Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball: Spielberichte August 2022

Spieltag 27.08.2022

RTV-M1883 II – Mittelrhein Oberliga

RTV-M1883 mit bitterer Niederlage zum Saisonauftakt

Das war nichts: Dem RTV-M1883 ist der Start in die neue Runde der Oberliga missglückt. Das junge und neuformierte Team von Trainer Dietmar Schwolow verlor das Heimspiel gegen TV Jahn Wahn in letzter Sekunde unglücklich mit 19:20 (11:11).
Diese knappe Niederlage müssen sich die Hausherren selbst ankreiden, denn der RTV M1883 hatte trotz einer ganz schwachen Angriffsleistung durchaus die Chance für den angestrebten Heimsieg. Doch eine 17:15-Führung in der 48. Minute wurde innerhalb von drei Minuten durch individuelle Fehler zum 17:18 abgegeben und auch der letzte Angriff beim Spielstand von 19:19 wurde 15 Sekunden mit einem Fehlpass abgeschlossen, so dass Wahn mit dem Schlusspfiff noch der Siegtreffer gelang.

In der umkämpften Partie fand der RTV gut in die Partie und führte in der 11. Minute mit 7:5. Doch dann schlichen sich zu viele Fehler ins Angriffsspiel ein. Fehlpässe und überhastete Angriffsaktionen prägten nun das Rheinbacher Spiel. Wahn glich zum 8:8 (16.) aus und beim Spielstand von 11:11 wurden die Seiten gewechselt. Nach dem Wechsel ging der Gast mit 11:13 (34.) in Führung. Rheinbach kämpfte, eroberte sich beim 15:14 (42.) die Führung zurück und konnte sich in der 47. Minute auf 17:15 absetzen. Doch Wahn konterte mit drei Toren in Folge zum 17:18 und hatte in der dramatischen Schlussphase das bessere Ende.

Es spielten: Leon Thürnau (TW), Moritz Czwerwinski (TW), Timm Schwolow 7/5, Nico Eusterholz 2, Lukas Kazimierski 1, Marius Schmitz 2, Mats Hoffstadt 1, Milan Künkler 5, Jakob Kazimierski 1, Daniel Engel, Sebastian Pohl, Janek Klassen, Tobias Wolf

RTV-M1883 II – Landesliga Mittelrhein

RTV-M1883 II feiert Auftaktsieg

Im ersten Spiel der Landesliga empfingen die Rheinbacher am vergangenen Samstag ohne Kapitän Philip Schwarz die Zweitvertretung des TV Jahn Köln-Wahn.
Die Anfangsminuten der Partie gestalteten sich ausgeglichen und so gingen die Gäste aus Köln in der 5. Minute zum ersten Mal mit 2:3 in Führung – Es sollte das letzte Mal bleiben. Die Hausherren dominierten von nun an das Spiel und zogen gestützt auf einen stark aufgelegten Tim Sandmann im Tor immer weiter davon. Die Abwehrreihen der Rheinbacher brachten den Jahn zunehmend zur Verzweiflung und nach nur 3 Gegentoren in den letzten 13 Minuten der ersten Hälfte ging man mit einer beruhigenden 16:11 Führung in die Halbzeitspause.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste nochmal hochmotiviert auf 3 Tore heran (16:13 , 35.). Doch die Hausherren ließen nichts mehr anbrennen. Tim Sandmann parierte erneut eine Vielzahl der Kölner Wurfversuche und so leiteten die Rheinbacher Topscorer Mike Ribbe (9 Treffer), Yannick Moecke (8 Treffer) und Christopher Grommes (6 Treffer) eine sichere Schlussphase ein. Beim Spielstand von 27:18 in der 53. Minute war das Spiel schon entschieden und der RTV-M1883 II brachte den Vorsprung locker über die Zeit.

So feierten die Rheinbacher ihren ersten Sieg im ersten Spiel mit einem hochverdienten 32:21 über den TV Jahn Köln-Wahn. Am nächsten Wochenende geht es für den RTV zum Mitabsteiger HSV Bocklemünd, gegen den man in der vorangegangenen Spielzeit am letzten Spieltag die Saison mit einem Sieg beendet hatte.

Es spielten: Sandmann (TW), Schwalb (TW), Ribbe (9), Voss (1), Krahforst (1), Springer (1), Grommes (6), Stauffenegger, Moecke (8), Boehnert (2), Schoenenberg (1), Fiedler (3).

Back to top