Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Vorberichte zum Wochenende 8./9.12.2018

mA-Jgd. spielt am zweiten Advent gegen Borussia Brand – Sonntag, 09.12., 15.15 Uhr, Sporthalle Berliner Straße
Die mA-Jgd. des TV Rheinbach empfängt am kommenden Sonntag die Mannschaft von Borussia Brand. Nach dem Erfolg in Zülpich peilt die Schwolow-Sieben gegen die Kaiserstädter, welche zurzeit den fünften Tabellenplatz belegen, einen Sieg an. „Unser Ziel ist es, die verbleibenden zwei Spiele in diesem Jahr zu gewinnen“, gibt Trainer Timm Schwolow die Marschroute für dieses Spiel vor.

mB1-Jgd. empfängt im Lokalderby die JSG Bonn – Sonntag, 09.12., 13.45 Uhr, Sporthalle Berliner Straße
Im BES-Derby erwartet die mB1-Jgd. des RTV-M1883 den direkten Konkurrenten aus Bonn. Während die Bonner mit 6:10 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz rangieren, steht der RTV mit zwei Spielen weniger sowie 8:4 Punkten auf Platz fünf. Beide Mannschaften haben etwas gemeinsam, denn beide verloren ihre letzte Begegnung mit einem Tor gegen Wesseling. Ansonsten unterscheiden sich beide Teams hinsichtlich der Kaderbreite sowie der individuellen Klasse. „Bonn spielt für seine Verhältnisse eine gute Saison und ist immer für eine Überraschung gut“, weiß Trainer Jan Hammann die Stärken des Gegners einzuschätzen. „Wir erwarten ein schweres Spiel, wo schlussendlich Kleinigkeiten sowie die bessere Einstellung in der Abwehr den Ausschlag geben werden.“ Kleiner Wermutstropfen ist das Fehlen von Finn Schroven, der sich erfreulicherweise mit der HVM-Auswahl auf den „Deutschland-Cup“ in Berlin vorbereitet.

mC1-Jgd. empfängt im letzten Hinrundenspiel die JSG Bonn – Samstag, 08.12., 16.15 Uhr, Sporthalle Berliner Straße
Vor einer kniffligen Aufgabe steht die mC1-Jgd. des TV Rheinbach, die ebenfalls den Lokalrivalen aus Bonn erwartet. Nach der guten Leistung gegen Königsdorf möchte die Mannschaft des Trainergespanns Genn/Swawoll auch im letzten Hinrundenspiel die Tabellenführung verteidigen. „Die Bonner verfügen über die Mannschaft mit den technisch am besten ausgebildeten Spielern und können an einem guten Tag jede Oberliga-Mannschaft schlagen“, warnt das Trainergespann. Das passende Ausrufezeichen setzten die Jungs von JSG-Trainer Julius Palmen, als sie in Minimalbesetzung dem VfL Gummersbach einen Punkt abringen konnten. Daher erwartet man auf Rheinbacher Seite einen hochmotivierten Gegner, der sich bestens auf das Rheinbacher Spiel einstellen wird. Hinter dem Einsatz vom grippeerkrankten Moritz steht noch ein Fragezeichen, ansonsten ist die Mannschaft vollzählig.

Back to top