Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball – Berichte November 2019

Spieltag 16./17.11.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I schwimmt auf der Erfolgswelle
Die Regionalligahandballer des RTV-M1883 schwimmen weiter auf einer Erfolgswelle. Gegen die SG Langenfeld gelang der Mannschaft des Trainergespanns Jan Hammann/Dietmar Schwolow ein 30:25-Sieg, bei dem die Hausherren die rund 400 begeisterten Zuschauer mit einer starken Teamleistung beeindruckten. „Das war ein sehr schönes und starkes Spiel, hinten wie vorne. Wir haben in der Abwehr klug gearbeitet und den Ball vorne mit viel Disziplin laufen lassen,“ lobte Trainer Jan Hammann sein Team. Dabei dominierten die Gäste die Anfangsviertelstunde. Mit viel Tempo und einem dynamischen Angriffsspiel setzte Langenfeld den RTV mächtig unter Druck und erspielte sich eine 5:8 (11.) und 6:9 (12.) Führung. Doch die Rheinbacher Abwehr um den starken Innenblock Florian Genn/Tobias Wolff stabilisierte sich, während im Angriff gegen die 5:1-Abwehr gute Lösungen gefunden wurde. So eroberte sich der RTV mit einem 4:0-Lauf zum 10:9 (16.) die Führung. Die auf gutem Niveau stehende Partie war nun völlig ausgeglichen und beim Stand von 16:15 wurden die Seiten gewechselt. Der RTV startete fulminant in den zweiten Durchgang und baute die Führung gegen konsternierte Gäste mit vier Toren in Folge auf 20:15 (36.) aus. Dies sollte bereits die Vorentscheidung gewesen sein, denn die Hausherren hielten den Vorsprung konstant auf 4 bis 5 Toren. Selbst eine doppelte Manndeckung gegen Oliver Dasburg und René Lönenbach konnte die Hausherren nicht mehr stoppen. Die Angriffe wurde geduldig vorgetragen und über die beiden treffsicheren Außen Timm Schwolow und Marcel Kurth abgeschlossen. So erhöhte der RTV in der 55. Minute sogar auf  28:21 (55.) und landete einen überzeugenden Heimsieg. „Wir haben mit mannschaftlicher Geschlossenheit überzeugt und gegen einen starken Gegner unsere beste Saisonleistung gezeigt “, so das Fazit von Trainer Dietmar Schwolow. Es spielten: Funke (TW, 1. – 15.), Hoven (TW 16. – 30.), Schwolow (5), Kurth (6), Lönenbach (6), Prell, Schöneseiffen (4), Dasburg (7/4), Künkler, Wolff, Genn (2), Stief.

 

RTV-M1883 II – Landesliga Mittelrhein

RTV-M1883 II: Heimpleite gegen SSV Nümbrecht II
Die Zweitvertretung zeigte am vergangenen Samstag-Nachmittag keine gute Leistung und verliert verdient mit 26:29 (14:16) gegen die Gäste aus Nümbrecht. Direkt zu Beginn des Spiels verschläft der RTV den Start und gerät früh in Rückstand (2:5, 7. Minute). In beiden Durchgängen versuchten die Tigers vergeblich das Spiel zu drehen, eine schwache Chancenauswertung und ideenlose Angriffe machten dies aber quasi unmöglich. 7 Minuten vor Schluss kamen die Rheinbacher sogar zum Anschlusstreffer zum 24:25, verpassten es aber erneut konsequent nachzusetzen und vergaben klare Torchancen. Das kommende spielfreie Wochenende kommt dem Trainergespann Schwarz/Sarac und der Mannschaft zu Gute, um die schlechte Leistung aufzuarbeiten, damit die nächsten Spiele wieder mit Erfolg belohnt werden können.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Schwalb (TW), Voß (4), Dasburg (3), Paul Adolph, Niklas Adolph (2), Preußner (1), Holtmeier (5, 2/3), Stief (8), Kleinfeld , Schwarz (2), Euskirchen (1)

 

RTV-M1883 Nachwuchs

RTV-M1883 A1-Jugend bleibt weiter auf der Erfolgsspur
In einem mäßigen A-Jugend Oberliga-Spiel trennten sich die A1-Jugend des RTV-M1883 und die JSG Bonn mit 39:36 (20:16).
Es schien als hätten sich beide Mannschaften vor dem Spiel darauf geeinigt, das Abwehrspiel heute zu vernachlässigen und man den Sieger über die Effektivität im Angriff bestimmt. So nahm das muntere Torewerfen seinen Lauf, bei dem sich die RTV-Jungs zum Ende der ersten Halbzeit von 16:15 (27. min) auf 20:16 (HZ.) absetzen konnten.
Dieser 4-Tore-Vorsprung wurde bis Mitte der zweiten Hälfte verwaltet, ehe sich die Rheinbacher über die Stationen 28:25 (46. min), 31:26 (51. min) und 34:27 (54. min) eine komfortable 7-Tore-Führung herausspielen konnten. In den letzten Minuten schaltete man einen Gang zurück und Bonn konnte noch bis zum 39:36-Endstand verkürzen.
Es spielten: Max (TW), Mauritz (TW), Elias (1), Florian (4), Johann (2), Marius (15/4), Niklas (2), Nils (2) und Tom (13).

RTV-M1883 mB-Jugend mit Niederlage gegen Gummersbach
Bereits nach wenigen Spielminuten führten die Gäste mit 1:4. Im Anschluss fanden wir besser ins Spiel, griffen die Gegenspieler in der Abwehr konsequenter an und konnten, gestützt auf einen gut aufgelegten Tim im Kasten, Tor um Tor aufholen. Beim 6:6 in der 17. Spielminute gelang uns erstmalig der Ausgleich. Bis zur Halbzeit (9:9) blieb das Spiel eng umkämpft und lediglich die durchwachsene Angriffsleistung verhinderte eine durchaus mögliche Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel dann leider völlig unnötig abgeschenkt. In der Abwehr wurde nicht mehr gerückt und die Gegenspieler kamen teilweise völlig ungehindert zum Torwurf. Im Angriff spielten wir zu pomadig und es fehlte komplett die Bewegung, Schnelligkeit und der Zug zum Tor. Wir verwarfen insgesamt 4 Siebenmeter und produzierten zudem einen technischen Fehler nach dem anderen (insgesamt 19 !!!). So konnte sich der VfL in Halbzeit 2 ohne große Mühe locker Tor um Tor absetzen und gewann letztlich verdient mit 17:24. So darf man sich in der RLNR nicht präsentieren! Hervorzuheben bleibt die starke Leistung unserer beiden Torhüter Tim und Islam, die gemeinsam 2 Siebenmeter und 15 Bälle parieren konnten!
Es spielten: Tim, Islam, Andreas, Luis (3), Sebastian (1), Felix, Jakob (5/2), Florian (1), Niko (2), Moritz, Jan-Lukas, Henri (3/2) und Robin (2).

wB-Jugend der wSG Voreifel gewinnt hoch gegen die SG Ollheim-Straßfeld
Die wB-Jugend hat heute mit einem 30:10 (11:6) gegen die SG Ollheim-Straßfeld einen klaren Sieg eingefahren. Anfang der ersten Halbzeit lief noch nicht alles zusammen. Durch einige technische Fehler im Angriff und Unkonzentriertheit in der Abwehr konnte die SG Ollheim bis zur 18. Minute in Schlagdistanz bleiben (9:6). Ab diesem Zeitpunkt ließen sie keine Tore mehr bis zur Pause zu. Mit 11:6 ging es in die Kabine. Nach der Halbzeitpause ließen die Mädchen ihren Gegnerinnen keine Chance mehr. Die Abwehr agierte sehr konzentriert und ließ weitere 18 Minuten lang keinen Gegentreffer mehr zu. Erst in der 43. Minute konnten die Ollheimerinnen das erste Tor in der 2. Halbzeit zum 25: 7 erzielen. Am Ende gewannen die Rheinbacherinnen verdient mit 30:10.
Es spielten: Rosi (TW), Emilia (13), Lara (3), Mathilda (3), Emely (4), Carolin (3), Kaya (2), Celina (1), Evelyn (1)


– – – – – – – –
© Foto: Kerstin Ziegler

D2 souverän bei erstem Saisonsieg
Die D2-Jgd. des RTV-M1883 konnte am frühen Sonntagmorgen gegen die Gäste des TSV Bonn rrh. mit 23:16(10:4) ihren ersten Saisonsieg einfahren.
Die Anfangsphase gestaltete sich auf beiden Seiten recht wackelig: Mit vielen technischen Fehlern und Ballverlusten gab es insgesamt nur wenige Abschlüsse, sodass es nach 12 Minuten nur 4:3 für die Hausherren stand. In den Folgeminuten fingen sich die Jungs des RTV und konnten ihren Vorsprung mit tollen Überzahlsituation und 1gegen1-Bewegungen treffsicher auf 8:3 ausbauen. Auch in der Schlussphase konnten sich die Rheinbacher weiter absetzen- so ging es mit einem verdientem 10:4-Vorsprung in die Kabinen.
Nach erneutem Stotterstart konnten die Hausherren das Spiel auch in der zweiten Halbzeit dominieren. So konnten sich die RTV-Jungs erstmals in der 32. Minute mit 19:9 auf 10 Tore absetzen. Auch in der Schlussphase verwaltete man die Führung clever und sicher- so trennten sich beide Mannschaften nach 40 Minuten mit einem verdienten 23:16.
„Es ist schön zu sehen, dass der Knoten bei den Jungs geplatzt ist. Jetzt ist es wichtig, diese Leistung beizubehalten und in den nächsten Spielen ebenfalls so konzentriert und selbstbewusst zu spielen. Ein super Spiel von Allen!“, so D2-Trainer Daniel Burgdorf.
Für die mD2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Abdullah, Gereon, Jannis, Lennard, Ole, Peter, Philipp, Richard, Robin, Simon und Tim.

E1 mit nächstem Feuerwerk gegen Palmersheim
Die E1-Jgd. des RTV-M1883 konnte am Samstagmittag das Lokal-Derby gegen den TV Palmersheim mit einem furiosen 28:7 für sich entscheiden. So steht die E1 mit 10:0 Punkten immer noch ungeschlagen an der Tabellenspitze der Kreisliga.
Besonders bei Spielbeginn legten die Rheinbacher los wie die Feuerwehr: Nach 13 Minuten führten die dominanten Hausherren mit 10:0(!). Auch in den Folgeminuten ließ man die Jungs aus Palmersheim nicht ihr Spiel entfalten und fing einen Ball nach dem Anderen ab. So ging es aus Sicht der Grün-Weißen mit einer hochverdienten 15:2- Führung in die Kabinen.
Die Jungs starteten in die zweite Hälfte so, wie sie in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Die Grün-Weißen konnten ihren Vorsprung bis zur 31. Minute auf 23:4 ausbauen. Mit clever erzeugten Überzahlsituation und einer agilen Abwehr dominierten die Rheinbacher über 40 Minuten hinweg- gekrönt wurde das Spiel dann noch von einem traumhaften Kempa-Tor von Toni und Felix. So trennten sich beide Mannschaften nach 40 Minuten mit einem hochverdienten 28:7-Heimsieg für die Jungs des RTV. Die Punkte bleiben in Rheinbach!
„Es ist schön zu sehen, dass die Jungs solche Fortschritte machen. Jetzt ist es wichtig, diese Leistung auch bei den kommenden Spieltagen abzurufen.“, so E1-Trainer Daniel Burgdorf.
Für die E1 des RTV-M1883 spielten: Anna, Felix E., Felix H., Finn, Florian, Lasse, Luke, Mats, Simon und Toni.


– – – – – – – –
© Fotos: Andreas Burgdorf

 

 

Spieltag 9./10.11.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 mit Auswärtscoup in Ratingen
Es läuft derzeit für die Regionalligahandballer des RTV-M1883. Bei der hoch gehandelten SG Ratingen überraschte das Team des Trainerduos Hammann/Schwolow mit einem 26:28-Sieg Entsprechend zufrieden war Jan Hammann mit seinem Team: „Wir haben von Beginn an wieder eine starke Abwehr gestellt und vorne lief der Ball sehr gut. Wir haben immer wieder die Zweikämpfe entscheidend gewonnen.“ Auch Kollege Dietmar Schwolow war voll des Lobes: „Der Sieg war verdient. In der Abwehr wurde geackert, die Torhüter waren präsent und im Angriff wurde geduldig und variabel gespielt“. Der RTV hatte mit einer 1:4-Führung (5.) einen Blitzstart und behauptete den Vorsprung über die Stationen 4:7 (11.) und 7:10 bis zum 10:12  (22.). Zwar glich Ratingen zum 12:12 (24.) aus, doch René Lönenbach konterte mit einem Doppelschlag zur 12:14-Pausenführung. Nach dem Wechsel erhöhte der RTV auf 17:21 (39.), ehe die Hausherren auf 21:22 (47.) und 23:24 (52.) verkürzten. Doch der RTV behielt die Nerven. Über 23:26 (55.) und 24:28 (59.) landete man einen verdienten 26:28 Auswärtserfolg.
Es spielten: Funke (TW 1. Hz.), Hoven (TW 2. Hz.), T. Schwolow (2), Kurth, Lönenbach (7/3), Prell, Schoeneseiffen (4), Dasburg (7/3), Kazimierski (4), Künkler, Wolff, Genn (4)

 

RTV-M1883 II – Landesliga Mittelrhein

Auswärtsniederlage gegen Jahn-Wahn II
Im Auswärtsspiel gegen den TV Jahn-Köln-Wahn II müssen sich die Tigers mit 30:28 (15:13) geschlagen geben. Im ersten Durchgang starteten die Rheinbacher zunächst passabel ins Spiel und führten das Spiel mit 4:6 an, bis Wahn Mitte der ersten Halbzeit den Ausgleich (7:7) schaffte und fortan das Spiel kontrollierte. Bis kurz vor der Pause setzten diese sich noch auf 14:11 ab, die Tigers verkürzten jedoch auf 15:13 zum Pausenstand. Im zweiten Durchgang behielten die Gastgeber aus Wahn weiterhin die Nase vorn, bis sich der RTV zur Schlussphase auf ein 24:24 herankämpfen und sogar in Führung gehen konnte. Kurz vor Schluss führte der RTV mit 27:28, drei aufeinanderfolgende Tore der Kölner konnten aber nicht verhindert werden und so endete das Spiel schlussendlich mit 30:28.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Schwalb (TW), Voß, Dasburg, Paul Adolph, Niklas Adolph, Preußner, Holtmeier, Stief, Kleinfeld

 

RTV-M1883 Nachwuchs

RTV-M1883 A1-Jugend holt dritten Sieg in Folge
Durch einen 32:35-Auswärtssieg beim HC Gelpe/Strombach konnte die A1-Jugend des RTV-M1883 mit nunmehr 6:4 Punkten auf den dritten Tabellenplatz vorrücken.
Das durch die starken Angriffsreihen dominierte Spiel begann mit wechselnder Führung sehr ausgeglichen bis sich der RTV mit einem 8:1-Lauf auf 8:13 (17. min) absetzen konnte. Der HC lies sich dadurch nicht beirren, nutzte seine Möglichkeiten und glich in der 24. Spielminute wieder zum 14:14 aus. Bis zur Halbzeitpause legten die Rheinbacher immer ein bis zwei Tore vor, sodass bei einem Spielstand von 17:19 die Seiten gewechselt wurden.
Nach dem Wiederanpfiff stabilisierte sich die Abwehrreihe zunehmend, sodass man die unvorbereiteten Abschlüsse im Angriff kompensieren und sich sogar nach und nach erneut auf 24:28 (47. min) absetzen konnte. Insbesondere Marius und Tom, die entweder durch schöne Zweikämpfe oder durch wuchtige Würfe aus dem Rückraum brillierten, bekam die gegnerische Abwehr nicht in den Griff.
Durch den Kräfteabrieb des Rumpfkaders von sechs Feldspielern verlor die Abwehr im restlichen Spielverlauf immer mehr an der nötigen Beinarbeit und Aggressivität. In der Offensive wurde dafür mehr der Ball laufen gelassen, sodass unsere Außenspieler Johann und Niklas gut freigespielt wurden und diese ihr Wurfmöglichkeiten treffsicher verwandelten, wodurch die Vier-Tore-Führung erfolgreich über die Zeit gebracht wurde und am Ende ein 32:35-Auswärtserfolg auf der Anzeigetafel stand.
Es spielten: Max (TW), Mauritz (TW), Elias (3), Johann (7), Marius (12/1), Niklas (3), Nils (2) und Tom (8).

RTV-M1883 mB-Jugend mit erstem Punktgewinn in Königsdorf
Nach vierwöchiger Spielpause konnten wir in Königsdorf erstmals mit fast komplettem Kader antreten. Lediglich Mats und Jarno fehlten noch angeschlagen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel zweier Teams auf Augenhöhe. Bis zum 3:3 in der 8. Spielminute konnte sich kein Team absetzen. Königsdorf nutzte dann die eigene Überzahl, um sich zum 6:3 erstmalig etwas abzusetzen. Doch in eigener Überzahl gelang uns dann wieder der Anschluss zum 11:10 Halbzeitrückstand. Königsdorf startete dann konsequenter in die 2. Halbzeit und konnte sich beim 15:11 und 16:12 in der 35. Spielminute eine vier Tore Führung erspielen. Doch wir gaben nie auf, konnten Tor um Tor aufholen und beim 17:17 in der 45. Spielminute wieder ausgleichen. In der Folge legten die Gastgeber zum 20:20 jeweils ein Tor vor, was wir umgehend wieder ausgleichen konnten. Die letzte Spielminute war dann ein wahrer Krimi. Königsdorf vergab seinen Angriff und wir hatten erstmalig die Chance zur Führung. Doch wir verloren 25 Sekunden vor Ende selbst den Ball. Königsdorf konterte, schloss jedoch ebenfalls zu früh ab und ermöglichte uns eine letzte Gegenstoßchance. Leider konnten wir dabei den langen Pass nicht sichern und es blieb letztlich beim 20:20 unentschieden. Der erste Punktgewinn nach einem kämpferisch überzeugenden Auftritt.
Es spielten: Tim, Islam, Andreas, Luis (3), Sebastian, Felix, Jakob (6/4), Florian, Niko (1), Moritz, Jan-Lukas (3), Henri (4) und Robin (3).

wB-Jugend der wSG Voreifel mit einem Unentschieden beim TuS Königsdorf
Nach der unglücklichen Niederlage gegen die HSG Euskirchen vergangene Woche reisten die Mädels der wSG Voreifel wieder mit nur 8 Spielerinnen, aber hochmotiviert, zu ihrem nächsten Saisonspiel gegen den TuS Königsdorf. Von der ersten Sekunde an spielten die Voreiflerinnen konzentriert, kamen aber leider erst nach der 4. Minute zu ihrem ersten Treffer. Die erste Halbzeit verlief anfangs ausgeglichen bis sich die Königsdorfer nach der Rheinbacher Auszeit mit einem 2:0 Lauf auf 9:7 absetzen konnten. Dies war auch gleichzeitig der Spielstand zum Pausenpfiff. Nach der Pause ging die wSG trotz Rückstand motiviert aufs Feld zurück und wollte die in Durchgang 1 gut und stark herausgespielten Torabschlüsse fortführen. Die 2. Halbzeit verlief ähnlich wie die 1., jedoch mit weitaus weniger Toren. Nach anstrengenden 41 Minuten gelang den Mädels jedoch der Ausgleich zum 11:11. Nach unkonzentrierten Torabschlüssen und sehr guten Abwehr- und Torwartleistungen beiderseits, gelang den Gastgebern in der letzten Minute der Treffer zum 12:11. Da noch 30 Sekunden auf der Uhr standen und weder die Spielerinnen noch Trainer Jan mit einer Niederlage nach Hause fahren wollten, nahm er die Auszeit um das weitere Vorgehen zu besprechen. Ein paar Sekunden vor Schluss holten die Spielerinnen dann auch erneut einen 7m raus, der auch die letzte Aktion in der Partie blieb. Nach dem verwandelten 7m von Carolin konnten sich die Mädchen nach lang gekämpften 50 Minuten mit einem Unentschieden belohnen. Die Mädels sind trotz dem zweiten Unentschieden in der Saison motiviert auf das nächste Heimspiel und wollen den nächsten Sieg holen.
Für die wB-Jugend der wSG Voreifel spielten: Marlene (TW), Rosalie (1.Hz. TW), Lara (1), Emilia (5/1), Kaya (1), Carolin (3/1), Emely (2/1) und Evelyn.

C1 gewinnt 23:40 gegen Poppelsdorfer HV
Nach einer längeren Spielpause während der Herbstferien ging es für die C1 des RTV-M1883 zur Partie an der Josefshöhe gegen den Poppelsdorfer HV. Ab der 2. Minute zeigten die Rheinbacher ihr Können. Sie gingen motiviert ans Werk und zogen zwischenzeitlich auf 4:15 (17.) und 8:19 (23.) davon. In die Pause ging man mit einer komfortablen 10:21 Führung.
Die zweite Hälfte nutzten die Trainer Florian und Markus um auf vielen Positionen umzustellen und verschiedene Varianten auszuprobieren. Dem Rheinbacher Vorwärtsdrang tat dies keinen Abbruch. Die Glasstädter ließen die Gegner nie näher als auf einen 10 Tore Vorsprung heran kommen. Die Grün-Weißen lagen 19:30 (40.) und 21:34 (45.) in Front und gewannen schließlich überzeugend mit 23:40.
Für die C1 des RTV-M1883 spielten: Tjark (TW), Bela (4), Ben, Bent (9), Jooris (1), Laurenz (1), Lennart (8), Leon (1), Lukas (5), Maximilian (2), Tim (5) und Tom (4).

Weibliche D Jugend verliert nur knapp gegen den Poppelsdorfer HV
Heute empfing die wD Jugend des RTV-M1883 die Mannschaft aus Poppelsdorf.
Es war ein Spiel auf Augenhöhe und es dauerte eine Weile bis die ersten Tore fielen. Die Gäste legten in der 6. Spielminute mit dem 0:1 vor. Es war ein stetiger Wechsel im Tore werfen. Und so gingen die Mannschaften zur Halbzeit mit 6:6 in die Kabine.
Mit Siegeswillen und neuer Motivation traten die Mädels der wD des TV Rheinbach – M1883 um Trainer Micha wieder aufs Feld. Man versuchte mit schnellen Spielzügen durch die gut verteidigende Abwehr der Gäste zu brechen um so den Sieg zu sichern. Doch die körperlich und stärkemäßig überlegenen Gäste erspielten sich immer wieder schnell den Vorsprung.
So trennte man sich nach einer nervenaufreibenden Schlussphase mit 12:13 für den Poppelsdorfer HV.
Für den RTV-M1883 spielten: Anna, Ellen, Emma, Fiona, Geraldine, Hivda, Jolina, Lara, Nisa (TW), Rieke und Theresa.

– – – – – – – –
© Foto wD-Jugend: Michael Frank

D1 gewinnt gegen HSG Siebengebirge mit 24:31
Auf nach Königswinter hieß es für die D1 des RTV-M1883.
Bis zur 12. Minute gestaltete sich ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Seiten zeigten zahlreiche Unsicherheiten. Ab Mitte der 1. Halbzeit besannen die Rheinbacher sich auf ihre Stärken und spielten nach einem Timeout der Trainer Till und Jan konzentrierter. Nach einem 9:9 (12.) zog man über ein 10:14 (18.) auf einen Halbzeitstand von 10:17 davon.
Trotz mancher Unkonzentriertheiten ließen die Glasstädter der HSG Siebengebirge auch in der 2. Halbzeit keine Chance. Die Grün-Weißen überzeugten vor allem im Angriff und gewannen nach Zwischenständen von 13:21 (24.) und 19:30 (37.) schließlich mit 24:31.
Für die RTV D1 spielten: Noah (TW), Ben B. (1), Ben S. (12/3), Felicia, Jonathan (5), Matteo, Merlin (4), Moritz Kl., Moritz Kn. (2)., Tom (5), Viktoria (2) und Vincent

– – – – – – – –
© Foto D1-Jugend: Miriam Rohde-Rolfes

E1 gewinnt auch in Siebengebirge
Die E1-Jgd. des RTV-M1883 hat mit einem 16:26-Auswärtssieg (HZ. 10:15) auch im vierten Spiel den vierten deutlichen Sieg eingefahren. Die Mannschaft und Coach Daniel Burgdorf tat sich zu Beginn schwer, gewann über 40 Minuten aber in der Höhe absolut verdient. Die Jungs verschliefen die Anfangsphase des Spiels sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff. So verlor man in der Abwehr oft die Zuordnung und auch im Angriff vergab man mehrere 100-prozentige Torchancen. Dies führte zu einem 4:2-Rückstand(7. Minute). Nach dem ersten Timeout stabilisierte man sich jedoch zunehmend und die Grün-Weißen konnten sogar in der 17. Minute mit 9:10 in Führung gehen. Nach weitern starken Schlussminuten ging es mit einer 10:15-Führung aus Sicht der Rheinbacher in die Kabinen.
Auch die zweite Halbzeit startete hitzig und hart umkämpft. Von den unnötig hart zupackenden Jungs aus Siebengebirge hing oft jemand im Wurfarm oder gab vor dem Wurf noch einen Schubser mit. Davon ließen sich die Spieler des RTV jedoch nicht beeindrucken und stellten mit einem 5:0-Lauf klare Machtverhältnisse her. So führten die Glasstädter mit 12:22 in der 31. Minute. Auch in den letzten 10 Minuten ließ man nichts mehr anbrennen- so stand dann nach 40 Minuten ein verdientes 16:26 auf der Anzeige.
„Es ist schön zu sehen, dass sich die Jungs auch in ruppigen Spielen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Weiter so!!“, so E1-Trainer Daniel Burgdorf.
Für die E1-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Anna, Felix E., Felix H., Finn, Florian, Lasse, Luke, Mats, Simon und Toni.

– – – – – – – –
© Fotos E-Jugend: Sven Burgdorf

 

Spieltag 2./3.11.2019

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

Schwolow trifft zum Last-Minute-Sieg des RTV-M1883
Die Regionalligahandballer des RTV-M1883 haben die unglücklichen Punktverluste aus den letzten beiden Partien wieder wettgemacht. Timm Schwolow schaffte in der letzten Spielminute von Linksaußen den Siegtreffer, so dass sich das Team des Trainergespanns Hammann/Schwolow mit 24:23 (8:11) gegen TuSEM Essen 2 durchsetzen konnte. „Am Ende war es der große Wille des Teams und ein überragender Torwart Elias Hoven, der diesen Sieg ermöglichte,“ kommentierte Trainer Dietmar Schwolow die umkämpfte und spannende Partie. Die Hausherren hatten mit einer 2:0-Führung (6.) einen guten Start. Die Abwehr neutralisierte den gefährlichen Essener Rückraum und Elias Hoven im Rheinbacher Tor war ein starker Rückhalt. Doch in der Offensive war die Fehlerquote viel zu hoch, so dass sich die Gäste über 5:7 (16.) auf 7:11 (27.) absetzen konnten. Marcel Kurth verkürzte mit dem Pausenpfiff auf 8:11. Nach dem Wechsel steigerte sich der RTV, spielte nun konzentrierter und geduldiger. Rene Lönenbach glich in der 37. Minute per Siebenmeter zum 15:15 aus. Essen konterte zum 16:18 und 17:19, ehe Rheinbach mit einem Dreierpack zum 20:19 (48.) die Führung zurück eroberte. Es begann eine spannende und dramatische Schlussphase, in der TuSEM bis zum 22:23 (54.) vorlegte. Rene Lönenbach glich zum 23:23 (56.) aus. Als Elias Hoven dann spektakulär gegen einen frei stehenden Essener parierte, wurde im letzten Angriff Linksaußen Timm Schwolow frei gespielt, der zum Siegtreffer traf. In den verbliebenen 30 Sekunden agierten die Essener mit dem siebten Feldspieler, kamen gegen leidenschaftlich kämpfende Rheinbacher aber nicht mehr zum Wurf. „Es war sicherlich ein glücklicher Sieg, der aber aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte nicht unverdient war,“ bilanzierte Trainer Jan Hammann. Es spielten: Elias Hoven (TW), Leon Thürnau (TW), Timm Schwolow (2), Marcel Kurth (3), René Lönenbach (6/2), Alexander Schöneseiffen (2) Oliver Dasburg (4), Milan Künkler (3), Tobias Wolff (2), Florian Genn (2), Lukas Kazimierski, Constantin Prell, Marius Schmitz und Till Stief.

 

RTV-M1883 II – Landesliga Mittelrhein

RTV-M1883 II: Heimsieg gegen TV Bergneustadt
Mit einem knappen Sieg kann sich der RTV-M1883 II gegen den TV Bergneustadt mit 25:23 (13:12) durchsetzen.
In den ersten 10 Minuten fanden die Tigers jedoch zunächst nicht gut in das Spiel. Die Gäste aus Bergneustadt setzen sich schnell auf 3:7 ab, ehe der RTV zur 16. Minute den Ausgleichstreffer erzielen konnte (8:8). Das weitere Spielgeschehen lief nun auf Augenhöhe ab, kurz vor der Pause schafft es aber der RTV in Überzahl den Führungstreffer zum 13:12 zu erzielen.
Im zweiten Durchgang verlief das Spielgeschehen weiterhin sehr ausgeglichen, die Tigers konnten sich zu Beginn der zweiten Halbzeit direkt auf 16:13 (33. Minute) absetzen und den Abstand bis zur 50. Minute verwalten, bis sich die Gäste wieder auf ein Unentschieden (20:20) heran kämpfen konnten. Die Schlussphase des Spiels verlief spannend, da sich keine der Mannschaften eine deutliche Führung erarbeiten konnte. 40 Sekunden vor Schluss gelang den Gästen aus Bergneustadt noch der Anschlusstreffer zum 24:23, ein Time-Out des RTV ermöglichte es aber den letzten Angriff des Spiels genau zu besprechen und das Spiel schlussendlich mit 25:23 für sich zu entscheiden. Nach sechs Spieltagen belegt der RTV-M1883 II mit 9:3 Punkten den dritten Tabellenplatz.
Für den RTV-M1883 II spielten: Bröckelmann (TW), Schroven (TW), Schwalb (TW), Voß, Dasburg (1), Nellner, Paul Adolph, Schwarz (3), Preußner (3), Holtmeier (7, 4/4), Schaefer, Stief (3), Kleinfeld (6), Euskirchen (2).

 

RTV-M1883 Nachwuchs

A1 gewinnt gegen Opladen
Die A1 des RTV-M1883 feierte mit dem verdienten 39:28 (17:13) gegen den TuS Opladen den zweiten Sieg in Folge. Nach gutem Start und schneller 5:2 Führung hielt der Schlendrian ins Spiel Einzug und nach mehreren unnötigen technischen Fehlern lagen unsere Jungs nach 18 Minuten mit 9:10 zurück. Doch in der dann besten Phase konnte zur Halbzeit ein 17:13 Vorsprung erspielt werden. Nach dem Wechsel ließ die Mannschaft von Timm und Tobi nichts mehr anbrennen und konnte somit am Ende einen klaren Sieg bejubeln.
Es spielten: Max (TW), Mauritz (TW), Elias (2), Florian (3), Johann (1), Marius (17/7), Niklas (1), Nils, Robin (2), Sebastian (4) und Tom (9).

wB-Jugend der wSG Voreifel verlor gegen die HSG Euskirchen 14:20
Von der ersten Sekunde an waren die Mädels der wSG Voreifel hochmotiviert und kamen immer wieder durch schön herausgespielte Chancen zu Toren. Das Spiel verlief die erste Halbzeit über sehr spannend und ausgeglichen. In der Pause motivierten sie sich weiter und gingen, dank der guten Leistung in Durchgang eins, positiv in die 2. Halbzeit. Sie spielten weiterhin mit Spaß und Selbstbewusstsein, starteten gut und konnten zunächst noch mithalten. Doch im Verlauf des zweiten Durchganges machte sich die dünne Personaldecke bemerkbar, allmählich ließen die Kräfte und die Konzentration nach. Doch die Mädchen kämpften weiter und zeigten trotz der Niederlage ein gutes Spiel.
Für die wB-Jugend der wSG Voreifel spielten: Emely (3), Mathilda (4), Marlene, Lara (1), Rosi (2), Emilia (3/2), Kaya (1) und Carolin.

D2 überzeugt trotz Niederlage
Die D2-Jgd. des RTV-M1883 verlor ihr drittes Saisonspiel gegen den SV Rot- Weiss Merl mit 17:14 (HZ. 8:5). Das Ergebnis war aber nur nebensächlich: Viel wertvoller waren für die angehenden Handballer die deutliche Leistungssteigerung.
Diese zeigte sich bereits beim Spielstart. Man agierte zunächst konzentriert und agil in der Abwehr gegen die bis dahin ungeschlagenen Merler. So konnten die Glasstädter auch bis zur 12. Minute mit ihrem Gegner mithalten(6:4). Gegen Ende der ersten Halbzeit begleitete man vor allem Einläufer aus dem Rückraum nicht mehr konsequent genug. Auch im Angriff wurden vermehrt 100-prozentige Torchancen in Form von zwei 7-Metern und einigen Tempogegenstößen liegen gelassen. So ging es aus Sicht der Rheinbacher mit einem 5:8-Rückstand in die Kabine.
Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Spieler ihre Trefferquote nicht verbessern. Die Grün-Weißen vergaben weiterhin einen relativ großen Teil ihrer gut herausgespielten Chancen. Im Gegensatz zu dem fahrlässigen Angriff steigerte man sich in zunehmend in der Abwehr: Mit einer klaren Zuordnung und einem guten Timing zum Aushelfen bekam man die sehr groß gewachsenen Merler zunehmend in den Griff. So ließen die Grün-Weißen nicht locker und hielten sich bis zum 14:15 (38. Minute) die Chance auf einen Sieg offen. In den Schlussminuten fehlte allerdings erneut die Konzentration in Passspiel und Abschluss. So konnten die Merler mit zwei schnellen Gegenstößen den Deckel zum Endstand (14:17) drauf machen.
„Eine sehr gute Leistungssteigerung! Wenn wir jetzt in den nächsten Spielen an diese Leistung anknüpfen können, sind wir auf dem richtigen Weg. Weiter so!“, so D2-Trainer Daniel Burgdorf.
Für die D2-Jgd. des RTV-M1883 spielten: Anna, Abdullah, Florian, Gereon, Jannis, Ole, Peter, Richard, Robin, Philipp und Tim S.

Weibliche D-Jugend des RTV-M1883 siegreich im Siebengebirge
Am 2.11. reisten die Mädels der wD-Jugend des RTV-M1883 ins Siebengebirge.
Mit großem Respekt vor der Größe mancher Spielerinnen der Heimmannschaft gingen die Mädchen aus Rheinbach ins Spiel. Schnell stellte sich heraus, dass die erste Halbzeit für die Mannschaft des RTV sehr gut läuft. So stand es also nach 20 Minuten 4:13 für Rheinbach.
Mit dieser Motivation gingen die Mädels um Trainer Micha wieder in die Partie, doch es folgte ein sehr gutes Zusammenspiel der Heimmannschaft, sodass der große Vorsprung schnell vorbei war.
Die Rheinbacherinnen hielten gut gegen den massiven Druck der Mannschaft aus dem Siebengebirge und so konnte man nach einer spannenden und nervenaufreibenden Schlussphase das Spiel für sich entscheiden und die Punkte mit nach Rheinbach nehmen.
Für den RTV-M1883 spielten: Anna, Ellen, Emma, Fiona, Geraldine, Jolina, Lara, Nisa (TW) und Theresa.

– – – – – – –
© Foto: Antje Schönhofen

Back to top