Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball – Berichte Dezember 2018

Spieltag 22.12.2018 – Nachholspiel

RTV-M1883 Nachwuchs

mA überwintert nach 24:39 (10:18) Sieg in Eschweiler an der Tabellenspitze der Landesliga
Auch das letzte Spiel dieses Jahres konnte unsere A-Jugend souverän für sich entscheiden und ist damit Herbstmeister der Landesligasaison 2018. Das Nachholspiel am letzten Samstagabend bei dem bis dahin auch ungeschlagenen Gastgeber Eschweiler SG konnte konzentriert und mit einer spielerisch guten Leistung mit 24:39 gewonnen werden. Im Gegensatz zu den letzten Spieltagen mussten sich heute die Spieler von Trainer Timm Schwolow wieder an ihre spielerischen Fertigkeiten erinnern, denn die Gastgeber aus Eschweiler forderten wesentlich mehr von unseren Nachwuchshandballern, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr. Das gewohnte Tempospiel unserer Jungs konnte nicht wie sonst aufgezogen werden, da die Eschweiler im guten Rückzugverhalten oftmals die Angriffsversuche zu unterbinden wussten. Insgesamt waren aber die individuellen Fähigkeiten beider Mannschaften zu unterschiedliche, was sich dann auch im Endergebnis ausdrückte.
Unsere A-Jugend agierte konzentriert in der Abwehr und zog ein gutes und geordnetes Angriffsspiel auf. Der heute sehr gut aufgelegte Felix (20 gehaltene Bälle) vernagelte sein Tor und leitete immer wieder sehenswerte Angriffe ein, die dann meist über Marius und Till direkt oder im Spiel mit den Außen oder Kreis in Tore umgesetzt werden konnten.
Mit dem Endergebnis 24:39 für Rheinbach haben die Zuschauer heute in Eschweiler wohl das beste Spiel in der aktuellen Landesligasaison gesehen – Lob an beide Mannschaften!
Gratulation und an dieser Stelle wünschen wir sportlich besinnliche Weihnachten!
Für die mA-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Daniel und Felix im Tor (3 und 20 Paraden), Benedikt, Till (14/2), Lucas (2), Paul (5), Daniel B. (2), Michael (2), Marius (13/2) und Sebastian (1).

 

 

Spieltag 15./16.12.2018

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

Starker Heimauftritt des RTV-M1883 I
Die Regionalligahandballer des RTV-M1883 I konnten das Handballjahr 2018 mit einem überzeugenden Heimsieg abschließen. Die Schützlinge von Trainer Karsten Bohmann-Hesse feierten in eigener Halle einen überzeugenden 35:30-(19:16)-Sieg gegen den favorisierten TV Aldekerk. Damit überwintert der RTV auf einem Nichtabstiegsplatz.
Die Hausherren agierten von Beginn an entschlossen und spielfreudig, wobei insbesondere der letzte Woche noch sehr kritisierte Rückraum mit einer starken Leistung überzeugte. Angetrieben vom wieder einmal energisch aufspielenden René Lönenbach waren Dobbelstein und Voihs von der Aldekerker Abwehr nicht in den Griff zu bekommen.
Nach ausgeglichener Anfangsphase (4:4, 6. Minute) setzten sich die Rheinbacher über 8:5 (12.) auf 13:9 (20.) ab. Zwar konnte Aldekerk in der 27. Minute auf 17:16 verkürzen, doch Dobbelstein und Voihs trafen im Anschluss zum verdienten 19:16-Pausenstand.
Nach dem Wechsel kontrollierten die Glasstädter das Spiel, hielten den Gast über die Stationen 24:20 (39.), 28:23 (47.) und 31:25 (53.) erfolgreich auf Distanz und gingen am Ende als verdiente Sieger vom Platz.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW), Thürnau (TW), Timm Schwolow (2), Dobbelstein (10), Lönenbach (13/8), Voihs (7), Schmitz (1), Genn (1), Dick (1), Prell, Lukas Schwolow, Breuer und Kleinfeld.

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II gewinnt wichtiges Heimspiel
Im Heimspiel gegen den TV Bergneustadt konnte sich der Rheinbacher TV mit 28:17 (13:7) durchsetzen. Mit diesem Sieg verschafften sich die Tigers etwas Luft im Abstiegskampf und haben nun 3 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.
Im ersten Durchgang startete der RTV-M1883 II hochkonzentriert und überzeugte mit seiner starken Abwehrarbeit und wichtigen Paraden von Torhüter Bröckelmann. Die Hausherren zogen mit 6:0 in den ersten 10 Minuten davon. In der Mitte der ersten Halbzeit schlichen sich jedoch hin und wieder kleinere unkonzentrierte Aktionen ein, sodass es zur 20. Minute 10:5 stand. Doch gegen Ende der ersten Halbzeit konnten Grömping und Wolff den Vorsprung wieder auf sechs Tore ausbauen.
Im zweiten Durchgang ließ die Zweitvertretung des RTV-M1883 nichts mehr anbrennen und verwaltete den Vorsprung konstant. Zwar kam Bergneustadt zur 52. Minute noch einmal auf 4 Tore heran, doch das konnte den Sieg nicht mehr gefährden. Malte Adolph sorgte mit seinen zwei aufeinanderfolgenden Treffern und der 2-Minuten-Zeitstrafe der Gäste letztendlich für klare Verhältnisse, Tobias Wolff warf die Tigers zur 56. Minute sogar noch zu einer 10-Tore-Führung. Letztendlich wurden die Gäste aus Bergneustadt dem TV Rheinbach nie gefährlich, der RTV-M1883 II lieferte eine souveräne Leistung ab.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Stief (5), Wolff (7), Adolph (4), Dasburg (3), Matthias Kloß (1), Holtmeier (1, 2/0), Schäfer (1), Hensel (1), Preußner (3), Michael Kloß, Schmitz (1) und Grömping (1).

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mC1-Jgd. des RTV-M1883 auch gegen Eschweiler ungeschlagen
Am 10. Spieltag in der Mittelrhein-Oberliga blieb die C1-Jugend des TV Rheinbach mit einem 24:37-(9:20)-Auswärtserfolg bei der Eschweiler SG ungeschlagen. Nach guter Anfangsphase lag die Mannschaft schnell mit 2:9 (11. Minute) in Führung, was auf Seiten der Heimmannschaft für ein Time-out sorgte. Das unorthodoxe Angriffsspiel der Eschweiler sowie einige Nachlässigkeiten in der Abwehr führten dazu, dass sich das Déjà-vu aus dem Hinspiel nicht wiederholte. Dennoch setzten sich die Glasstädter kontinuierlich ab und bauten die Führung bis zur Pause auf 9:20 aus. „Wir haben unsere Aufgaben größtenteils gut gelöst und vor allem im Angriff gute Entscheidungen getroffen“, so Trainer Tobias Swawoll.
Nach dem Pausentee agierten die Grün-Weißen im Stil einer Spitzenmannschaft. Trotz erheblicher Rotation auf dem Spielfeld, um allen Spielern ausreichend Spielanteile zu geben, wurde der Vorsprung souverän verwaltet und ließ die ESG nicht mehr in Schlagdistanz kommen. Schlussendlich gelang den Rheinbachern ein verdienter 24:37-Erfolg, womit der Platz an der Sonne verteidigt werden konnte.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz C. (TW), Nic (TW), Luis (5), Maximilian, Bent (1/1), Mats (9), Finn, Florian (10), Robin (4), Lennart (1), Moritz H. (3), Felix (2) und Tom (2).

mD1-Jgd des RTV-M1883 gewinnt Spitzenspiel und Vorrundenmeisterschaft
Und da war es endlich, das heiß ersehnte Spiel auf Augenhöhe – ungefähr zumindest. Mit Rot-Weiß Merl war der auf der Platte ebenfalls ungeschlagene Tabellenzweite zu Gast in Rheinbach.
Es entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem sich beide Teams nichts schenkten. War es auf Rheinbacher Seite insbesondere der zu Spielbeginn heiß laufende Mo, der die Merler Abwehr immer wieder vor große Probleme stellte, konnten die Merler vor allem aus ihrem starken Rückraum heraus zu Torerfolgen kommen. Erst im letzten Halbzeitdrittel erhöhte der Gastgeber den Druck nochmal spürbar und zwang die Merler immer wieder zu einfachen Fehlern. Über 7:6 konnte man auf 10:6 und dann zum Pausenstand von 12:7 erhöhen.
Halbzeit 2 begann zunächst mit dem Rheinbacher Saisontor Nr. 400, das 13:7 war hierbei nicht nur der nächste Torrekord der Mannschaft um das Trainerduo Simon/Beier, sondern auch der Startschuss in eine unheimliche Druckphase der Hausherren. Und weil die Merler unter Druck immer wieder auch einfachste Bälle verloren geben mussten, zog der grüne Express auf 19:7 davon. Das erste Tor der Gäste wollte erst nach 9:40 min in Halbzeit 2 fallen, da war das Spiel beim Stand von 19:8 längst entschieden.
Mit einem am Ende souveränen und völlig verdienten 26:15 feierten die Rheinbacher den Sieg im Spitzenspiel und einen Spieltag vor Ende der Vorrunde den höchst inoffiziellen Titel des Vorrundenmeisters.
Ab jetzt gilt die gesamte Konzentration des Nachwuchsteams der Handball Mini-WM in Hannover, der inoffiziellen deutschen D-Jugend-Meisterschaft, an der die Rheinbacher in Kooperation mit dem TuS Königsdorf in den Nationalfarben Serbiens auf Torejagd gehen werden.
Für die mD1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Philipp (TW), Mo (6), Julius (5), Moritz, Tom, Merlin (2), Jonathan (1), Ben (5), Tim (6) und Lazar (1).

mE1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt Auswärtsspiel beim TV Palmersheim
Mit einem 12:19-(4:10)-Erfolg über den TV Palmersheim konnte die Rheinbacher E1 einen versöhnlichen Jahresausklang feiern. Debütant Lasse und seine Jungs starteten gut in die Partie und gingen prompt mit 1:5 in Führung. Doch im weiteren Verlauf reihten sich Fehlwürfe und technische Fehler aneinander. In einem schwachen Kreisligaspiel lagen die Rheinbacher dennoch mit 4:10 in Front.
Die zweite Halbzeit verlief nach ähnlichem Muster. Nach guter Anfangsphase ließ die Mannschaft beim Chancenfestival weitere hochkarätige Möglichkeiten aus und scheiterte oftmals am starken Palmersheimer Torwart. Dennoch sicherten sich die Rheinbacher mit ihrem 12:19-Erfolg am Ende zwei weitere Punkte.
Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Luke, Mats, Toni, Felix, Matteo, Silas, Lasse, Finn, Vincent und Simon.

 

 

Spieltag 8./9.12.2018

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I: Rückschlag im Abstiegskampf
Die Regionalligahandballer des RTV-M1883 verloren das wichtige Abstiegsduell gegen die SG Wölfe Nordrhein mit 24:23 (11:15) und erlitten einen herben Rückschlag im Abstiegskampf.
Wieder einmal zeigten die Schützlinge von Karsten Bohmann-Hesse gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten eine enttäuschende Leistung. Während Torwart Leon Thürnau überzeugte und auch die Kreisläufer Conny Prell, Flo Genn sowie Linksaußen Timm Schwolow sowie Youngster Marius Schmitz Normalform zeigten, blieben die restlichen Mannschaftskollegen blass. Dabei hatte der RTV-M1883 I gut in die Partie gefunden. Ohne die verletzten Jan Hammann und Lukas Schwolow setzte man sich bis zur 15. Minute auf 4:9 ab. Doch anstatt ruhig und diszipliniert weiterzuspielen, häuften sich in Angriff und Abwehr die Fehler, sodass die Wölfe auf 10:12 (25. Minute) verkürzen konnten. Trainer Bohmann-Hesse brachte nun den siebten Feldspieler, und die Gäste konnten sich mit drei Toren in Folge auf 10:15 (28.) absetzen. Beim Stand von 11:15 wurden die Seiten gewechselt. Auch nach dem Wechsel agierten die Rheinbacher mit dem siebten Feldspieler, doch dieses Mal ging der Schuss nach hinten los. Nach technischen Fehlern trafen die Wölfe zwei Mal ins leere Tor und verkürzten in 120 Sekunden auf 14:15 (32.). Der RTV wirkte nun völlig verunsichert. Bis zum 20:20 (51.) verlief die auf ganz schwachem Niveau stehende Partie ausgeglichen, ehe sich die Hausherren mit einem 3:0-Lauf auf 23:20 (55.) absetzen konnten. Wieder mit dem siebten Feldspieler und mit offener Deckung verkürzte der RTV zwar noch auf 24:23 (59.), doch den letzten Angriff spielten die Wölfe routiniert herunter und feierten zwei wichtige Punkte.
Für den RTV-M1883 I spielten: Thürnau (TW), Funke (TW), Schwolow (5), Breuer (1), Lönenbach (10/3), Schmitz (3), Genn (4), Kleinfeld, Dick, Prell, Dobbelstein und Voihs.

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II verliert mit dezimiertem Kader
Im Auswärtsspiel gegen den ASV SR Aachen muss sich der RTV-M1883 II knapp mit 25:23 (15:11) geschlagen geben. 
Mit nur acht Feldspielern angereist, verschlief die Zweitvertretung die ersten zehn Minuten des schwierigen Auswärtsspiels und geriet zur 10. Minute bereits mit 7:2 in Rückstand. Doch ein Time-out von Trainer Andreas Behr lenkte das Spiel wieder in die richtigen Bahnen, und der RTV kam zügig auf zwei Tore heran. Aber die Köpfe der Rheinbacher schienen schon zu früh in der Kabine zu sein, denn bis zur Pause konnte Aachen noch auf 15:11 davonziehen.
Im zweiten Durchgang lief es zunächst nicht besser, der Rückstand wuchs nach 15 Minuten weiter auf sechs Tore. In den letzten 10 Minuten holten die Rheinbacher einige 2-Minuten-Zeitstrafen heraus und kämpften sich Tor um Tor wieder ins Spiel zurück. In der letzten Minute schaffte der RTV-M1883 II sogar noch den Anschlusstreffer, doch am Ende fehlte einfach Zeit, um das Spiel noch drehen zu können. Mit seinen 11 Toren war Tobias Wolff bester Werfer der Rheinbacher.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Wolff (11), Adolph, Dasburg (1), Matthias Kloß, Holtmeier (6, 3/3), Schäfer (2), Preußner (2) und Michael Kloß (1).

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mA-Jgd. des RTV-M1883 dominiert gegen Borussia Brand und gewinnt 68:17 (29:6)
Landesliga-Handballer des TV Rheinbach weiterhin erfolgreich
Mit Blick auf die Hallenanzeige wollte man nach Spielende seinen Augen nicht trauen. Eigentlich fühlte sich dieses Landesligaspiel der Rheinbacher A-Jugend-Handballer gegen die Gäste aus Aachen wie eine Wiederholung des Spiels vom letzten Wochenende an, nur dass das Ergebnis mit einem 68:16-Sieg noch höher ausfiel. Man muss den Gästen von Borussia Brand wirklich großes Lob hinsichtlich ihrer Moral und des Zusammenhalts aussprechen, aber spielerisch waren sie total unterlegen. Aktuell stellt man sich die Frage, ob die A-Jugend des RTV bei diesem Spielniveau in der richtigen Liga agiert …
Mit Unterstützung der B-Jugendlichen Jakob und Finn spielten die Nachwuchshandballer in der heimischen Halle an der Berliner Straße befreit auf und führten schnell mit 12:3 (15. Minute) gegen die völlig überforderten Gäste. Mit Hochgeschwindigkeitshandball, vielen Tempogegenstößen und gut vorgetragener 2. Welle ging es mit einer 29:6-Führung in die Pause. Gleiches Bild zeigte sich dann auch in der zweiten Halbzeit. Die schnellen Spieler Marius (27 Tore) und Till (15 Tore) konnten die Bälle im Gästetor unterbringen, und auch die B-Jugendlichen machten ihre Sache ausgezeichnet. Am Ende stand ein 68:17-Sieg auf der Anzeigetafel, was aber auch in dieser Höhe durchaus gerechtfertigt war.
Für die mA-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Felix und Daniel im Tor (beide 8 Paraden), Marius (27), Benedikt (1), Till (15), Lucas (3), Daniel B. (7), Michael (1), Jakob (3/1) und Finn (11/1).

– – – – – – – –
© Foto: Antje Schönhofen

mB1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt Derby gegen TSV Bonn rrh.
Oberligahandballer des TV Rheinbach gewinnen 5. Spiel der Saison
Im echten Klassiker der Nachbarschaftsduelle hatte die B1-Jugend des TV Rheinbach die Mannschaft der TSV Bonn rrh. in der Sporthalle an der Berliner Straße zu Gast. Beide Mannschaften befinden sich aktuell im Mittelfeld der Oberliga, sodass man nicht nur aufgrund des Derbycharakters mit einem besonderen Spiel rechnen konnte. Die Mannschaft um Trainer Jan Hamann musste aufgrund eines HVM-Landesauswahl-Lehrgangs auf Finn Schroven verzichten – die C-Jugendlichen Mats, Robin und Florian halfen aus.
Wie bei einem Derby üblich, begannen beide Mannschaften sehr nervös und mit vielen Fehlern. Dabei hatten die Gäste aus Bonn den deutlich besseren Start und konnten sich in der 15. Minute auf 4:7 absetzen. Diesen knappen Vorsprung hielten sie bis zum Ende der ersten Halbzeit und gingen beim 10:12 in die Pause.
Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatten die Rheinbacher, die in einem immer noch auf einem mäßigen Niveau ausgetragenen Oberligaspiel in der 11. Minute mit 16:15 in Führung gehen konnten. Ausgeglichen ging es dann bis zum Ende weiter, wobei die RTV-Jungs mit etwas Glück in der Schlussminute noch das 23:22 erzielten. Das war knapp – Glückwunsch zum 5. Sieg (bei 2 Niederlagen)!
Für die mB1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Tim (TW, 18 Paraden), Nico (5), Jakob (6/1), Sebi (1), Felix (5), Arne (1), Mats (1), Malcom, Joel, Johann und Florian.

– – – – – – – –
© Foto: Antje Schönhofen

mB2-Jgd. des RTV-M1883 erfolgreich gegen JSG Bonn 2
Die B2-Jugend-Handballer des RTV-M1883 gewannen in der Kreisliga mit 23:18 (10:8) gegen die JSG Bonn 2 und schließen damit die Hinrunde mit guten 8:8 Punkten ab. Nach sehr schläfrigem Beginn und einem 3:5-Rückstand kam erst mit der Hereinnahme des sehr beweglichen Jiri deutlich mehr Dynamik ins Spiel, sodass sich der RTV eine 10:6-Führung erspielen konnte. Durch Unkonzentriertheiten musste man in der letzten Minute der ersten Halbzeit allerdings noch zwei Gegentore zum 10:8-Pausenstand hinnehmen.
Im zweiten Durchgang blieb es bis zum 14:13 eng, ehe sich die Mannschaft von Till und Christopher in ihrer besten Phase auf 21:14 absetzen konnte und somit einen ungefährdeten Sieg einfuhr.
Für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Mauritz (TW), Jiri (10/1), Elias (6), Niklas (4), Yannis (2), Florian (1), Finn, Kerim und Moritz.

wB-Jgd. des RTV-M1883 verliert gegen Turnerkreis Nippes
Am Sonntag hatte die wB-Jugend die Handballerinnen aus Nippes zu Gast in der heimischen Halle an der Berliner Straße. Bereits zu Spielbeginn hatten die Rheinbacherinnen Probleme in der Abwehr, sodass die Gegnerinnen sich zum 0:5 absetzen konnten. In der Offensive wurden durch die langsame Spielweise in der ersten Halbzeit nur fünf Tore erzielt, sodass sie mit einem 5:12 in die Kabine gehen mussten.
Nach der Pause starteten die Rheinbacherinnen einen erneuten Versuch sich heranzukämpfen, doch dieser wurde durch die mangelnde Konzentration und die daraus resultierenden Fehler nach wenigen Minuten zunichte gemacht. So mussten sich die Mädchen mit einem 9:24 gegen den Tabellenzweiten aus Nippes geschlagen geben.
Für die wB-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Marlene (TW), Rosalie (TW), Carolin (3), Emely (2), Viveca (1), Franca (2), Mathilda (1) und Kaya.

mC1-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt nach starker Abwehrleistung mit 25:18 (11:8) gegen JSG Bonn
Im letzten Hinrundenspiel empfing die C1-Jgd. des TV Rheinbach den BES-Rivalen aus Bonn. Beide Mannschaften liefen annähernd in Bestbesetzung auf, sodass die Vorzeichen für eine hochklassige Oberliga-Begegnung positiv waren.
In einer mäßigen Anfangsphase konnte sich keine Mannschaft absetzen. Der Tabellenführer aus Rheinbach legte zwar stets vor, doch die disziplinierte Spielweise der Bonner führte oftmals zum gewünschten Erfolg. In dieser Phase waren es besonders die Abwehrreihen beider Mannschaften, die sich perfekt auf das gegnerische Spiel eingestellt hatten. Folgerichtig stand es 8:7 (21. Minute), bevor ein Doppelschlag von Bent und Florian beim 10:7 (22.) zur ersten 3-Tore-Führung sorgte. Beim Halbzeitstand von 11:8 wurden die Seiten gewechselt.
Nach dem Pausentee verlief das Spiel nach einem ähnlichen Muster. Die Rheinbacher 3:2:1-Deckung stand felsenfest, während die Gäste weiterhin mit einer offensiven 3:3-Deckung voreilige Abschlüsse und Ballgewinne provozierten. Allerdings machte sich das laufintensive Spiel der Bonner mit zunehmender Spieldauer bemerkbar, denn die Lücken wurden immer größer. Der RTV nutzte diesen Raum und setzte sich mit einem 5:1-Lauf vorentscheidend auf 18:11 (37.) ab. Während die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste kurzzeitig beim 19:15 (42.) nochmal in Schlagdistanz kamen, gewann die Rheinbacher C1 schlussendlich souverän und verdient mit 25:18.
„In der Abwehr haben wir heute einen Schritt nach vorne gemacht und insbesondere im 4:2-Angriff der Bonner sehr gut gestanden. Dagegen hat uns im Angriff die Dynamik der letzten Wochen gefehlt, dazu kam eine ungewohnte Abschlussschwäche. Trotzdem hat sich die Mannschaft nicht aus der Ruhe bringen lassen und diese knifflige Aufgabe sehr gut gemeistert“, so das Fazit von Trainer Tobias Swawoll.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz (TW), Nic (TW), Luis (3), Maximilian, Leo, Bent (3), Mats (7), Finn, Florian (5), Robin (1), Moritz (5), Felix (1), Tom und Lennart.

wE-Jgd. des RTV-M1883 setzt Siegesserie fort


Am Sonntagvormittag trafen die wE-Jugend-Handballerinnen zu Hause auf die wE-Jugend der HSG Siebengebirge. Nachdem man vergangene Woche die männliche Vertretung aus dem Siebengebirge mit einem klaren Sieg hinter sich gelassen hatte, gingen die Rheinbacherinnen selbstbewusst aufs Feld. Doch schnell merkten sie, dass es diesmal nicht ganz so einfach werden würde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden die Mädchen ins Spiel, und nach den ersten 20 Minuten führten sie mit 9:1.
Gut gestärkt und nach klaren motivierenden Ansagen beider Trainer, ging es in die zweite Hälfte des Spiels. Hier zeigte sich die klare Überlegenheit der Rheinbacher Abwehr, sodass die Mädels nach 40 Minuten mit einem 19:5 sehr zufrieden in die Weihnachtspause gehen konnten.
Für die wE-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nisa (TW), Anna, Ellen, Michelle, Merivan, Fiona, Emma, Lara, Jolina, Hivda, Helena und Louise.

– – – – – – – –
© Foto: Marcel Castillo Buchner

mE2-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt verdient mit 10:21 gegen HSG Geislar-Oberkassel

Am Sonntagmorgen starteten die Rheinbacher E2-Jungs motiviert und treffsicher in die Partie gegen die E3 der HSG Geislar-Oberkassel. Durch konsequente Abwehrarbeit fingen sie fleißig Bälle ab, die durch schnelle Gegenstöße in schnelle Tor umgemünzt werden konnten. So stand es nach neun Minuten 1:11 für die Rheinbacher. In der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs allerdings ließ die Konzentration auf Seiten der Rheinbacher ein wenig nach und man fing sich drei Gegentore am Stück. Trotzdem gingen die Rheinbacher Jungs mit einer verdienten 5:13-Führung in die Halbzeitpause.
Auch Durchgang zwei konnte spielerisch in zwei Abschnitte aufgeteilt werden: Die Mannschaft begann erneut stark und zielsicher. Sie konnte sich mit taktisch cleveren Ballgewinnen und dem Gewinnen einzelner Überzahlsituationen nach einem 7:0-Lauf auf 5:20 (33. Minute) absetzen. Auch die Abwehr stand in dieser Spielphase überragend, sodass die Jungs 13 Minuten lang kein Gegentor zuließen. Doch erneut ließ die Konzentration der Kinder nach, man agierte in der Abwehr fahrlässig und warf vorne einfache Bälle auf den Torwart. Infolgedessen konnten die Jungs der HSG Geislar-Oberkassel letztendlich noch auf 10:21 verkürzen.
Für die mE2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Abdullah, Bastian, Bo, Daniel, Florian, Gereon, Jonas, Pepe, Philipp und Simon.

 

 

Spieltag 1./2.12.2018

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

Heimpleite des RTV-M1883 I
Die Regionalligahandballer des RTV-M1883 zeigten in der Heimpartie gegen den TV Korschenbroich eine schwache Leistung und unterlagen verdient mit 23:29 (10:16). Die Hausherren führten zwar mit 4:2 (6. Minute) und blieben über 5:5 (9.) bis zum 10:12 (25.) in Schlagdistanz, doch als Korschenbroich den Druck erhöhte, agierte der RTV zunehmend kopfloser. Die Mannen um Spielführer René Lönenbach schafften es nicht, ein strukturiertes Angriffsspiel aufzuziehen. Immer wieder rannte man sich am robusten Korschenbroicher Innenblock fest und versuchte durch uneffektive Einzelaktionen zum Abschluss zu kommen. Da auch der Rheinbacher Defensive die nötige Kompaktheit fehlte und insbesondere das Korschenbroicher Kreisspiel nicht in den Griff bekam, erhöhte der Gast bis zur Pause auf 10:16.
Nach dem Wechsel brachte Trainer Bohmann-Hesse im Angriff den siebten Feldspieler für den Torwart. Gestützt auf den starken Keeper Leon Thürnau, gelang dem RTV ein 5:1-Lauf zur Verkürzung auf 15:17 (38.), sodass kurzzeitig wieder Hoffnung aufkeimte. Doch bei diesem Spielstand kassierte René Lönenbach eine unnötige Zeitstrafe wegen Meckerns. Korschenbroich nutzte die Überzahl zur Erhöhung auf 15:21 (42.). Anschließend war von den Hausherren nichts mehr zu sehen, sodass der TVK sich mühelos auf 15:24 (49.) absetzen konnte. Am Ende stand ein 23:29 auf der Uhr.
Für den RTV-M1883 I spielten: Funke (TW), Thürnau (TW), Breuer, Dick (3), Dobbelstein (4), Genn (2), Kleinfeld, Lönenbach (8/3), Prell, Schmitz (3), Timm Schwolow (2) und Voihs (1).

SIS Liveticker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II überzeugt mit starker zweiter Halbzeit
Im Derby gegen die HSG Siebengebirge 2 kann sich die Rheinbacher Zweitvertretung in einem knappen Spiel durchsetzen und gewinnt mit 25:22 (10:13).
Zu Beginn war es das erwartet knappe Duell zwischen beiden Teams. Keine Mannschaft schaffte es, sich wirklich abzusetzen, zur 14. Minute lautete der Spielstand 6:5 für Rheinbach. Doch einiges lief im ersten Durchgang nicht nach Plan und der RTV geriet zur Halbzeitpause noch mit drei Toren etwas deutlicher in den Rückstand.
Im zweiten Durchgang hielt Trainer Andreas Behr an der 5:1-Abwehrformation mit Preußner an der Spitze fest, und die offensive Abwehr zeigte schnell Wirkung. Die Glasstädter eroberten in den ersten 10 Minuten viele Bälle und konnten diese in Tore verwandeln (16:17, 41. Minute). Die Zweitvertretung des RTV-M1883 nahm den Kampf an und überzeugte mit einem klar strukturierten Spiel. Entschlossenheit und Willenskraft der Mannschaft waren deutlich zu spüren. Zur 47. Minute konnte das Spiel endlich gedreht und die Führung verwaltet werden. Zwar schafften die Gäste zur 55. Minute nochmal den Ausgleich (21:21), das warf den RTV aber nicht mehr aus der Bahn. Am Ende sorgte Tobias Wolff mit seinen drei aufeinanderfolgenden Toren für klare Verhältnisse. Mit dem Sieg gegen die HSG Siebengebirge verlässt der RTV-M1883 II die Abstiegsplätze und steht nun auf Rang 12 der Tabelle.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Stief (1), Wolff (3), Adolph (4), Dasburg (5), Matthias Kloß (3), Holtmeier (3), Schäfer, Hensel (2), Preußner (3), Michael Kloß und Schmitz (1).

SIS Livetiscker / elektronischer Spielbericht

 

RTV-M1883 III – 2. Kreisklasse

RTV-M1883 III gewinnt mit 41:28 gegen Bad Godesberg
Mit kleinem Kader gelang den „Handball-Oldies“ aus Rheinbach ein klarer Sieg in fremder Halle. Bereits zu Beginn konnte man sich aus einer guten Abwehrleistung heraus und durch ein starkes Spiel über Kreisläufer Johannes Attermeyer eine frühe 3:8-Führung aufbauen. Danach verlor die Mannschaft leicht die Konzentration und erlaubte es den Godesbergern, bis auf 10:11 heranzukommen. Zwar berappelte man sich wieder ein wenig und baute den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 15:21 aus, doch zeigte die Abwehr durchweg eine inkonsistente Leistung.
Nach dem Seitenwechsel hatte sich diese Problematik für die erste Viertelstunde erledigt, Rheinbach erlaubte in dieser Zeit nur zwei Tore, wodurch man auf den vorentscheidenden Spielstand von 17:30 davonziehen konnte. Danach schwanden dem dünnen Kader allerdings sichtbar die Kräfte, Fehler häuften sich und Bad Godesberg nutzte dies zu schnellen Gegenangriffen und einfachen Toren. Schlussendlich trennten sich beide Teams mit 28:41.
Für den RTV-M1883 III spielten: Beier (TW), Respondek (9), A. Behr (4), J. Behr (3), Voss (2/1), Bludschun, Attermeyer (8), Schwarz (7) und Grommes (8).

 

RTV-M1883 Frauen – Kreisliga-Frauen

Erfolgreicher 25:10-Sieg der Damen des RTV-M1883
Die Rheinbacher Handball-Damen konnten am vergangenen Wochenende einen 25:10-Sieg gegen TSV Feytal einfahren. Sie starteten konzentriert in die Partie und zogen in der ersten Halbzeit schnell über die Stände 3:1 und 10:4 bis zum Halbzeitstand von 12:7 davon.
In der zweiten Hälfte zeigten die Rheinbacherinnen eine starke Abwehrleistung und sicherten sich über die Stände 16:8 und 19:9 bis zum Endstand von 25:10 die Führung.
Für die Damen des RTV-M1883 spielten: Stefanie Seib (TW), Pia Schröders (11/3), Hannah Schröders (2), Antonia Vollbehr (4), Sara Schäfer (3), Lisa Bois (4), Sabrina Kott (1), Judith van Diggelen, Jana Grün, Rosa Fiedler und Carola Laun.

 

RTV-M1883 Nachwuchs

mA-Jgd. des RTV-M1883 gewinnt auch fünftes Saisonspiel souverän
Landesliga-Handballer des TV Rheinbach siegen 3:43 beim TuS Chlodwig Zülpich
Am fünften Spieltag der Landesliga mussten die Rheinbacher A-Jgd.-Handballer am Sonntagnachmittag zum Nachbarn nach Zülpich. Wie auch in der letzten Woche, hatten es die Nachwuchshandballer mit dem aktuellen Schlusslicht der Liga zu tun, was nach einem hohen Sieg aussehen sollte.
Zwar reisten die Glasstädter lediglich mit der Minimalzahl von sieben Spielern an (es fehlten Marius, Jan und Daniel im Tor), doch bereits nach fünf Minuten und einem Spielstand von 1:5 für die Rheinbacher nahm der Spielverlauf ähnliche Züge an wie in der Vorwoche. Die völlig überforderten Gastgeber aus Zülpich konnten lediglich im ersten Angriff mit dem 1:0 für eine Überraschung sorgen, denn bis zur Halbzeit erzielten sie lediglich noch ein weiteres Tor zum 2:20-Halbzeitstand.
Auch die zweite Hälfte verlief nach gleichem Konzept – die harmlosen Angriffsversuche der Gastgeber wurden schnell von den Grün-Weißen abgefangen und durch Torwart Felix in weit über 20 Tempogegenstoßpässe umgewandelt. Die meisten dieser präzisen Vorlagen konnte Till verwandeln. Und dass die Jugendhandballer aus Rheinbach mehr als 15 weitere 100%ige Chancen und drei Siebenmeter haben liegen lassen? Bei einem Endstand von 3:43 kann man verstehen, dass sie sich wahrscheinlich auch ein wenig dem Gesamtspielniveau angepasst haben.
Weiter so Jungs, das sieht nach einem der ersten Plätze in der Landesliga aus!
Für den TV Rheinbach spielten: Felix (TW, 13 Paraden, 1 geh. 7m), Benedikt (4), Till (21/1), Lucas (7), Paul (6), Daniel B. (4) und Michael (1).

mB2-Jgd. des RTV-M1883 unterliegt Geislar/Godesberg
Die B2-Jgd.-Handballer verloren in der Kreisliga beim unangefochtenen Spitzenreiter JSG Geislar/Godesberg mit 16:32 (7:19). Geislar/Godesberg hatte im Frühsommer die Qualifikation für die Oberliga nur hauchdünn verpasst und ist für die Kreisliga viel zu stark besetzt. Die Rheinbacher wehrten sich zwar nach Kräften, hatten aber im ersten Durchgang gegen das Tempospiel der Gastgeber immer wieder das Nachsehen, die zudem trotz ihrer Überlegenheit eine Viertelstunde mit sieben gegen sechs im Angriff agierten.
In der Halbzeitpause dann fand Interimscoach Theo die richtigen Worte, und mit deutlich geduldigerem Spiel konnten die Jungs aus der Glasstadt besser mithalten. Feldspieler Kerim vertrat den erkrankten Mauritz im Tor und zeigte eine tadellose Leistung.
Für die mB2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Kerim (TW), Elias (6/3), Niklas (3), Jiri (3), Johann (2), Florian (2), Martin, Finn und Moritz.

Rheinbacher mC1-Jgd. siegt im Spitzenspiel gegen TuS Königsdorf
Mit einer starken Defensivleistung bezwang die mC1 des RTV-M1883 in einem guten Oberligaspiel den Tabellenzweiten aus Königsdorf mit 33:25 (18:13) und ist nach dem Punktverlust des VfL Gummersbach nun alleiniger Spitzenreiter. Die Anfangsphase gehörte jedoch den Gästen, die mit einer defensiv interpretierten Abwehr mit 2:4 (5. Minute) in Führung gingen. Eine Auszeit auf Rheinbacher Seite korrigierte den Fehlstart, denn nun war der RTV die spielbestimmende Mannschaft. Über das 5:5 (9.) durch den starken Florian zeigte sich besonders die Defensivleistung deutlich verbessert. Nach dem 10:9 (17.) durch Königsdorfs Leon Kofahl ließ die Rheinbacher Mannschaft einen 4:0-Lauf folgen und setzte sich erstmalig mit fünf Toren ab. Mit diesem Vorsprung ging es beim 18:13 in die Kabine.
Beim 21:14 (30.) schienen die Grün-Weißen auf der sicheren Seite, doch die kampfstarken Gäste kamen zurück. Bedingt durch einige technische Fehler konterten die Gäste bis zum 22:18 (34.), bevor eine Auszeit wieder für Ruhe sorgen sollte. Auch eine Disqualifikation von Robin beim 28:21 (44.) sollte den Sieg nicht mehr gefährden. Mit einem am Ende souveränen 33:25-Erfolg führen die Rheinbacher nun weiterhin die Oberliga an.
„Wir haben heute unseren Fokus auf die Abwehrarbeit sowie die Zweikampfführung gelegt und sind sehr zufrieden“, so das Trainergespann Genn/Swawoll abschließend.
Für die mC1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Moritz (TW), Luis (6), Maximilian, Bent (2), Mats (10/2), Finn (2), Florian (8), Robin (4), Lennart (1), Felix und Tom.

Beste Saisonleistung – aber keine Punkte für mC2-Jgd. des RTV-M1883
Wieder einmal standen den Jungs der C2 einige „Schränke“ gegenüber, die im Durchschnitt sicher 15 Kilo mehr auf die Waage bringen. Nachdem die HSG Geislar-Oberkassel wie erwartet schnell mit 3:0 in Führung gegangen war, kämpfte sich der TV Rheinbach Stück für Stück heran, und von verschiedenen Positionen fielen Tore. Eine Zeitstrafe für die Gäste nutzten die Rheinbacher für drei Tore, davon zwei wunderschöne Anspiele an Kreisläufer Benedikt, und konnten so in der 22. Minute zum 8:8 ausgleichen.
Doch die HSG Geislar-Oberkassel hatte immer noch ein As im Ärmel – wenn es eng wurde, kam die Nr. 7 auf die Platte, die einfach nicht zu stoppen war und mit 8 Toren den Unterschied zugunsten der Gäste machte. Angenehm für Rheinbach, aber auch für die Mitspieler aus Geislar, dass der Trainer seinen besten Spieler sogar für längere Abschnitte auf der Bank ließ, denn so gab es in vielen Phasen ein ausgeglichenes Kreisliga-Spiel.
Doch die Rheinbacher steckten nie auf, packten ordentlich zu und konnten durch schöne Aktionen im Angriff ein ums andere Mal eine Schranktür öffnen. Gestützt auf einen starken Torwart Moritz und eine aggressive Abwehr, wurde das Spiel zwar mit 15:20 verloren – aber bei einer solchen Leistung sollten schon nächstes Wochenende im Kellerduell bei der SG Ollheim-Straßfeld endlich die ersten Punkte eingefahren werden können, nachdem der Sieg gegen Erftstadt wegen eines fehlenden Passes aberkannt wurde.
Für die mC2-Jgd. des RTV-M1883 kämpften zusammen: Moritz (TW), Bela (7/1), Benedikt (3), Benjamin, Christian, Fin, Jonathan, Jooris (2), Leon (2), Laurenz (1), Luis und Tristan.

– – – – – – – –
© Foto: Antje Schönhofen

wE-Jgd. des RTV-M1883 holt weiteren Sieg nach Hause


„Och neee, das sind ja alles Jungs“, waren wohl die ersten Worte der Rheinbacherinnen am Sonntagmittag in der Halle am Sonnenhügel im Siebengebirge. Doch die erste Begegnung gegen eine rein männliche E-Jugend meisterten die Mädchen des RTV-M1883 mit Bravour. Die körperlich klar überlegenen Handballerinnen um die Trainer Micha und Frauke boten den Hausherren von Beginn an ein schnelles Spiel. Der Angriff lief, in der Abwehr waren noch einige Lücken, die die Gastgeber allerdings nicht zu nutzen wussten. Nicht zuletzt Torhüterin Nisa war es, die die Rheinbacherinnen mit nur zwei Gegentoren (2:16) in die Halbzeitpause schickte.
In der zweiten Hälfte setzten die Rheinbacher Mädels den Schwerpunkt in der Abwehr. Hier ließ man die Torhüterin nicht mehr alleine und kämpfte um jeden Ball, welcher vorne meist sicher verwandelt werden konnte. Verdient stand am Ende ein 3:29 auf der Anzeigetafel. Stolz, gegen die Jungenmannschaft gewonnen zu haben, geht es nächstes Wochenende in heimischer Halle gegen die weibliche Vertretung der HSG Siebengebirge weiter. 
Für die wE-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Nisa (TW), Emma, Fiona, Lara, Jolina, Louise, Helena, Michelle und Anna.

– – – – – – – –
© Foto: Antje Schönhofen

mE1-Jgd. des RTV-M1883 schlägt sich tapfer gegen Tabellenführer Geislar-Oberkassel
Am Sonntag empfingen die E1-Jungs den Tabellenführer aus Bonn. Nach einem 1:5-Start berappelte sich die Mannschaft und schaffte den 6:7-Anschluss. Doch die nun folgende Rheinbacher Auszeit, die für eine Spielerrotation genutzt wurde, hatte zur Folge, dass sich die individuell starken Gäste absetzten. Das torgefährliche Trio der HSG ließ dem RTV keine Chance, sodass beim 8:21 die Vorentscheidung gefallen war.
Im zweiten Abschnitt versuchten sich die Rheinbacher nach Kräften zu wehren – mit Erfolg. Trotz ständiger Rotation auf dem Spielfeld konnte der Rückstand auf dem Niveau gehalten werden. Insbesondere Simon und Matteo glänzten durch eine gute Spielübersicht sowie tolle Passstafetten, sodass dieses Spiel „nur“ mit 16:31 verloren ging.
Für die mE1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Luke, Mats, Toni, Felix, Vincent, Simon, Matteo, Finn und Ole.

mE2-Jgd. des RTV-M1883 verliert gegen Hennef
Die mE2-Jgd.-Handballer des TV Rheinbach verloren ihr Heimspiel gegen die E2 aus Hennef mit 14:18 (7:7). In der Anfangsphase war vor allem die Abwehr der Rheinbacher noch nicht komplett abgestimmt, und die Hennefer konnten sich mit schnellen Gegenstoßpässen schnell eine 2:6-Führung (8. Minute) aufbauen.
Doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft: In der Abwehr standen die Jungs agil und konnten so zahlreiche Bälle abweisen. In Verbindung mit einem konsequenten Abschluss und guten 1-gegen-1-Bewegungen drehten sie das Spiel sogar auf ein 7:6 (18.). So ging es dann letztendlich mit 7:7 in die Kabine.
Doch die Jungs konnten den gewonnenen Schwung nicht mit in die zweite Halbzeit nehmen. Das Umschaltspiel zurück in die Abwehr funktionierte nicht mehr komplett und so konnte sich die E2 aus Hennef nach 26 gespielten Minuten und einem 7:1-Lauf mit 8:14 absetzen. Erneut wachte die Rheinbacher Mannschaft ruckartig auf und verkürzte sogar auf ein 13:15.
Doch in der Schlussphase reichte es nicht mehr, um das Spiel noch komplett zu drehen – nach 40 Minuten stand ein 14:19 auf der Hallenuhr.
„Es ist schön mit anzusehen, dass die Jungs sich gleich zweimal in einem Spiel derartig fangen und ihre Spielweise vom einen ins andere Extrem wandeln können. Schade, dass es dann am Ende nicht mehr zum Sieg gereicht hat“, so E2-Trainer Daniel Burgdorf.
Für die E2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Abdullah, Bo, Daniel, Franz, Florian, Gereon, Jannis, Jonas, Pepe, Philipp, Richard, Simon und Tim.

Back to top