Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball: Spielberichte November 2022

Spieltag 26./27.11.2022

RTV-M1883 I – Oberliga Mittelrhein

RTV-M1883 I chancenlos beim Spitzenreiter

Die Oberliga-Handballer des RTV-M1883 haben die vierte deutliche Niederlage in Serie kassiert.
Am Samstagabend unterlag die chancenlose Rumpftruppe von Trainer Dietmar Schwolow dem ungeschlagenen Spitzenreiter SSV Nümbrecht mit 33:24 (17:12).
„Alle wollten, mehr geht im Moment aber einfach nicht“, so RTV-Trainer Dietmar Schwolow, der auch beim Ligaprimus auf acht Spieler verzichten musste.

Nur bis zum 4:3 (7.) war die Begegnung ausgeglichen, danach setzte sich der Tempohandball des Tabellenführers durch, der sich auf 12:6 absetzen konnte. Zwar konnte der RTV mit drei Toren in Folge auf 12:9 verkürzen, doch bis zur Pause hatte der Gastgeber beim Spielstand von 17:12 wieder für klare
Verhältnisse gesorgt.
Nach dem Wechsel blieb der Rückstand bis zum 21:17 (40.) zunächst konstant, dann zog Nümbrecht das Tempo nochmals an, bestrafte jeden Fehler der Gäste über die erste und zweite Welle und legte beim 28:18 (49.) einen Zehn-Tore-Vorsprung vor.

Es spielten: Elias Hoven (TW), Leon Thürnau (TW), Timm Schwolow 7/4, Daniel Engel 1, Sebastian Pohl 2, Sebastian Stürmann 2, Nico Eusterholz 3, Marius Schmitz 6, Mats Hoffstadt 2 und Till Bittner 1

RTV-M1883 II – Landesliga Mittelrhein

RTV-M1883 II beendet Durststrecke

Nachdem die Mannschaft von Trainer Gordon Müller seit dem 16.10. ohne Punktgewinn geblieben war, konnte man sich in einem engen Spiel am vergangenen Samstag über einen 20:21 Sieg gegen die HSG Marienheide/Müllenbach freuen.

Das Spiel startete ausgeglichen, doch beim Spielstand von 3:3 in der 6. Minute brachen die Gäste ein. Den Rheinbachern unterliefen zunehmend Fehler in Angriff und Abwehr, die die Hausherren zu einfachen Toren einluden. So setzten sich die Hausherren kurzzeitig auf 7:3 ab, aber nach einer Auszeit seitens des RTV stabilisierte sich das Spiel wieder. Vor allem die Abwehr gewann an Sicherheit zurück und so blieb man zwischen der 17 und 29. Minute ohne einen einzigen Gegentreffer. Über die Tore von Christopher Voss und Johann Boehnert drehten die Rheinbacher somit das Spiel und gingen nach schwachem Beginn mit einer soliden 9:13 Führung in die Halbzeitspause.

Doch wie so oft in der Saison verschlief die Rheinbacher Zweitvertretung den Start der zweiten Hälfte komplett. Immer wieder scheiterte man nun am Schlussmann der Hausherren und ließ den beiden besten Schützen der HSG, Timo Montag und Thomas Eisenbach, freies Spiel.

So stand der RTV in der 52. Minute nach nur 3 Treffern in 22 Minuten beim Spielstand von 19:16 mit dem Rücken zur Wand. Doch anders als gegen Rheindorf kehrte in einer hitzigen Schlussphase der Kampfgeist zurück. Die Rheinbacher schmissen nochmal alles rein und über eine bärenstarke Abwehrleistung und einen konzentrierten Angriff kämpfte man sich in den Schlussminuten wieder heran. RTV- Keeper Tim Sandmann vernagelte sein Tor und blieb ab der 52. Minute ohne Gegentor. 45. Sekunden vor dem Ende traf Christopher Voss mit seinem 8. Treffer der Partie zum 20:21 und brachte somit den RTV zum ersten Mal seit der 36. Minute wieder in Führung. 10 Sekunden vor dem Ende parierte dann Tim Sandmann den letzten Wurf von Timo Sonntag und die Rheinbacher feierten den ersten Sieg seit über einem Monat.

Der RTV-M1883 II festigt somit Tabellenplatz 4 und empfängt am nächsten Wochenende in heimischer Halle den Tabellenzweiten, die HSG Refrath Hand II. Die HSG hatte vor 2 Wochen überraschend gegen die HSG Euskirchen verloren und damit nach zuvor 10 Siegen aus 10 Saisonspielen das erste Mal die Tabellenführung an den 1. FC Köln abgeben müssen.

Es spielten: Sandmann (TW), Schwalb (TW), Voss (8), Boettcher, Krahforst (1), Stauffenegger (3), Boehnert (5), Schwarz (2), Behr (1), Fiedler (1).

wSG Voreifel I & II – Kreisliga BES

wSG Voreifel I – HSG Geislar-Oberkassel 19:24 (10:11)

HSG Euskirchen – wSG Voreifel II 22:21 (6:13)

RTV-M1883 Nachwuchs

RTV-M1883 B-Jgd. – HV Erftstadt 40:24 (19:11)

HSG Sieg – RTV-M1883 C2-Jugend 28:31 (11:16)

Geglückter 4. Sieg (31:28) in Folge – Die C2 baut die Tabellenführung aus

Am Samstag stand für die C2 das Spiel gegen die HSG Sieg in Siegburg auf dem Plan.
Leider startete die Mannschaft etwas unkonzentriert in die Partie, so dass Trainer Christian Smeets direkt nach 4 Minuten und einem Spielstand von 2:1 für den RTV seine erste Auszeit nahm. Anschließend wurde das Spiel etwas besser, so dass die Jungs bis zur 9. Minute einen Vorsprung von 4 Toren herausarbeiten konnten (6:2).
Anschließend lief das Spiel auf Augenhöhe, und bei beiden Mannschaften gab es Fehler sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung, so dass man mit einem 16:11 in die Pause ging.

Zu Beginn der 2. Halbzeit ließen die Spieler innerhalb von 45 Sekunden 2 Gegentore zu, so dass direkt eine Auszeit genommen wurde. Zwar konnte der Gegner den Vorsprung nicht aufholen, aber die C2 machte es unnötig spannend, indem sie die HSG in der 46. Minute auf den Spielstand von 24:23 verkürzen ließ. Nach einer erneuten Auszeit mobilisierten die Spieler noch einmal alle ihre Kräfte und gewannen letztendlich verdient mit 31:28.

Am Samstag, 03.12. findet um 15:00 das nächste Spiel gegen den TV Eiche 02 Bad Honnef in Rheinbach statt und die Jungs hoffen auf zahlreiche Unterstützer.

Für die C2 spielten: David (TW), Richard, Leo K. (6), Pepe (1), Simon (7), Abdullah (3), Leo D. (9), Jannis (5)

TVE Bad Münstereifel – RTV-M1883 D-Jugend

RTV-M1883 E-Jgd. mit erstem Spiel seit einem Monat
Der neue Spielplan nach den Herbstferien sah für die E-Jugend eine Pause von über einem Monat vor. Das letzte Saisonspiel wurde am 23.10 bestritten. Doch in den letzten fünf spielfreien Wochen ist viel passiert.
Nach den Herbstferien war das Zusammenspiel der Mannschaft noch ein bisschen eingerostet. Darauf lag in den letzten Wochen der Fokus im Training. Neben Freilaufen und Passen stand aber auch der eigene Torwurf auf dem Trainingsplan.
Die tollen Fortschritte im Training haben sich gegen die HSG Euskirchen leider nicht ganz auf das Spielfeld übertragen.
Ein wenig eingeschüchtert und aus der Routine herausgefallen unterlag die E-Jugend des RTV-M1883 den Gästen aus Euskirchen mit 6:9.
Trotzdem konnten auch einige positive Aspekte aus dem Spiel gewonnen werden. Auch wenn nicht alles so lief wie geplant, waren die Kinder stets mit Eifer bei der Sache und ließen sich auch von einigen unglücklichen Aktionen nicht beirren.
Mit etwas mehr Spielglück wird sich die E-Jugend am nächsten Wochenende auch häufiger an Torjubeln erfreuen können.
Aber fernab von Ergebnissen befindet sich die E-Jugend des RTV-M1883 weiterhin auf einem guten Wege.


 

Spieltag 19.11.2022

RTV-M1883 Nachwuchs

RTV-M1883 B-Jgd. – Bonner JSG IV 31:21 (13:10)

wSG Voreifel weibliche C-Jgd. – HSG Geislar-Oberkassel II Wertung für Heimmannschaft

RTV-M1883 D-Jgd. – Kaller SC 1922 II 29:1 (23:1)


Spieltag 12./13.11.2022

RTV-M1883 I – Oberliga Mittelrhein

RTV-M1883 I mit dritter Niederlage in Folge

Die Oberliga-Handballer des RTV-M1883 befinden sich im freien Fall.
Das 23:32 (12:15) gegen den Longericher SC 2 war für das Team von Trainer Dietmar Schwolow bereits die dritte Niederlage in Folge. „Die drei deutlichen Niederlagen gegen Spitzenteams aus der Oberliga spiegeln auch unser derzeitiges Leistungsniveau wieder. Da in diesem Jahr von den verletzten Stammspielern keiner zurück kommt, kommen noch harte Wochen
auf uns zu“, so Trainer Dietmar Schwolow.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (4:4; 4.) setzte sich der Longericher SC insbesondere über einfache Gegenstöße auf 5:9 (11.) ab. Gestützt auf den starken Torwart Elias Hoven wurden die Hausherren dann aber stärker und verkürzten bis
zur 18. Minute auf 11:12. In der Folgezeit ließ der RTV zu vielen Chancen ungenutzt, so dass der Gast zu einer 12:15-Pausenführung kam.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich zunächst ein anderes Bild. Zwar erhöhte Longerich auf 12:16, doch der RTV kämpfte und Rheinbachs bester Feldspieler Timm Schwolow sorgte in dieser Phase mit 5 Treffern für den 18:18 Ausgleich (36.). Das Momentum kippte aber nicht zugunsten der Gastgeber. Bis zum 20:21 (44) blieb der RTV dran, dann setzte sich der
LSC nach Rheinbacher Fehlwürfen und technischen Fehlern auf 20:24 (48.) ab und baute den Vorsprung gegen resignierende Rheinbacher bis zum Schlusspfiff auf 23:32 aus.

Es spielten: Leon Thürnau (TW), Elias Hoven (TW), Timm Schwolow 9/4, Sebastian Pohl 1, Nico Eusterholz 3, Marius Schmitz 3, Mats Hoffstadt 3, Till Bittner 1, Lukas Kazimierski 3, Janek Klassen und Sebastian Stürmann

RTV-M1883 II – Landesliga Mittelrhein

RTV-M1883 II – Gürzenicher TV Ausgefallen

RTV-M1883 Nachwuchs

wSG Voreifel weibl. B-Jgd. – HSG Siebengebirge 20:16 (11:6)
Zweiter Heimsieg im dritten Spiel – wSG weibliche B-Jugend bleibt auch im dritten Spiel der Saison ungeschlagen.

Am Sonntag, den 13.11.2022, fand das dritte Saisonspiel der Mädchen der wSG Voreifel statt. Nach der über einmonatigen Pause zwischen diesem und dem davor liegenden Spiel gegen den Kaller SC, bedingt durch die Herbstferien und die generell geringe Anzahl an Mannschaften in der Kreisliga der weiblichen B-Jugend, empfing man die HSG Siebengebirge in der heimischen Halle in Heimerzheim.
Das Trainerteam Stefanie Nitschke und Marc Möllers konnten für das Spiel auf eine volle Bank zurückgreifen. Lediglich eine Spielerin fehlte noch verletzungsbedingt, wird aber in den folgenden Spielen wieder mitspielen können.
Die Mädchen der wSG kamen etwas stockend ins Spiel. Nach einem kleinen 0:1 Rückstand und ein paar Unkonzentriertheiten im Angriff kam das Team ab der 5. Spielminute zu klareren Torchancen und ging erstmals in Führung. Diese Führung sollten die Mädchen auch im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr abgeben. Gestützt von einer guten Abwehr- und Torhüterleistung konnten sich die Mädchen bis zur Halbzeitpause auf 11:6 absetzen, wobei man noch einige Großchancen liegen ließ, weil man an der gut aufgelegten Torhüterin der Gegnerinnen scheiterte.
In der Halbzeitpause nahmen sich die Mädchen vor insbesondere ihre Chancen besser zu nutzen. Doch so richtig konnte sich die Mannschaft auch in der zweiten Halbzeit nicht absetzen. Zwar kam man immer wieder durch Einzelaktionen zu guten Torchancen, die nun auch besser genutzt wurden. Allerdings konnten sich auch die Gäste aus Siebengebirge Torchancen erarbeiten und trafen zudem aus dem Rückraum. So blieb der Abstand bis zum Ende des Spiels beinahe stets gleich. Letztendlich gewann die wSG stets ungefährdet mit 20:16.
„Was wir mitnehmen aus dem Spiel sind wichtige zwei Punkte. Das Spiel war heute unglaublich zäh. Unsere Mädchen wirkten etwas erschöpft. Vielleicht hat deshalb unser kollektives Zusammenspiel im Angriff auch nicht so funktioniert, wie wir uns das eigentlich vorstellen“, stellten das Trainerteam nach dem Spiel fest. „Erfreulich ist, dass wir auch in diesem Fall auf die Fähigkeiten unserer Mädchen im eins gegen eins setzen können. Bis zum nächsten Spiel gegen die HSG Sieg 2 müssen wir uns aber auf jeden Fall verbessern.“

Tore und Aufstellung der weiblichen B-Jugend:
Anna (TW), Maike (TW), Maria (TW), Viktoria (6), Jule (5/1), Felicia (4), Lara (2), Jana (1), Lena (1), Theresa (1), Jolina, Lia, Luisa, Rieke

Vorschau:
Im vierten Spiel der Hinrunde empfängt die weibliche B-Jugend am Sonntag, den 04.12.2022, die zweite Mannschaft der HSG Sieg. Anpfiff ist um 12:15 Uhr in der Sporthalle Berliner Straße in 53359 Rheinbach.
Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung.

RTV-M1883 C2-Jgd. – Bonner JSG VII 38:27 (21:13)


Spieltag 04./05.11.2022

RTV-M1883 I – Oberliga Mittelrhein

RTV-M1883 I mit Niederlage nach Leistungseinbruch in 2. Halbzeit

Die Oberliga-Handballer des RTV-M1883 mussten am vergangenen Wochenende den nächsten Rückschlag hinnehmen. Beim TV Birkesdorf kassierte die ersatzgeschwächte Mannschaft eine 32:23(13:13)-Niederlage.
Eine Halbzeit lang war die Partie zwischen dem RTV und dem Gastgeber ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe, dann folgte ein massiver Leistungseinbruch.
„Ich möchte nicht auf der angespannten Personalsituation herumreiten, aber es fehlen nun einmal die Alternativen. Spieler, die nicht in Form sind, müssen ebenso spielen wie
die Spieler, die nach langer Verletzungspause nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte sind. Ich bin froh, wenn nach dem nächsten Heimspiel ein spielfreies Wochenende kommt“, so RTV-Coach Dietmar Schwolow.

Die Hausherren hatten den besseren Start und gingen mit 4:2 (6.) in Führung. Angetrieben vom agilen Marius Schmitz glich der RTV zum 6:6 (12.) aus und machte in seiner besten Phase aus einem 8:7-Rückstand ein 8:10-Führung (20.), die bis zum 10:12 (24.) verteidigt werden konnte.
Nach dem 13:13-Pausenstand legte der RTV bis zum 14:15 (33.) noch zweimal vor, dann folgte ein Birkesdorfer 5:0-Lauf zum 19:15. Davon erholte sich der RTV nicht mehr. Trotz Umstellungen in Angriff und Abwehr gelang keine Wende. Im Gegenteil. Die Gastgeber zogen kontinuierlich davon und gewannen am Ende mit 32:23.

Es spielten: Leon Thürnau (TW), Elias Hoven (TW), Timm Schwolow 3/2, Sebastian Stürmann 1, Nico Eusterholz 1, Marius Schmitz 6, Mats Hoffstadt 2, Till Bittner
4, Lukas Kazimierski 3, Jakob Kazimierski 3, Sebastian Pohl und Janek Klassen

RTV-M1883 II – Landesliga Mittelrhein

Ersatzgeschwächter RTV-M1883 II verliert in Rheindorf

Nachdem man sich in der letzten Woche schon im Derby der HSG Siebengebirge geschlagen geben musste, erlebte die Rheinbacher Zweitvertretung am vergangenen Samstag den nächsten Dämpfer.
Der RTV verlor beim Tabellenvorletzten aus Rheindorf mit 24:23.
Das dezimierte Team von Trainer Gordon Müller hatte von Anfang an große Probleme,mit dem Harzverbot in Leverkusen zurecht zu kommen. So sahen die
Zuschauer in den ersten 10 Minuten eine Abwehrschlacht, bei der der RTV, gestützt auf die Paraden von Keeper Tim Sandmann, zunächst noch die Oberhand behalten konnte (1:3, 11. Minute).
Dieser knappe Vorsprung hielt auch noch bis zur Pause an. Beiden Mannschaften gelang offensiv sehr wenig und so reichten die 4 Tore von Christopher Voss dem RTV aus um mit einer 8:10 Führung in die Kabine zu gehen.

Ähnlich gestaltete sich auch der Beginn der zweiten Hälfte. Die Rheinbacher bauten ihre Führung ein wenig aus, weiter als beim 17:21 in der 49. Minute konnte man sich jedoch nicht absetzen. Und das nutzten die Hausherren aus. Die Defensive des TuS stabilisierte sich und die Rheindorfer fanden immer besser zurück ins Spiel. So blieb der RTV zwischen der 50. Und 56. Minute ohne einen einzigen Torerfolg, sodass der TuS Rheindorf zum ersten Mal in der Partie ausgleichen konnte (21:21).
In der letzten Minute der Partie wurde es dann hektisch: Den Rheinbachern unterlief beim Spielstand von 23:23, 30 Sekunden vor dem Ende, ein Ballverlust, im darauffolgenden Gegenstoß der Hausherren langte RTV-Akteur Luc Stauffenegger dann etwas unglücklich zu – Die Folge: Platzverweis und Siebenmeter. Den Strafstoß verwandelte Mathis Bergner zum 24:23 Endstand und bescherte seiner Mannschaft damit den zweiten Saisonsieg.

Nach nun 3 Niederlagen in Folge gilt es für den RTV in der nächsten Woche zu Hause gegen den Gürzenicher TV zu alter Stärke zurückzufinden, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren und sich auf Tabellenplatz Drei festzusetzen.

Es spielten: Sandmann (TW), Schwalb (TW), Voss (8), Boettcher (2), Krahforst (3), Springer (3), Stauffenegger (1), Boehnert (5), Schwarz (1).

wSG Voreifel I & II – Kreisliga BES

wSG Voreifel II – wSG Voreifel I 23:32 (7:15)

RTV-M1883 Nachwuchs

HSG Sieg II – RTV-M1883 A-Jgd. 27:24 (8:12)

Bonner JSG V – RTV-M1883 C1-Jgd. 22:42 (7:19)

TVE Bad Münstereifel – RTV-M1883 C2-Jgd. 12:42 (8:18)

Am Sonntagmorgen ging es für die C2 nach Bad Münstereifel.
Die Mannschaft startete stark in die Partie, so dass sich die Jungs bereits nach vier Minuten mit 0:3 absetzen konnten. Die Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches Angriffsspiel und die Abwehr sorgte dafür, dass dem Gegner nur sehr wenig Tore gelangen. Die Führung für den TV Rheinbach blieb die ganze Zeit bestehen und so stand es zur Halbzeit 18:8.

In der zweiten Halbzeit legten die Jungs noch einen Zahn zu und erzielten innerhalb von vier Minuten 8 Tore, mit nur einem einzigen Gegentreffer, so dass es in der 29. Minute 25:9 stand. Ab der 36. Minute (31:12) konnte David durch seine tolle Leistung sein Tor für das restliche Spiel sauber halten, und der Angriff erzielte weitere 11 Tore. Mit dem Endstand von 42:12 waren auch die Trainer Christian Smeets und Tim Sandmann sehr zufrieden.

Am Samstag, 12.11. bestreitet die Mannschaft um 15:00 Uhr ihr erstes Heimspiel gegen den Tabellennachbarn von der JSG Bonn und hofft auf zahlreiche Unterstützer.

Für die C2 spielten: David (TW), Richard (6), Franz (1), Leo K. (12), Pepe, Simon (5), Abdullah (1), Leo D. (10), Jannis (6) und Tim (1)

wSG Voreifel weibliche C-Jgd. – HSG Sieg 5:32 (0:17)

RTV-M1883 D-Jgd. – SG Ollheim-Straßfeld 13:11 (8:7)

Back to top