Turn-Verein Rheinbach 1905 e. V. 02226-10899

Aktuelles

Handball: Trainerduo Hammann/Schwolow verlängert – Harzverbot erschwert die Kaderplanung

Vor dem Rückrundenstart kann der RTV-M1883 die ersten Personalentscheidungen verkünden. So wird das Trainergespann Jan Hammann und Dietmar Schwolow auch in der kommenden Saison beim Regionalligisten an der Seitenlinie stehen. Hammann, der seine Spielerkarriere aus gesundheitlichen Gründen Anfang 2019 beenden musste, spricht die Sprache der Spieler, während Schwolow, der in seiner dritten Amtsperiode beim RTV-M1883 in die 26. Spielzeit gehen wird, die notwendige Erfahrung mitbringt. „Die Chemie stimmt und die Abstimmung beim Training und beim Coaching klappt hervorragend, “ so Jan Hammann über das Teamwork. Auch die Kaderplanung läuft auf Hochtouren, wobei das beim Training bestehende Harzverbot die Gespräche mit den Spielern erschwert. Bekanntlich hat die Stadt Rheinbach dem RTV Ende Oktober 2019 mitgeteilt, dass unter der Woche beim Training kein Harz mehr benutzt werden darf. Seitdem warten die Spieler auf eine Lösung, die der RTV-Vorstand eigentlich bis zur Winterpause versprochen hatte. „Die Signale der Spieler für die kommende Saison sind zwar durchweg positiv, aber einige Leistungsträger wollen erst einmal abwarten, ob der Verein das Harzproblem endlich nachhaltig lösen kann“, hat Schwolow Verständnis für das Zögern der Spieler. Zumindest auf der Torwart-Position herrscht aber bereits Klarheit. Niklas Funke hat sich aus gesundheitlichen Gründen dazu entschieden, seine Torwartklamotten am Ende der Saison an den Nagel zu hängen. So wird der RTV mit dem Torhüterduo Elias Hoven und Leon Thürnau in die neue Spielzeit gehen.

Back to top