Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Nichts für schwache Nerven – RTV-M1883 gewinnt Pokalspiel in Palmersheim



Nun steht die Mannschaft aus Rheinbach in der nächsten Runde des Kreispokals: Die Drittvertretung des TV Rheinbach M1883 kam in einer an Spannung und Dramatik nicht zu überbietenden Partie beim Tabellenführer der Kreisliga TV Palmersheim zu einem 28:26-(11:13)-Erfolg.
„Wir haben gewusst, wie schwer diese Aufgabe hier heute werden wird. Der TVP steht nicht umsonst auf Tabellenplatz eins in der Kreisliga. Am Ende haben Kleinigkeiten die Partie zu unseren Gunsten entschieden. Ich bin sehr froh, dass wir hier eine Runde weitergekommen sind. Das war eine richtig harte Aufgabe für uns“, so Spielertrainer Andreas Behr nach sechzig hochdramatischen Spielminuten und einem packenden Pokalfight.
67 Zuschauer, darunter zahlreiche mitgereiste Fans der Rheinbacher, verwandelten die Peter-Weber-Halle in ein Tollhaus und sorgten schon vor dem Anpfiff für eine unglaubliche Pokal-Atmosphäre.
In einer von beiden Abwehrreihen dominierten Anfangsphase leisteten sich beide Teams zu Beginn der Partie viele technische Fehler im Angriffsspiel. Beim 9:7 nach etwas mehr als zwanzig Minuten führten die Gastgeber des TVP erstmals mit zwei Toren. In den letzten Minuten der ersten Hälfte drehten die Glasstädter noch einmal auf, um den Rückstand zur Halbzeit (11:13) auf nur zwei Treffer zu minimieren. 
Rheinbachs Dritte kam stark aus der Kabine und konnte bereits in der 34. Spielminute den Ausgleich zum 15:15 erzielen. Ab diesem Zeitpunkt konnte sich kein Team mehr richtig absetzen. Die Halle tobte, und die Zuschauer erlebten einen waren Pokalfight. Kopf an Kopf ging es in die Schlussminuten der Partie. Mike Ribbe, der Spieler an der Seite von Philipp Schwarz und Andreas Behr, entschied die Partie im Angriff für die Glasstädter. Er suchte immer wieder die Lücken in der TVP-Abwehr, um schließlich mit tollen Einzelaktionen für die 24:26-Führung der Gäste zu sorgen. Palmersheim versuchte mit einer offenen Manndeckung in den letzten Minuten alles, doch die Gäste ließen sich die Führung nicht mehr nehmen. Am Ende gaben neben der starken Leistung von Mike Ribbe auch die zahlreichen Paraden von Cem Sarac den Ausschlag für den Erfolg der Rheinbacher.

Für den RTV-M1883 spielten: Sarac (TW), Ribbe (8/2), Respondek (2), A Behr (7), Stauffenegger (2), Wüscht, Katzki, Stachmann, Schwarz (4), Carle und Grommes (5).

Back to top