Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball: Spielberichte März 2022

Kreispokal-Halbfinale 30.03.2022

RTV-M1883 II – Kreispokal BES

Tigers scheiden im Halbfinale des Kreispokals aus
Nachdem man im Viertelfinale den TuS Chlodwig-Zülpich knapp besiegen konnte, verlor der RTV-M1883 II am vergangenen Mittwoch in der Berliner Straße mit 20:30 gegen den TV Palmersheim und schied somit aus dem Kreispokal aus.

Die Mannschaft von Trainer Gordon Müller zeigte jedoch eine sehr gute erste Hälfte. Man schaffte es über weite Teile den Top-Torschützen der Palmersheimer, Rene Lönenbach, unter Kontrolle zu bringen und durch eine starke Abwehrleistung und gute Paraden des Rheinbacher Keepers Tim Sandmann blieb die Partie spannend. Durch ein paar unglückliche Fehler fing man sich jedoch in den letzten 16 Sekunden der ersten Hälfte noch 2 Gegentore ein und so ging es mit einem 10:14 Rückstand in die Halbzeitpause.

Doch die Tigers hatten schon am Wochenende gezeigt, dass sie durchaus in der Lage sind einen solchen Rückstand mit Leichtigkeit aufzuholen. Dementsprechend motiviert startete man auch in Hälfte zwei und nach einem Doppelpack von Yannick Moecke war man den Gästen aus Palmersheim bis auf ein Tor auf den Fersen (14:15, 36.)
Aber dann brach das Spiel der Gastgeber in sich zusammen. Man blieb immer wieder für mehrere Minuten ohne einen einzigen Torerfolg und auch die Abwehr verlor an Stabilität. Die altbekannten Probleme im Spiel der Rheinbacher kehrten zurück und die Gäste aus Palmersheim nutzten das gnadenlos aus. Nach etlichen Tempogegenstößen und wenig Gegenwehr auf Seiten des RTV ging das Spiel letztendlich verdient mit 20:30 verloren und der TVP zog in das Finale des Kreispokals ein, in dem sie nun der TSV Bonn rrh. erwartet.
Für die Zweitvertretung des RTV-M1883 steht am Sonntag dann das dritte Spiel innerhalb von 8 Tagen an. Die Rheinbacher reisen zum VfL Bardenberg, der momentan die Tabelle der Abstiegsrunde in der Verbandsliga Mittelrhein anführt.

Es spielten: Sandmann (TW), Restle (TW); Krahforst, Springer (1), Grommes (2), Moecke (4), Boehnert, Behr, Stauffenegger (1), Schoenenberg (1), Schwarz (1), Fiedler (2), Kazimierski (8), Hochguertel


Spieltag 26./27.03.2022

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 holt wichtige Punkte gegen Remscheid
Am Ende teilweiser dramatischer 60 Minuten stand am Samstagabend die Rheinbacher Halle Kopf. Mit der Schlusssirene hatten sich die Rheinbacher Regionalliga-Handballer zwei immens wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesichert.

Der Tabellenvierte aus Remscheid erwischte den deutlich besseren Start, führte schnell mit 6:3 (7. Minute) und 8:5 (11. Minute). Auch nach dem zwischenzeitlichen Halbzeitstand von 13:14 kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten sich auf 21:17 und 22:18 absetzen. Mit vier Toren hintereinander glichen die Rheinbacher zum 22:22 aus, die Halle glich bereits da einem Tollhaus.
In einer dramatischen Schlussphase machte Marius Schmitz per Siebenmeter aus dem 22:23 den erneuten Ausgleich und legte zum 24:23 vor. Remscheid glich wieder aus zum 24:24, doch 30 Sekunden vor Schluss war es erneut Marius Schmitz, der den entscheidenden Siegtreffer zum 25:24 erzielte.

„Die Mannschaft hat an die Leistungen der letzten Wochen angeknüpft und wieder eine tolle kämpferische Einstellung gezeigt und sich die zwei Punkte absolut verdient“, so das glückliche Rheinbacher Trainergespann Schwolow / Hammann.

Für die Rheinbacher geht es direkt weiter zum nächsten Saisonhöhepunkt, am kommenden Sonntag gastiert das Team aus der Glasstadt beim Lokalrivalen HSG Siebengebirge. Anwurf beim Regionalliga-Derby ist um 18:00 Uhr in der Sporthalle Sonnenhügel in Oberpleis.

Für den RTV-M1883 spielten: Hoven(TW); Thuernau(TW); Schwolow(4/1); Kurth(7); Eusterholz; Schmitz (7/3); Goetz; Sato; Ollefs(2); L. Kazimierski(2); Kuenkler(1); Genn(2); J. Kazimierski; Stoetzel

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II trotz starker zweiter Hälfte ohne Punkte
Am vergangenen Samstag verlor die Zweitvertretung des TV Rheinbach zu Hause in der Berliner Straße mit 27:29 (10:18) gegen die HSG Merkstein.
Nachdem das Hinspiel nur knapp mit 26:28 verloren wurde starteten die Hausherren diesmal sehr stark in die Partie. Von Anfang an sahen die Zuschauer eine sehr gut auftretende, kämpferische Rheinbacher Mannschaft und so stand es nach 8 Minuten 6:4 für die Tigers.

Doch dann kippte das Spiel. Der RTV scheiterte nun vermehrt am starken Merksteiner Keeper und verlor auch in der Abwehr an Aggressivität. Das nutzten die Gäste gnadenlos aus und ließen in den restlichen 20 Minuten der ersten Hälfte lediglich noch 4 Gegentreffer zu.

So ging es, ähnlich wie im Hinspiel, mit einem großen Abstand (10:18) in die Halbzeitpause. Auch die zweite Hälfte startete zunächst schlecht, doch beim Spielstand von 10:20 bäumten sich die Tigers nochmal auf und zeigten endlich wieder sehenswerten Handball.
Die Emotionen kehrten zurück und getrieben durch eine stabile Abwehr und mehr Ideen im Angriffsspiel fanden die Rheinbacher langsam aber sicher wieder ins Spiel. Die Gäste aus Merkstein waren mit der neuen Spielsituation sichtlich überfordert und so konnten die Rheinbacher allein in der zweiten Hälfte ganze sieben Siebenmeter rausholen, die Jakob Kazimierski alle sicher verwandelte und sich somit zum Top-Torschützen des Spiels machte.

Doch wie schon im Hinspiel reichte die starke zweite Hälfte der Rheinbacher letztendlich nicht aus um die schwachen 20 Minuten der ersten Halbzeit auszugleichen. Somit verlor man schließlich knapp mit 27:29 und die Gäste aus Merkstein feierten ihre ersten Punkte in der Abstiegsrunde der Verbandsliga Mittelrhein.

Am Mittwoch empfangen die Tigers in der Berliner Straße um 20:30 Uhr den TV Palmersheim zum Halbfinale des Kreispokals.

Es spielten: Sandmann (TW), Luetkehoelter (TW); Voss (1), Krahforst (2), Springer, Grommes (1), Moecke (4), Boehnert (1), Stauffenegger, Schoenenberg (2), Schwarz (3), Fiedler (1), Kazimierski (12), Hochguertel.

RTV-M1883 Nachwuchs

Bonner JSG GTV III – RTV-M1883 B-Jgd. abgesagt

RTV-M1883 C1-Jgd. – VfL Bardenberg 26:26 (12:11)

Poppelsdorfer HV – wSG Voreifel weibliche C-Jgd. ausgefallen

HSG Geislar-Oberkassel – RTV-M1883 D-Jgd. 26:18


Spieltag 18./19./20.03.2022

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

OSC Rheinhausen – RTV-M1883 29:24 (13:12)

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II mit Derbyniederlage in Ollheim
Die Zweitvertretung des RTV verlor am vergangenen Sonntag das Derby bei der SG Ollheim-Straßfeld knapp mit 30:28.

Anders als so oft in dieser Saison startete das Team von Trainer Gordon Müller gut in die Partie und es entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch. Beide Mannschaften schenkten sich sowie vorne als auch hinten nichts und so stand es nach 15 Minuten 9:9. Doch es schlichen sich wieder kleine Fehler in das Angriffsspiel der Tigers und immer häufiger wurden wichtige Chancen liegengelassen. Das nutzten die Ollheimer Hausherren natürlich aus und zogen bis zur Halbzeit auf 3 Tore davon (17:14).

Doch das Spiel blieb auch in der zweiten Hälfte ausgeglichen. Auch auf der Seite der SGO häuften sich jetzt die Fehler und so kamen die Rheinbacher zurück ins Spiel. In der 43. Minute glich Christofer Grommes dann zum Spielstand von 23:23 das erste Mal in der zweiten Hälfte aus und läutete somit eine spannende Schlussphase ein. Einfache Fehler und wenig Glück im Abwehrspiel der Rheinbacher sorgte aber dafür, dass sich die Hausherren wieder auf drei Tore absetzen konnten (50.).

Doch die Tigers gaben sich nicht auf und beim Spielstand von 29:28 drei Minuten vor dem Ende und Ballbesitz für Rheinbach war nochmal alles drin. Der darauffolgende Angriff endete aber nicht mit einem Tor und die SG Ollheim-Straßfeld brachte die Führung über die Zeit. In turbulenten letzten Sekunden der Partie sah Johannes Behr in einer strittigen Situation seine dritte zwei Minuten Zeitstrafe und somit die rote Karte. Den darauffolgenden Siebenmeter verwandelte Johannes Nilles sicher zum 30:28 Endstand. In einer Partie, in der für die Rheinbacher mit Sicherheit ein Punktgewinn drin gewesen wäre.

Als Nächstes stehen für den RTV-M1883 II gleich zwei Heimspiele innerhalb von 5 Tagen an: Am Samstag, dem 26.03., um 17:00 Uhr, empfangen die Tigers in der Verbandsliga Mittelrhein die HSG Merkstein und am darauffolgenden Mittwoch, dem 30.03., steht für die Rheinbacher Handballer um 20:30 Uhr das Pokal-Halbfinale gegen den TV Palmersheim an.

Es spielten: Sandmann (TW), Beier (TW); Voss, Krahforst (5), Behr, Grommes (2), Moecke (6), Boehnert (1), Schulz (2), Stauffenegger, Schoenenberg (5), Schwarz (3), Fiedler (2), Hochguertel (2).

RTV-M1883 Nachwuchs

RTV-M1883 B-Jgd. – HSG Sieg 29:30 (14:16)

RTV-M1883 C2-Jgd. – HSG Sieg II 13:29 (5:11)

HSG Geislar-Oberkassel – wSG Voreifel weibliche C-Jgd. 17:29 (7:13)

Poppelsdorfer HV – RTV-M1883 D-Jgd. 19:29

RTV-M1883 E-Jgd. – SG Ollheim-Straßfeld 22:5


 

Spieltag 12./13.03.2022

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

Deutliche Niederlage für RTV-Tigers

Im ersten Spiel der Abstiegsrunde in der Verbandsliga Mittelrhein verloren die Handballer des RTV-M1883 II mit 37:25 bei dem Polizei SV Köln. Die Rheinbacher, die wie so oft in der Saison ersatzgeschwächt nach Köln gereist waren, blieben bis zum 8:6 in der elften Minute durch eine gute Abwehr und einem sehr stark aufgelegten Tim Sandmann im Tor des RTV immer in Schlagdistanz der Kölner.
Doch ab dann häuften sich die Fehler im Angriffsspiel und man blieb über weite Strecken ohne einen einzigen Torerfolg. Immer wieder führten die Fehlpässe und Fehlwürfe direkt zu Tempogegenstößen, die der PSV in heimischer Halle auch gnadenlos ausnutzte. Trotz der schlechten Leistung ging es noch mit einem verträglichen Abstand (20:14) in die Halbzeitspause.

Doch auch die konnte das Spiel der Tigers nicht mehr entscheidend beeinflussen. Die zweite Hälfte verlief dann wie eine Kopie der ersten: Bis etwa zur 45. Minute hielten die Rheinbacher vor allem in der Abwehr noch dagegen, immer wieder unterstützt durch Paraden von Tim Sandmann und endlich etwas mehr Glück im Angriffsspiel. Doch der Ablauf aus Hälfte Eins wiederholte sich und das obwohl Lukas Restle, der in der zweiten Hälfte für die Siebenmeter zwischen die Pfosten des RTV kam, in den letzten 10 Minuten gleich zwei Strafwürfe in kürzester Zeit parieren konnte. So gelangen den Rheinbachern ab der 45. Minute nur noch 4 Treffer und die Kölner konnten einen sicheren Heimsieg feiern.

Am nächsten Wochenende geht es für die Rheinbacher Handballer nun im Derby gegen das Team der SG Ollheim-Straßfeld, gegen die man in der Hinrunde den bisher einzigen Saisonsieg feiern konnte.

Es spielten: Sandmann (TW), Restle (TW); Fiedler (2), Krahforst (4), Springer, Moecke (8), Schoenenberg (1), Hochguertel (2), Schwarz (1), Stauffenegger (2), Kazimierski (5).

RTV-M1883 Nachwuchs

RTV-M1883 B-Jgd. – HV Erftstadt 36:18 (15:7)

Stolberger SV – RTV-M1883 C1-Jgd. 52:28 (21:16)

Couragierte Leistung der C2 in Niederpleis / TuS Niederpleis – RTV-M1883 C2-Jgd. 34:24 (15:13)
Ohne nominellen Torwart und nur mit einem Auswechselspieler ging es für die männliche C2 am Samstag nach Niederpleis. Die Gäste aus Rheinbach erwischten einen guten Start und führten schnell 4:1 (5 Min.). Danach schlichen sich leider einige technische Fehler im Angriff ein, sodass Niederpleis zu einfachen Toren kam.
In der Abwehr spielte man konzentriert und lag zur Halbzeit nur mit 15:13 zurück. In der zweiten Hälfte versuchten die Rheinbacher alles um noch mal heran zu kommen, Niederpleis konnte aber immer einen 3-4 Tore Vorsprung halten bis zum 27:23 (43 Min.). In den letzten 7 Minuten merkte man dann zunehmend, dass man nur einen Auswechselspieler hatte. Das Endergebnis 34:24 fällt am Ende leider zu hoch aus.

Es spielten: Köhler (TW), Zens (TW), Kaczmarek, Zens 4, Pütz 8, Declair 2, Ebbinghaus 2, Ding 8 und Simons

wSG Voreifel weibliche C-Jgd. – Kaller SC 21:11 (11:6)

Am vergangenen Sonntag, den 13.03.2022, ging es für die Mädchen der C-Jugend der wSG Voreifel in das letzte Heimspiel der Saison gegen den Kaller SC in der Sporthalle Berliner Straße in Rheinbach.
Eindeutiges Ziel der Mannschaft der wSG war es auch das letzte Heimspiel der Saison zu gewinnen und so in jedem Heimspiel ungeschlagen zu bleiben. Gleichzeitig wollte man unbedingt die Punkte mit in die letzten beiden entscheidenden Spiele der Saison nehmen. Zudem war man in den Reihen der wSG mit der Leistung aus dem Hinspiel in Kall nicht vollends zufrieden. Dort tat man sich insbesondere mit der kompakten Abwehr der Gegnerinnen aus Kall schwer. Dabei standen in der Trainingswoche die Vorzeichen nicht unbedingt zu Gunsten der wSG. Neben einigen Verletzten der Vorwochen musste man auch kurzfristig krankheitsbedingt auf weitere Spielerinnen verzichten.
Dennoch starteten die Mädchen der wSG hoch motiviert mit einer guten und konzentrierten Leistung in die erste Halbzeit und konnten sich so insbesondere durch eine starke Leistung in der Abwehr und ein gutes kollektives Zusammenspiel im Angriff schnell über 5:0 auf 8:2 nach 13 Minuten absetzen. Nach dieser Führung fanden auch die Gegnerinnen aus Kall etwas besser ins Spiel und man selbst tat sich sowohl im Angriff als auch in der Abwehr etwas schwerer, sodass man beim Stand von 11:6 mit einem Vorsprung von 5 Toren in die Halbzeitpause ging.
Die zweite Halbzeit begann, wie schon das Ende der ersten Halbzeit, recht ausgeglichen und so blieb es einige Minuten beim 5 Tore Vorsprung der wSG. Nach einer Auszeit steigerten sich die Mädchen der wSG noch einmal sowohl im Angriff als auch in der Abwehr und zogen das Spieltempo an. So konnten sie sich beim Stand von 18:9 zehn Minuten vor Ende des Spiels vorentscheidend absetzen. Diesen Vorsprung spielten die Mädchen sicher ins Ziel und gewannen schlussendlich mit 21:11.
Gestärkt durch diesen Sieg geht die wSG nun mit einem Vorsprung von vier Punkten in die letzten beiden Saisonspiele gegen die direkten Verfolgerinnen aus Geislar und Poppelsdorf.

Tore und Aufstellung der weiblichen C-Jugend:
Anna (TW), Linda (7), Nele (5), Felicia (4), Jule (2), Luisa (2), Jolina (1), Lia, Rieke, Louise, Anamaria, Michelle

Vorschau:
Im vorletzten Spiel der Rückrunde spielt die weibliche C-Jugend am kommenden Sonntag, den 20. März 2022 auswärts gegen die HSG Geislar-Oberkassel. Anpfiff ist um 14:45 Uhr in der Sporthalle Gesamtschule Beuel-Ost in 53229 Bonn. Mit einem Punktgewinn dort, könnten die Mädchen schon vorzeitig die Meisterschaft für sich entscheiden.
Die Mannschaft freut sich unter Einhaltung der 3G-Regelung und Maskenpflicht über jede Unterstützung.

RTV-M1883 D-Jgd. – HSG Siebengebirge 18:11 (9:6)


Spieltag 05./06.03.2022

RTV-M1883 Nachwuchs

Bonner JSG Beuel V – RTV-M1883 B-Jgd. 39:38 (19:19)

HSG Siebengebirge II – wSG Voreifel weibliche C-Jgd. 27:42 (11:22)


 

Back to top