstand in die Pause.
In der zweiten Halbzeit wurden im Angriff die Leistung und die Zielsicherheit verbessert, und so konnten die Jungs nach 7 Minuten bereits so viele Tore werfen wie in der kompletten ersten Spielhälfte. In der Abwehr allerdings hatten die Kinder weiterhin Schwierigkeiten, dem Gegenspieler dauerhaft zu folgen und die Pässe abzufangen. So stand es nach 40 Minuten verdientermaßen 27:12 für die E2 des Godesberger TV.
„Jetzt ist es erstmal wichtig, dass die Jungs nicht die Köpfe hängen lassen und dann unter der Woche wieder voll motiviert ins Training einsteigen“, so Trainer Daniel Burgdorf.
Für die mE2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Bastian, Daniel, Florian, Franz, Gereon, Jonas, Pepe, Richard, Simon und Thilo.

 

 

Spieltag 15./16.9.2018

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

Knappe Niederlage für RTV-M1883 I
Mit einer knappen 27:26-Niederlage beim MTV Rheinwacht Dinslaken mussten die Regionalligahandballer des RTV-M1883 I die Heimreise antreten. Aufgrund einer starken kämpferischen Leistung wäre ein Punkt verdient gewesen, doch der finale Wurf zum möglichen Ausgleich verfehlte knapp das Ziel.
Die Rheinbacher hatten einen guten Start und gingen mit 2:4 (6. Minute) in Führung. Die Hausherren egalisierten zum 4:4 (12.), und bis zum 10:10 (23.) verlief die Partie bei wechselhaften Führungen ausgeglichen. Dann setzte sich Dinslaken mit drei Treffern in Folge auf 13:10 (25.) ab, doch der RTV konnte bis zum Pausenpfiff auf 16:15 verkürzen. Wie schon zu Beginn der Partie, dominierte der RTV auch die Anfangsphase der 2. Halbzeit und ging mit 17:19 (35.) in Front. Dinslaken glich zum 19:19 (37.) aus, und es entwickelte sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem der RTV in der 54. Minute bei einer 23:24-Führung die Chance hatte, sich auf zwei Tore abzusetzen. Doch stattdessen konterte Dinslaken mit drei Toren in Folge zum 26:24 (57.). Nach den jeweiligen Anschlusstreffern zum 26:25 und 27:26 (59.) kam der RTV 15 Sekunden vor Spielende noch einmal in Ballbesitz, doch man scheiterte mit dem letzten Wurf.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW), Thürnau (TW), T. Schwolow (2), Hammann (1), Dobbelstein (4), Lönenbach (10/1), Schmitz (1), Voihs (2), Dick (2), Genn (4), L. Schwolow, Kleinfeld, Breuer und Prell.

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II verliert erstes Heimspiel gegen Vfl Bardenberg
Die Zweitvertretung des TV Rheinbach muss sich im ersten Heimspiel der Saison gegen den Vfl Bardenberg mit 20:33 (10:17) geschlagen geben.
Bereits zu Beginn kam der RTV schlecht in die Partie, zur 8. Minute führten die Gäste bereits mit 3:7. Bis zur 17. Minute konnte man zwar den Rückstand auf 6:8 verkürzen, doch dem Vfl Bardenberg gelang es, sich in einer Überzahlsituation in den folgenden vier Minuten auf 6:13 abzusetzen. Die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit verliefen ausgeglichener – Zwischenstand: 10:17.
In Halbzeit zwei schaffte es der RTV-M1883 II nicht mehr, den Abstand zu verringern. Zwar gelang es den Gastgebern, in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit nur ein Tor zu kassieren, die letzten 20 Minuten verliefen aber umso schlimmer. So schaffte es der Vfl Bardenberg, durch viele schnelle und einfache Tore den Vorsprung immer weiter auszubauen und führte in der 48. Minute bereits mit 10 Toren Unterschied. Eine Auszeit brachte dem RTV nicht den gewünschten Erfolg, und so geriet die Mannschaft immer weiter in Rückstand. Am Ende gewannen die Gäste verdient mit 20:33.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Schwalb (TW), Stief (2), Wolff (4), Grömping (3), Dasburg (3), Matthias Kloß (4), Holtmeier (3), Michael Kloß (1), Schultz und Schäfer.

 

RTV-M1883 III – 2. Kreisklasse

RTV-M1883 III setzt Siegeszug fort

Der seit einem Jahr ungeschlagene Aufsteiger machte am Sonntagnachmittag in der 2. Kreisklasse weiter, wo er in der 3. Kreisklasse aufgehört hatte. Nach einem noch ausgeglichenen Anfang in der heimischen Halle an der Berliner Straße stand es nach 9 Minuten 5:4 für die Glasstädter. Doch dank eines stark besetzten Kaders konnte das Tempo erhöht werden, sodass die Tafel zur Pause schon 20:8 anzeigte.
Auch in der zweiten Halbzeit ließ die Drittvertretung des TV Rheinbach nichts mehr anbrennen und siegte verdient mit 39:17.
Für den RTV-M1883 III spielten: Baier (TW), Ribbe (4), Perschel (3), A. Behr (3/1), J. Behr (4), Stauffenegger (3), Wüscht (1), Katzki (3), Wilms (7), Schwarz (6), Rieger (1), Bauerfeind (1), Grommes (3/1) und Rechmann.

 

RTV-M1883 Damen – Kreisliga

RTV-M1883 Damen mit Auftaktsieg in Palmersheim


Gegen den Aufsteiger aus Palmersheim startete die Damenmannschaft des RTV-M1883 am Sonntagabend mit einem 22:14-(9:12)-Sieg erfolgreich in die neue Saison.
 Dabei hatte die Mannschaft von Trainer Bernward Schröders sehr nervös begonnen. Durch leichte Ballverluste im Angriff und Absprachefehler in der Abwehr geriet man mit 5:3 ins Hintertreffen. Nach 10 Minuten legte sich die Anfangsnervosität jedoch, und bis zur Pause konnten sich die Rheinbacherinnen auf 9:12 absetzen. 
In der zweiten Halbzeit wurde in der Abwehr Beton angerührt, und so feierten die Handball-Damen des RTV am Ende einen souveränen 14:22-Erfolg.

Für die Damen des RTV-M1883 spielten: Frauke Müller-Grunau (TW), Antonia Vollbehr (6), Hannah Schröders (6/2), Sara Schäfer (4), Sabrina Kott (2), Svenja Neuber (2), Ann-Kathrin Raaf (2), Jana Grün, Stefanie Seib, Tina Schmucker und Lisa Bois.

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mB2-Jgd. des RTV-M1883 verliert in Münstereifel
Zum ersten Saisonspiel konnte die mB2 nach einigen kurzfristig erfolgten Absagen nur mit einem kleinen Kader von acht Spielern nach Bad Münstereifel reisen. Die Gastgeber drückten von Beginn an aufs Tempo und konnten sich aufgrund vieler Gegenstöße auf 12:4 absetzen. Die Rheinbacher ließen sich aber nicht hängen und verkürzten bis zur Pause auf 13:8. Im zweiten Durchgang blieb der Abstand allerdings konstant und Münstereifel gewann verdient mit 31:24.
Für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz (TW), Johann (8), Elias (6), Jiri (6), Niklas (3), Martin (1), Kerim und Moritz.

wB-Jgd. des RTV-M1883 verliert gegen HV Erftstadt mit 16:23 (8:12)
Zum Saisonauftakt mussten die von Jan Beier trainierten Mädchen eine verdiente Niederlage hinnehmen, denn zu viele technische Fehler und die starke Torhüterin der Erftstädterinnen verhinderten ein besseres Ergebnis. Erfreulich war jedoch, dass die Rheinbacher Spielerinnen nie die Köpfe hängen ließen und bis zum Schlusspfiff kämpften.
Für den RTV-M1883 wB-Jgd. spielten: Franka, Emely, Emilia, Mathilda, Kaya, Rosalie, Carolin, Rebecca, Marlene und Viveca.

mC1-Jgd. des RTV-M1883 auch gegen Eschweiler siegreich
mC1-Jgd. aus Rheinbach bleibt auch gegen die Eschweiler SG erfolgreich und verteidigt somit die Tabellenführung
Grundlage für den deutlichen 46:25-Erfolg war zunächst eine bärenstarke erste Halbzeit. Aus einer sicheren Abwehr mit vielen gewonnenen Zweikämpfen rollte der RTV-Express heran. Ein Fünferpack von Luis sorgte beim 6:1 (7. Minute) für die erste Auszeit der ESG. Danach war der RTV weiterhin tonangebend, was auch eine zweite Auszeit der Gäste beim 17:5 (18.) nicht unterbinden konnte. Beim 26:6 wurden die Seiten gewechselt. „Wir haben eine herausragende erste Halbzeit gespielt“, so Trainer Florian Genn.
Die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichener. Die kämpfende Gästemannschaft stemmte sich gegen die deutliche Niederlage, und auf Rheinbacher Seite machte sich allmählich der Kräfteverschleiß bemerkbar. Unter Vernachlässigung der beiden Defensivreihen kam ein munteres Scheibenschießen zustande, das jedoch nichts am souveränen Erfolg der Heimsieben ändern sollte.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz C. (TW), Bent (3), Bela (3), Florian (8/1), Lennart (1), Luis (9), Mats (11), Maximilian, Robin (11) und Tom.

mE1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt beim Godesberger TV
Am Samstagnachmittag fuhr die mE1-Jugend aus Rheinbach zum Saisonauftakt zum Godesberger TV. Eine tolle Mannschaftsleistung führte zu einem 7:18-(3:10)-Auswärtserfolg. In der ersten Halbzeit zeigten die Rheinbacher insbesondere in der Abwehr eine tolle Laufleistung und eroberten sich reihenweise Bälle. Einzig der starke Godesberger Torwart sowie das Aluminium standen der nimmermüden E1 gegenüber.
In Halbzeit zwei zeigte sich ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Und am Ende gewannen die Rheinbacher Jungs unproblematisch mit 7:18.
Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Yanic, Mats, Luke, Matteo, Ole, Silas, Simon und Vincent.

mE2-Jgd. des RTV-M1883 mit super Saisonstart
E2-Jungs siegen mit 7:31 gegen TVE Bad Münstereifel
Den mE2-Handballern des TV Rheinbach gelang am Samstagvormittag der Saisonauftakt gegen die E2 des TVE Bad Münstereifel mit 7:31 (3:17). Vor allem die Abwehr nahm in der Partie eine zentrale Rolle ein und war maßgeblich am Erfolg beteiligt. Durch eine konsequente und agile Manndeckung konnten sich die Jungs schon früh auf 0:7 absetzen. Auch nach vielen Wechseln gaben die Rheinbacher das Spiel nie aus der Hand, und so ging es mit 3:17 in die Halbzeitpause.
Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Jungs an ihre Leistung anknüpfen. Im Angriff wurde größtenteils konzentriert und treffsicher abgeschlossen, und in der Abwehr setzte man weiterhin den Gegner unter Druck, sodass schnelle Ballgewinne erzeugt wurden. Auch nach kräftigem Durchwechseln waren die Jungs zu jeder Zeit Herren der Lage und machten Tore wie am Fließband.
Nach 40 kämpferischen und mitreißenden Minuten gewann die E2 mit 31:7 – der bisher höchste Sieg der Mannschaft in den letzten Jahren. „Vor allem in der Abwehr standen die Jungs sehr solide – ein wichtiger Grundbaustein für den weiteren Verlauf der Saison. Auch im Angriff haben sie echt klasse gespielt und super abgeschlossen. Eine super Leistung von allen Kindern“, so E2-Trainer Daniel Burgdorf.

Für die mE2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Abdullah, Daniel, Florian, Franz, Gereon, Hivan, Jannis, Jonas, Pepe, Philipp, Richard, Simon und Tim.

 

 

Spieltag 8./9.9.2018

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I – Sieg im ersten Heimspiel
Der Auftakt in die neue Saison der Regionalliga Nordrhein ist geglückt. Mit 29:23 (14:12) setzten sich die Handballer des RTV-M1883 I in eigener Halle gegen den Mittelrheinmeister und Aufsteiger BTB Aachen durch. Vor rund 400 Zuschauern waren René Lönenbach (10/6) und Timm Schwolow (6) die erfolgreichsten Werfer auf Seiten der Rheinbacher, während Florian Genn als neuer Abwehrchef mit einer bärenstarken Defensivleistung glänzte. In einer ausgeglichenen Anfangsphase sahen die Zuschauer ein temporeiches Spiel, in dem beide Abwehrreihen noch Abstimmungsschwierigkeiten zeigten. Eine unkonzentrierte Phase der Hausherren nutzte BTB dann eiskalt aus, um sich von 7:7 (13. Minute) auf 7:10 (18.) abzusetzen. Als sich die Rheinbacher Abwehr steigerte, kippte die Partie zu Gunsten der Gastgeber, die mit einem fulminanten 5:0-Lauf einen 9:11-Rückstand (20.) in eine 14:11-Führung (26.) drehten. Nach dem Wechsel kam der RTV-M1883 hellwach aus der Kabine und zog schnell auf 18:13 (37.) davon. Der im zweiten Durchgang eingewechselte Lukas Schwolow belebte das Angriffsspiel, und Timm Schwolow zeigte sich auf Linksaußen treffsicher, sodass Rheinbach den Vorsprung bis zur 45. Minute auf 22:16 erhöhen konnte. Versuche der Gäste, den RTV mit einer Manndeckung gegen René Lönenbach aus dem Konzept zu bringen, blieben erfolglos. Dank eines starken Niklas Funke im Tor hielt man BTB Aachen auf Abstand und kam über die Stationen 26:19 (50.) und 28:21 (55.) zu einem souveränen Auftaktsieg. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft“, so Trainer Karsten Bohmann-Hesse nach dem Abpfiff. „Mit Teamspirit, taktischer Disziplin und tollem Publikum haben wir uns den Sieg verdient. Flo Genn war der Turm in der Deckung.“
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (Tor), Thürnau (Tor), T. Schwolow (6), Breuer (2), L. Schwolow (3), Hammann (4), Dobbelstein (3), Lönenbach (10/6), Genn (1), Schmitz, Voihs, Prell, Kleinfeld und Dick.

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

– – – – – – – –
© Fotos: Marcel Castillo Buchner

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II kassiert Auftaktniederlage gegen HSV Frechen
Bereits zum Auftaktspiel muss sich die Zweitvertretung des RTV-M1883 mit einer Niederlage gegen den HSV Frechen abfinden. Die Gastgeber gewinnen mit 28:26 (16:13).
In den ersten 10 Minuten schien der RTV keinen Einstieg in das Spiel zu finden. Früh konnte sich Frechen mit schnellen Toren auf 9:5 absetzen und zwang Trainer Andreas Behr zu einer Auszeit. Die Mannschaft agierte ungewöhnlich nervös und ließ hinten einfache Tore ohne wirkliche Gegenwehr zu. Im Angriff wurden viele technische Fehler begangen, die oft Ballverluste zur Konsequenz hatten.
Im zweiten Teil der ersten Halbzeit konnte sich der RTV dann aber ins Spiel zurückkämpfen. Durch eine Umstellung auf eine 5:1-Formation mit Preußner an der Spitze konnte das Aufbauspiel des HSV Frechen effektiv gestört werden und zwang die Gastgeber zu frühen Abschlüssen, die Torhüter Felix Schroven problemlos parierte.
In der zweiten Halbzeit hielten die Tigers an ihrer Abwehrformation fest und konnten den Abstand weiter verringern. Zur 44. Minute stand es nur noch 19:18. Dann wurde das Spiel jedoch chaotisch. Die Schiedsrichter, die sich vermehrt auf den Rheinbacher TV eingeschossen hatten, verhinderten durch eindeutig nicht nachvollziehbare Entscheidungen, dass Rheinbach den Ausgleich erzielen konnte. Den Großteil der Schlussphase des Spiels musste die Zweitvertretung aus der Glasstadt in Unterzahl agieren und kam folglich nicht mehr zum Ausgleich. Hervorzuheben ist jedoch die Leistung der jüngsten Spieler im Team: Felix Schroven, Till Stief und Theodor Preußner überzeugten mit guter Leistung und kämpferischer Einstellung.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Schwalb (TW), Stief (9), Preußner (5), Grömping (5), Dasburg (3), Matthias Kloß (2), Holtmeier (1), Michael Kloß (1), Schultz und Schäfer.

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mC1-Jgd. des RTV-M1883 mit souveränem Saisoneinstand gegen Longericher SC
Ein Auftakt nach Maß wurde es für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 im vorgezogenen Saisonspiel gegen den Longericher SC. Nach den Crunchtime-Wochen mit dem Höhepunkt in Berlin galt es nun, die gewonnene Wettkampfhärte gegen den LSC zu zeigen – mit Erfolg. Aus einer stabilen Defensive legte die Mannschaft einen 7:1-Blitzstart (7. Minute) hin. Im weiteren Spielverlauf war der RTV weiterhin die dominierende Mannschaft. Trotz einer hohen Fehlerquote in erster und zweiter Welle setzte sich die C1 bis zur Pause auf 17:8 ab.
In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Viele Angriffswellen fanden ihren Weg ins Tor. Selbst die ständige Rotation auf dem Spielfeld sorgte für keinen Verlust der Spielfreude, sodass sich die Rheinbacher über 26:16 (36.) bis zum 40:19-Endstand absetzten. „Wir haben besonders in der ersten Halbzeit noch viele einfache Fehler im Tempospiel gemacht, die wir verbessern müssen“, so das Trainergespann Genn/Swawoll, die ansonsten zufrieden mit dem Auftritt ihrer Mannschaft waren.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz C. (TW), Bent (3), Felix (1), Finn (4), Florian (4), Moritz H. (1), Lennart (2), Luis (3), Mats (9), Maximilian (1), Robin (4), Tom (4) und Leo (4).

 

 

Back to top