Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Vorbericht: mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielt am kommenden Sonntag im Finale um die westdeutsche Meisterschaft gegen Bayer Dormagen

Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen GWD Minden hat sich erstmalig eine C-Jugend aus Rheinbach ins Finale um die westdeutsche Meisterschaft gespielt. Am kommenden Sonntag müssen die Schützlinge des Trainergespanns Swawoll/Genn zunächst in Dormagen gegen den TSV Bayer Dormagen spielen, bevor sie am Sonntag, den 02.06., Heimrecht genießen.
„Beide Mannschaften kennen sich aus unzähligen Auswahlmaßnahmen und dem Ligabetrieb faktisch auswendig, sodass am Ende die Tagesform den Ausschlag geben wird“, ist sich RTV-Trainer Tobias Swawoll sicher. Während Rheinbach das Hinspiel mit 33:26 gewinnen konnte, schlug der Mittelrheinmeister aus Dormagen im Rückspiel mit 23:19 zurück. Trainerkollege Florian Genn äußert sich ähnlich: „Wir wollen uns für das Rückspiel eine gute Ausgangslage verschaffen und wissen daher um die Bedeutung des Hinspiels.“
Für die Rheinbacher Offensive wird es besonders darauf ankommen, gegen die bissige und aggressive 3:2:1-Deckung der Chemiestädter, die mit Leon Seyb einen „verdammt cleveren Abwehrspieler“ besitzen, ein effektives Mittel zu finden, um sich im gebundenen Spiel gute Torchancen herauszuarbeiten.
Einziger Wermutstropfen bleibt die Kadersituation. Neben dem Saisonaus für Torhüter Nic Maaßen sind die Einsätze von Robin Kremp (Verletzung) und Felix Knappe (krank) gefährdet.

Back to top