Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball: Spielberichte April 2022

Spieltag 30.04.2022

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 verliert in Aachen
Die Regionalligahandballer des RTV-M1883 mussten sich im Auswärtsspiel bei BTB Aachen deutlich mit 25:17 (12:10) geschlagen geben.
„Kämpferisch hat die Mannschaft alles gegeben. Aber gegen die kompakte Aachener Abwehr fehlten in der zweiten Hälfte die Ideen und die Durchschlagskraft“, so Trainer Dietmar Schwolow. Die Rheinbacher Defensive stand zunächst sehr sicher, und Torwart Elias Hoven erwies sich als starker Rückhalt seiner Mannschaft. Mit disziplinierter Spielweise und aggressiver Abwehrarbeit lag der RTV bis zum 6:7 (14.) vorn, ehe sich BTB Aachen beim 8:7 (17.) erstmals eine Führung erarbeitete. Bis zum 10:10 (26.) verlief die Partie ausgeglichen, ehe sich die Hausherren nach einem vergebenen Rheinbacher Siebenmeter auf den 12:10-Pausenstand absetzen konnten.
Nach dem Seitenwechsel verlor der RTV seine spielerische Linie. BTB bauten den Vorsprung nach Rheinbacher Fehlwürfen und Abspielfehlern binnen weniger Minuten auf 19:12 (38.) aus. Der RTV bäumte sich gegen den hohen Rückstand noch einmal auf und verringerte den Rückstand mit einem 4:0-Lauf zum 19:16 (45.). Doch dann riss der Faden komplett und offensiv gelang nichts mehr. Aachen erhöhte mit 7 Toren in Folge auf 25:16 (58.), während dem RTV nur noch der Treffer zum 25:17-Endstand gelang.

Es spielten: Elias Hoven (TW), Niklas Funke (TW), Timm Schwolow 3/2, Marcel Kurth 3, Marius Schmitz 2/1, Wolfram Goetz 1, Milan Künkler 6, Florian Genn 1, Jakob Kazimierski 1, Nico Eusterholz, Motoki Sato, Simon Ollefs, Lukas Kazimierski, Julian Stoetzel


 

Spieltag 23.04.2022

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 mit deutlicher Auswärtspleite
Was zur Pause nach einem Debakel ausgesehen hatte, endete für die Regionalligahandballer des RTV-M1883 halbwegs versöhnlich.
Die 33:26 (21:8)-Auswärtsniederlage beim Aufstiegsfavoriten TV Korschenbroich ist nach einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang akzeptabel. „Die erste Halbzeit war ein Debakel. Keine Emotionen, kein Kampf, kein Biss. Nichts von dem, was wir uns vorgenommen hatten, wurde umgesetzt. Nach der Pause hat das Team dann aber Moral gezeigt und konnte die Niederlage zumindest halbwegs in Grenzen halten“, so Trainer Dietmar Schwolow.

Der RTV M1883 fand in der Defensive im ersten Durchgang überhaupt keinen Zugriff und auch im Angriff nicht ansatzweise zu seinem Spiel. Mit schnellen Gegenstoßtoren kamen die Hausherren zudem immer wieder zu einfachen Toren und setzten sich über 7:2 (9.) auf 13:3 (17.) ab. Auch nach zwei frühen Auszeiten und Umstellungen wurde es nicht besser. Beim 21:7 (27.) stand gegen stark aufspielende Korschenbroicher ein Debakel bevor.
Nach der Pause zeigte der RTV M1883 dann ein anderes Gesicht und verkürzte mit einem schnellen 6:1-Lauf auf 22:14 (37.). Mit einem starken Leon Thürnau im Tor gestaltete man die Partie nun ausgeglichen, so dass der Rückstand bis zum Spielende konstant blieb.
Es spielten: Elias Hoven (TW), Leon Thürnau (TW), Timm Schwolow 4, Marcel Kurth 5, Nicolas Eusterholz 1, Marius Schmitz 9/5, Simon Ollefs 2, Milan Künkler 5, Florian Genn, Jakob Kazimierski und Motoki Sato


 

Spieltag 20.04.2022

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I – BTB Aachen 26:22 (14:13)
Den Spielbericht gibt´s bei den grandiosen Harzhelden…


Spieltag 09./10.04.2022

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

Tigers feiern ihren zweiten Saisonsieg
Auch wenn der Abstieg für die Zweitvertretung des RTV-M1883 schon feststeht, durften sich die Tigers am vergangenen Sonntag nochmal über einen Sieg freuen. Die Mannschaft gewann unter Cem Sarac, der Cheftrainer Gordon Müller vertrat, gegen den TuS Rheindorf deutlich mit 28:19.

Die Rheinbacher zeigten von Anfang an eine sehr starke Leistung und führten die Partie durchgehend an. Die Gäste aus Rheindorf hielten den Hausherren bis zum 8:7 in der 14. Minute noch stand, doch dann zogen die Tigers immer weiter davon. Rheinbach-Keeper Tim Sandmann zeigte eine bärenstarke Leistung und ließ in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit noch lediglich einen einzigen Gegentreffer zu.
So ging der RTV zum ersten Mal in dieser Saison mit einer deutlichen Führung von 15:8 in die Halbzeitpause.
Der Trend aus der ersten Hälfte setzte sich auch nach dem Seitenwechsel zunächst fort. Die Rheinbacher Defensive rührte weiter Beton an und auch die Offensive zeigte eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den vorangegangenen Partien. Zwischen der 41. Und 48. Spielminute glitt den Hausherren dann das Spiel ein wenig aus der Hand und so kamen die Rheindorfer nochmal auf 5 Tore heran (22:17, 48.). Doch die Tigers stabilisierten sich wieder und gestützt auf die Paraden von Tim Sandmann im Tor und einer starken Teamleistung gelangen den Gästen in den Schlussminuten nur noch 2 Treffer.
Auch Stephan “Lupo” Luetkehoelter durfte am Ende des Spiels nochmal zwischen die Pfosten und behielt seine 50% Quote aus der letzten Woche erfolgreich bei.
Die letzte Aktion der Partie gehörte den Gästen. Lars Bolten verwandelte seinen Siebenmeter zum 28:19 Endstand.
Nach den Osterferien stehen für die Rheinbacher dann noch zwei Spiele gegen den HSV Bocklemünd und den TSV Bonn rrh. II an.

Es spielten: Sandmann (TW), Luetkehoelter (TW); Voss, Krahforst (4), Grommes (3), Stauffenegger (3), Boehnert (2), Schulz (1), Kazimierski (10), Schoenenberg, Fiedler (2), Schwarz (3).

RTV-M1883 Nachwuchs

RTV-M1883 E-Jgd. – SV Rot-Weiss Merl 19:13


Spieltag 02./03.04.2022

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

HSG Siebengebirge – RTV-M1883 I 34:19 (16:10)

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

VfL Bardenberg – RTV-M1883 II 26:15 (14:6)
Tigers verlieren das Spiel in den ersten 14 Minuten
Im Spiel des Ersten gegen den Letzten der Abstiegsrunde war der RTV-M1883 II in Aachen beim VfL Bardenberg zu Gast. Die Rheinbacher, die durch die Ausfälle von Philip Schwarz, Jan Beier, Johannes Behr und Jakob Kazimierski sehr dezimiert in das Spiel gingen, hatten in den Anfangsminuten große Schwierigkeiten sich dem Tempo der Hausherren anzupassen. Immer wieder scheiterte man wie schon im Hinspiel am guten Keeper der Bardenberger und so erzielte man in den ersten 14 Minuten der Partie lediglich einen einzigen Treffer (8:1).

Doch die Rheinbacher gaben sich trotz der aussichtslosen Lage nicht auf. Langsam aber sicher fanden die Gäste immer besser in die Partie und sowohl der Angriff als auch die Abwehr steigerte sich zunehmend. Dennoch ging es mit einem deutlichen Rückstand von 14:6 in die Halbzeitpause.

Doch auch nach dem Wechsel sah die gut gefüllte Bardenberger Halle eine kämpfende Rheinbacher Mannschaft, die vor allem in der Defensive als Einheit agierte. So gelang es dem RTV bis zur 47. Minute den Tabellenführer der Abstiegsrunde in der Verbandsliga Mittelrhein zu ärgern und den Abstand von 8 Toren zu halten (20:12).
Mit dem Schwinden der Kräfte auf Seiten der Tigers setzten sich die Bardenberger dann zum Ende des Spiels nochmal ab und brachten das Spiel sicher nach Hause. In den letzten 5 Minuten der Partie durfte sich dann noch Stephan “Lupo” Luetkehoelter zwischen den Pfosten der Rheinbacher beweisen und beendete seinen Einsatz mit einer Fangquote von 50%.
Dennoch verlor der RTV-M1883 II schließlich deutlich mit 26:15. Im letzten Spiel vor den Herbstferien empfangen die Tigers am kommenden Sonntag den TuS Rheindorf in der Berliner Straße.

Es spielten: Sandmann (TW), Luetkehoelter (TW); Stauffenegger, Krahforst (3), Springer, Grommes (3), Moecke (6), Boehnert (1), Schoenenberg, Katzki, Fiedler (1), Hochguertel (1).

wSG Voreifel I – Mittelrhein Landesliga Frauen

HSV Bocklemünd II – wSG Voreifel I 25:21 (13:10)

wSG Voreifel II – Kreisliga Frauen

wSG Voreifel II – TV Palmersheim 11:31

RTV-M1883 Nachwuchs

VfL Bardenberg – RTV-M1883 C1-Jgd. 31:28 (15:13)

RTV-M1883 C1-Jgd. – HSG Euskirchen 24:26

Back to top