Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball: Spielberichte Januar 2022

Spieltag 29./30.01.2022

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1883 I: Deutliche Niederlage für Rheinbacher Handballer

Im ersten Spiel der Rückrunde war der Aufstiegsfavorit Interaktiv Handball aus Ratingen eine Nummer zu groß für die Regionalligahandballer des RTV-M1883.

Mit 36:24 (18:11) musste sich der RTV deutlich geschlagen geben. „Ratingen hat heute eine sehr konzentrierte Leistung gezeigt, dann haben wir gegen so ein Spitzenteam auch einfach keine Chance“, zeigte sich RTV-Trainer Dietmar nach der Partie realistisch. „Allerdings hätte ich mir mehr Gegenwehr in der Defensive gewünscht. Da wurden unsere Keeper viel zu oft im Stich gelassen“, war er mit seinem sonst so zuverlässigen Deckungsverbund nicht zufrieden.

Interaktiv zog bereits in den ersten 5 Minuten auf 4:1 weg. Zwar konnte der RTV auf 6:4 (10.) verkürzen, doch danach dominierten die Hausherren, die über 12:6 (19.) auf 18:9 (28.) davonzogen. Auch nach dem Wechsel drückte Ratingen weiter auf das Tempo und kam über die Stationen 25:15 (38.) und 31:19 (48.) zu einem deutlichen 36:24-Heimsieg.

Es spielten: Elias Hoven (TW), Leon Thürnau (TW), Timm Schwolow 5, Marcel Kurth (7), Nico Eusterholz (1), Marius Schmitz (1), Wolfram Goetz (2), Motoki Sato (2), Simon Oleffs (3), Milan Künkler (2), Flo Genn 1

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

Tigers verlieren Derby gegen den TV Palmersheim 29:22 (15:8)

Nach dem starken Auftritt der Rheinbacher Zweitvertretung in der letzten Woche gegen Köln rechneten sich die Tigers am Samstag in der prall gefüllten Halle in Kuchenheim gute Chancen auf einen Punktgewinn aus.
Der RTV, der im Derby auf Kapitän Philip Schwarz verzichten musste, startete auch gut in die Partie. Das Spiel schien sich zu einer Abwehrschlacht zu entwickeln und so stand es nach einigen Fehlwürfen und Paraden auf beiden Seiten nach 10 Minuten lediglich 2:2.
Beim Spielstand von 3:4 gingen die Rheinbacher dann das letzte Mal in der Begegnung in Führung. Denn es schlichen sich die altbekannten Probleme ins Rheinbacher Spiel, welche in der letzten Woche wie weggeblasen schienen. Man blieb im Angriffsspiel mehrere Minuten ohne Torerfolg und auch die Abwehr verlor nach und nach an Stabilität. Immer wieder gelang es den Palmersheimern durch Anspiele an den Kreis die Rheinbacher aus dem Konzept zu bringen, was allein in der ersten Halbzeit 5- mal zu Siebenmetern führte: Und die verwandelte Ex-Rheinbacher Rene Löhnenbach, der momentan die Torschützenliste der Liga anführt, gnadenlos.

So ging das Spiel bei einem Spielstand von 15:8 in die Halbzeitspause. Und wie so oft in der Saison erstarkten die Rheinbacher wieder. Das Spiel gestaltete sich nun ausgeglichener und durch eine bessere Abwehr, gute Paraden von Torwart Jan Beier und mehr Glück im Angriffsspiel, kamen die Rheinbacher wieder zurück in die Partie.
Doch der Vorsprung der Palmersheimer aus der ersten Hälfte war einfach zu groß. Näher als das 20:16 (45.) kamen die Tigers nicht mehr heran und so brachten die Hausherren das Spiel trotz einer mäßigen zweiten Hälfte mit Leichtigkeit ins Ziel.
So endete das Spiel 29:22.
Ein Ergebnis, mit dem zwar aufgrund der Tabellensituation zu rechnen gewesen wäre, was in Anbetracht der Leistung der Rheinbacher jedoch nicht zufriedenstellend sein konnte.

Es spielten: Sandmann (TW), Beier (TW); Adolph (1), Preußner (2), Krahforst (1), Behr (1), Grommes (4), Stauffenegger, Moecke (1), Boehnert, Schulz, Schoenenberg, Kazimierski (9), Hochguertel (3).

RTV-M1883 III – Kreisliga BES

RTV-M1883 III – SV Rot-Weiss Merl 29:25 (16:13)

wSG Voreifel I – Mittelrhein Landesliga

wSG Voreifel I – HC Gelpe/Strombach III 24:24 (14:11)

wSG Voreifel II – Kreisliga BES

wSG Voreifel II – TSV Bonn rrh III 22:26 (13:12)

RTV-M1883 Nachwuchs

RTV-M1883 C2-Jgd. – TV Eiche 02 Bad Honnef 17:37 (10:18)

Godesberger TV – RTV-M1883 D-Jgd. 20:14

RTV-M1883 E-Jgd. – TV Poppelsdorf II 21:13

Spieltag 22./23.01.2022

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

„Verdient gewonnen“: RTV-M1883 feiert ersten Saisonsieg

Als am Samstag die Schlusssirene in der Sporthalle Berliner Straße ertönte, kannte der Jubel bei den Rheinbacher Handballern keine Grenzen. Im letzten Hinrundenspiel hat der RTV-M1883 seinen ersten Sieg eingefahren und gleichzeitig auch den letzten Tabellenplatz verlassen.

Gegen den Neusser HV belohnte sich das Team von Trainer Dietmar Schwolow für eine starke Leistung und gewann am Ende verdient mit 27:26 (16:12).
„Endlich haben sich die Jungs einmal für ihren Kampf und den Einsatz belohnt. Und es war ein verdienter Sieg, der uns Auftrieb für die Rückrunde geben wird“, so Trainer Schwolow. Von Beginn an präsentierte sich sein Team hellwach. Dank einer starken Defensive, hinter der Torwart Leon Thürnau ein sicherer Rückhalt war, erspielten sich die Hausherren eine schnelle 4:1-Führung (6.).
Angetrieben von den stark aufspielenden Youngstern Marius Schmitz und Simon Ollefs baute der RTV den Vorsprung auf 10:5 (18.) aus. Als der Neusser HV auf 14:12 (28.) verkürzte, sorgen Nico Eusterholz und Simon Ollefs für den 16:12-Pausenstand.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der RTV zunächst dominant und hielt die 4-Tore-Führung bis zum 22:18 (44.). Der NHV deckte nun offensiver, kam zu einigen Ballgewinnen und verkürzte auf 24:23 (53.). Doch der RTV behielt die Nerven.
Nach einer Auszeit erhöhte Marcel Kurth mit einem Doppelschlag auf 26:23 (57.). Nach zwei vergebenen Großchancen kam der Neusser HV in der 59. Spielminute zum 26:25-Anschlusstreffer, doch Simon Ollefs machte den Sack mit seinem Treffer zum 27:25 (60.) zu.

Es spielten: Leon Thürnau (TW), Elias Hoven (TW), Marcel Kurth 6/4, Nico Eusterholz 1, Marius Schmitz 7, Simon Ollefs 6, Milan Künkler 3, Florian Genn 4, Timm Schwolow, Wolfram Goetz, Motoki Sato, Lukas Kazimierski, Julian Stoetzel.

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II: Starke Tigers erkämpfen sich Punkt gegen Tabellendritten

Am ersten Heimspieltag des Jahres 2022 empfing der RTV-M1883 II die Zweitvertretung des TV Jahn Köln-Wahn. Die Rheinbacher gingen als Tabellenletzter gegen den Tabellendritten aus Köln als klarer Außenseiter in die Partie.

Doch davon merkte man in der gut gefüllten Halle in der Berliner Straße von Anfang an kaum etwas. Das Team von Trainer Gordon Müller agierte vor allem in der Abwehr als starke Einheit und so blieb das Spiel die erste Viertelstunde sehr ausgeglichen.
Die Gäste aus Köln waren von der Rheinbacher Kampfleistung sichtlich überrascht und fanden zunächst nur schlecht ins Spiel. So hatten die Tigers mehrmals die Möglichkeit auszugleichen und sogar in Führung zu gehen. Doch Pech im Abschluss und zwei verworfene Siebenmeter stärkten die Kölner, und so konnten die Gäste bis zur Halbzeit mit 3 Toren in Führung gehen (11:14).

Die Rheinbacher blieben jedoch auch in der zweiten Halbzeit ständig in Schlagweite und bäumten sich ab der 40. Minute noch einmal auf. Basierend auf einer sicheren Abwehr und endlich guten Ideen im Angriffsspiel glichen die Tigers in der 47. Minute zum ersten Mal aus (22:22).
Sowohl die Spieler als auch die Zuschauer merkten, dass in diesem Spiel etwas zu holen war und demensprechend entwickelte sich auch die Stimmung in der Halle. Jeder Akteur auf dem Spielfeld kämpfte und als Yannick Moecke die Rheinbacher 2 Minuten vor dem Ende mit 27:26 in Führung brachte stand die Halle Kopf.
Leider blieb man dann jedoch glücklos, kassierte zwei weitere Gegentreffer und lag bis 5 Sekunden vor Schluss mit einem Tor hinten. In der letzten Aktion des Spiels verwandelte Jakob Kazimierski einen Wurf aus 9 Metern zum 28:28 Endstand und bescherte den Rheinbachern den ersten Punkt im Jahre 2022. Ein Punkt, der von den Rheinbachern mit gutem Gewissen gefeiert werden konnte wie ein Sieg.

Die Zuschauer sahen am Samstagabend eine endlich konstant stark auftretende zweite Mannschaft. Diese Leistung macht im Kampf um den Klassenerhalt Hoffnung für die kommenden Spiele und die folgende Abstiegsrunde.
Am 29.01. geht es für die Tigers nun nach Kuchenheim zum Derby gegen den TV Palmersheim.

Es spielten: Sandmann (TW), Beier (TW); Preußner (1), Krahforst, Behr (1), Grommes (3), Moecke (6), Boehnert (1), Schulz, Schoenenberg, Schwarz (5), Kazimierski (8), Hochguertel (3).

RTV-M1883 III – Kreisliga BES

SG Ollheim-Straßfeld II – RTV-M1883 III 25:26 (19:14)

wSG Voreifel I – Mittelrhein Landesliga

wSG Voreifel I – SV Eilendorf 17:21 (7:9)

wSG Voreifel II – Kreisliga BES

VfB Schleiden – wSG Voreifel II 29:25 (16:10)

RTV-M1883 Nachwuchs

TuS Niederpleis – RTV-M1883 B-Jgd. 30:24 (14:10)

Spieltag 15./16.01.2022

RTV-M1883 I – Regionalliga Nordrhein

RTV-M1833 mit starker Gegenwehr beim Spitzenteam aus Aldekerk

Die Regionalligahandballer des RTV-M1883 haben nach der Weihnachtspause beim Spitzenteam TV Aldekerk eine starke Leistung gezeigt.
Als krasser Außenseiter angereist hielt der RTV die Partie lange offen, musste sich aber dennoch mit 28:22 (12:11) geschlagen geben.

„Wir haben vor allem defensiv ein gutes Spiel abgeliefert“, sagte Trainer Schwolow, „Die Mannschaft hat gut gekämpft und wir waren lange dran. Doch die Anzahl der einfachen technischen Fehler in unserem Angriffsspiel ist einfach zu hoch, um sich am Ende auch einmal für die kämpferische Leistung zu belohnen“.

Der RTV vergab in der Anfangsphase zwei Tempogegenstöße und einen Siebenmeter und lag in der 4. Minute mit 4:0 zurück. Doch von dem schnellen Rückstand ließ man sich nicht beirren. Angeführt vom überragenden Marcel Kurth, der nach langer Verletzungspause sein Comeback gab und mit 9 Treffern herausragte, verkürzten die Gäste auf 4:3 (10.) und kämpften sich nach einem 9:5-Rückstand (17.) bis zur Pause auf 12:11 heran.

Nach dem Wiederanpfiff konnte der RTV in der 38. Minute sogar zum 15:15 ausgleichen. Nach Rheinbacher Ballverlusten setzte sich der Gastgeber anschließend mit einem 4:0-Lauf auf 19:15 (42) ab.
Der RTV ließ sich nicht entmutigen und mit einem Doppelschlag verkürzte Florian Genn in der 52. Minute auf 22:20. In der Schlussphase erhöhte Aldekerk dann zum 28:22-Endstand.

Es spielten: Elias Hoven (TW), Leon Thürnau (TW), Timm Schwolow 4, Marcel Kurth 9, Nico Eusterholz 2, Wolfram Goetz 1, Simon Ollefs 2, Florian Genn, Milan Künkler, Lukas Kazimierski, Julian Stoetzel, Marius Schmitz und Motoki Sato.

RTV-M1883 II – Verbandsliga Mittelrhein

RTV-M1883 II verliert nach starker zweiter Hälfte knapp in Bocklemünd

Am vergangenen Sonntag waren die RTV-Tigers beim direkten Tabellennachbarn HSV Bocklemünd zu Gast. Aufgrund der Tabellensituation hofften die Rheinbacher auf einen Sieg in Köln, um mit den Bocklemündern gleichziehen zu können.

Der RTV, der mit einem sehr breiten Kader anreisen konnte, startete zunächst gut in die Partie und führte nach einer Minute bereits mit 0:2. Doch eine 2-Minuten-Strafe gegen Jakob Kazimierski brachte die Gäste aus Rheinbach aus dem Konzept.
Die Hausherren fanden sich immer besser zurecht und zeigten vor allem in der Abwehr eine sehr starke Teamleistung. So setzten sich die Kölner immer weiter ab und gingen mit einer 8 Tore Führung (16:8) in die Halbzeit.

Dieser Trend schien sich zunächst auch in der zweiten Hälfte fortzusetzen und Bocklemünd erhöhte auf ein 20:10 (35.). Die Rheinbacher hatten das Spiel jedoch noch nicht abgeschrieben und mobilisierten noch einmal ihre Kräfte.
Mit einer guten Abwehrleistung blieb man 7 Minuten lang (35. – 42.) ohne ein einziges Gegentor und ließ sich auch nicht durch die 3. Zeitstrafe und die darauffolgende rote Karte gegen Johannes Behr (36.) beirren.
Doch diese starke Phase reichte nicht, um den großen Vorsprung des HSV Bocklemünd einzuholen und die Hausherren brachten das Spiel schließlich locker über die Zeit.
2 Minuten vor Schluss erzielte Theo Preußner den letzten Treffer der Partie zum 26:22 Endstand. So belohnten sich die Rheinbacher leider nicht für eine starke zweite Halbzeit und bleiben im neuen Jahr weiterhin auf Tabellenplatz 16.

Am nächsten Wochenende geht es für Mannschaft von Trainer Gordon Müller zu Hause in der Berliner Straße gegen den Tabellendritten aus Köln-Wahn.

Es spielten: Sandmann (TW), Beier (TW); Voss, Preußner (2), Krahforst, Behr, Grommes (3), Stauffenegger (1), Moecke (2), Boehnert, Wiertz (1), Schulz, Schwarz (5), Kazimierski (8)

RTV-M1883 Nachwuchs

RTV-M1883 C2-Jugend – TuS Niederpleis 17:21 (10:8)

Back to top