Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball – Berichte April 2018

Spieltag 28./29.4.2018

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II unterliegt knapp gegen MTV Köln
Mit 21:22 verlieren die Tigers in einem Spiel mit turbulenter Schlussphase
Die Zweitvertretung des RTV-M1883 konnte erstmals seit langer Zeit wieder mit einem fast vollständigen Kader antreten. Von Beginn an zeigte sich dies auch in der stabileren Abwehr, die in den ersten zehn Minuten konsequent die Angriffe der Kölner Gäste unterband. Im Angriffsspiel erarbeitete man sich gute Chancen, scheiterte allerdings oftmals am starken Torwart des MTV. Somit sahen die Zuschauer in der ersten Hälfte eine ausgeglichene Partie, bei der die Rheinbacher jedoch im Angriff zu statisch spielten und zu viele gute Torchancen nicht ausnutzten. Auch in der Abwehr fehlte nach der Anfangsphase der nötige Biss, was die Gäste ausnutzten, um sich mit zwei Toren abzusetzen. Durch eine konzentrierte Leistungsphase egalisierten die Tigers diesen Vorsprung jedoch schnell wieder und hatten kurz vor der Pause sogar die Chance auf den Führungstreffer. Doch der Abschluss war zu überhastet – und im Gegenzug trafen die Gäste zum 10:11-Pausenstand.
Nach dem Seitenwechsel fiel die Abwehr der Glasstädter komplett auseinander. Die Gegenspieler wurden nicht gestört, und der MTV kam fünfmal in Folge durch den Rückraumrechten zum Torerfolg. Zwar konnte man sich bis zur 50. Minute wieder auf zwei Zähler herankämpfen, allerdings verzweifelte der Angriff der Tigers weiterhin an einer niedrigen Wurfquote und vor allem am gegnerischen Torhüter. Somit ging es in eine spannende Schlussphase, in der allerdings aufgrund einiger sehr umstrittener Schiedsrichterentscheidungen schnell die Emotionen hochkochten. Nachdem ein eindeutiges Foul gegen Malte Adolph nicht anerkannt worden war, wurde dann auch noch RTV-M1883-Spielmacher Lukas Schwolow für die letzten Minuten vom Platz gestellt, wodurch beim Spielstand von 20:22 (58. Minute) und Kölner Ballbesitz das Spiel entschieden schien. Doch nach einem fahrlässigen Fehler der Gäste konnten die Glasstädter auf 21:22 verkürzen und hatten sogar noch eine Chance auf den Ausgleich, der allerdings nicht seinen Weg ins Tor fand.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Hensel (1), M. Adolph (2), Schwolow (9/5), Dasburg (1), Schoenenberg (1), Bludschun, Prell (3), Kleinfeld (1) und Preussner (3).

 

 

Spieltag 21./22.4.2018

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II verliert in Minimalbesetzung gegen den TUS Rheindorf
Die Zweitvertretung des RTV-M1883 verlor auswärts mit 32:24.
Wieder einmal trat der RTV-M1883-II auswärts mit stark dezimiertem Kader an. Da die Stammspieler Malte Adolph, Erik Schoenenberg und Phillip Dasburg entweder bei der ersten Mannschaft aushalfen oder persönlich verhindert waren und auch mehrere Ersatzspieler beruflich absagen mussten, sah sich Trainer Andreas Behr zum zweiten Mal in dieser Saison genötigt, selbst das Trikot überzuziehen. Zusätzlich half sein Bruder Johannes von der dritten Mannschaft aus, sodass wenigstens zwei Auswechselspieler zur Verfügung standen. 
Für die Tigers begann das Spiel allerdings sehr holprig, oftmals scheiterte man am gegnerischen Torhüter oder vergab klare Chancen leichtfertig. Zudem erhielt man bereits innerhalb der ersten 10 Minuten zwei Zeitstrafen, die Rheindorf ausnutzte, um sich frühzeitig auf einen 8:3-Zwischenstand (13. Minute) abzusetzen. Auch in der restlichen ersten Halbzeit schafften es die Glasstädter nicht, ihre Verteidigung auf den Angriff der Rheindorfer abzustimmen, und selbst die sonst so zuverlässigen Torhüter hatten diesmal keinen glücklichen Tag erwischt. Bis zur Halbzeitpause bauten die Gastgeber ihren Vorsprung konsequent auf 19:10 aus.
In der zweiten Spielhälfte begegnete man dem Gegner zwar konzentrierter und schaffte es, ein aggressiveres Verhalten an den Tag zu legen, doch konnte man den Vorsprung nicht mehr nennenswert einholen. Noch dazu machte sich ab der 50. Minute der kleine Kader bemerkbar, und den Recken von Spielertrainer Andreas Behr ging so langsam die Puste aus. Dies resultierte in einer hektischen und chaotischen Schlussphase, deren zahlreiche Zeitstrafen am Ende die klare 32:24-Niederlage nicht mehr ändern konnten.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Schwolow (10/3), Hensel (2), Prell, Kleinfeld (6/1), A. Behr (2), J. Behr (1) und Stief (3).

 

 

Spieltag 14./15.4.2018

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I mit fulminantem Heimsieg
Vor über 300 begeisterten Zuschauern gelang dem RTV-M1883 I nach zuletzt elf Niederlagen ein grandioser Heimsieg. Die Mannschaft von Trainer Bohmann-Hesse war von Beginn an hellwach und überaus motiviert. Das übertrug sich auch auf die Zuschauerränge: Dort herrschte super Stimmung, und man gab sein Bestes, um die Mannschaft zu unterstützen.
Mit Aggressivität in den Zweikämpfen, der Lust am Spiel und einem starken Niklas Funke im Tor, konnten sich die Rheinbacher schnell auf 3:0 (5. Min.) absetzen und die Führung über die Stände 5:1 (8.) und 13:7 (24.) noch ausbauen. In dieser Phase musste Jan Hammann allerdings verletzt ausgewechselt werden. Für ihn kam Thorben Reyer ins Spiel, der bisher nur selten eingesetzte Ersatzmann, der dann sein bestes Spiel im Trikot des RTV-M1883 machte. Dennoch brachte der Ausfall von Jan Hammann einen Bruch ins Rheinbacher Spiel, sodass der TV Aldekerk zur Pause auf 13:11 verkürzen konnte.
Nach dem Seitenwechsel fanden die Rheinbacher wieder ins Spiel und setzten sich über 18:12 (39.) auf 21:15 (47.) ab. Eine doppelte Manndeckung des TV Aldekerk gegen Rheinbach und ein behäbiges Rückzugsverhalten der Gastgeber brachten Aldekerk in der 53. Minute noch einmal auf 23:20 heran. Doch Thorben Reyer und der treffsichere Timm Schwolow sorgten mit einem 5:1-Lauf für den überaus verdienten 28:21-Endstand. Lautstark und mit stehenden Ovationen wurde die Mannschaft von den begeisterten Zuschauern gefeiert.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW), Thürnau (TW), Breuer, Feindt (2), Fischer (5), Grommes (4), Hammann, Lönenbach (7/4), Reyer (4), Schmitz, Schwarz, L. Schwolow und T. Schwolow (6).

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

Erste Heimniederlage der Saison für den RTV-M1883 II
Die Zweitvertretung des RTV-M1883 muss sich gegen den TK Nippes mit 21:23 geschlagen geben.
Nachdem sie das Hinspiel mit 10 Toren verloren hatten, waren die Tigers nun sehr motiviert, ein solches Ergebnis nicht noch einmal zustande kommen zulassen und wollten in heimischer Halle weiterhin ungeschlagen bleiben. Doch bereits zu Beginn der Partie hatte man große Probleme, eine solide Abwehr zu stellen und den Spielmacher der Gäste, Ali Kinanah, unter Kontrolle zu halten. Beim Spielstand von 3:6 nahm Trainer Andreas Behr bereits frühzeitig im Spiel seine erste Auszeit, um die Abwehr zu stabilisieren und mehr Kreativität ins Angriffsspiel der Tigers zu bringen. Trotzdem häuften sich die Fehler für die Glasstädter, was die Gäste aus Köln ausnutzten, um ihren Vorsprung auf 4:9 auszubauen. Nur dank des starken Rückhaltes von Felix Schroven im Tor konnte verhindert werden, dass der Rückstand noch größer wurde. Zwar stabilisierte sich das Spiel der Tigers zusehend, allerdings konnte der TK Nippes bis zur Mitte der zweiten Halbzeit einen 4-Tore-Vorsprung behaupten. In der Offensive fand man auf Seiten der Rheinbacher mit dem Zusammenspiel über den Kreis nun eine effektive Lösung gegen die gegnerische Verteidigung. Allerdings gelang es erst in der Schlussviertelstunde, mit der direkten Manndeckung gegen zwei Spielmacher des TK Nippes ein probates Mittel zu etablieren, um den Spielfluss der Gäste zu unterbinden. Somit konnte der Rückstand auf nur noch einen Zähler reduziert werden, und erstmals kamen mehr Leidenschaft und Emotionen ins Spiel der Hausherren. Doch die Gäste zeigten, warum sie zurzeit auf dem zweiten Tabellenplatz stehen und ließen sich davon nicht beunruhigen. Trotz der Aufholjagd und der engen Schlussphase nutzte Nippes die gesamte Erfahrung gegen die junge Truppe von Andreas Behr und spielte die Partie clever zum 21:23-Endstand herunter.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Hensel (1), M. Adolph (2), Schwolow (8/2), Dasburg (2), N. Adolph, Bludschun, Prell (5), Kleinfeld (2) und Stief (1/1).

Back to top