Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball: Spielberichte Februar 2022

Spieltag 26.02.2022

RTV-M1883 Nachwuchs

WSG Voreifel weibliche C-Jugend: Derbysieger am Karnevalssamstag

Im ersten Spiel der Rückrunde stand am Karnevalssamstag das Derby der weiblichen C-Jugend der wSG Voreifel gegen den TV Palmersheim in der heimischen Sporthalle Berliner Straße in Rheinbach an. Hoch motiviert nach der erfolgreichen Hinrunde und mit vielen Fans im Hintergrund sollten die Punkte zuhause bleiben. Die Rollen der Mannschaften waren vor dem Spiel eindeutig verteilt: von den Mädchen der wSG als ungeschlagene Hinrundensiegerinnen wurde gegen den Tabellensechsten TV Palmersheim nichts anderes als ein Sieg erwartet.

Der Beginn des Spiels gestaltete sich als ständiges Hin und Her zwischen beiden Mannschaften. Durch sehr offensiv ausgerichtete Abwehrreihen zwangen beide Mannschaften sich gegenseitig zu vielen einfachen Fehlern, die die wSG in der Anfangsphase allerdings deutlich für sich ausnutzen konnte.
So ging die wSG nach turbulenten ersten zehn Minuten mit 9:2 in Führung. Nach dieser Führung taten sich die Mädchen der wSG im Angriff deutlich schwieriger. Gleichzeitig gelang es den Gästen aus Palmersheim auch häufiger die Abwehrreihen der wSG zu überwinden und den Vorsprung beim Stand von 12:8 auf wieder vier Tore zu verkürzen. Durch einige Einzelaktionen konnte die wSG den Vorsprung dann bis zur Halbzeitpause auf 18:12 erhöhen.

Die zweite Halbzeit startete wie die erste aufgehört hatte. Die Gäste aus Palmersheim gelangten immer wieder durch Einzelaktionen zu Torchancen, die in dieser Phase der Partie aber häufig durch die stark aufgelegte Anna im Tor der wSG entschärft werden konnten.
Die wSG tat sich gleichzeitig schwer mit der sehr offensiven Deckung der Gäste aus Palmersheim. So entstanden Torchancen für die wSG auch hauptsächlich aus Einzelaktionen, die aber auch wegen der Torhüterin aus Palmersheim nicht immer zum Torerfolg führten. Dennoch konnten die Mädchen den Vorsprung der ersten Halbzeit stetig ausbauen und gelangten am Ende der Partie zu einem jederzeit ungefährdeten 33:23 Erfolg.

Tore und Aufstellung der weiblichen C-Jugend:
Anna (TW), Lara (13), Nele (5), Lia (5), Jule (3), Linda (3), Lena (2), Louise (1), Felicia (1), Anamaria, Rieke, Michelle, Luisa


Spieltag 19./20.02.2022

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I gewinnt im Kellerduell

Grenzenloser Jubel bei den Regionalligahandballern des RTV-M1883 nach dem wichtigen Erfolg gegen die SG Langenfeld. Im Kampf um den Klassenverbleib landete der RTV vor 200 begeisterten Zuschauern einen verdienten 25:21-Heimsieg.

„Die Mannschaft hat herausragend gekämpft und Elias Hoven im Tor war der Matchwinner. Vor der Moral und der Einstellung des Teams kann man nur den Hut ziehen“, bilanzierte Trainer Dietmar Schwolow nach dem Spiel.
Den frühen 0:2-Rückstand (4.) steckte der RTV unbeeindruckt weg und beim 5:6 (15.) lagen die Hausherren zum letzten Mal hinten. Dann schied Abwehrchef Flo Genn mit einer Platzwunde am Kopf auf. Doch der überragende Elias Hoven vernagelte bis zur Pause sein Tor und Rheinbach spielte sich in einen Rausch.
Mit einem beeindruckenden 9:0-Lauf setzten sich die Hausherren bis zum Ende der ersten Halbzeit auf 14:6 ab. Dieser Vorsprung war auch notwendig, denn im zweiten Durchgang verletzen sich nacheinander Marcel Kurth, Milan Künkler und Marius Schmitz Doch mit unbändigem Willen hielten die Gastgeber dagegen, hielten den Vorsprung und kamen über die Stationen 20:14 (46) und 24 :20 (56.) auf der letzten Rille ins Ziel.

Es spielten: Thürnau, Hoven – T. Schwolow (7/3), Burgdorf, M. Kurth (6), Eusterholz, Schmitz (2), Götz (1), Ollefs, L. Kazimierski (1), Künkler (4), Genn (1), J. Kazimierski (2), Stötzel (1).

wSG Voreifel I – Mittelrhein Landeliga

wSG Voreifel I – HC Weiden 2018 II 23:29 (11:13)

RTV-M1883 Nachwuchs

CVJM Oberwiehl – RTV-M1883 C1-Jgd. 29:35 (16:21)

RTV-M1883 C2-Jgd. – TV Palmersheim 28:25 (16:11)

TuS Niederpleis – RTV-M1883 D-Jgd. 21:18


Spieltag 12./13.02.2022

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I gelingt faustdicke Überraschung

Die Handballer des RTV-M1883 haben in der Regionalliga Nordrhein für eine riesengroße Überraschung gesorgt. Gegen den Tabellenvierten HC Gelpe/Strombach gewann die Mannschaft von Trainer Dietmar Schwolow mit 28:25.

Der Grundstein zum Sieg wurde im zweiten Durchgang in der Abwehr gelegt, wobei Torwart Elias Hoven herausragte. Im Angriff war Rechtsaußen Milan Künkler mit 9 Toren der treffsicherste Schütze. „Die Jungs haben in der zweiten Halbzeit fantastisch gekämpft und im Angriff nicht die Ruhe verloren. In der Schlussphase hatten wir auch endlich mal das Quäntchen Glück auf unserer Seite“, so Trainer Schwolow nach dem Auswärtscoup.

Die Partie nahm zunächst den erwarteten Verlauf. Die Hausherren gingen mit 4:1 (7.) in Führung und dominierten die Partie über die Zwischenstände 9:5 (15.), 15:10 (26.) und 16:12 (28.). Doch ein Doppelschlag von Timm Schwolow und Milan Künkler zum 16:14-Pausenstand brachte den Anschluss. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich der RTV in der Defensive. Marcel Kurth glich in der 34. Minute zum 18:18 aus und Milan Künkler sorgte mit seinem Treffer zum 20:21 (38.) für die erste Rheinbacher Führung.
Nach wechselseitigen Führungen konnte der RTV in der 49. Minute auf 24:26 erhöhen. In der Schlussphase wurde nun Torwart Elias Hoven zum entscheidenden Faktor, der mit zahlreichen Paraden und zwei gehalten Siebenmetern der große Rückhalt wurde und nur noch einen Treffer zuließ. Als Milan Künkler in der Schlusssekunde zum 25:28-Endstand traf, war der Überraschungserfolg perfekt.

Es spielten: Elias Hoven (TW), Timm Schwolow 4, Marcel Kurth 5, Wolfram Goetz 3, Milan Künkler 9, Florian Genn 5, Jakob Kazimierski 2, Andreas Burgdorf, Nico Eusterholz, Motoki Sato, Simon Ollefs, Lukas Kazimierski, Julian Stötzel

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II bleibt im Derby ohne Punkte

Im letzten Spiel der Hinrunde für die Tigers ging es am Sonntagnachmittag gegen die Zweitvertretung des TSV Bonn rrh.

Die Rheinbacher, geleitet von Cem Sarac, der den erkrankten Cheftrainer Gordon Müller an der Seitenlinie ersetzte, starteten nicht gut in die Partie und ließen die Gäste aus Bonn direkt zu Beginn mit 0:3 in Führung gehen. Die Tigers fanden dann jedoch immer besser ins Spiel und blieben in der ersten Hälfte immer in Schlagdistanz der Bonner. Nach 17 Minuten stand es, vor allem durch den starken Yannick Moecke, der alle der ersten 6 Rheinbacher Tore erzielen konnte, 6:8. Viel näher kam man den Gästen aus Bonn in der ersten Hälfte jedoch nicht mehr und lief somit bis zur Pause dem Rückstand der ersten 3 Minuten hinterher (10:13, 30.)

Auch nach der Pause blieb der Abstand zunächst bestehen. Doch die Rheinbacher standen vor allem in der Defensive nun deutlich besser und so kamen sie dem Ausgleich immer näher. Und der gelang den Rheinbachern dann auch mehrmals. In der 46. Minute konnten die Hausherren sogar mit 19:18 das erste Mal in der Partie in Führung gehen und die Halle in der Berliner Straße schöpfte Hoffnung für den zweiten Derbysieg der Tigers in dieser Saison.
Doch statt das Momentum der Führung auszunutzen, schien die Rheinbacher in den letzten 15 Minuten mehr und mehr der Mut zu verlassen. Die altbekannten Fehler im Angriffsspiel kehrten zurück und so blieb der RTV über lange Zeit in der Schlussphase des Derbys ohne Torgewinn.
Das nutzten die Gäste aus Bonn natürlich gnadenlos aus und beim Spielstand von 20:25 in der 55. Minute war das Spiel dann spätestens entschieden. So verloren die Tigers das letzte Spiel der Hinrunde mit 22:26. Eine Niederlage, die mit Sicherheit hätte verhindert werden können.
Nach der nun folgenden Pause für den RTV-M1883 II geht es dann in der zweiten Hälfte der Saison in die Abstiegsrunde und in den Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsliga Mittelrhein.

Es spielten: Sandmann (TW); Krahforst, Springer, Grommes (1), Stauffenegger (3), Moecke (9), Boehnert, Schulz (1), Schoenenberg, Schwarz (2), Fiedler (1), Kazimierski (5), Hochguertel.

wSG Voreifel I – Landesliga Mittelrhein

BTB Aachen – wSG Voreifel 28:21 (15:13)

RTV-M1883 Nachwuchs

HC Gelpe/Strombach – RTV-M1883 C1-Jgd. 22:26 (13:15)

RTV-M1883 D-Jgd. – TSV Bonn rrh 26:29

Nachholspiel wSG Voreifel weibliche C
wC-Jugend verteidigt mit Erfolg die Tabellenführung!

Die Anspannung war groß vor dem nachzuholenden Spitzenspiel der C-Jugend der wSG Voreifel gegen den Poppelsdorfer HV am vergangenen Dienstag. Umso größer war die Freude und Erleichterung als man nach 50 hart umkämpften Minuten einen knappen
23:22 (14:13)-Erfolg feiern konnte.

Beide Mannschaften gingen hoch motiviert in das Spiel in der Halle am Höhenring. Über die Stationen 2:1, 4:5, 7:7 (10. Min) konnte sich die wSG in der 15. Spielminute vorerst auf 11:8 absetzen. Nach einer Auszeit der Gäste blieb man jedoch knappe 8 Minuten ohne Torerfolg und musste selbst vier Gegentore hinnehmen, sodass die Führung beim 11:12 (22. Min) wechselte.

Die Mädchen fingen sich noch vor der Pause und erzielten innerhalb von zwei Minuten drei Tore in Folge, während Poppelsdorf noch kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 14:13 verkürzen konnte. Bis zum 17:16 (32. Min) hatte diese wSG-Führung noch Bestand. Denn der PHV nutze eine erneute Schwächephase des Gastgebers und ging in der 36. Minute erstmals mit drei Toren in Führung (17:20).
Die Schlussphase gehörte jedoch der wSG Voreifel, da man vom 18:21 (37. Min) bis 23:21 (48. Min) 11 Minuten ohne Gegentor blieb. Poppelsdorf stellte das Ergebnis zwei Minuten vor Schluss auf 23:22. Doch in diesen zwei dramatischen Schlussminuten (die sich wie Kaugummi zogen, Zitat Trainerin Stefanie Nitschke) wollte kein Tor mehr fallen, sodass sich die wC-Jugend der wSG Voreifel über eine perfekte Hinrunde freuen und mit Rückenwind in die Rückrunde starten kann


Verlustpunktfrei unterwegs – die weibliche C der wSG Voreifel
© Foto: privat


Spieltag 05./06.02.2022
Der Start in den Februar – mehr Absagen als Spiele
Corona lässt grüßen – der Spielbetrieb zu Monatsbeginn war ein sehr holpriger. Mit Blick auf mangelnde Spielfähigkeit mussten kurzfristig diverse Teams das Wochenende leider unverrichteter Dinge vorbeiziehen lassen. Die Liste der abgesagten Spiele hat dann schon das Potential für hochklassige Begegnungen:
RTV-M1883 I – TSV Bonn rrh (Regionalliga Nordrhein)
RTV-M1883 II – TSV Bonn rrh II (Verbandsliga Mittelrhein)
TVE Bad Münstereifel – RTV-M1883 III (Kreisliga BES)
Bonner JSG Beuel – RTV-M1883 B-Jugend (Kreisliga BES)
RTV-M1883 D-Jugend – HSG Siebengebirge (Kreisliga BES)

Wir wünschen allen Teams an dieser Stelle eine möglichst rasche und umfassende Genesung!

Gespielt wurde dann aber doch…

wSG Voreifel II – Kreisliga BES

HSV Troisdorf II – wSG Voreifel II 14:19 (8:9)

RTV-M1883 Nachwuchs

RTV-M1883 C1-Jgd. – TuS Wesseling 30:34 (13:14)

Kaller SC 1922 – wSG Voreifel weibliche C-Jgd. 17:20 (8:11)
wSG-Mädchen bringen sich in Position für das Spitzenspiel am Dienstag
Weibliche C-Jugend Kreisliga: Arbeitssieg in Kall
Die weibliche C-Jugend der wSG Voreifel bleibt weiterhin ungeschlagen und geht am kommenden Dienstag in Heimerzheim mit 8:0-Punkten in das Spitzenspiel gegen den Zweitplatzierten Poppelsdorfer HV Bonn.

Die gute Ausgangslage erspielten sich die Mädchen mit einem knappen Auswärtserfolg beim Kaller SC. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Nach mehrfach wechselnder Führung konnte sich die Mannschaft von Stefanie Nitschke und Marc Möllers mit drei Toren in Folge von 8:8 (22.Minute) auf 8:11 erstmals absetzen. Diese Führung hatte jedoch nicht lange Bestand. Kall kämpfte sich nach der Pause zurück ins Spiel und ging seinerseits mit 13:12 (31.Minute) wieder in Führung, sodass das Spiel weiterhin offen blieb.

In den letzten zehn Minuten mobilisierte die wSG ihre Kraftreserven und konnte mit einem erneuten 3-Tore-Lauf vorentscheidend von 15:15 (42.Minute) auf 15:18 (46.Minute) davonziehen, sodass bei Abpfiff ein 17:20-Arbeitssieg auf der Anzeigetafel stand.

Tore und Aufstellung der weiblichen C-Jugend:
Anna (TW), Lara (8/2), Nele (5/1), Theresa (5), Lia (1), Luisa (1), Lena, Helena, Jolina und Louise-Josephine.


Die weibliche C bringt sich in Position zum Auswärtssieg in Kall
© Foto: privat

SG Ollheim-Straßfeld II – RTV-M1883 E-Jgd. 12:13

Back to top