Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball: DHB-Sichtung mit RTV-M1883 Spielern Florian Boehnert und Robin Kremp

Mittwochs nachmittags machte sich der Tross des Handballverbandes Mittelrhein (HVM) mit den beiden Rheinbacher B-Jugendlichen auf zur DHB-Leistungssportsichtung für die Jugendnationalmannschaft nach Heidelberg.
Nach der offiziellen Begrüßung am Donnerstagmittag ging es für die Jungs dann los. Zunächst standen diverse Testungen der motorischen Fähigkeiten Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit auf dem Programm. Dies beinhaltete u.a. Bodenturnen, 20m Sprint, Achterlauf, Standweitsprung und die Ermittlung einer max. Wurfgeschwindigkeit. Später wurden dann von den DHB-Verantwortlichen mit dem Blockverhalten, der Stoßbewegung und Wurfvarianten die ersten handballspe-zifischen Übungen bewertet. Abgerundet wurde der Tag mit dem DHB-Abend, wo Nationalspieler Martin Strobel die Teilnehmer besuchte, von seiner Handball-Karriere berichtete und den Nachwuchshandballern wertvolle Tipps gab.
Der Freitag begann früh um 07:00 Uhr mit verschiedenen Messungen zur Bestimmung des biologischen Reifegrades der Spieler und zur Bestimmung der finalen Körperhöhe. Nach dem anschließenden Frühstück standen mit den Spielformen 4:4 und 6:5 erste handballspezifische Grundspiele auf dem Programm. Nach der Mittagspause dann endlich die ersten mit Spannung erwarteten Spiele gegen die anderen Landesverbände. Hier konnte von den HVM-Jungs zunächst ein sicherer Sieg gegen den HV Saar eingefahren werden, bevor man sich im zweiten Spiel denkbar knapp im Penaltywerfen dem HV Hessen geschlagen geben musste.
Samstagmorgen ging es dann mit weiteren handballspezifischen Grundspielen wie 2:2 und 1:1 mit Kreisspieler weiter. Nachmittags noch zwei weitere Spiele gegen die Landesverbände Baden und Westfalen. Dem späteren Sieger Baden musste man sich knapp geschlagen geben um später gegen Westfalen wiederum einen deutlichen Sieg einzufahren.
Sonntagmorgen waren abschließende Platzierungsspiele vorgesehen. Hier konnte sich die HVM-Auswahl nochmals deutlich gegen die Auswahl aus Bayern durchsetzen. In das zum Abschluss der Sichtung von den DHB-Trainern nominierte All Star Team schaffte es leider kein HVM-Spieler. Ziemlich „platt“ aber um eine herausragende Erfahrung reicher trat man gegen 13:30 Uhr die Rückreise an.



———
© Fotos: M. Kasper

Back to top