Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball: Spielberichte März 2020

Spieltag 06./07./08.03.2020

wSG Voreifel Frauen I – Kreisliga

wSG Voreifel holt sich grandiosen Doppelsieg am Heimspielsonntag
Am Sonntag, 08.03.2020, traf um 16.00 Uhr die Zweitbesetzung der wSG Voreifel auf den TuS Niederpleis II und sicherte sich durch eine herausragende Mannschaftsleistung ihren ersten Saisonsieg. Gleich mit dem doppelten an Toren konnten sich die Damen gegen den Gegner behaupten und boten somit einen Riesenansporn für die erste Damenmannschaft der wSG, welche gegen den TV Palmersheim auf dem Feld stand.
Die Partie war innerhalb der ersten zwanzig Minuten sehr ausgeglichen und obwohl die Heimmannschaft immer mit ein bis zwei Toren führte, gelang es ihr nicht, sich abzusetzen. Zwar konnte die starke Abwehr der Gastgeber immer wieder dafür sorgen, dass phasenweise mehr als fünf Minuten lang vom Gegner kein Tor erzielt wurde, jedoch stand die Defensive der Gäste ebenso gut. Nach der zwanzigsten Minute konnten sich die Voreifeler Damen dann endlich belohnen und bauten sich einen fünf-Tore-Vorsprung auf, welchen sie bis zur Halbzeit auch so halten konnten. Mit einem Torverhältnis von 13:8 starteten beide Mannschaften in die zweite Hälfte. Die ersten zwanzig Minuten zog sich ähnlich wie in der ersten Halbzeit. Trotz einiger Ballgewinne in der eigenen Abwehr, konnten die Damen der wSG ihre Chancen nicht recht nutzen und vergaben die Möglichkeit zu einer hohen Führung. Durch eine gute Abwehr- und Torwartleistung mussten die Gastgeberinnen trotzdem ihren in der ersten Halbzeit erkämpften Vorsprung nicht aufgeben. In den letzten zehn Minuten konnten die Damen aus der Voreifel dann nochmal ihr Können unter Beweis stellen: Indem alle Chancen genutzt wurden, konnten sie ihren Vorsprung vorerst auf zehn Tore verdoppeln. In der letzten Minute zogen die Gäste dann nochmal nach und erzielten den letzten Treffer zum Endstand von 24:15.

 

RTV-M1883 Nachwuchs

RTV-M1883 A1-Jugend feiert einen Kantersieg im Derby gegen die HSG Euskirchen
Überraschend deutlich besiegte die A1-Jugend des RTV-M1883 die HSG Euskirchen im Kreisderby mit 41:24 (20:10).
Durch das spielfreie Wochenende der B1-Jugend und der Unterstützung von gleich vier B-Jugendspieler konnte das Trainerteam Timm und Tobi auf einen vollen Kader zurückgreifen.
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und einigen Fehlwürfen lag die HSG in der 11. Minute mit 4:5 vorne. Da sich die Rheinbacher stabilisierten und ihre Chancen nun konsequenter nutzten, konnte man sich eine 12:10-Führung (22. Min) erspielen. In den letzten 8 Spielminuten der ersten Halbzeit brannte der RTV-M1883 ein wahres Feuerwerk ab und legte mit einem 8:0-Lauf den Grundstein des Erfolges. Insbesondere am Innenblock um Sebi B. und Nico biss sich die HSG immer wieder die Zähne aus.
Im zweiten Durchgang erhöhten die Glasstädter kontinuierlich über die Station 28:14 (39. Min), 32:16 (47. Min) und 36:18 (51. Min) gegen resignierende Euskirchener, sodass man am Ende einen verdienten 41:24-Erfolg bejubeln konnte.
Es spielten: Max (TW), Elias, Jakob (9), Johann (1), Marius (16/3), Mats (3), Nico (6), Niklas, Nils, Paul (1), Sebi B., Sebi P. (2) und Tom (3).

 

C1 des RTV-M1883 gewinnt 30:32 im Nachholspiel gegen HSG Refrath/Hand
Einen wahren Krimi musste der mitgereiste Anhang der C1 des RTV-M1883 am späten Freitagabend erleben.
Die Führung zwischen den Gastgebern und den Grün-Weißen wechselte ständig. In vielen Situationen wollten die Würfe der Rheinbacher einfach nicht das Tor finden. Entweder wurde die Härte der Torlatte geprüft oder die Würfe landeten irgendwo im Nirvana. Die Refrather umspielten die Abwehr der Gäste geschickt. Einzig und allein den starken Torhütern der Glasstädter war es zu verdanken, dass man mit einem Stand von 17:16 in die Pause gehen konnte.
Für die 2. Halbzeit hatte man sich vorgenommen, die Führung zu übernehmen, aber auch hier kam es anders. Bis zur 27. Minute zogen die Hausherren auf 20:17 davon. Durch einige konzentrierte und durchsetzungsstarke Einzel-Aktionen kamen die Rheinbacher aber wieder auf 23:22 (36.), 27:26 (43.) und 28:28 (46.) heran. Jetzt war der Kampfgeist der C1 geweckt, dieses Spiel wollte man unbedingt gewinnen. Ein Drei-Tore-Lauf der Gäste brachte die Führung und am Ende stand ein 30:32 auf der Anzeigentafel.
Jungs, nächstes Mal müsst ihr es nicht so spannend machen!
Für die C1 des RTV-M1883 spielten: Laurenz (TW), Tjark (TW), Bela (3/1), Ben (1), Bent (8), Jooris, Lennart (8), Lukas (2), Tim (5) und Tom (5/1).

 

D1 des RTV-M1883 gewinnt 20:15 gegen HSG Euskirchen
Mit zwei Siebenmetern starteten die Rheinbacher am frühen Sonntagnachmittag in die Partie gegen die HSG Euskirchen. Es zeichnete sich eine Partie auf Augenhöhe ab, bei der die Glasstädter mehrfach Chancen ungenutzt ließen. In der 15. Minute lagen die Gäste mit 7:8 in Front, in die Halbzeit gingen die Hausherren mit einem 10:9 Vorsprung.
Von Beginn der 2. Halbzeit an, ließen die Grün-Weißen sich die Führung nicht mehr nehmen. Zwar stand man phasenweise unkonzentriert in der Abwehr, konnte dies aber durch verwandelte Tore im Angriff wieder ausgleichen. Über ein 13:11 (27.), 15:12 (32.) und 18:14 (37.) zogen die Rheinbacher davon. Am Ende stand ein Erfolg mit 20:15 auf der Habenseite der Glasstädter.
Für die RTV-M1883 D1 spielten: Noah (TW), Ben B., Ben S., Felicia, Jan, Jonathan, Matteo, Merlin, Moritz Kl., Moritz Kn., Tom, Viktoria und Vincent

 

wD Jugend des RTV-M1883 mit Remis in Geislar-Oberkassel
Heute am Weltfrauentag trat die weibliche D Jugend des RTV-M1883 in Geislar-Oberkassel gegen die Mädchen der ersten Mannschaft an.
Mit großem Selbstbewusstsein gingen die Rheinbacher Mädels in die Partie. Doch nach Anpfiff gestaltete es sich schwierig. Die Hausdamen kamen gut ins Spiel und machten es den Gästen sehr schwer, so ging ein munteres Torewerfen los. Die Mannschaften schenkten sich nichts und so trennte man sich 8:10 in der Halbzeit.
In der Halbzeit wurde Kraft und Kampfgeist gesammelt. Es sollte genau so weitergehen wie es aufgehört hatte. Doch es war eine hitzige Stimmung in der Halle und angepeitscht dadurch erkämpfte sich die wD Jugend des RTV-M1883 einen vier Tore Vorsprung. Doch die Nerven wurden immer dünner und die Konzentration schwand. Am Spielfeldrand lief Trainer Micha auf und ab und motivierte seine Mädels immer wieder.
In einer hartumkämpften Schlussphase trafen die Mädels der wD Jugend des RTV-M1883 in letzter Sekunde zum 21:21.
Man freute sich über das hart erkämpfte Ergebnis und ging geschafft in die Kabine.
Für die wD Jugend des RTV-M1883 spielten: Anna, Ellen, Emma, Fiona ,Geraldine, Jolina, Lara, Theresa, Nisa (TW)


 

E1-Express rollt weiter
Die E1-Jgd. des RTV-M1883 hat ihre nächste Pflichtaufgabe erfüllt und gegen den SV RW Merl mit 43:16 (21:9) gewonnen. Die Mannschaft um Trainer Daniel gewinnt damit ihr siebtes Spiel in Folge und steht immer noch ungeschlagen an der Tabellenspitze.
Dabei begann die Partie auf Seiten der Rheinbacher ein wenig hektisch: einige Unsicherheiten in der Zuordnung in der Abwehr und in der Konsequenz im Abschluss sorgten dafür, dass Die Gäste aus Merl bis zum 6:4 (7. Minute) mehr oder weniger an der Mannschaft des RTV dranbleiben konnte. Daraufhin konnten sich die Hausherren mit einem 12:3-Lauf auf 17:7 (15. Minute) absetzen. In dieser Phase konnten sich die Grün-Weißen besonders damit auszeichnen, dass man immer wieder Bälle in Zweikämpfen fair erobern konnte und dann im schnellen Tempogegenstoß, oder im Überzahlspiel der 2. Gegenstoßwelle in einfache Tore ummünzen konnte. Auch in den verbleibenden 5 Minuten des ersten Durchgangs gaben sich die Glasstädter keine Blöße und dominierten das Spiel bis zum Pausenpfiff- mit einer 21:9-Führung ging es dann in die Kabinen.
Wer gedacht hatte, die Rheinbacher wären bereits an ihrem Leistungslimit, wurde eines Besseren belehrt: Nach der 10-Minütigen Verschnaufpause legten die Glasstädter erst so richtig los. Eifrig wie die Feuerwehr fingen die Glasstädter Pass um Pass ab und konnten sich so bis zur 32. Minute mit einem 12:2-Lauf auf 37:11 wegkatapultieren. Erwähnenswert war in diesem Spielabschnitt besonders die Abwehr der Grün-Weißen, die es immer wieder schaffte, den Ball fair und gleichzeitig effizient herauszuspielen und so zu einfachen Ballgewinnen zu kommen. So ließ man in dieser Phase nur 2 Gegentore zu.
In den verbleibenden 8 Spielminuten knickte vor allem die Konzentration auf Seiten der Rheinbacher zunehmend weg: Immer wieder vergab man 100-prozentige Torchancen und ließ in der Abwehr fahrlässig seinem Gegenspieler zu viel Freiraum. Nichtsdestotrotz stand nach 40 Minuten mit einem 43:16 ein klarer Sieger fest- die Punkte bleiben in Rheinbach!
„Es ist schön zu sehen, dass die Jungs das im Training gelernte zunehmend anwenden können. Weiter so!“, so E1-Trainer Daniel Burgdorf.
Für die E1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Anna, Felix E., Felix H., Florian, Lasse, Luke, Mats, Simon und Toni.

 

Spieltag 01.03.2020

wSG Voreifel Frauen I – Kreisliga

Frauen 1 der wSG Voreifel mit Auswärtserfolg in Niederpleis
Am Sonntag, 01.03.2020, fuhr die erste Damenmannschaft der wSG Voreifel nach Sankt Augustin, um das letzte Spiel gegen die Zweitbesetzung des TuS Niederpleis anzutreten.
Wie schon in den Spielen zuvor gelang es der Gastmannschaft sehr früh, sich abzusetzen. Bis zur 12. Minute konnten die Gastgeber kein Tor erzielen, und bis dahin hatten sich die Voreifeler Damen einen Vorsprung von 7 Toren erkämpft. Wenige Minuten später fiel das zweite Gegentor. Der dritte und letzte Treffer der ersten Halbzeit für den Gegner in Minute 27. Von Seiten der wSG gab es ein rasantes Aufgebot an Toren, sodass sie zur Halbzeit 3:15 führten.
An diese Leistung konnten sie im Angriff auch in der zweiten Hälfte des Spiels anknüpfen, doch in der Defensive konnten die Gäste den Damen aus Niederpleis nicht mehr so viel entgegensetzen wie zuvor. Angesteckt von der Hektik des Gegners ließen die Gäste oftmals ihren Gegenspieler aus dem Auge, wodurch sich große Lücken ergaben. Die mangelnde Konzentration war mitunter jedoch auch Folge der Erschöpfung, da die Voreifeler Damen mit einer recht dünnen Besetzung spielen mussten. Dadurch war der Rest der Partie beinahe ausgeglichen und torreich für beide Mannschaften. Letztlich trennten sich die beiden Gegner mit einem Spielstand von 15:29, was 2 Punkte für die Damen der wSG einbringt und sie ihrem Ziel des Aufstiegs wieder einen Schritt näher bringt.
Am kommenden Sonntag, 08.03., empfängt die erste Damenmannschaft der wSG Voreifel den TV Palmersheim. Um 17.45 ist Anpfiff, die Mädels freuen sich über lautstarke Unterstützung!

 

RTV-M1883 Nachwuchs

D1 gewinnt 25:22 gegen HSG Siebengebirge
„Wird das Spiel stattfinden?“ Diese Frage stellten sich alle Beteiligten der D1 des RTV-M1883 an diesem Wochenende. Das Spiel sollte plangemäßig stattfinden und die Grün-Weißen gingen konzentriert in die Partie.
Von Beginn an lagen die Hausherren in Front. Über ein 5:2 (4.), 9:5 (9.) und ein 16:9 (15.) zog man davon. In die Halbzeit ging es mit einem 17:11.
Auch in der 2. Halbzeit gaben die Glasstädter die Führung nicht mehr her. Zwar spielte man zwischen zeitlich unkonzentriet, so dass die Gäste noch auf einen 2-Tore Abstand verkürzen konnten, die Gefahr einer Niederlage bestand aber zu keinem Zeitpunkt. Am Ende stand ein 25:22 auf der Anzeigentafel
Für die RTV-M1883 D1 spielten: Noah (TW), Ben B., Ben S. (12/1), Jan (5), Jonathan (2), Matteo, Merlin, Moritz Kl., Moritz Kn., Tom (3), Viktoria (1) und Vincent (2)

 

Back to top